Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.507
Neue User6
Männer195.858
Frauen194.818
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Handan25

    Maennlich Handan25
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dr5ox

    Maennlich Dr5ox
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von egger_mario

    Maennlich egger_mario
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von shahad2017

    Maennlich shahad2017
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lu979ca

    Maennlich Lu979ca
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Nette551

    Weiblich Nette551
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Celinehaw

    Weiblich Celinehaw
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von MartinDD

    Maennlich MartinDD
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von cimbomlukizzz

    Weiblich cimbomlukizzz
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von tugba_skn

    Weiblich tugba_skn
    Alter: 15 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Saddam ist tot

(2287x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von TaxiDrive...

30.12.2006 11:54:44

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

Themenstarter
TaxiDriver2000 hat das Thema eröffnet...

Wie irakische Fernsehsender unter Berufung auf das Außenministerium in Bagdad berichteten, wurde der 69-Jährige kurz vor 06.00 Uhr Ortszeit (0400 MEZ) gehängt. Saddam sei mit einem Koran in den gefesselten Händen im Hinrichtungsraum erschienen, sagte der Sicherheitsberater der irakischen Regierung, Muwaffak Al-Rubai, der an der Hinrichtung teilgenommen hatte. Kurz vor Vollstreckung des Urteils sei ihm nochmals das Todesurteil und dessen Bestätigung durch ein Berufungsgericht verlesen worden. Saddam habe wie ein »gebrochener Mann gewirkt«, habe aber keine Reue gezeigt, berichtete Al-Rubai. Er habe es abgelehnt, mit verhülltem Kopf zu sterben.

Die Hinrichtung habe internationalem, irakischem und muslimischem Recht entsprochen, sagte Al-Rubai. »Von A bis Z« sei alles gefilmt und auf Fotos festgehalten worden. Rund sechs Stunden nach Hinrichtung zeigte das Staatsfernsehen »Al-Irakija« am Samstag Videobilder von der Exekution. Zu sehen waren zwei mit Henkersmützen maskierte Männer, wie sie dem 69- Jährigen ein schwarzes Tuch um den Hals binden und ihn dann mit auf dem Rücken gefesselten Händen in einen Raum zum Galgen führen. Die Scharfrichter, die ihm offensichtlich die Prozedur erläutern, legen ihm dann die Schlinge um den Hals und ziehen sie an. Danach wurde die Ausstrahlung abgebrochen. Saddam, der in einen schwarzen Mantel gekleidet war, wirkte gefasst und nachdenklich. Einige Male schluckte er.

Auch die Anwälte Saddams bestätigten die Hinrichtung. Wie Anwalt Curtis Doebbler dem US-Sender CNN sagte, wolle die irakische Regierung den Leichnam Saddams nicht der Familie übergeben, sondern in einem anonymen Grab beisetzen. Dagegen forderte eine Tochter Saddams die vorübergehende Beisetzung im Jemen. Wenn es die politischen Verhältnisse erlauben, solle ihr Vater dann später im Irak seine letzte Ruhe finden.

Die Hingerichteten waren am 5. November wegen des Massakers in dem schiitischen Ort Dudschail im Juli 1982 an 148 angeblichen Verschwörern zum Tod durch den Strang verurteilt worden. Ein Berufungsgericht hatte das Urteil am Dienstag bestätigt. Wie das staatliche irakische Fernsehen berichtete, wurde die Hinrichtung auf Fotos und Video festgehalten. Ausschnitte der Aufnahme sollten noch am Samstag veröffentlicht werden.

Anzeige

Saddam war wenige Stunden vor der Hinrichtung aus amerikanischem Gewahrsam den irakischen Behörden übergeben worden. Dies war eine Voraussetzung für die Vollstreckung des Urteils. Anzeichen für eine baldige Hinrichtung war auch die Aufforderung an die Anwälte Saddams gewesen, die persönliche Habe des Todeskandidaten aus dem Gefängnis abzuholen.

Entgegen anders lautenden Berichten sollen der Halbbruder von Saddam Hussein und ein ebenfalls zum Tode Verurteilter Ex-Richter noch nicht hingerichtet worden sein. Wie der US-Sender CNN unter Berufung auf al-Rubai berichtete, wurde die Hinrichtung von Barsan al-Tikriti und dem früheren Richter Awad al- Bandar jedoch auf einen anderen Tag verschoben. Dieser Tag solle »allein mit der Hinrichtung Saddams in historischer Erinnerung bleiben«, wurde Al-Rubai zitiert. Der arabischen Senders Al-Arabija hatte zuvor gemeldet, dass mit Saddam auch sein Halbbruder Barsan al-Tikriti und der frühere Richter Awad al-Bandar hingerichtet worden seien. Sie waren gemeinsam mit Saddam wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tode verurteilt worden.

US-Präsident George W. Bush ließ in einer Stellungnahme vom Freitagabend (Ortszeit) erklären, die Hinrichtung sei ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem demokratischen Irak, der sich selbst regieren und verteidigen könne und ein Verbündeter im Kampf gegen den Terrorismus werde, auch wenn sie die Gewalt im Irak nicht beenden werde. Die Vollstreckung der Todesstrafe sei zum Abschluss eines schwierigen Jahres für die Iraker und die US-Truppen erfolgt. Saddam habe ein faires Verfahren erhalten, das er den Opfern seines brutalen Regimes verweigert habe.

Ein US-Bezirksgericht in Washington hatte in der Nacht einen Antrag der Anwälte Saddams abgelehnt, mit dem diese in letzter Minute einen Aufschub der Hinrichtung erreichen wollten. Anwalt Curtis Doebbler sprach in einem Interview des US-Senders CNN von einem »ungewöhnlichen Schritt« des US-Gerichts. Die bevorstehende Hinrichtung Saddams nannte er eine Ungerechtigkeit, an die man noch lange denken werde.

Auch die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch kritisierte die Hinrichtung. Diese sei ein bedeutsamer Schritt weg von den Menschenrechten, hieß es in einer Erklärung. Das Verfahren gegen Saddam habe schwere Mängel aufgewiesen. Saddam sei zwar für schwere Menschenrechtsverletzungen verantwortlich, aber das könne die Todesstrafe als grausame und inhumane Bestrafung nicht rechtfertigen.

Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation hat die irakische Regierung durch ihre Einflussnahme auf den Prozess die Unparteilichkeit und die Unabhängigkeit des Sondertribunals in Frage gestellt. Die Verteidigung Saddams habe wichtige Beweismittel der Anklage nicht einsehen können. Es sei außerdem schwer vorstellbar, dass das Berufungsgericht die 300 Seiten lange Urteilsbegründung und die schriftliche Stellungnahme der Verteidigung ernsthaft in weniger als drei Wochen geprüft habe. Das Berufungsverfahren sei noch fehlerhafter gewesen als das eigentliche Verfahren.

Auch die Bundesregierung bekräftigte ihre grundsätzliche Ablehnung der Todesstrafe. Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler (SPD), äußerte zwar Verständnis für die Zustimmung von betroffenen Irakern. Die Bundesregierung habe immer erklärt, an den Verbrechen Saddam Husseins könne kein Zweifel bestehen, sagte Erler am Sonnabend im RBB-Inforadio. Er fügte jedoch hinzu: »Aber wir wenden uns gegen die Todesstrafe, egal wo sie angewandt wird.« Ähnlich äußerte sich die britische Regierung. »Wir treten für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe ein, unabhängig von dem jeweiligen Verbrechen«, erklärte Außenministerin Margaret Beckett. Großbritannien habe seine Ablehnung der Todesstrafe »der irakischen Regierung sehr deutlich klar gemacht, allerdings respektieren wir deren Position«, erklärte die Ministerin.

Anzeige

Ein Sprecher von Premierminister Tony Blair, der zurzeit in Florida Urlaub macht, sagte später, die Außenministerin habe die Haltung der gesamten britische Regierung zum Ausdruck gebracht. Großbritannien war von Anfang der wichtigste militärische und politische Partner der USA im Irak-Krieg. Rund 7000 britische Soldaten sind im Süden des Irak im Gebiet der Hafenstadt Basra eingesetzt. Seit Beginn der Invasion im März 2003 fanden 152 britische Militärangehörige im Irak den Tod. Weite Teile der britischen Bevölkerung sind gegen den Militäreinsatz an der Seite der USA.

Frankreich rief alle Iraker auf, »in die Zukunft zu blicken und an der Versöhnung und der nationalen Einheit zu arbeiten.« Auch das französische Außenministerium betonte, dass Paris wie alle seine europäischen Partner für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe eintrete. Die Entscheidung habe jedoch beim irakischen Volk und der politischen Führung des Landes gelegen. »Mehr denn je muss das Ziel jetzt die Rückkehr zur vollen Souveränität und zur Stabilität des Landes sein«, meinte das Ministerium.

Russland warnte vor einer weiteren Verschärfung der Lage. Gleichzeitig bedauerte ein Sprecher des Außenministeriums in Moskau, dass die internationalen Bitten um eine Aussetzung der Hinrichtung ungehört verhallt seien. »Russland ist wie viele andere Länder prinzipiell gegen die Todesstrafe, aus welchen Motiven diese auch verhängt worden sein mag«, hieß es in der Stellungnahme vom Samstag. Der Tod Saddams gieße Öl ins Feuer des irakischen Bürgerkriegs, erklärten Vertreter des russischen Parlaments.

Auch der Vatikan verurteilte die Hinrichtung. Es handele sich um »eine tragische Nachricht« und es bestehe »das Risiko, dass dies den Geist der Rache noch anstachelt und neue Gewalt säht«, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi. Die Vollstreckung des Todesurteils gebe »auch dann Grund zur Traurigkeit, wenn es sich um einen Menschen handelt, der schwerer Verbrechen schuldig ist.« Die Position der Kirche, die schon mehrmals ihre Ablehnung der Todesstrafe betont habe, sei klar, fügte Lombardi hinzu. »Die Tötung des Schuldigen ist nicht der Weg, um Gerechtigkeit wiederherzustellen und die Gesellschaft und vereinen.«

Im Iran wurde die Hinrichtung dagegen als »Sieg für das irakische Volk« bezeichnet. Der stellvertretende Außenminister Hamid-Resa Assefi sagte der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA, »die Exekution Saddam Husseins ist ein Sieg für das irakische Volk und kein anderes Land sollte sich diese zuschreiben«.

Der Vizeaußenminister kritisierte allerdings die rasche Hinrichtung Exekution und meinte, dahinter könnte die Absicht der USA stehen, die Verfahren gegen Saddam zu beenden. Untersuchungen der irakischen Invasion des Irans 1980 und Kuwaits 1990 hätten möglicherweise noch eine amerikanische Verwicklung in die Verbrechen Saddams ans Tageslicht bringen können, meinte Assefi.

Saddam Hussein beherrschte den Irak als Staats- und Parteichef seit 1979 fast 24 Jahre lang mit harter Hand. Im April 2003 war er von einer von den USA geführten Streitmacht gestürzt worden. Nach der Einnahme Bagdads versteckte er sich in der Nähe seiner Heimatstadt Tikrit, wo er erst im Dezember 2003 von US-Soldaten in einem Erdloch entdeckt wurde. Im Oktober 2005 wurde der Prozess gegen den gestürzten Diktator und sieben seiner Gefolgsleute vor dem Sondertribunal in Bagdad eröffnet.


ICH DENKE DIE ÜBerschrift reicht, aer wers ausfürhlich will^^

http://www.zeit.de/online/2006/52/Saddam-Hinrichtung?page=3

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von VollVoll

30.12.2006 12:00:07

VollVoll

VollVoll hat kein Profilbild...

Das er tot ist, steht schon länger in einem anderen thread.. und aktuell wird auch schon das erste video gezeigt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Happy-Anne

30.12.2006 12:00:07

Happy-Anne

Profilbild von Happy-Anne ...

endlich -.-'

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TaxiDrive...

30.12.2006 12:02:52

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

Themenstarter
TaxiDriver2000 hat das Thema eröffnet...

in welchem Threa denn^^?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TaxiDrive...

30.12.2006 12:03:14

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

Themenstarter
TaxiDriver2000 hat das Thema eröffnet...

würd es hier mal ne scheiß SuFu geben würd nich alles doppelt sein

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von VollVoll

30.12.2006 12:04:34

VollVoll

VollVoll hat kein Profilbild...

ajo mir ists ja wurst ^^ und ne suchfunktion wirds hier watscheins nie geben, weil das ja arbeit bedeuten würde für die betreiber ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Schokomon...

30.12.2006 12:15:05

Schokomon...

Schokomonster hat kein Profilbild...

mmm...aber ist nicht erhängen auch für so einen Menschen nicht ein bissl menschenverachtend... hätte man das nicht mit der Todesspritze oder so machen können..... solche methoden finde ich auch für solche Tyrannen nicht gerade angebracht

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von rockrabbit

30.12.2006 12:16:05

rockrabbit

rockrabbit hat kein Profilbild...

todesstrafe generell ist sinnfrei ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Spongylein

30.12.2006 12:17:57

Spongylein

Spongylein hat kein Profilbild...

Naja wie wir gesehen haben ist die Spritze auch net sehr menschenwürdig,aber mal ehrlich gesagt hat das Dreck*** auch nichts besseres verdient!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Schokomon...

30.12.2006 12:19:41

Schokomon...

Schokomonster hat kein Profilbild...

naja..ich bin auch nicht gerade für die Todesstrafe.. da meiner Meinung nach eine lebenslange Haftstrafe,die wirklich LEBENSLANG ist und nicht wie in Deutschland auf gerade mal 15 Jahre begrenzt ist,angebracher...ich denke das wär eine schlimmere strafe....naja..bei so Leuten wie Osama Bin Laden oder Saddam ist eine Todesstrafe halt besser,wegen den ganzen Anhängern und so..vielleicht beruhigt sich dann die Sache mehr..aber...erhängen finde ich trotzdem nicht gut...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von KoRn123

30.12.2006 12:21:07

KoRn123

Profilbild von KoRn123 ...

ich will das video erst sehen sonst glaub ichs nich ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
EILMELDUNG - saddam
Todesstrafe für Saddam
Bush gegen Bin Laden und Saddam Hussein!
Fotos von Saddam Hussain im Gefängnis
Hirn für bush und Saddam als Popstar


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online