Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.312
Neue User9
Männer195.772
Frauen194.709
Online2
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von schlupp18

    Maennlich schlupp18
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von neu1234

    Maennlich neu1234
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von K.Sturmann

    Maennlich K.Sturmann
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von jakob2424242

    Maennlich jakob2424242
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von servus74

    Maennlich servus74
    Alter: 42 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HechtKarpfen

    Maennlich HechtKarpfen
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von JaMoin133

    Maennlich JaMoin133
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von AWausO

    Weiblich AWausO
    Alter: 9 Jahre
    Profil

  • Profilbild von oliwiaewa1

    Weiblich oliwiaewa1
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xPhilly

    Maennlich xPhilly
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Rückgaberecht/Umtauschrecht

(408x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Sabiii

28.02.2008 07:47:37

Sabiii

Sabiii hat kein Profilbild...

Themenstarter
Sabiii hat das Thema eröffnet...

Hallo zusammen ich hab ne Frage und zwar,
hab ich mir vor ca. nem halben Jahr nenn Crosstrainer gekauft. Der war dann auch schon nach ca. 8 Wochen defekt und musste von der Spedition abgeholt werden. Für mich kostenlos alles da ich 2 Jahre Garantie habe. Naja die haben denn dann repariert und haben ihn mir wieder vor die Haustür gestellt. Alles soweit okay nur jetzt ist das Ding schon wieder im Eimer ständig klackert da irgendwas bei jeder Umdrehung.
*nervig*.
Das einschicken, reparieren und zurückschicken dauert jedesmal 3 Wochen.
jetzt zu meiner Frage, wie oft hat der verkäufer das recht das Gerät auszubessern (reparieren, oder auszutauschen, bevor ich mein Geld zurückverlangen kann.

Mich nervts nämlich echt und ich würde am liebsten dass ding zurückgeben und mein Geld zurück haben, und dann ins Fitnessstudio gehn da hab ich net so nenn ärger.

Problem nur, dass das ding 200 Euro inklusive versand gekostet hat. Davon 99 € versand. Kann ich die Versandkosten auch zurückverlangen?

Zusammenfassend:

Wie oft hat der Hersteller recht auf Nachbesserung/Umtausch?

Wann kann ich mein Geld zurückverlangen.

Kann ich denn Einkaufspreis inklusive versandkosten zurückverlangen ???

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von matti88

28.02.2008 07:51:25

matti88

matti88 hat kein Profilbild...

versandkosten auf gar keinen fall denk ich mal... der versand ist ja erfolgt, dass des teil jetzt so scheiße ist, ist ja ne andere sache, bei den andern punkten müsste man mal im bgb nachlesen^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von matti88

28.02.2008 07:53:54

matti88

matti88 hat kein Profilbild...

Der Rücktritt (§ 346 BGB ff) vom Kaufvertrag ist nicht mit dem gesetzlich geregelten Widerrufsrecht (§ 312d BGB) bei Fernabsatzverträge (§ 312b BGB) gleichzusetzen und zu verwechseln. Ein Rücktritt von einem rechtsgültig abgeschlossenen Kaufvertrag ist nur möglich, wenn entsprechende Voraussetzungen erfüllt sind, die dazu berechtigen, wie zum Beispiel eine fehlgeschlagene Nacherfüllung bei einem Sachmangel.



Im Falle eines Sachmangels beim Kauf kann der Käufer unter bestimmten Umständen vom Kaufvertrag zurücktreten. In diesem Fall hat er die Kaufsache an den Verkäufer zurückzugeben. Der Käufer kann dann vom Verkäufer die Rückzahlung des Kaufpreises verlangen. Unter Umständen hat der Käufer dann dem Verkäufer eine Nutzungsentschädigung oder einen Wertersatz zu leisten.

Voraussetzung für den Rücktritt vom Kaufvertrag ist, dass der Käufer dem Verkäufer eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt hat.


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von jooooker

28.02.2008 08:00:36

jooooker

jooooker hat kein Profilbild...

Der Verkäufer hat das Recht die Ware zweimal oder dreimal zureparieren,danach muss er ne Ersatzleistung bringen,das heißt Geld oder neues Gerät.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Luder2k

28.02.2008 09:18:23

Luder2k

Profilbild von Luder2k ...

Jo 3 mal darf er es reparieren danach kannst du vom Vertrag zurück treten oder er muss dir Ersatz stellen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rejouissance

28.02.2008 10:43:36

Rejouissance

Profilbild von Rejouissance ...

also ich hab gelernt, in meinem letzten semester *hoho*, dass dem verkäufer 2 chancen auf nacherfüllung gegeben werden müssen.
also bei uns wurde's so gesagt:

- unternehmer is für mängel an sachen auch ohne verschulden verantwortlich
- du kannst als nacherfüllung verlangen:
* mangelbeseitigung
* neulierferung

- schlägt die nacherfüllung fehl (nach 2 erfolglosen Versuchen), dann kannst du
* minderung verlangen
* Schadensersatz fordern
* zurücktreten vom Kaufvertrag

und letzteres würde, denk ich mal, doch eigentlich auch die versandkosten einschließen!?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Luder2k

28.02.2008 10:52:55

Luder2k

Profilbild von Luder2k ...

sind trotzdem 3 chancen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von matti88

28.02.2008 11:00:57

matti88

matti88 hat kein Profilbild...

ja versandkosten werden ja aber eig an die Post oder andere Firmen gezahlt und net an den Verkäuferund die Post hat ja damit nichts zu tun... aber genau weiß ichs au net

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Luder2k

28.02.2008 11:09:19

Luder2k

Profilbild von Luder2k ...

Quatsch mit Soße! Wenn eine Firma einen Artikel verschickt zahlt die Versandkosten sicher nicht die Post sondern die Firma zahlt an die Post das heisst es Entstehen Kosten die die Firma vom Kunden bzw Käufter zurück verlangt! Natürlich gibt es verschiedene Kaufwege bzw. Postzustellwege aber im NOrmalfall übernimmt entweder die Firma die Kosten, der Kunde zahlt an die Firma oder der Kd zahlt es selbst. In diesem Fall handelt es sich um einen Garantietausch bei dem auch die Versandkosten in der Rückerstattung inbegriffen sind!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von matti88

28.02.2008 11:15:28

matti88

matti88 hat kein Profilbild...

ja ist ja ok, mach mich doch klein^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Luder2k

28.02.2008 12:05:55

Luder2k

Profilbild von Luder2k ...

noch kleiner?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Rückgaberecht
Internetgeschäft Rückgaberecht
Saturn-Rückgaberecht


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online