Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.303
Neue User0
Männer195.765
Frauen194.707
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von xPhilly

    Maennlich xPhilly
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ALMGOl

    Weiblich ALMGOl
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Fiona1234

    Weiblich Fiona1234
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von syria_girl

    Weiblich syria_girl
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von baboune21

    Maennlich baboune21
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Leona2705S

    Weiblich Leona2705S
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Leona2705

    Weiblich Leona2705
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Pascal201

    Maennlich Pascal201
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von aladin2016

    Maennlich aladin2016
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Test89756

    Maennlich Test89756
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Protokoll

(330x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Frugogirl

12.11.2005 18:49:37

Frugogirl

Profilbild von Frugogirl ...

Themenstarter
Frugogirl hat das Thema eröffnet...

Hallo, könnt ihr mir BITTE helfen. Lest euch einfach dieses Protokoll durch und wenn ihr Rechtschreibfehler, Grammatik, Kommasetzung oder sonst was findet/auszusetzen habt, sagt es mir. Ich hab das verbessert was ich seh, aber vielleicht seht ihr mehr...müsst auch nicht alles durchlesen


Protokoll der Deutschstunde vom 8.11.2005


Fehlende: /

Tagesordnung:
1. Organisatorisches
2. Protokoll von Anita
3. Besprechung der Hausaufgabe
4. Hausaufgaben

Protokollantin: Kristina Mauer



Zu 1: Herr Lintze bat die Eltern der Schüler um Verständnis, dass die Termine am Elternsprechtag reibungslos im 10-Minuten-Takt verlaufen sollten. Zudem teilte er einigen Schülern mit, die möglicherweise an den gegebenen Terminen aus privaten Gründen an der Fahrt in den Harz nicht teilnehmen können, dies zu klären.

Zu 2: Anitas Protokoll wies einige Fehler auf, u. a. Rechtschreibfehler wie „Gossla“ - richtig geschrieben mit einem „s“ und am Ende einem „r“. Aber auch falsch gesetzte Kommas, z.B. in diesem Satz: „….aus der Klasse einen Termin haben wollten für den Elternsprechtag der am Dienstag den, 15.11.05…….stattfindet.“ Die hieraus erarbeitete Regel lautet: Vor Relativsätzen sowohl zwischen Wochentagen und den darauf folgenden Datumsangaben werden Kommas gesetzt, also: „….für den Elternsprechtag, der am Dienstag, den 15.11.05…“ Außerdem hat die Klasse durch den Einwand von Saskia, dass Anita manchmal die falschen Zeitformen angewendet hat, geklärt, dass wenn etwas in der Vergangenheit vor etwas andrem passiert ist, im Plusquamperfekt stehen muss. Nachdem diese kleinen Fehler besprochen waren, widmeten sich die Schüler der Beurteilung des Inhaltes zu. Janine und einige andere Schüler/innen fanden das Protokoll zu detailliert und ausführlich, so dass eine abwesende Person nicht alles verstehen würde. Beim letzten Tagesordnungspunkt sei die Protokollantin zu sehr auf den ersten Satz, der besprochenen Geschichte eingegangen und hätte die organisatorischen Themen, welche eigentlich nicht zum Deutschunterricht gehören, kürzen können. Herr Lintze lobte Anita, da man seiner Meinung nach gesehen hat wie viel Mühe sie sich gegeben habe.

Zu 3: Bei der Besprechung der drei Geschichten wurden unterschiedliche und ähnliche Ergebnisse erarbeitet. Die biblische Geschichte von dem verlorenen Sohn besteht aus langen, teilweise verschachtelten Sätzen und altertümlichen Wörtern, wie z.B. Treber. Inhaltlich ist es ein Gleichnis(Parabel), in dem es um den jüngeren, abenteuerlustigen, genussüchtigen und faulen Sohn geht, der anfangs nur an seinem Erbe interessiert ist. Das Ziel seines Aufbruches war die Neugier auf die Welt und das Bedürfnis zu feiern. Nach Verschwenden seines Geldes kehrt er jedoch reumütig zurück, darauf verzeiht ihm sein Vater und veranstaltet ein großes Fest. Auf die Frage nach der Moral antwortete eine Schülerin, dass Gott(in diesem Fall der Vater) allen verzeiht, wenn man Reue zeigt.

Die zweite Geschichte, der Aufbruch, ist eine kurze Erzählung in einem abgehackten Still. Kurze, prägnante Sätze spiegeln die Stimmung des Textes wieder. Alina erläuterte dies noch etwas genauer. Sie meinte, dass der Protagonist seine Entscheidung plötzlich fällt und daher längere Sätze diese Geschichte harmonischer machen würden. Der Protagonist ist ein in sich gekehrter, verschlossener Herr, der alles hinter sich lassen will. Er handelt plötzlich und macht so einen totalen/absoluten Aufbruch. Auf die Frage nach der Botschaft dieser Erzählung, wurde von Sarah geantwortet, dass ein Mensch eine innere Stimme hört und sich von allem frei macht.

Die letzte besprochene Geschichte, Heimkehr, ist ebenfalls eine kurze Erzählung. Der Gebrauch der Sprache stimmt mit dem vom Aufbruch überein, da die Stimmung ähnlich ist. Hier kehrt aber eine Person „Heim“. Sie ist ängstlich, unsicher, schüchtern und versucht dem Widersehen mit der Familie aus dem Weg zu gehen. So gibt es auch keinen Empfang, denn sie fühlt sich ausgestoßen aus der Welt vom Vorleben und empfindet die Situation Zuhause zu sein als unheimlich und fremd. An der Textstelle mit dem Uhrenschlag meinte Herr Lintze und einige Schüler stimmten dem bei, dass dies eine Erinnerung des Protagonisten an seine Kindertage sei. Trotzdem verhilft ihm seine Erinnerung nicht zurückzukehren. Die Botschaft lautet, dass keine Möglichkeit besteht in die Kindheit und Vergangenheit zurückzukehren.

Zu 4: Am Schluss gab es noch eine Hausaufgabe zu Freitag, nämlich die a-Geschichten der Mitschüler zu verbessern.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Termi4

12.11.2005 18:54:25

Termi4

Termi4 hat kein Profilbild...

sind keine Rechtschreibfehler drin. nur hier: "den, 15.11.05…….stattfindet.“ hier sind irgendwie viele punkte wozu?^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von irgendwer

12.11.2005 18:56:54

irgendwer

irgendwer hat kein Profilbild...

ich dachte immer, das man ein protokoll im präsens schreibt???

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von altenstift

12.11.2005 18:57:10

altenstift

Profilbild von altenstift ...

let's spam!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tess910

12.11.2005 19:16:17

Tess910

Profilbild von Tess910 ...

joa, super Ausdrucksweise, echt !
Aber ich hab nen Fehler gefunden: Heißt es nich "anderem", anstatt "anderm" ??? (findeste bei zu 2)
joa, sont könnteste höchstens das noch nen bissle gliedern, weils leicht unübersichtlich is...aber sonst super!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Kiki00

12.11.2005 19:27:56

Kiki00

Kiki00 hat kein Profilbild...

aha - also sorry aber ich werd mir nich die mühe machen das durch zu lesen, aber is bestimmt gaaaanz toll.
sehr lobenswert dass sich schüler in der heutigen zeit noch so viele gedanken über ihre has machen! sehr lobenswert!!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Protokoll Jogurthherstellung
protokoll ... *Papierchromatographie von Filzstift
chemie - protokoll hilfe^^
Bio-protokoll????!?!?!?!!!
Chemie-Hilfe! (Protokoll)


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online