Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder400.946
Neue User6
Männer197.530
Frauen196.585
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.637
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Foxy4000

    Maennlich Foxy4000
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jackles

    Weiblich Jackles
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Schwabenland

    Weiblich Schwabenland
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Cup

    Weiblich Cup
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lara1102

    Weiblich Lara1102
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Kokokoko

    Maennlich Kokokoko
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Taina40

    Weiblich Taina40
    Alter: 40 Jahre
    Profil

  • Profilbild von cariina.kr

    Weiblich cariina.kr
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Annaschaub98

    Weiblich Annaschaub98
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Soufkou

    Maennlich Soufkou
    Alter: 15 Jahre
    Profil

     
Foren
Fragen & Antworten
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Physikstudium?

(1135x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von -Armand-

01.06.2007 19:59:51

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Die brauchst Du natürlich. Vektoranalysis ist was Elementares. Ich bin zwar kein Physiker, aber die einzige Mathematik die ich jetzt noch nachm Grundstudium mach ist die Finite Elemente Methode.
Aber ich würd an Deiner stelle echt schaun ob Dir nicht ein Ingenieursstudium besser liegt, Maschinenbau oder so? Physik selbst ist glaub ich zu trocken. Kenn auch einen Kumpel ders deshalb abgebrochen hat. Aber wenns Dir gefällt passts, und schwerer ists auch nicht, nur bei vielen unis ohne jeglichen praxisbezug.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

01.06.2007 20:00:47

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

ich hatte auhc keine matrizen (direkt gesehen) in der schule, man muss es halt etwas abstrakter sehen.

alle vektoren sind matrizen, die regeln dazu lernt man dann im studium.

ich hab so n mathevorkurs mitgemacht, es kamen zahlensysteme (ohne komplexe zahlen), winkelfunktionen, funktionsbetrachtung (OHNE ableitung / integral) dran.

der kurs war total schwachsinn, mag sein das er an anderen hochschulen anders aussieht.

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

01.06.2007 20:01:12

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Also mir würde Physik keinen Spaß machen, und auf den Spaß kommts echt drauf an. Weil das Studium zu schwer ist um keine Freude dran zu haben. Aber wenns Dir Spaß macht schaffst Du jedes.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von firefox92

01.06.2007 20:01:22

firefox92

firefox92 hat kein Profilbild...

naja zwei abgebrochene studiengänge gehen doch ziemlich aufs selbstbewusstsein @insomia^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Insomnia83

01.06.2007 20:05:08

Insomnia83

Insomnia83 hat kein Profilbild...

Themenstarter
Insomnia83 hat das Thema eröffnet...

Das mit dem Praxisbezug ist echt ne Sache, ich hab ja die Geisteswissenschaften abgebrochen weil mir das viel zu trocken war. Ich hab mal nen Berufsfindungstest gemacht und der hat mir unter anderem Dipl. Ing. - Medizintechnik vorgeschlagen, ich hab nur noch nicht rausgefunden wo man das studieren kann

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von FloSyndrom

01.06.2007 20:09:13

FloSyndrom

Profilbild von FloSyndrom ...

Studier ich grad...
Um aus meiner Erfahrung (KA, wie das an anderen Unis aussieht) zu sprechen:

Die ersten 2 Semester sind wirklich recht trocken (wenn man nicht gerade ein praxisorientiertes Nebenfach hat), danach hat man aber ständig Praktika und darf Sachen messen (nagut, da gibt es auch tödlich langweilige Versuche und Protokolle).

Die Mathematik wird im Schnelldurchlauf durchgekaut und in der Physik sowieso benötigt. Die Grundlagen (integrieren, differenzieren, Vektoren, ...) sollte man schon kennen. Wobei die reine Mathematik recht simpel ist...

Der "Schock" kommt dann in der theoretischen Physik. Da wird dann wirklich hemmungslos mit der höheren Mathematik jongliert.
Ich würde sagen, dass die theoretische Physik das härteste an dem ganzen Studiengang ist... ist aber schaffbar

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -bug-

01.06.2007 20:11:19

-bug-

-bug- hat kein Profilbild...

'Aber ich würd an Deiner stelle echt schaun ob Dir nicht ein Ingenieursstudium besser liegt, Maschinenbau oder so? Physik selbst ist glaub ich zu trocken'
Also wenn Maschinenbau nicht trocken ist weis ich auch nicht........da rechnet man 5 Stunden an ner aufgabe rum, die sich zum teil auf irgendwelche annahmen stützt. Die aufgaben rechnest du zum großteil viele male falsch. ein bekannter von mir ist dabei fast durchgedreht, hat dann gewelchselt.
Ich selber finde Physiker und Maschinenbauer faszinierend. Die ham was auf dem kasten!!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -bug-

01.06.2007 20:15:22

-bug-

-bug- hat kein Profilbild...

Medizintechnik kannst du in Ulm studiern. Bin ich mir ziemlich sicher. Nur erlangst du ja dann den Bacholor, nicht mehr den dipl.ing

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

01.06.2007 20:17:51

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

bachelor is nich schlecht, viele hochschulen lassen den stoff gleich und nehmen die neu geforderten softskills zusätzlich mit rein.

oftmals ändert sich nur der zeitplan für die kurse und die prüfungen sind meistens 60minuten.

aber ansonsten eigentlich das gleiche.

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

01.06.2007 20:24:50

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

"........da rechnet man 5 Stunden an ner aufgabe rum, die sich zum teil auf irgendwelche annahmen stützt. Die aufgaben rechnest du zum großteil viele male falsch. ein bekannter von mir ist dabei fast durchgedreht, hat dann gewelchselt."

In welchem Ingenieursstudium rechnet man nicht mal, größere Aufgaben . Meistens hat das aber jedenfalls einen sinnvollen Praxisbezug. Meist sind solche Aufgaben an einer Konstruktion, erstellung eines Programms gebunden. Ich selbst brauch auch immer längere Zeit um das Mathematische Problem in einen Algorithmus zu fassen um darauf ein geeignetes Design Pattern zu legen wenns geht und dann darauf die Software zu schreiben. Die größte Arbeit dabei ist auch das Mathematische Problem zu lösen. Aber deshalb empfinde ichs nicht als trocken und in jedem ingenieurähnlichen Studiengang hast Du auch trockene Aspekte. Ohne Theorie gibts auch keine Praxis und wenn Du damit überhaupt nicht umgehen kannst, studierst Du besser gar nichts.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -bug-

01.06.2007 20:34:33

-bug-

-bug- hat kein Profilbild...

find die umstellung auch gut. mit dem bacholor ist man weltweit vergleichbarer. irgendwann musste das ja mal kommen. ich glaub jetzt haben eh schon alle hochschulen auf bacholor/master umgestellt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Physikstudium?
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch Gefängnisausbruch
malineczka
Größe Videodatei verkleinern, wie???
Spiele im Internet...
das wort zum mittwoch


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online