Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.374
Neue User48
Männer195.797
Frauen194.746
Online5
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Gehunter

    Maennlich Gehunter
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von EddiBe

    Maennlich EddiBe
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Como

    Maennlich Como
    Alter: 61 Jahre
    Profil

  • Profilbild von JanetteScarlett

    Weiblich JanetteScarlett
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von vs19998

    Weiblich vs19998
    Alter: 18 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Über einige Davongekommene

(9815x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Byrix

22.06.2007 23:42:04

Byrix

Byrix hat kein Profilbild...

Themenstarter
Byrix hat das Thema eröffnet...

Halli Hallo liebe LEute....also ich habe das Gedicht interpretiert....allerdings fehlt mir noch etwas von der Analyse....ich weiß nicht, welche rhetorischen Mittel der Auto hier benutzt...Ich finde nur die Enjambements wieder^^ mehr nicht... :(
Kann mir evtl. jemand helfen, bitte????

Daaaaaaaanke!

Günter Kunert

Über einige Davongekommene

Als Mensch
Unter den Trümmern
Seines
Bombadierten Hauses
Hervorgezogen wurde,
Schüttelte er sich
Und sagte:
Nie wieder.

Jedenfalls nicht gleich.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Alexgegen...

22.06.2007 23:46:45

Alexgegen...

Profilbild von Alexgegenrechts ...

kein reim und keine gleiche silbenanzahl je vers (keine ahnung jetze wie das heißt) = chaos...

*mia ma ganz spontan um diese uhrzeit einfallen TU*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Byrix

22.06.2007 23:49:52

Byrix

Byrix hat kein Profilbild...

Themenstarter
Byrix hat das Thema eröffnet...

cool....vielen Dank
dann warte ich mal morgen und die nächsten Tage, was dir und den anderen noch schönes einfallt Daaaanke

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Alexgegen...

22.06.2007 23:52:58

Alexgegen...

Profilbild von Alexgegenrechts ...

keen ding...bin ich kumpel wie sau...mehr sau als kumpel... ;o)

ich übaleg mir noch was...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Byrix

23.06.2007 16:51:41

Byrix

Byrix hat kein Profilbild...

Themenstarter
Byrix hat das Thema eröffnet...

Wie findet ihr das hier???

Das Gedicht „Über einige Davongekommene“ von Günter Kunert ist ein Kriegsgedicht. Der Titel lässt vermuten, dass es um mehrere Menschen geht. Beim Lesen stellt man allerdings fest, dass es eigentlich nur um einen Menschen geht, was bedeutet dass der Titel etwas irreführend ist.

In dem Gedicht „Über einige Davongekommene“ geht es um die Frage, ob man wirklich aus der Geschichte lernen kann und um die Unbelehrbarkeit des Menschen. Es werden die Erfahrungen eines Menschen beschrieben, die anfangs ihn dazu bewegen nichts mehr mit dem Krieg zu tun haben zu wollen. Im letzten Vers wird allerdings deutlich, dass der Mensch von der Geschichte nichts gelernt hat, da er auf den Vers davor antwortet, dass er es nicht gleich wieder machen will.
Was er machen will wird hier nur dadurch deutlich, dass das ein Kriegsgedicht ist und damit also der Krieg gemeint ist.

Das Gedicht ist in zwei Strophen gegliedert, die deutlich unterschiedlich lang sind. Die erste Strophe besteht aus acht Zeilen, die zweite aus einem Vers.
Das ganze Gedicht ist ein Enjambement. Der Äußere Aufbau könnte sinnbildlich für die Trümmer und bombardierte Häuser stehen. Man würde sagen, dass der typische Gedichtaufbau gesprengt worden ist.
Ebenso ist zu bemerken, dass kein Reim und keine gleichen Silbenanzahl je Vers vorhanden sind.
Im sechsten Vers bemerkt man, dass man nicht genau weiß, warum er nun sich schüttelt. Sind es die Erfahrungen, die vom Krieg übrig geblieben sind oder was ganz anderes? Kunert macht durch die Worte „Unter den Trümmern“ und „Bombardierten Häuser“ dem Leser die ganze Situation sehr anschaulich.

Kunert schafft es die Botschaften sehr expressiv dem Leser zu vermitteln und verdeutlicht dem Leser, dass der letzte Vers der entscheidende ist, da dieser die Frage „Kann man aus der Geschichte lernen?“ in den Vordergrund zieht. Die Erfahrungen des Menschen lassen ihn den Krieg zunächst ablehnen, aber wir wissen auch, dass die Menschheit trotz der vielen negativen Erfahrungen mit Kriegshandlung immer noch nichts daraus gelernt hat und im Zweifelsfall zu kriegerischen Handlungen neigt. Das würde sich auch allerdings mit dem Decken, was für Kunerts Gedichte charakteristisch ist: Pessimistische Grundstimmung, Warnung vor dem Vergessen von Militarismus uns Faschismus.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lilith

24.06.2007 18:33:55

Lilith

Lilith hat kein Profilbild...

Ich find das ziemlich gut

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Byrix

24.06.2007 18:56:38

Byrix

Byrix hat kein Profilbild...

Themenstarter
Byrix hat das Thema eröffnet...

Cool^^......ich bin mir so unsicher wegen der Struktur^^
Wir haben bisher erst ein gedicht interpretiert...deshalb habe ich Probleme bei der Struktur noch :(^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Einige neue ...
Einige Weitere ...
Erörterung über Bücher, wäre nett wenn ihr meine E
Referat über Johann Hinrich Wichern
Brauche Hilfe bei informationen über den mascarpon


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

5 Mitglieder online