Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.378
Neue User1
Männer195.800
Frauen194.747
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Krutops

    Maennlich Krutops
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Gehunter

    Maennlich Gehunter
    Alter: 60 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Wärmedämmung beim Altbau

(525x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von puuubaer

09.05.2006 23:38:37

puuubaer

Profilbild von puuubaer ...

naja die wohnraumlüftung würde ich nur bei passiv häuser nehmen. in dem falle würde auch nur die wohnraumlüftung als heizung reichen. und bei altbauten eine wohnraumlüftung nachzurüsten ist doch sehr kompliziert. am besten wärmepumpe z.b. von alpha innotec mit erdreich oder außenluft nutzung

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iva23

09.05.2006 23:42:37

iva23

iva23 hat kein Profilbild...

Die Wärmepumpe auf jeden Fall aus den Ländern, wo man sich bereits damit auskennt, wie Schweden etc -- empfehlenswert ist da NIBE. Kompliziert ist die Nachrüstung vielleicht für einen Laien, keineswegs für einen Fachmann, und gerade für einen Altbau ist es empfehlenswert, und kostenersparend.
Solar rentiert sich nicht , jedenfalls in Deutschland nicht-- oder wie Du sagst für Brauchwasser

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

09.05.2006 23:43:50

ray22

Profilbild von ray22 ...

hmm ich bin für geothermie ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

09.05.2006 23:45:16

ray22

Profilbild von ray22 ...

mist hängt ja mit wärmepumpe zsamme

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von puuubaer

09.05.2006 23:50:33

puuubaer

Profilbild von puuubaer ...

naja alpha innotec kennt sich damit aus.......die bauen nur wärmepumpen und wohnraumlüftung.naja gehört ja mit dazu und stellt auch für siemens her.

aber kann man mit einer wohnraumlüftung im altbau bei teilweise 120W/m² ausreichend heizen?.....denn nur zu dem zweck der lüftung lohnt es sich doch nicht auf´m altbau

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Haye

09.05.2006 23:58:32

Haye

Profilbild von Haye ...

Wärmedämmung mit Syropor. haben wir letztes jahr sommer gemacht.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iva23

10.05.2006 00:01:00

iva23

iva23 hat kein Profilbild...

Wenn man nach der Energieeinsparverordnung umbaut, und das Haus entsprechend isoliert, kann man mit weniger als 50W m2 rechnen.
Alpha ist , trotz Arbeit für Siemens gänzlich unbekannt... vielleicht haben die ja zukünftig mal Referenzen.
Im übrigen spreche ich von einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.
Das Haus ist dann dicht, die Anlage macht sich die Wärme wieder zu nutze.
Wenn der Altbau korrekt saniert wird, ist es ein Niedrigenergiehaus, was natürlich kein Passivhaus ist, aber dem ähnelt, sinngemäß.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von mr_mumpitz

10.05.2006 00:10:03

mr_mumpitz

Profilbild von mr_mumpitz ...

also bei ner freundin von mir wurden 3fach verglaste fenster eingebaut (isolieren auch den schall seeehr gut),
dann wurde rings um den keller von aussen auch noch isoliert (auch gegen feuchtigkeit)...
aber ich bin kein profi...ich übernehme keine haftung^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von puuubaer

10.05.2006 00:17:12

puuubaer

Profilbild von puuubaer ...

ne firma die zu 80 -90 in schweiz und ,... liefert weil die deutschen sich NOCH nicht so recht ran wagen. und wenn dann mehr in bayern als hier im norden. aber die nachfrage steigt bei der jetzigen gas und ölpreis entwicklung,........naja egal.

also ein atbau wo die fassade gedämmt werden muss, das dach erneuert, die fenster eventuell auch noch auf altem stand der technik und dann noch wohnraumlüftung wer soll das bezahlen ......da wäre neu bauen doch schon preiswerter. denn bei solch modernisierungen kommt oft noch elektrik,... dazu. aber glaubst du das in solchen fällen die wohnraumlüftung ausreicht zum heizen???. den brauchwasser muss auch erwärmt werden. womit die wohnraumlüftung im bivalenten betrieb mit einer anderen heizung wäre, welche meist auch modernisiert werden muss. da kann man doch gleich eine monovalente betriebsart wählen und nur wärmepumpe,...... nehmen ohne wohnraumlüftung. also mich überzeugt dies system nur bei passiv häusern oder ähnliche niedrigenergie bauweise im neubau bereich. naja bei passiv ist es glaub ich vorschrift ......irgendwie muss ja auch luft in´s haus.

aber ich lasse mich gern überzeugen............ist ja auch nicht mein fachgebiet.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iva23

10.05.2006 00:22:46

iva23

iva23 hat kein Profilbild...

Die kontrollierte Wohnraumlüftung steht auch in Verbindung mit einer Wärmepumpe. Ob es sich lohnt, ist eine Rechensache, aber stand auch hier nicht zur Debatte ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von puuubaer

10.05.2006 00:30:26

puuubaer

Profilbild von puuubaer ...

naja bei der wohnraumlüftung die du meinst wird die energie der luft aufgenommen und im verdichter auf höheres niveau gebracht womit wieder wärme frei gesetzt werden kann. dies ist ansich eine wärmepumpe. wärmepumpen wie ich sie meine arbeiten ansich nach dem gleichen prinzip. nur das was ich meine ist etwa die gleiche art der erwärmung aber keine lüftung. naja ok im prinzip geb ich dir recht. unser unterschied liegt nur in den kosten die ja nicht zur debatte stehen. was du meinst ist natürlich besser aber oft sehr aufwändiger.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Apple iPhone schwach beim Kältetest
Soziale Aspekte beim Handeln nach dem ökonomischen
brauche hilfe beim konjunkturzyklus
beim Bäcker...
Piepstöne und kein Bild beim Laptop


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online