Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder400.784
Neue User7
Männer197.461
Frauen196.492
Online4
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.618
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Merto3568

    Maennlich Merto3568
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von b-vnny

    Weiblich b-vnny
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von frieall

    Weiblich frieall
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 2cool4school

    Maennlich 2cool4school
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Baba259

    Maennlich Baba259
    Alter: 34 Jahre
    Profil

  • Profilbild von turboellie

    Weiblich turboellie
    Alter: 34 Jahre
    Profil

  • Profilbild von utte

    Maennlich utte
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von stefan.ferge

    Maennlich stefan.ferge
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Fgj

    Maennlich Fgj
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von pinginwal

    Weiblich pinginwal
    Alter: 21 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

umfrage kinderangst

(501x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von rainbow_tear

07.11.2006 17:35:11

rainbow_tear

Profilbild von rainbow_tear ...

Themenstarter
rainbow_tear hat das Thema eröffnet...

hi leute
ich hab hier so ne nette ps<chologie hausaufgabe und beschlossen, euch damit zu belästigen
sind nur 4 fragen

1. bist du männlich oder weiblich?

2. wie alt bist du?

3. hast du kinder?

4. wie stehst du zu folgender aussage: "wenn ein kleines kind starke angst hat (zB im dunkeln, vor wasser, vor tieren oder vor dem alleinsein), dann sollte man ihm die ängste auch möglichst ersparen, denn wenn man es damit konfrontiert, werden sie noch stärker.

bitte gib an:
stimme ich voll zu 3 2 1 0 -1 -2 -3 lehne ich völlig ab

wenn du einwände gegen diese aussage hast, welche?


danke für eure antworten

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

07.11.2006 17:38:22

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

männlich
21


-2

man kann keine ängste beseitigen wenn man sich nich damit konfrontiert. ein schrittweises heranführen ist sinnvoll, eine schocktherapie denk ich ist nicht immer geeignet, aber am wirksamsten.

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iceangel125

07.11.2006 17:42:56

iceangel125

Profilbild von iceangel125 ...

weiblich
16
-1
ich denke nicht das man kinder völlig vor ihren ängsten schonen sollte denn so können sie ja nicht lernen damit umzugehen und die angst zu beseitigen.
man sollte die kinder langsam damit konfrontieren und immer ein bisschen mehr so können sie eher die ängste abbauen.
^-^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lesimir

07.11.2006 17:45:00

Lesimir

Profilbild von Lesimir ...

w
17
nein
-2
Kinder im Dunkeln einsperren, wenn sie Angst davor haben ist natürlich blöd, aber man sollte schon mal versuchen, ihnen nach Möglichkeit die Angst zu nehmen. Indem man sich zusammen mit ihnen auch mal Sachen anguckt, wo es dunkel ist, oder bei Angst vor Wasser und so was eben versucht, zusammen mit dem Kind da langsam ran zu gehen.
Wenn man sie panisch davor zu bewahren versucht, macht das doch erst Recht den Eindruck, dass das, was man da weghält, etwas gefährliches ist.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iceangel125

07.11.2006 17:47:06

iceangel125

Profilbild von iceangel125 ...

ich hab ein nein vergessen v.v also nein ich habe keine kinder ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von miautzi

07.11.2006 17:50:55

miautzi

miautzi hat kein Profilbild...

weiblich
16
nein
-1

Wenn man Kinder sozusagen in einen "golden Käfig" sperrt und sie vor allem beschützen will, is das der falsche Weg. Aber wenn man sie ganz auf sich allein stellt und in Gefahrensituationen oder wenn sie Angst haben alleine lässt, wirkt sich das, denke ich , auch negativ auf die Entwicklung aus...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

07.11.2006 17:52:04

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

1. bist du männlich oder weiblich?
männlich

2. wie alt bist du?
26

3. hast du kinder?
nein

4. wie stehst du zu folgender aussage: "wenn ein kleines kind starke angst hat (zB im dunkeln, vor wasser, vor tieren oder vor dem alleinsein), dann sollte man ihm die ängste auch möglichst ersparen, denn wenn man es damit konfrontiert, werden sie noch stärker.

bitte gib an:
stimme ich voll zu 3 2 1 0 -1 -2 -3 lehne ich völlig ab

-1

wenn du einwände gegen diese aussage hast, welche?

man sollte den kindern ihre ängste nehmen, indem man ihnen schritt für schritt an ihre änste heranführt.
eine schocktherapie, bei kleinen kindern, is total unangebracht.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Trancemaxxx

07.11.2006 17:52:33

Trancemaxxx

Profilbild von Trancemaxxx ...

männlich
23
keine
-1
sollte man nicht völlig ersparen meiner Meinung nach, weil ängsten sollte man sich stellen, und kinder völlig vor solchen Sachen wegzusperren erhöht den schock wenn sie doch ma damit konfrontiert werden, und das wird man immer mal

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von xFranzyx

07.11.2006 17:54:12

xFranzyx

Profilbild von xFranzyx ...

weiblich
18
nein, war aber ziemlich lange zeit sowas wie ne ersatzmutter für meine schwestern, daher sind sie für mich wie meine eigene kinder

Jedes Kind hat seinen eigenen Charakter, das eine ist ziemlich ängstlich, das andere weniger, das eine hält mehr aus, das andere weniger..
Im Allgemeinen finde ich aber, dass die Aussage nicht ganz zutreffend ist, da man ein Kind nicht vor allem beschützen kann. Sonst wird es später im Leben auch nicht klar kommen..man kann als Elternteil/o.ä. nicht immer wie ein Schutzengel um das Kind herumschwirren. Man kann nicht alles verhindern. Eine Gewisse Erfahrung muss ein Kind mit unangenehmen sachen machen, damit es auch im späteren Leben gut zurecht kommen kann. Allerdings sollte man, wenn man so vernünftig ist, ein Kind nicht mit fleis mit Dingen konfrontieren, wo man weis, dass das Kind panische Angst davor hat.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von rainbow_tear

07.11.2006 18:10:06

rainbow_tear

Profilbild von rainbow_tear ...

Themenstarter
rainbow_tear hat das Thema eröffnet...

gute antworten bis jetzt...

mich wundert, dass ihr, die alle keine kinder haben, nen wert zwischen null und minus 3 nennen..

die leute, die kinder haben, habemn mit einem wert zwischen 0 und 3 geantwortet

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von StrangeAngel

07.11.2006 18:17:25

StrangeAngel

StrangeAngel hat kein Profilbild...

weiblich
19
nein

1
ohne lernt es doch nichts

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch Umfrage Ebola
Abi Mündlich - Umfrage
Schüler für Umfrage gesucht
umfrage für meine moderationskollegen.
Umfrage News
Umfrage - Angst vor sozialer Sicherheit


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

4 Mitglieder online