Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.564
Neue User1
Männer195.884
Frauen194.849
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Stihl0815

    Maennlich Stihl0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von referatenglisch

    Weiblich referatenglisch
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

     
Foren
Gedichte & Philosophie
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Unerklärliches

(4109x gelesen)

Seiten: « 8 9 10 11 12 13 14 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von JoeNee

02.09.2005 18:10:29

JoeNee

Profilbild von JoeNee ...

@ lilromka

Die Wissenschaft behauptet, dass alles aus nichts entstanden ist. Das hat nichts mit Glauben oder Religiosität zu tun. Soweit klar.

Nächste Frage: Woher kommt die menschliche Religiosität? Die Tiere leben naxch Trieben, haben somit keine Religiosität. Der Mensch schon. Jeder Mensch sehnt sich danach, zu wissen, was hinter allem steckt. Woher kommt das???????

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

02.09.2005 18:10:32

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Themenstarter
nomeimporta hat das Thema eröffnet...

ich denke man sollte der philosophie und dem nachdenken an themen keine grenzen setzen. das wäre ja kontraproduktiv. nur weil man die existenz von etwas nicht begreifft soll man nicht drüber nachdenken? im gegenteil. nur durch das nachdenken kann man erkenntnis gewinnen.

außerdem würde ich nicht religion und wissenschaft einander ausschließen lassen. auch wissenschaft kann verblenden. gerade wissenschaft ist doch sowas unbeständiges, das sich dauernd selbst wiedersprechen und korrigieren muss. oder ist die welt eine scheibe im zentrum des universums?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von morpheusio

02.09.2005 18:10:59

morpheusio

morpheusio hat kein Profilbild...

das is ansichtssache...

wenn es nich existiert... warum hat es einen namen??
ein nichts kann man nich hören nich sehn nich fühlen
un doch denken wir es würde existieren... das muss nich drauf hinauslaufen!!! wir benennen es un nehmen an es existiert... wer sagt das eig.?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

02.09.2005 18:14:06

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Themenstarter
nomeimporta hat das Thema eröffnet...

@morpheusio: jetzt misch nciht auch noch die sinne rein. das ist das unzuverlässigste teil an dir überhaupt! nur weil du etwas durch sinne nciht erfassen kannst, heisst es noch lange nicht, dass es das nicht gibt. und auch wenn dus erfasst, bist du noch weit davon entfernt zu wissen, wie es wirklich ist.

und das "nichts" zeichnet sich doch dadurch aus, das es die abwesenheit von allem ist. was willst du das gros fühlen? du kannst irgendwie voll nicht abstrakt denken. alles was nicht handfest und aufbereitet ist, existiert für dich nicht.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

02.09.2005 18:20:26

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Themenstarter
nomeimporta hat das Thema eröffnet...

hmmso...an alle überlebenden dieser gehirntortur: ists recht wenn wir uns auf eine unerklärbarkeit beschränken? den urknall?
ich würd gern mal ein paar überlegungen hören, die diese "unmöglichkeit" ansatzweise erklären könnten.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von morpheusio

02.09.2005 18:24:35

morpheusio

morpheusio hat kein Profilbild...

du widersprichst dir gerade ganz
gewaltig is dir das klar??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

02.09.2005 18:25:17

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Themenstarter
nomeimporta hat das Thema eröffnet...

klär mich auf, meister

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von morpheusio

02.09.2005 18:26:19

morpheusio

morpheusio hat kein Profilbild...

werd ich nich, ich geh jetzt in die stadt!!
viel spaß noch euch allen...

sonst komm ich hier nie mehr weg!! ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von lil.romka

02.09.2005 18:40:42

lil.romka

lil.romka hat kein Profilbild...

religion? was ist religion? woher stammt sie?
es ist lediglich etwas, was vom menschenzweifel an der welt geschaffen wurde, um sich am leben zu halten. sie hat ihren ursprung vor einer langen zeit erfahren, als die menschen noch nicht die wissenschaft hatten. es gab niemanden der sich mit der wahrheit befassen wollte/konnte/durfte. und alles durch die religion. die menschen sahen permanent der in unzugreifender ferne liegenden erlösung entgegen.
die religion war die antwort auf alles für die menschen;
-warum ist das gras grün?
-weil gott es so geschaffen hat.

-warum geht es mir so schlecht?
-weil gott mich für meine sünden in der vergangenheit bestrafen möchte.

-warum sterben unschuldige oder müssen leiden?
-weil gottes wege unergründlich sind...

Evolution und entwicklung sind die antwort auf die heutigen tatsachen. die wissenschaft gibt es auch noch nicht allzu lange. und zu behaupten, dass die wissenschaft zu negieren wäre, weil sie nich immer effizient ist, ist keinesfalls von richtigkeit.
theorien sind teil der wissenschaft, ein teil des wegen zur wahrheit und zum fakt.

warum sich der mensch danach sehnt es zu wissen, wieso, warum und wie? ganz schlicht; er ist neugierig. nun ist die heutige wissenschaft vielleicht ein wenig mehr auf geld aus als das wesentliche des atheismus zu verkörpern, stimmt. deswegen auch wegen der geldgier und an der freude des wohlstands.
der mensch will seit der renaissance nicht mehr ständig als mittel zum zweck darstehen. die kirche hat es sich im auge des menschen schon lange verscherzt mit ihren geschichten..
da vinci is das perfekte beispiel für einen menschen der nach aufklärung strebt.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

02.09.2005 18:47:31

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Themenstarter
nomeimporta hat das Thema eröffnet...

thema-rand, aber sehr interessant. du darfst aber religion und wissenschaft nicht so gegeneinander ausspielen. beide sind dafür da, dem mensch eine sicht der dinge zu geben an die er sich festhalten kann, sie versuchen die dinge zu ERKLÄREN.

ich würde mal sagen, die religion hat den anfang der wissenscaft gesetzt, mit den mythen. naturphänomene wurden mit götter-märchen erklärt. der sonnen-gott, der jeden tag über den himmel rast. der ernte-gott. der meeres-gott.
was du als wissenschaft bezeichnest ist dann die spätere vertiefung, berichtigung und in-formel-setzung dieser mythen.
trotzdem waren beide wegweiser für den menschen zur erklärung der welt. (die religion hatte dazu natürlich noch die funktion der moral-erhaltung, damit wir uns gegenseitig nicht die köpfe einreissen) da jetzt gewisse ansichten der kirche veraltet sind, haben sich die zweige getrennt.

und eigentlich wollte ich über UNERKLÄRLICHES trotz beider zweige hören

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von lil.romka

02.09.2005 18:58:39

lil.romka

lil.romka hat kein Profilbild...

nagut ich wollte auch nich zu offtopic werden. nur bei solchen dingen muss ich mich immer einmischen.

vorersteinmal: religion ist keine wissenschaft! man kann mit ihr nichts erklären in dem sinne, wie es diverse wissenschaften können.
es kann vielleicht als grundlegend für eine entstehung der heutigen forschung deklariert werden.

ein erfolgreiches konsequentes weltweites verbot von religion, könnte in meinen augen nicht nur glaubenskriege unterbinden (wie auch u.a. terroraktivitäten). es könnte die fortschreitung der entwicklungsländer und einen allgemein besseren wohlstand in der ganzen welt auslösen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: « 8 9 10 11 12 13 14 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
??Unerklärliches??...
Unerklärliches Phänomen?


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online