Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.133
Neue User0
Männer197.593
Frauen196.709
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.687
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Lynn123456

    Weiblich Lynn123456
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von justunknown

    Maennlich justunknown
    Alter: 37 Jahre
    Profil

  • Profilbild von beni1975

    Weiblich beni1975
    Alter: 41 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Karimak

    Weiblich Karimak
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Speckchen27

    Weiblich Speckchen27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lxsa27

    Weiblich Lxsa27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Chirs_putzr

    Maennlich Chirs_putzr
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von amin420

    Maennlich amin420
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von testcarlo

    Maennlich testcarlo
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xxdiinaaxx

    Weiblich xxdiinaaxx
    Alter: 31 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

physik aufgabe...morgen test =(

(589x gelesen)

Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von SilliMaus

29.11.2005 20:07:14

SilliMaus

Profilbild von SilliMaus ...

Themenstarter
SilliMaus hat das Thema eröffnet...

hey =)
schreibe morgen nen test und hab jetz alle aufgaben im buch nochma gerechnet...nur bei iener komm ich bei der 2.teilaufagbe nich weiter...hock da etz seit na halben std dran....und des nach eh shcon 3std physik...und komm einfach nich weiter...wär lieb wenn mir des schnell wer machen könnt *bitte bitte*
hier die aufgabe:

Die an einem ohmschen Widerstand angelegte Spannung sinkt um 20%.
a)Wie ändert sich die Stromstärke?
b) Kann man die ursprüngliche Stromstärke exakt wieder herstellen, indem man den widerstand um 20% verkleinert?!

also brauch da ne allgemeine formel!
bei a) hab ich:

R=R
U/I=0,80U/I'
U*I'=0,80U*I
I'=0,80I

also wird I auch um 20% gesunken...I ist ja auch proportional zu U beim ohmschen gesetz...müsste richtig sein?!?
könnt mir nun wer bei der b) helfen??
weiß nich wie ich da anfangen soll =( (das es geht weiß ich...habs mit zahlen ma gerechnet..aba komm auf keine allgemeine lösung)
liebe grüße
bitte bitte bitte helfen..is wirklich wichtig!!!!! bräucht auch nur an ansatz einfach büüddeeee

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von pitililu

29.11.2005 20:08:58

pitililu

pitililu hat kein Profilbild...

ixch hab irgendwie probleme mit dem verständnis der frage

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LonelyCowboy

29.11.2005 20:09:44

LonelyCowboy

Profilbild von LonelyCowboy ...

Was du brauchst ist das ohmche Gesetz=

R= U:I

Widerstan = Spannung : Strom

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SilliMaus

29.11.2005 20:11:53

SilliMaus

Profilbild von SilliMaus ...

Themenstarter
SilliMaus hat das Thema eröffnet...

ja des mit dem ohmschen gesetzt dacht ich mir shco von der fragestellung her
die erste teilaufgabe hab ich ja auch...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LonelyCowboy

29.11.2005 20:12:10

LonelyCowboy

Profilbild von LonelyCowboy ...

Wie groß ist denn die Ausgans Spannung?
Und wie groß ist der Widerstand und die Stromstärke???

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SilliMaus

29.11.2005 20:14:11

SilliMaus

Profilbild von SilliMaus ...

Themenstarter
SilliMaus hat das Thema eröffnet...

nix angegeben..brauchts ja auch nich..man soll eine allgemeine hinführung dazu machen..so wie ich des bei der a) auch gemacht habe (siehe oben)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LonelyCowboy

29.11.2005 20:15:10

LonelyCowboy

Profilbild von LonelyCowboy ...

Na du musst doch irgendwelche größen gegeben haben um die Aufgabe zu berechnen oder sollst du nur sagen wie es geht, also ohne bsp!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SilliMaus

29.11.2005 20:15:55

SilliMaus

Profilbild von SilliMaus ...

Themenstarter
SilliMaus hat das Thema eröffnet...

einfach nur zeigen mit buchstaben (allgemeine lsg) das es geht

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SilliMaus

29.11.2005 20:19:26

SilliMaus

Profilbild von SilliMaus ...

Themenstarter
SilliMaus hat das Thema eröffnet...

leudchen büdde

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ingo80

29.11.2005 20:27:54

ingo80

Profilbild von ingo80 ...

mmm, ist lang her aber:

I= U/R
I= 0,8 /0,8
I= 1

Also hast du bei 20% minderung des Widerstandes wieder die Ausgangsstromstärke

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LonelyCowboy

29.11.2005 20:27:59

LonelyCowboy

Profilbild von LonelyCowboy ...

a)Wenn die Spannung (U) kleiner wird , verringert sich der Strom (I)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

physik aufgabe...morgen test =(
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

22 Mitglieder online