Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.322
Neue User19
Männer195.777
Frauen194.714
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von melli0201

    Weiblich melli0201
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ottilisl

    Weiblich Ottilisl
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dyna6

    Maennlich Dyna6
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von jonic12

    Maennlich jonic12
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von leuchtendleer

    Weiblich leuchtendleer
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tessler

    Maennlich Tessler
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Derudo453

    Weiblich Derudo453
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von NDspeedy0699

    Maennlich NDspeedy0699
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von malii1704

    Weiblich malii1704
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johnf247

    Maennlich Johnf247
    Alter: 6 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

warzen arghhhh

(849x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Boring_Joint

21.05.2006 14:48:29

Boring_Joint

Profilbild von Boring_Joint ...

ekel sinds nur an bestimmten körperstellen^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sushi_15

21.05.2006 14:49:15

sushi_15

sushi_15 hat kein Profilbild...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SanSiro

21.05.2006 14:50:38

SanSiro

SanSiro hat kein Profilbild...

Themenstarter
SanSiro hat das Thema eröffnet...

@boring

wo denn zum beispiel

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rejouissance

21.05.2006 14:51:06

Rejouissance

Profilbild von Rejouissance ...

also die tinktur, die man in der apotheke kaufen kann, die ist gut und meine mutter meint immer, so ne pflanze (da kommt so gelber saft ausm stengel), die soll dagegen helfen.

rausschaben kenn ich auch, aber neeeee... nimm lieber die tinktur

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von cause_havoc

21.05.2006 14:51:25

cause_havoc

Profilbild von cause_havoc ...

rausschneiden....gibt ne kleine aber feine narbe und wie schon erwähnt wurde bist du sie über nacht los...das macht scho was her!^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SanSiro

21.05.2006 14:51:59

SanSiro

SanSiro hat kein Profilbild...

Themenstarter
SanSiro hat das Thema eröffnet...

ich habs jetzt mal mit nem scharfen messer versucht und blute wien abgestochenes schwein^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rejouissance

21.05.2006 14:51:59

Rejouissance

Profilbild von Rejouissance ...

@themenstarter
vlt is auch gerade das das problem *g*. man soll sich nämlich nicht so oft waschen

nee, mal ehrlich wohe kommt das!?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von kleinesili

21.05.2006 14:52:10

kleinesili

kleinesili hat kein Profilbild...

bah eckelhaft xD

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rejouissance

21.05.2006 14:53:23

Rejouissance

Profilbild von Rejouissance ...

Wie entstehen Warzen?



Warzenviren gelangen durch kleine Verletzungen in die obere Hautschicht. Sechs Wochen oder auch erst mehrere Monate nach der Infektion verdickt und verhornt sich an der Eintrittsstelle die Haut und bildet die unschönen Wucherungen.


In den infizierten Hautzellen vermehren sich die Viren und werden an der Oberfläche wieder freigesetzt. Durch Berühren der Warze kann man sich dann also anstecken, insbesondere wenn man kleine Risse in der Haut hat.


Warzen können auch indirekt ansteckend sein, beispielsweise in Duschräumen von Schwimmbädern.


Die Empfänglichkeit für Warzen ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Der Grund dafür ist unbekannt. Schlecht durchblutete, kalte oder schwitzige Hände und Füße sind anfälliger. Auch Personen mit dünner, trockener Haut leiden häufiger unter Warzen, obwohl sie bei älteren Menschen weniger oft auftreten.



Wie werden Warzen diagnostiziert?

Das Erscheinungsbild der Warze und der Ort, an dem sie auftreten, sind zur Diagnose meist schon ausreichend. An Händen und Füßen sind es raue, oft erhabene Knoten mit unregelmäßiger, schuppiger Oberfläche. In der Mitte weisen sie manchmal kleine schwarze Punkte auf. Warzen an der Fußsohle (Plantarwarzen) verteilen sich zusätzlich manchmal mosaikartig. An Stellen, die großem Druck ausgesetzt sind, werden sie an der Fußsohle manchmal auch zu schmerzhaften Dornwarzen. Im Gesicht und am übrigen Körper treten plane Warzen oft als unscheinbare rötliche, leicht raue Erhebungen auf. In der Genitalregion wachsen Feigwarzen als kleine Erhebungen, die später ein blumenkohlartiges Aussehen annehmen und unbehandelt ziemlich groß werden können (Buschke-Löwenstein-Tumor).

Zudem kann der Hautarzt die Warze mit Essigsäure betupfen. Sie färbt sich dann im Gegensatz zur restlichen Haut weiß. So kann er auch nicht sichtbare Infektionsstellen entdecken.



Wie behandelt man Warzen?

Es sind verschiedene Heilmethoden im Umlauf, deren Heileffekt nicht zweifelsfrei feststeht, oder zumindest umstritten ist. Da Warzen in vielen Fällen von selbst abheilen, kann manchmal nicht gesagt werden, ob die Heilung auf die Therapie zurückgeführt werden kann, oder nicht. Die Behandlung hängt vom Warzentyp ab:



Handelsübliche Warzentinkturen oder Warzenpflaster enthalten Säuren wie Salicylsäure oder Milchsäure, die das von den Viren hervorgerufenen Hautgebilde wegätzen. Man muss vorsichtig sein, dass man beim Auftragen die gesunde Haut nicht verletzt. Zum Schutz kann man vorher etwas Zinkpaste um die Warze auftragen. Die Mittel wirken nicht gegen die Viren selbst, deshalb muss man die Behandlung lange durchführen, bis wirklich die ganze Warze und mit ihr die Viren verschwunden sind. Sie werden häufig bei gewöhnlichen Warzen eingesetzt.


Dornwarzen werden in den meisten Fällen beim Arzt oder Hautarzt vereist, ausgeschabt, elektrisch verschorft oder gelasert. Diese bahndlung kann in manchen Fällen Narben hinterlassen.


In der Homöopathie werden Verdünnungen aus Thuja-Extrakt eingesetzt. Diese Lösungen sind entweder zum Einnehmen oder zum Auftragen.


Häufig sind mehrere Behandlungen notwendig, da sich Warzen zum Teil hartnäckig halten oder sich erneut bilden.



Was können Sie selbst tun?



Wenn Sie über 45 Jahre alt sind oder sehr viele Warzen haben, gehen Sie zum Arzt. Dieser schließt aus, dass eine der Warzen eine bösartige Wucherung darstellt.


Tragen Sie Badeschuhe, wenn Sie in ein Schwimmbad, die Sauna oder ähnliche öffentliche Einrichtungen gehen.


Vermeiden Sie eigene chirurgische Maßnahmen an der Warze. Wenn Sie selbst an der Warze schneiden, bohren oder beißen, besteht die große Gefahr, dass Sie erneut Viren freisetzen und sich oder andere damit anstecken.


Damit die Lösungen und Pflaster richtig wirken können, müssen Sie die weggeätzten Hautzellen vor jeder neuen Behandlung vorsichtig abtragen. Das geht am besten nach einem Bad mit einem Bimsstein. Achten sie dabei darauf, dass die behandelten Stellen nicht zu bluten beginnen.


Es gibt viele alte Hausmittel wie Warzen besprechen, bei Vollmond eine Schnecke über die Warze kriechen lassen, geheimnisvolle Kräutertinkturen. Wenn die Warzen dadurch tatsächlich verschwinden, hilft aus medizinischer Sicht nicht das Mittel selbst, sondern der Placebo-Effekt. Oder das körpereigene Abwehrsystem hat nach einiger Zeit sowieso erfolgreich eine Selbstheilung eingeleitet.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von hennsie

21.05.2006 14:54:53

hennsie

hennsie hat kein Profilbild...

hahahahhahahahahahahaha
seit ihr hässlich

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von makoo134

21.05.2006 14:55:17

makoo134

Profilbild von makoo134 ...

"Zauber gegen Warzen

Gehe in einer Nacht bei zunehmendem Mond (oder bei Vollmond) ins Freie. Entzünde eine weiße Kerze. Nimm eine Speckschwarte, streiche damit über die Warze und sprich:

"Was ich sehe, das mehre sich.
Was ich bestreiche, verzehre sich."

Erst bei dem zweiten Teil des Satzes wird die Warze bestrichen!!! Wiederhole dieses dreimal.
Danach nimm die Speckschwarte und vergrabe sie im Garten. Wenn die Speckschwarte verrottet ist, wird die Warze verschwunden sein!!!
Noch ein kleiner Tipp: Um die Zersetzung der Schwarte zu beschleunigen, kann sie auch auf dem Komposthaufen vergraben werden. Nach ca. 6 bis 8 Wochen wird die Warze abfallen. Ich selbst habe das schon häufiger erfolgreich ausprobiert. Allerdings einmal hatte ich mit dem Vergraben große Probleme, da ich mir eine klirrendkalte Winternacht dafür ausgesucht hatte und ich mit dem Pickel ein Loch in den hartgefrorenen Boden schlagen musste
Wem dies Methode zu mystisch ist, der kann auch versuchen, die Warzen mit Salzwasser zu behandeln. Besonders bei Warzen an den Händen und Füßen kann man das leicht durch ein tägliches Bad machen. Und auch das Beträufeln mit frischem Schöllkrautsaft hilft gegen Warzen."

Naja, ein Versuch ist es Wert!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Zeichentrick
Galileo Erfindung...
poesiealbum
handy midi datei???hilfeeee
Schnelle HILFE in Deutsch


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online