Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.546
Neue User0
Männer195.876
Frauen194.839
Online2
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von amirarose

    Weiblich amirarose
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Thegame24

    Weiblich Thegame24
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ele99

    Weiblich ele99
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesA

    Weiblich mephistophelesA
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Famedog20

    Maennlich Famedog20
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von haltdfeinmaul

    Maennlich haltdfeinmaul
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesO

    Weiblich mephistophelesO
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Louisalenge

    Weiblich Louisalenge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Roosleitner

    Maennlich Roosleitner
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Peter2000_

    Maennlich Peter2000_
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Punks und New Orleans

(693x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Hetfield

06.09.2005 22:48:30

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

Nee, bitte nich zurück zum Thema!
Diese schäbige Diskussion führt doch bei euch eh zu nichts... Keine Ahnung, aber labern wollen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von tagchen

06.09.2005 22:50:00

tagchen

tagchen hat kein Profilbild...

@Horizon


"leute leute, die anarchie besagt nicht absolutes chaos und totschlag. die anarchie in der theorie besagt, das jeder mensch das machen kann was er will "ohne andere zu schaden". in der anarchie gibt es nämlich kein egoismus. anarchie funktioniert deswegen nicht weil der mensch heutzutage viel zu egoistisch ist."

Richtig erkannt das es nicht funktioiert - nur "weil der mensch heutzutage" - wieso heutzutage? War´s mal anders?


@ptysia

"Leute die hungrig sind und deswegen in Supermärkte einbrechen werden erschossen. Das soll Anarchie sein? Na dann, gute Nacht."

Klar ne? Und weil die lieben Plünderer nur Lebensmittel zum überleben wollten wurde das Kriegsrecht verhängt LOL

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Nebu

06.09.2005 22:50:24

Nebu

Profilbild von Nebu ...

Wie in jeder gruppierung gibt es immer idealisten und auch realisten. Idealisten kann man immer inne Tonne kloppen, egal worum es geht, denn die Realität kann Idealismus nicht ab. -.-

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Horizon

06.09.2005 22:53:36

Horizon

Profilbild von Horizon ...

@ tagchen

richtig. sorry übrigens..kleiner versprecher von mir. natürlich nicht nur "heutzutage"
damit meinte ich eher nur unsere globalisierte welt heute.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von matzealive

06.09.2005 22:56:03

matzealive

matzealive hat kein Profilbild...

Was nützt es, ein tolles theoretisches System zu erschaffen, von dem man weiß, dass es in der Praxis nicht funktioniert? Für was mach ich das denn?
Das ist genau wie mit der Iee von Räterepubliken nach dem ersten Weltkrieg. Die haben auf dem Papier echt gut geklungen, nur vergaß man, dass man nicht "den" Menschen hatte, der das ausführen wollte.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von arGo

06.09.2005 22:56:59

arGo

Profilbild von arGo ...

Anarchie

Der Begriff Anarchie leitet sich aus dem Griechischen (αναρχία "Führerlosigkeit" ab und bedeutet ursprünglich Abwesenheit von Herrschaft durch Einzelne ("Führer" .

Im heutigen Gebrauch des Wortes streitet man sich in dem, wie "Führerlosigkeit" auszulegen ist. Die klassischen Anarchisten in der Tradition von Bakunin, Kropotkin und Proudhon verstehen auch institutionelle oder strukturelle Gewalt als so etwas wie Herrschaft. In der Wortbedeutung ist aber nur von Führern, also Personen die Rede.

Weiter kann man sich darüber streiten, was ein Führer ist. Ist ein Stammesoberhaupt, ein Familienoberhaupt, ein Richter, ein Gelehrter usw. ein Führer? Darüber mag man geteilter Meinung sein. Eine Auslegung wäre, Anarchie mit staatenloser Gesellschaft oder dem Fehlen des staatlichen Gewaltmonopols gleichzusetzen.

In diesem Sinne ist Herrschaft, wie wir sie kennen, keine zeitlose Institution. Neben und vor allem vor dem welthistorischen Beginn der Herrschaft moderner Staaten hat es logischerweise und tatsächlich Anarchie gegeben. Noch bei manchen rezenten Naturvölkern kann von Herrschaft Einzelner keine Rede sein. Die Mbuti etwa lebten ohne Macht von Führern, mithin in einer Anarchie. Die Abwesenheit von Gesetzgebern und Gesetzen kennzeichnet das Leben der Mbuti auch als 'gesetzlos'. Aber ohne Ordnung war ihr Leben deshalb mitnichten.

Neben den sozusagen natürlichen Formen der Anarchie außerhalb der Zeiten und Territorien der Einzelherrschaft gibt es die bewusst gewählten Formen der Anarchie innerhalb etablierter Herrschaftsräume.


(Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von arGo

06.09.2005 22:58:43

arGo

Profilbild von arGo ...

Ups... nen paar kleine Macken drin... ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von tagchen

06.09.2005 23:02:06

tagchen

tagchen hat kein Profilbild...

@argo

Toll kopiert nur es bringt relativ wenig weil es hier 2 arten von Leuten gibt:

a)ist zumindest halbwegs bereits informiert und weiss das es nicht realisierbar ist
b)will nur "Anarchie" beim Dosenbier gröhlen - der Rest was dahinter steckt ist egal.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ptysia

06.09.2005 23:02:33

ptysia

Profilbild von ptysia ...

@tagchen: Jaja, ich weiß. Sicherlich gibt es dort Gewalt und es passieren viele Verbrechen. Überall werden solche Katastropher ausgenützt um sich zu bereichern.

Jedoch kann mir keiner weißmachen, dass die meisten Taten dort nicht einfach aus Verzweiflung begangen werden. Soweit ich weiß haben die Menschen dort über eine Woche keine Lebensmittel bekommen. Was würdest du in so einer Situation machen? Verhungern?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Horizon

06.09.2005 23:04:29

Horizon

Profilbild von Horizon ...

@ tagchen

und das ist die anarchie "heute", dosenbier und schnorren.
die anarchie in ihrer philosophischen form ist tot. anarchie ist nur nur reduziert auf saufen und randale. dabei ist sie so viel mehr.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Horizon

06.09.2005 23:06:43

Horizon

Profilbild von Horizon ...

aber wir leben ja auch in der demokratie und davon haben viele auch nichtmal ne ahnung wie sowas aufgebaut ist, geschweige denn wer unser bundeskanzler ist

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Bienenprobleme bei Punks
emo punks? jaja labert xD
OI - Punks/ Skins
stance punks lieder
punks


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online