Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder398.781
Neue User16
Männer196.468
Frauen195.482
Online5
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.568
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von isipisi1007

    Weiblich isipisi1007
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von qwertzuiop123

    Weiblich qwertzuiop123
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Proki15

    Weiblich Proki15
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lenabauer

    Weiblich lenabauer
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Affenhaus

    Weiblich Affenhaus
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Phil1234

    Maennlich Phil1234
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xxJane-Doexx

    Weiblich xxJane-Doexx
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Duschten

    Maennlich Duschten
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von fst443

    Maennlich fst443
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von CEwersbach

    Weiblich CEwersbach
    Alter: 46 Jahre
    Profil

     
Foren
Computer & Internet
Forum durchsuchen:

 
Thema:

W-LAN

(181x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von happybutcher

07.11.2005 23:18:44

happybutcher

Profilbild von happybutcher ...

Themenstarter
happybutcher hat das Thema eröffnet...

Hi Leute,

ich habe z.Zt. ein DSL-Modem, welches mit meinem neuen LapTop verbunden ist. Der hat nun W-LAN an Bord. Was muss ich nun ersetzen/hinzufügen, um kabellos zu surfen?
Bitte gebt mir Tipps, bin noch nicht im T-Punkt gewesen.
Thnx

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Der_Defto...

07.11.2005 23:20:17

Der_Defto...

Der_Deftonesgott hat kein Profilbild...

naja du bruachst eine funkfähigen rputer und dann entweder ne W-lan karte oder nen Wlan usbstick...gibts ja inziwschen auch von fitz zum beispiel...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von OPENYOUREYES

07.11.2005 23:21:25

OPENYOUREYES

Profilbild von OPENYOUREYES ...

das einzigste was du jetzt noch brauchst ist ein W-LAN-Router

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sk439

07.11.2005 23:21:51

sk439

Profilbild von sk439 ...

genau also der router sollte schon w-lan haben

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von happybutcher

07.11.2005 23:24:59

happybutcher

Profilbild von happybutcher ...

Themenstarter
happybutcher hat das Thema eröffnet...

Setz ich den zwischen Modem und LapTop der ganz anstelle des Modems?

Danke für die zügige Hilfe!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von OPENYOUREYES

07.11.2005 23:26:11

OPENYOUREYES

Profilbild von OPENYOUREYES ...

den schließt du nach dem Modem an!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sk439

07.11.2005 23:26:51

sk439

Profilbild von sk439 ...

oder holst dir ein W-Lan MOdem

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sk439

07.11.2005 23:29:08

sk439

Profilbild von sk439 ...

Schritt für Schritt - WLAN Funknetzwerk einrichten



Das Einrichten eines WLAN-Netzwerkes ist im Grunde genommen gar nicht so schwer. Hat man erst einmal die WLAN-Karte, muss man in der Regel nur noch wenige Schritte vornehmen, um seinen Rechner über das Funknetzwerk mit den anderen Rechnern im Netzwerk zu verbinden. In Windows XP sind die Funktionen bequem einstellbar und relativ übersichtlich dargestellt. Benutzer älterer Betriebsysteme sollten lieber auf die mitgelieferte Software zurückgreifen.



IP-Adresse: "Hausnummer" des Rechners



Bevor wir aber damit beginnen, sollte man sich im klaren sein, was eine IP-Adresse ist. Eine IP-Adresse wird jedem Rechner in einem Netzwerk zugewiesen und macht ihn somit eindeutig identifizierbar in einem Netzwerk. Man hat nun die Möglichkeit, einem Rechner manuell eine IP-Adresse zuzuweisen (beispielsweise 192.168.0.2, SubNetMask 255.255.255.0) oder sie automatisch zuweisen zu lassen (DHCP). Sollte also nach dem Einrichten des WLAN-Netzwerks Fehler auftreten, sollte man hier nach Fehlern schauen. Um die Einstellungen für die IP-Adresse zu ändern, klickt man auf "Eigenschaften von Netzwerkumgebung"-"Drahtlose Netzwerkverbindung".


So richtet man die IP-Adresse ein



Einrichten des WLAN-Netzwerkes



Um das WLAN-Netzwerk einzurichten, bleibt man in dem gleichen Menü. Unter der Registerkarte "Drahtlose Netzwerke"muss man eigentlich nur wenige Schritte vornehmen:


Registerkarte für das Drahtlose Netzwerk. Hier gibt man
die Netzwerke an, mit denen man sich über das WLAN ver-
binden möchte

1. WLAN-Netzwerke erkennen sich an der SSID. Wenn man auf "Hinzufügen" klickt, öffnet sich ein neues Fenster. Hier muss man nun lediglich den Namen der SSID eingeben, der für das Netzwerk ausgewählt wurde. Damit alle Rechner miteinander kommunizieren können, muss die SSID überall gleich sein. Die SSID stellt sozusagen den Stadtbezirk bzw. die Stadt dar, wobei die IP-Adresse die Hausnummer des einzelnen Rechners angibt. Wer möchte, kann noch die Datenverschlüsselung aktivieren, damit der unerlaubte Zugriff anderer unterbunden wird. Dazu muss man einen Netzwerkschlüssel (=Passwort) angeben, der auf allen Rechnern eingegeben werden muss.


Hinzufügen eines WLAN-Netzwerkes - Entscheidend
sind hier die SSID und die Einstellung für AD-Hoc (unten)

2. Es gibt den AD-HOC-Modus für die Verbindung zwischen zwei Rechnern direkt. Wird das WLAN-Netzwerk über einen Accesspoint betrieben, muss man Infrastructur angeben. Bei Windows kann man das beim Hinzufügen einstellen. Wenn man sich das obige Bild anschaut, kann man ein Häkchen bei "Dies ist ein Computer-mit-Computernetzwerk..." aktivieren. Wenn man dies macht, wird der AD-Hoc-Modus benutzt, so dass man mit anderen Rechnern direkt verbunden wird. Lässt man das Häkchen weg, so erhält man Zugriff über den Accesspoint, der sich irgendwo im Netzwerk befindet. Die Rechner müssen dann natürlich die gleiche SSID haben wie es bei dem Accesspoint eingestellt wurde. Zur Erläuterung: Ein Accesspoint ist eine Art Sendestation, um das Funksignal zu erweitern und kann mit einem Netzwerk-Hub verglichen werden.



Unter der Rubrik "Erweitert" kann man angeben, mit welchen Netzwerken man zugreifen möchte. Es ist es beispielsweise erwünscht, nur auf Accesspoints zuzugreifen, so aktiviert man das Häkchen bei "Nur Zugriffspunktnetzwerke (Infrastructure)". Wen es stört, dass das System sich ständig mit unerwünschten Netzwerken automatisch verbindet, der sollte das Häkchen bei "Automatisch mit nicht bevorzugten Netzwerken verbinden" entfernen.



Sicherheitmaßnahmen



Viele Anwender, die ein WLAN einsetzen, gehen sehr fahrlässig damit um. In einem normalen Kabelnetzwerk sind bestimmte Sicherheitsmaßnahmen nicht so tragisch, denn das Netzwerk ist physisch begrenzt, was ja beim WLAN nicht der Fall ist. Jeder, der sich in der Nähe befindet, kann die Funkdaten empfangen.

Wichtig ist nun, dass niemand unerwünschtes sich in das Windows-Netzwerk einklinken bzw. auf Daten eines Rechners zugreifen kann. Man muss daher das Windows-Netzwerk absichern. Eine nützliche Methode ist, eine Firewall zu installieren, denn diese blockiert jeglichen Zugriff von außerhalb. Da es aber in großen Netzwerken sehr aufwendig ist, auf jeden Rechner eine Firewall zu installieren, gibt es die Möglichkeit, das Netzwerk zu verschlüsseln.

Hier gibt man lediglich einen gemeinsamen Netzwerkschlüssel auf jedem jedem Rechner an, der dann verschlüsselt wird (WEP 128 Bit). Möchte nun ein fremder Eindringling sich im Netzwerk authorisieren, muss er erst einmal an das Passwort herankommen. Dies ist eine einfache un effektive Möglichkeit, sein WLAN-Netzwerk abzusichern.

Hinweis: Viele Anwender erschrecken, wenn sei ein fremdes Netzwerk in den bevorzugten bzw. verfügbaren Netzwerken sehen. Dann stellt sich oftmals zuerst die Frage "Hat sich jemand unbemerkt bei mir eingeloggt?" und es macht sich ein wenig Panik breit. Aber kein Grund zur Sorge, denn wenn in dieser Rubrik fremde Netzwerke erscheinen, so hat man sich mit seinem Rechner in ein fremdes Netzwerk eingeloggt und nicht andersgerum.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Chattertreffen???
super video!
Movie
Hilfe Pc Problem Windows Vista
No Expression


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

5 Mitglieder online