Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.535
Neue User8
Männer195.872
Frauen194.832
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von SamanthaSahne

    Weiblich SamanthaSahne
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SalemSally

    Weiblich SalemSally
    Alter: 29 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Kelifra

    Weiblich Kelifra
    Alter: 54 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sexywendi123

    Weiblich sexywendi123
    Alter: 99 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Niko1373

    Maennlich Niko1373
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 23Ally12

    Weiblich 23Ally12
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ally2312

    Weiblich Ally2312
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Antonxad88

    Maennlich Antonxad88
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von llebasib

    Weiblich llebasib
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von macks90

    Maennlich macks90
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Pfannkuchen

(677x gelesen)

Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von schweppes...

28.01.2006 09:53:00

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

weitere rezepte für pfannkuchen. da fragt man sich, ob das alles schmeckt *gg*
----------------------------------------------

Pikante Pfannkuchen
Pfannkuchen mit Pilzen und Appenzeller
(für 6 Pfannkuchen)

Zubereitungszeit: 20 - 30 Minuten

Zutaten für den Teig

4 Eier

200 g Mehl

1/2 l Milch

1 Prise Backpulver

1 Prise Salz

Sonnenblumenöl zum Backen der Pfannkuchen

Für die Füllung:

100 g Pilze

1 kleine Zwiebel

Sonnenblumenöl zum Anbraten

Pfeffer, Salz

6 Scheiben Appenzeller (oder Greyerzer)





1. Die Eier müssen getrennt werden: Die Eiweiße gebe man in einen hohen Rührbecher, die Eigelbe gehören in eine breite Rührschüssel. Zu den Eigelben wird nun nach und nach jeweils ein wenig Milch und ein wenig Mehl gegeben und mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen kräftig gerührt. Zum Schluß wird das Backpulver und das Salz gut daruntergemischt.

2. Nun wird die Pilzfüllung bereitet. Dazu die Pilze waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen und darin die Pilze mit den Zwiebeln anbraten. Aus den Pilzen sollte die Flüssigkeit weitestgehend verdampfen, das dauert eine Weile. Wenn die Pilze fertig angebraten sind, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

3. Die Rinde von den Appenzellerscheiben abschneiden. Den vorbereiteten Appenzeller neben den Herd bereitstellen. Soweit ist die Füllung vorbereitet.

4. Zu den Eiweißen einen Schuß Mineralwasser geben und mit peinlich sauberen Quirlen oder einem ebenso sauberen Schneebesen zu Eischnee steif schlagen, der schnittfest ist. Den Eischnee vorsichtig, aber gründlich unter den Teig heben. Der vorsorgliche Koch stellt nun die Eßteller in den auf 50 °C vorgeheizten Ofen.

5. In einer Pfanne etwas Öl zunächst auf großer Flamme erhitzen, bis es sich wellt. Dann eine Kelle voll Teig in die Mitte der Pfanne gießen und auf dem Pfannenboden verlaufen lassen. Die Herdplatte auf mittlere Temperatur einstellen. Sobald sich der Rand des Pfannkuchen hellbraun färbt, kann man den Pfannkuchen vorsichtig mit einem Pfannenheber wenden. Auf eine Hälfte der gebackenen Seite verteilt man nun 1 - 2 Eßlöffel Pilzmasse und bedeckt diese mit einer Scheibe Appenzeller. Sobald der Pfannkuchen auch von der zweiten Seite gebacken ist, tut man ihn auf einen vorgewärmten Teller. Dort angelangt, klappt man ihn "zu", also die nichtbelegte Seite auf die Pilz-Appenzeller-Seite.

6. Das wiederholt man nun bis zum Ende des Teiges. Nachteil des Gerichtes ist eindeutig, daß immer eine Person am Ofen stehen muß und Pfannekuchen backt, da sie frisch und heiß am besten schmecken. Freundliche Kochgemeinschaften wechseln sich daher beim Essen und Backen ab.

Gefüllte Buttermilchpfannkuchen
Zutaten

50g Butter

2 Eier

400ml Buttermilch

250g Mehl

2 TL Backpulver

750g Möhren

1 Bund Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

150g Joghurt

2 EL Milch

4TL Öl

5 TL Sesam

Salz, Pfeffer





Für den Teig das Fett schmelzen. Die Eier schaumig rühren und Fett und Buttermilch dazugeben. Mehl, Salz, Backpulver und Pfeffer mischen und unterrühren.

Möhren und Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Möhren in wenig Salzwasser garen, Lauchzwiebeln gegen Ende dazugeben. Abtropfen lassen und etwas Sesam dazugeben. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit Joghurt und Milch verrühren und würzen.

Je einen Teelöffel Öl und Sesam in einer Pfanne erhitzen. Jeweils ein Viertel des Teiges dazugeben und goldbraune Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen zu einer Tüte formen und mit dem Gemüse

füllen. Mit der Joghurtcreme servieren.

Vollkornpfannkuchen mit Spinat-Käsefüllung
(für 4 Personen)

Zubereitungszeit: 55-60 Minuten

Zutaten für den Pfannkuchen

3/8 l Milch

3/8 l Wasser

3 Eier

150 g Weizenvollkornmehl

150 g Roggenvollkornmehl

etwas Kräutersalz und Muskatnuß

Öl zum Ausbacken

Zutaten für die Füllung

600 g Blattspinat

50 g Butter

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

1 kleine Zwiebel, fein gehackt

etwas Wasser

100 g Schafskäse

40 g Pinien- oder Sonnenblumenkerne

Pfeffer

Zutaten für die Sahnesoße

200 ml süße Sahne

100 g Crème fraîche

100 g Gouda, geraspelt

etwas Muskat und Kräutersalz

frische Kräuter nach Geschmack





Pfannkuchen

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Aus dem Teig 8 bis 10 dünne Pfannkuchen backen.

Füllung

Butter erhitzen, Knoblauch und Zwiebel darin dünsten. Etwas Wasser angießen und den Spinat zugeben. Zerbröckelten Schafskäse und Pinienkerne hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sahnesoße

Alle Zutaten miteinander verrühren.





Spinatfüllung gleichmäßig auf die Pfannkuchen verteilen. Die Pfannkuchen aufrollen und in eine gefettete Auflaufform legen. Mit Soße übergießen und im Backofen bei circa 220 Grad 10-15 Minuten überbacken.

Kräuterpfannkuchen
(für 4 Personen)

Zutaten

120 g Weizenvollkornmehl

200 ml Kefir

4 Eier

Salz

weißen Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Muskat

1/2 Bund Petersilie

1/2 Bund Basilikum

1/2 Bund Zitronenmelisse

Butter oder Margarine zum Ausbacken.





Das Weizenvollkornmehl mit dem Kefir in eine Schüssel geben und glattrühren. Die Eier nach und nach kräftig darunterschlagen. Das Ganze mit Salz, wießem Pfeffer und Muskat abschmecken. Die verlesenen, gewaschenen und feingehackten Kräuter unter den Teig ziehen. Etwas Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise einfüllen. Pfannkuchen ausbacken, herausnehmen, je nach Geschmack füllen, anrichten und servieren.

Gemüsepfannkuchen mit Filet in Käsecreme
Zutaten

125 g Mehl

2 Eigelb

1 Ei

125 ml Milch

125 ml Sahne

50 g Butter Butterschmalz zum ausbacken

400 g Schweinefilet

1 EL Butterschmalz

Salz

Pfeffer

1 Zwiebel

400 g Zucchini

250 g Champignons

200 g Schmelzkäse, Sahne-Geschmack

12 EL Stärke

1 EL Zitronensaft

2 EL gehackte Petersilie





Mehl mit dem Eigelb, Ei, Milch und Sahne verrühren. Butter zerlassen und leicht abgekühlt unter den Teig heben. Teig 5 Minuten stehen lassen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und nacheinander 4 bis 5 dünne Pfannkuchen backen und beiseite stellen. Schweinefilet rundum braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen, mit Pfeffer und Salz würzen und warm stellen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Champignons putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebelwürfel in dem Bratenfond glasig dünsten. Champignons zufügen und anbraten. Zucchini in schmale Streifen schneiden und dazugeben. Kurz aufkochen lassen und anschließend Schmelzkäse unterziehen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Petersilie waschen, klein hacken und unterheben. Das Schweinefilet in feine Scheiben schneiden und mit der Käse-Gemüse-Füllung auf die Pfannkuchen geben. Diese zusammenklappen und evtl. in einer Auflaufform zugedeckt im Ofen warm stellen.

Haferpfannkuchen mit Spinatfüllung
(für 4 Personen)

Zutaten

1/2 l Milch

Salz

75 g Hafermehl

25 g Mehl

1 kg Spinat

80 g Butter

50 g Haferflocken

4 Eier

30 g Butterschmalz

2 Bund Dill

300 g Mozzarella

100 g Crème fraîche





Milch mit einer Prise Salz, Hafermehl und Mehl verrühren und 20 Minuten quellen lassen. Den Spinat verlesen, waschen, zugedeckt in 20 g Butter 5 Minuten dünsten, salzen und abtropfen lassen. Haferflocken in der restlichen Butter hellgelb rösten, etwas abkühlen lassen und mit den Eiern unter die Mehl Mischung rühren. Aus dem Teig im heißen Butterschmalz nacheinander 5-6 Pfannkuchen braten (von jeder Seite etwa 3 Minuten). Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dill hacken, Mozzarella würfeln und beides mischen. 2 EL dieser Mischung mit Crème fraîche verrühren. Pfannkuchen mit Spinat und der restlichen Mozzarellamischung in einer ofenfesten Form übereinanderschichten. Mit der Crème fraîche begießen. Bei E-Herd 200 Grad/ Gas Stufe 3 etwa 6-8 Minuten überbacken.

Camembert Pfannkuchen
(für 4 Personen)

Zutaten

2 Eier

125 g Mehl

1/4 l Milch

1 Prise Salz

200 g Camembert

100 ml Öl

1/2 Bund krause Petersilie

100 g Preiselbeerkonfitüre





Eier trennen. Mehl, Eigelbe, Milch und Salz glattrühren. 20 Minuten quellen lassen. Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben. Camembert in Scheiben schneiden. 1/4 des Pfannkuchenteiges in 1 TL heißen Öl von beiden Seiten ca. 2 Minuten goldgelb backen. Pfannkuchen auf ein Backblech legen. Camembert daraufgeben und unter dem vorgeheizten Grill ca. 2 Minuten überbacken. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und im heißen Öl fritieren. Pfannkuchen mit Petersilie anrichten. Preiselbeerkonfitüre extra reichen.

Gefüllte Pfannkuchen
(für 4 Personen)

Zutaten

2 Eier

1/4 l Milch

250 g Mehl

1 TL Salz

1/2 Bund Frühlingszwiebeln

1 Camembert

200 g Salzkartoffeln vom Vortag

50 g gehackte Walnüsse

2 EL Weißweinessig

Mineralwasser

Butterschmalz zum Ausbacken





Für den Teig: Eier mit Milch, 1/4 l Wasser, Mehl und salz glattrühren. Teig etwa 30 Minuten ausquellen lassen. Für die Füllung: von den Frühlingszwiebeln welke Blattenden und Wurzelansätze wegschneiden. Zwiebeln waschen und schräg in dünne Ringe schneiden. Camembert in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln auch in kleine Würfel schneiden. Zwiebelringe mit den Käsewürfeln, Kartoffeln, gehackten Walnüssen und Weißweinessig vermischen. Teig nochmals durchrühren, mit einem Schuß Mineralwasser auflockern. In einer beschichteten Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und nacheinander 12 Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen zu einer dreieckigen Form zusammenfalten, mit der Käsemischung füllen.

Gefüllte Pfannkuchenröllchen
(für 4 Personen)

Zutaten für den Teig

2 Eier

50 g zerlassene Butter

150 ml Milch

100 g Mehl,

Salz

Zutaten für die Füllung

500 g Blattspinat

Salz, 250 g Ricotta

1 Ei

50 g geriebener Parmesan

schwarzer Pfeffer

Muskatnuß, frisch gerieben

Zutaten für die Sauce

1 EL Butter

1 EL Mehl

1/2 l Milch

50 g geriebener Parmesan

Salz

schwarzer Pfeffer

1 EL Tomatenmark

1 EL trockener Weißwein





Für den Teig die Eier mit 25 g zerlassener Butter und der Milch verquirlen. Mehl unterschlagen. Teig salzen, 30 Min. quellen lassen. Inzwischen Spinat verlesen und gründlich waschen. Salzwasser zum Kochen bringen. Spinat darin in 3 Min. zugedeckt zusammenfallen lassen. Kalt abschrecken, gut ausdrücken und fein hacken. spinat mit Ricotta, Ei und Parmesan mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatabschmecken. Für die Sauce die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl darin unter Rühren hellbraun werden lassen. Nach und nach die Milch dazugießen und jeweils sehr gut unterrühren. Die Sauce offen bei mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen, bis sie dickflüssig wird. Parmesan untermischen, Sauce salzen und pfeffern. Für die Pfannkuchen eine mittelgroße Pfanne erhitzen und mit etwas zerlassener Butter auspinseln. 1 kleine Schöpfelle Teig hineigeben, bei mittlerer Hitze 1 Min. braten, den Pfannkuchen wenden und 1 weitere Min. braten. Auf diese Weise 8 pfannkuchen backen. Dann den Backofen auf 220° vorheizen. Eine feuerfeste Form mit der restlichen Butter auspinseln. Die Pfannkuchen auf der Arbeitsfläche ausbreiten, mit der Spinat-Ricottamasse bestreichen, aufrollen und nebeneinander in die Form legen. Sauce darüber gießen. Tomatenmark mit Wein verrühren und mit einem kleinen Löffel als Farbtupfer auf der Sauce verteilen. Die Crespelle im heißen Ofen (Mitte; Umluft 200° 30 Min. backen.

Pfannkuchen mit Möhren und Pilzen
Zutaten

250 g Mehl

Salz, Pfeffer

1/2 l Milch

6 Eier

250 g Champignons

500 g Möhren

20 g Butter oder Margarine

100 ml Brühe

1 EL Créme fraiche

2 EL geriebener Parmesankäse

1 EL gehackte Petersilie, 40 g Butter





Mehl, Gewürze, Milch und Eier verrühren, 30 Minuten quellen lassen. Champignons waschen, putzen, vierteln. Möhren putzen, waschen und kleinschneiden. Im heißen Fett andünsten und würzen. Die Brühe zugießen und ca.10 Minuten dünsten. Pilze zugeben und weitere 5 Minuten garen. Créme fraiche, Käse und Petersilie zugeben und abschmecken. Aus dem Teig im heißen Fett nacheinander 8 Pfannkuchen backen und mit dem Gemüse anrichten.

Pfannkuchen mit Champignonfüllung
Pfannkuchen mit schneller Gemüsefüllung
(für 4 Personen)

Zutaten für den Pfannkuchen

250 g Mehl

1/4 l Milch

1/8 l Mineralwasser

4 Eier

1 kräftige Prise Salz

beliebiges Fett zum Ausbacken

Zutaten für die Champignonfüllung

400 g frische Champignons

1 El Zitronensaft

2 kleine Zwiebeln oder Schalotten

75 g magerer Speck

20 g Butter

2 El gehackte Petersilie

Salz

grob geschroteter schwarzer Pfeffer

Zutaten für die schnelle Gemüsefüllung

1 Packung TK-Balkangemüse

Salz

20 g Butter oder Margarine

150 g Thunfisch naturelle

weißer Pfeffer

Grundrezept Pfannkuchen

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch und Wasser mischen, in einem dünnen Strahl einlaufen lassen, dabei nach und nach mit einem Lochlöffel oder Schneebesen mit dem Mehl verrühren. Den Teig 10- 15 Minuten quellen lassen, dann erst nach und nach die Eier und das Salz einrühren. In einer Pfanne von etwa 20 cm Durchmesser jeweils etwa 1 TL Fett erhitzen und soviel Teig in die Pfanne gießen, daß der Boden gut bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Den Pfannkuchen dann wenden und die andere Seite backen. fertige Pfannkuchen warm halten, bis alle gebacken sind, und dann mit einer der Füllung bestreichen und zusammenrollen. Die Füllung stets schon vor dem Backen bereiten.

Champignonfüllung:

Champignons gründlich putzen, in Scheiben schneiden und rasch mit dem Zitronensaft vermischen. Zwiebeln oder Schalotten und Speck feinwürfeln. In der heißen Butter glasig braten. Champignons und Petersilie zufügen und unter Rühren 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Pfannkuchen streichen.

Schnelle Gemüsefüllung

Das unaufgetaute Gemüse mit etwas Salz und dem Fett in einen Topf geben und nach Packungsaufschrift garen. Mit dem abgetropften, zerpflückten Thunfisch mischen und mit Pfeffer würzen. Auf die Pfannkuchen streichen.

Enchiladas aus Mexico
(für 4 Personen)

Zutaten

250 g Mehl

4 Eier

Salz

Pfeffer

Paprika

Chilipulver

1/2 l Milch

Backfett oder -öl

250 g gekochter Schinken

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

gehackte Petersilie

6 Tomaten

1 EL Ketchup

Cayennepfeffer

Majoran

100 g Emmentaler





Aus Mehl, 3 Eiern, Salz und 2/3 der Milch Pfannkuchenteig anrühren, 60 Minuten stehen lassen, dann in der Pfanne in heißem Fett oder Öl dünne, große Eierkuchen backen. Restliche Milch mit 1 Ei und Salz verquirlen, kräftig mit Pfeffer, Paprika und Chilipulver abschmecken und färben, die fertigen Pfannkuchen durch diese Mischung ziehen und nochmals kurz in der Pfanne bräunen. Gehackten Schinken und Zwiebeln in der Pfanne anbraten, zerdrückte Knoblauchzehe, Petersilie, geschnittene Tomaten und Ketchup dazugeben und mitdünsten: Die Masse mit Salz, Cayennepfeffer und Majoran würzen. Füllung auf die Pfannkuchen geben, aufrollen, in einer gefetteten feuerfesten Form mit Käsestreifen belegen und überbacken bis der Käse cremig zerläuft. Heiß mit Salat servieren.

Gemüsepfannkuchen
(für 4 Personen)

Zutaten

250 g rohes Gemüse (sehr fein geraspelt, geschnitzelt, geraffelt oder in feine Scheiben geschnitten, vor allem Zwiebeln und Möhren, aber auch Paprika, Tomaten, alle Kohlarten, Sojabohnensprossen, Petersilie usw.)

2 Eier (leicht geschlagen)

1/2 l Wasser (evtl mit Weißwein, Sherry oder Sojasauce vermischt)

250 g Weizenvollkornmehl

1 Stück Ingwerwurzel (3 cm)(fein gerieben oder 1 EL Ingwerpulver)

Salz

Pfeffer frisch gemahlen

Butter zum Ausbacken




Zutaten für die Tomatensauce

1 große Gemüsezwiebel oder 3 kleine Zwiebeln (in feine Ringe geschnitten)

3 EL Öl oder Butter

3 EL Wasser

1/4 l trockener Rotwein

500 g frische Tomaten (grob gehackt oder 1 Dose (400 g) gekochte Tomaten)

je 1 TL Thymian, Basilikum, Paprika

1 Bund Petersilie (fein gehackt)

je 1 Prise Cayennepfeffer, Nelken, Zimt, Muskatnuß

Salz, schwarzer Pfeffer nach Geschmack.





Aus Gemüse, Eiern, Flüssigkeit, Weizenvollkornmehl, Ingwer, Salz und Pfeffer einen Teig rühren und mindestens eine halbe Stunde, besser länger, quellen lassen. (Wenn ihr den Teig sofort verwenden wollt, solltet ihr ihn mindestens 10 Min. kräftig schlagen). 10 bis 12 cm große Kreise in Butter ausbacken. Mit Tomatensauce servieren. Für die Tomatensauce Zwiebel in Öl oder Butter und Wasser glasig dünsten, mit Wein aufgießen und 5 Min. einkochen lassen. Tomaten, Thymian, Basilikum, Paprika, Petersilie, Cayennepfeffer, Nelken, Zimt und Muskatnuß dazugeben, gut umrühren, aufkochen und vom Feuer nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Pfannkuchen paßt ein grüner Salat.

Kräuterpfannkuchen mit Käse
(für vier Personen)

Zutaten

1 Portion Teig nach dem Grundrezept

1 Handvoll gemischter Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill)

150g frisch geriebener Bergkäse





Den Teig wie beschrieben anrühren und quellen lassen. Die feingehackten Kräuter und den Käse unterrühren.

Die Pfannkuchen wie gewohnt backen, dabei jedoch darauf achten, daß die Pfanne nicht zu heiß wird, weil der Käse das leicht übelnimmt und verbrennt.

Speckpfannkuchen
Zutaten

200g Mehl

2 Eier

1/4 Liter Milch

100g duchwachsener Speck

Bratfett oder Schmalz, Salz,





Aus Mehl, Eiern, Milch und Salz einen flüssigen Teig anrühren. Es dürfen keine Klümpchen entstehen. Den Speck in hauchdünne Scheiben schneiden, Fett oder Schmalz in der Pfannezerlassen, 4-5 Speckscheiben anbraten, Teig darübergießen und den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten. Variante: Den Teig mit Zucker bzw. frischgehacktem Schnittlauch anreichern.

Pfannkuchen mit Spargelfüllung
Zutaten

Pfannkuchenteig (nach einem bewährten Rezept)

Spargel (je Pfannkuchen etwa 3 bis 4 Stangen)

250gr frische Champignons

geriebenen Emmentaler

halben Becher Sahne

Butter

Salz

Pfeffer

eventuell Schnittlauch





Spargel von der Spitze weg schälen und in einem Topf (am besten einen schmalen hohen mit den Spitzen nach oben) in kochendem Wasser mit Salz je nach Dicke 14 bis 20 min kochen. Die Champignons schälen und in Butter dünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den halben Becher Sahne zugeben. Den nach einem bewährten Rezept und eventuell mit Schnittlauch verfeinerten Pfannkuchenteig in heißem Fett zu Pfannkuchen backen. Diese dann mit dem Spargel, der Champignonsauce und dem geriebenen Emmentaler füllen und im Ofen überbacken. Dazu paßt ein Auxerrois.

Pfannkuchen mit Mangoldfüllung
(für vier Personen)

Zutaten:

200 g und 1 EL Mehl

1/4 l Milch

4 EL Mineralwasser

4 Eier, Salz, Pfeffer

1 kg Mangold

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

375 g Champignons

8 TL Öl

2 EL Butter

1-2 TL Instant-Brühe

100 g Schmand oder Creme fraiche

8 - 16 Scheiben gekochter Schinken





200 g Mehl, Milch, Mineralwasser, Eier und 1/2 TL Salz verquirlen. Quellen lassen. Mangold putzen, waschen. Blattgrün von den Rippen schneiden. Beides kurz in Salzwasser blanchieren. Kleinschneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden.

Öl portionsweise erhitzen. Aus dem Teig darin nacheinander 8 dünne Pfannkuchen backen. Warmstellen.

Zwiebeln, Knoblauch und Mangoldrippen in 1 EL Fett ca. 5 Min dünsten. Mangoldblätter zufügen und kurz mitdünsten, würzen. Pilze in 1 EL Fett anbraten. 1 EL Mehl darin anschwitzen. 1/4 l Wasser zugeben, aufkochen. Brühe einrühren, kurz köcheln lassen. Schmand einrühren, würzen.

Schinken und Mangold auf den Pfannkuchen verteilen. Aufrollen und in Stücke schneiden. Anrichten.

Bohnen-Pfannkuchen (Frittelle di fagioli, Ligurien)
Zutaten

250 g getrocknete weiße Bohnen

Salz

400 g Mehl

2 Lauchzwiebeln

Öl zum Backen

Geschichte

Dieses Bohnenrezept kennt man ausschließlich in Badalucco: es geht auf einen alten Brauch zurück, der auch heute noch lebendig ist. Am Gründonnerstag versammeln sich alle Familien des Dorfes und backen gemeinsam die Frittelle. Das Gericht besticht durch seinen hohen Eiweißgehalt (Fleisch war früher nur einigen wenigen reichen Familien vorbehalten) und die hervorragende Qualität der Bohnen, die nach wie vor in der Gegend angebaut werden.

Zubereitung

Bereits 12 Stunden vorher werden die Bohnen in warmem Wasser eingeweicht.

In einem großen Topf mit Salzwasser aufkochen. Sobald sie gar sind, abgießen (das Kochwasser aufheben und abkühlen lassen).

Das Mehl mit soviel Kochwasser vermengen, daß eine cremige Masse entsteht. Zwei Stunden ruhen lassen.

Die Bohnen und die feingehackten Zwiebeln mit etwas Salz unterrühren.

Mit einem Löffel die Teigmasse nach und nach in eine Pfanne mit heißem Öl geben und die Frittelle ausbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Käse-Pfannkuchen mit Speck und Sirup
Zutaten

200 g Mehl

3 Eier; getrennt

1/4 l Milch

1/4 l Wasser

Salz

16 Scheiben Frühstücksspeck (ca. 70 g)

60 g Butter

8 Scheiben Holland-Gouda; mittelalt - (ca. 200 g)

70 g Ahorn-Sirup





Aus Mehl, Milch, Eigelb und Wasser einen Teig rühren. Mit Salz abschmecken. Eiweiß zu einem Schnee schlagen, unterheben. Je 4 Speck- scheiben in einer beschichteten Pfanne anbraten. 1/4 der Butter zugeben. 1/4 des Teiges darüber gießen. Pfannkuchen von einer Seite backen, wenden und mit je 2 Käsescheiben belegen. Unter dem heißen Grill knusprig backen oder den Käse in der zugedeckten Pfanne nur schmelzen lassen. Drei weitere Pfannkuchen ebenso backen. Heiß mit Sirup servieren.

Beyaz peynirli omlet (Pfannkuchen mit Paprika u. Schafskäse)
Zutaten für den Teig

50 g Mehl

2 Eier

60 ml Milch

Salz, weißer Pfeffer

20 g Butter, zerlassen

Zutaten für die Füllung

1 Paprikaschote, rot

1 Paprikaschote, gelb

1 Paprikaschote, grün

150 g Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

3 El. Pflanzenöl

250 g Feta (Schafskäse)

1 El. Zitronenmelisse, gehackt

1 El. Dill, gehackt

1 Tl. Salz

weißer Pfeffer, grob -gemahlen





Zutaten für die Variante

1 Ei

125 ml Sahne

125 ml Joghurt

1 El. Schnittlauch, gehackt

Paprikapulver, edelsüß





Mehl, Eier, Milch, Salz, Pfeffer und flüssige Butter mit dem Schneebesen zu einem dünnflüssigen, glatten Teig verrühren. 30 Minuten ruhen lassen. Butter in einer Pfanne zerlassen und aus dem Teig 4 Pfannkuchen backen.

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, von Samen und Scheidewänden befreien und in schmale Streifen schneiden. Die sehr fein gehackten Zwiebeln und die Knoblauch dazugeben. Öl in einer Pfanne erhitzen und bei Mittelhitze unter ständiger Bewegung weich dünsten. Vom Herd nehmen, die Käse zerbröckeln und zusammen mit den gehackten Kräuter unter das Gemüse mischen (durch die Wärme schmilzt die Käse teilweise); würzen und in die vorbereiteten Pfannkuchen füllen.

Variante: als Gratin servieren.

Unter die Gemüsefüllung nur die Hälfte der Käse geben. Die damit gefüllten Pfannkuchen in eine mit Butter ausgestrichene Form etwas überlappend einschichten.

Die andere Hälfte der Käse zerbröckeln und mit 1 Ei, 1/8 Liter Sahne und 1/8 Liter Joghurt verrühren. Mit Salz, reichlich edelsüßem Paprikapulver und 1 Eßlöffel Schnittlauch (gehackt) würzen und über die Pfannkuchen gießen.

In dem auf 220°C vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten überbacken.

Broccoli-Pfannkuchen
Zutaten

80 g Mehl

1/4 l Milch

3 Eier

Salz

Pfeffer; aus der Mühle

3 El. Öl

750 g Broccoli

150 g Schinkenspeck

20 g Butter oder Margarine

Muskatnuß, gerieben

200 g Fleischtomate





Mehl mit der Milch glattrühren, dann die Eier unterrühren und den Teig mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden, im Öl ausbraten und herausnehmen, Broccoli putzen und waschen, die Röschen abtrennen, die Stiele schälen und in Scheiben schneiden.

Die Broccoliröschen und die Broccolistiele in kochendes Salzwasser geben und darin 5 Minuten garen. Broccoli abtropfen lassen.

Die Hälfte zusammen mit der Butter oder der Margarine pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den restlichen Broccoli unter das Püree ziehen. Die Tomate vierteln, entkernen und würfeln.

Aus dem Teig pro Portion einen Pfannkuchen backen, dabei einen Teil der Speckwürfel einbacken. Broccoli auf den Pfannkuchen verteilen und mit dem restlichen Speck und Tomatenwürfeln bestreuen.

Buchweizenpfannkuchen mit Gemüsefüllung
Zutaten

250 g Buchweizenmehl

3/8 l Milch

2 Eier

1 Spur Salz

100 g Gekochten Schinken

Fett; zum Ausbacken

600 g Grüne Bohnen

2 Stengel Bohnenkraut

1 Zwiebel

1 El. Butter

150 g Champignons

Pfeffer

Salz

2 El. Petersilie





Mehl mit Eiern, Milch und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Ca. 15 Minuten quellen lassen. Wenn nötig, noch etwas Milch einrühren. Schinkenwürfel unter den Teig mischen. Pfannkuchen in einer gefetteten Pfanne einzeln ausbacken und warmstellen. Bohnen putzen, waschen und große Bohnen brechen. In kochendem Salzwasser mit dem Bohnenkraut 15-25 Minuten weichkochen. Zwiebelwürfel in Butter glasig dünsten. Geputzte Pilzscheiben zu der Zwiebel geben und bei milder Hitze ca. 10 Minuten schmoren lassen. Leicht salzen und pfeffern. Die abgetropften Bohnen mit den Pilzen mischen, abschmecken und mit Petersilie bestreuen. Auf die eine Hälfte der Pfannkuchen geben und die andere Hälfte darüberschlagen.

Hessische Speckpfannkuchen
Zutaten

Eier

250 g Mehl

1/2 l Milch

Salz

100 g Weißes vom Lauch

2 Tomaten

200 g Dörrfleisch

Pfeffer

Schnittlauch

Butter





Eier, Mehl, Milch und Salz verrühren. Dörrfleisch und Lauch in Streifen schneiden und anbraten. Geschälte und gewürfelte Tomaten dazugeben, weich dämpfen, pfeffern. Butter in Pfanne erhitzen. Zuerst 1/4 Füllung, dann 1/4 Teig hineingeben und fest werden lassen. Bei 220 °C im Ofen von beiden Seiten 3 Minuten backen, dann mit Schnittlauch bestreuen.

Hirse-Pfannkuchen
Zutaten

150 g Emmentaler

200 g Hirseflocken

4 Eigelb

400 ml Milch

Salz, Pfeffer

1 Spur Muskatnuß

4 Eiweiß

Öl; zum Ausbacken





Käse sehr fein reiben. Hirseflocken, Eigelbe, Milch, Käse und Gewürze gut verrühren, bis eine breiige Masse entsteht, die eine halbe Stunde ruhen soll. Eine Prise Salz zum Eiweiß geben und schaumig schlagen. Das steife Eiweiß vorsichtig unter die Hirsemasse heben. Aus dem Teig goldgelbe Pfannkuchen backen.

Dazu: Rohkostsalate oder Lauchgemüse

Lachspfannkuchen mit Kräutercreme
Zutaten für den Pfannkuchenteig

150 g Mehl

3 Eier

1/4 l Milch

1 Spur Backpulver

1 Spur ;Salz

Butter; zum Ausbacken

200 g Lachsfilet, ohne Haut und -- Gräten

Zutaten für die Kräutercreme

1 Tas. Frische Kräuter; Basilikum, Schnittlauch, Kerbel, Thymian, Rosmarin usw. fein gehackt

200 ml Magermilchjoghurt

200 ml Creme fraîche

2 El. Süße Sahne

2 El. Olivenöl

5 Knoblauchzehen durchgepreßt

Schalotten; auf Wunsch

Zitronensaft

Salz





Aus Milch, Mehl und Eier einen geschmeidigen Teig rühren. Etwas Backpulver und Salz dazu geben. Die Kräuter hacken. Joghurt, Creme fraîche und eventuell Knoblauch dazu, Kräuter beigeben und verrühren. Mit etwas Salz, Zitronensaft oder Olivenöl abschmecken ~ je nach Geschmack. Man kann auch noch angedünstete Schalotten unter die Creme rühren. Das Lachsfilet in dünne Streifen schneiden, leicht salzen und pfeffern. Teig in die Pfanne geben - die Streifen drauflegen - etwas Teig dazu und von beiden Seiten ausbacken. Mit Creme und zusätzlichen frischen Kräutern servieren.

Leber-Pfannkuchen (Oladji is petscheni)
Zutaten

500 g Leber; Kalb, Rind

1/2 kleine Weißkohl

100 g Käse; gerieben

4 El. Mehl

2 Eier

5 El. Saure Sahne

4 El. Butter

Milch

Salz





Gewaschene Leber etwa 20 Minuten in Milch legen. Herausnehmen, abtrocknen und eventuell häuten.

Weißkohl in Stücke schneiden und mit der Leber durch den Fleischwolf drehen. Mit Mehl, Eigelb, geriebenem Käse und saurer Sahne gut verrühren und mit Salz würzen. Falls die Masse zu trocken ist, etwas Milch zufügen. Zuletzt das steifgeschlagene Eiweiß unterheben. Den Teig löffelweise in heiße Butter geben und von beiden Seiten goldbraun backen.

Zum Servieren mit saurer Sahne oder heißer Butter übergießen.

Maispfannkuchen auf Basilikumquark
Zutaten

280 g Dose Maiskörner

5 Eier

250 ml Milch

150 g Weizenvollkornmehl

1/2 Bd. Basilikum

2 Knoblauchzehen

400 g Magerquark

150 g Joghurt

Salz und Pfeffer

3 Rote Zwiebeln

Kapern

4 El. Öl





Die Maiskörner abspülen und abtropfen lassen. Eier und Milch verquirlen, das Mehl darunterrühren und 15 Minuten quellen lassen. Die Basilikumblätter hacken, den Knoblauch ebenfalls. Quark, Joghurt, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Basilikum verrühren und abschmecken. Die Zwiebeln abziehen und in dünne Ringe schneiden. Die Kapern gut abtropfen lassen.

Den Teig salzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Pfannkuchen etwa 2 Eßlöffel Teig in die Pfanne geben, glattstreichen und ein wenig Mais daraufgeben. Die Pfannkuchen ca. 2 Minuten von jeder Seite bei milder Hitze backen. Pfannkuchen, Basilikumquark, Zwiebelringe und Kapern auf Tellern anrichten und servieren.

Münsterländer Buchweizenpfannkuchen
Zutaten

250 g Buchweizenmehl

250 ml Kaffee mit Satz (Prütt)

125 ml Milch oder Wasser

1 Tl. Salz

2 Eier

8 Scheibe Schinkenspeck

4 El. Schmalz

Rübenkraut

Pumpernickel





Aus Buchweizenmehl, Eiern und Salz wird unter der Zugabe des kalten Kaffees ein dickflüssiger Teig bereitet, der mindestens 4 Stunden quellen muß.

Jeweils zwei Scheiben Schinkenspeck mit Schmalz in der Pfanne ausbraten. Darauf gibt man eine Kelle Teig und backt den Pfannkuchen auf beiden Seiten braun aus. Wichtig ist, daß die Kuchen schön kroß sind.

Sofort essen.

Tip: Kenner essen den Pfannkuchen mit Rübenkraut und Pumpernickel oder mit Salat, Bauernbrot und Butter.

Münsterländer Speckpfannekuchen
Zutaten

8 Eier

500 ml Milch

Salz

300 g Mehl

16 Scheibe durchwachsenen Speck - geräuchert

Butter zum Ausbacken





Eier, Milch und Salz verquirlen. Nach und nach das Mehl untermischen und zu einem glatten Teig rühren. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen und pro Pfannkuchen zwei Scheiben des Specks auf beiden Seiten anbraten. Eine große Kelle Teig in die Pfanne geben und gleichmäßig durch Schwenken der Pfanne verteilen. Wenn die untere Seite des Pfannkuchens goldgelb ist, wird der Pfannkuchen gewendet und die zweite Seite wird gebacken.

Hinweis: Während der kalten Wintermonate, wenn die anfallende Arbeit auf den Höfen des Münsterlandes Zeit ließ für Besuche beim Nachbarn, nahm auch mancher junge Bursche die Gelegenheit wahr und besuchte unter einem mehr oder weniger fadenscheinigen Grund das Haus seiner Angebeteten. Selbstverständlich wurde der Gast zum Essen eingeladen, denn ein Pfannkuchen war schnell zubereitet und außerdem ein Informationsträger der besonderen Art: War das Mädchen von dem Besuch des jungen Mannes unangenehm überrascht, so konnte dieser wohl nach den Speckfenstern in seinem Pfannkuchen suchen, schlug aber das Herz der jungen Dame in Zuneigung, schauten die Augen des Jungen, so er denn überhaupt ein Auge für den Pfannkuchen hatte, in mindestens sechs Speckfenster.

Pfannkuchen mit Mangold-Käsefüllung
Zutaten für die Pfannekuchen

150 g Mehl

150 ml Milch

4 Eier

1 El. Flüssige Butter

Salz

1 El. Petersilie; gehackt

Butter; zum Ausbacken

Zutaten für die Füllung

500 g Mangold

1 Knoblauchzehe

80 g Butter

Salz

Pfeffer; frisch gemahlen

Muskatnuß; frisch gerieben

350 g Butterkäse; eventl. mit Knoblauchgeschmack

3 El. Semmelbrösel





Mehl und Milch glattrühren und nach und nach die Eier und die flüssige Butter dazugeben. Salzen und den Teig kräftig durchrühren. Durch ein Sieb streichen! Mindestens 15 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Mangold waschen, gut abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Die geschälte Knoblauchzehe fein hacken. 40 g Butter in einem Topf zerlassen und die Knoblauchzehe darin glasig dünsten, die Mangoldstreifen dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Abkühlen lassen, den Käse in kleine Würfel schneiden und mit den abgekühlten Mangoldstreifen vermischen. Aus dem Pfannkuchenteig gleichgroße Pfannkuchen ausbacken und nebeneinandergelegt abkühlen lassen. Die Pfannkuchen mit der Mangoldmischung füllen, aufrollen und in eine flache, gefettete Auflaufform schichten. Mit Semmelbrösel bestreuen und mit der restlichen Butter in kleinen Flocken belegen. Im heißen Backofen etwa 10 Minuten überbacken.

Tips

Frischen Mangold gibt es von Mai bis Oktober, falls sie ihn dennoch nicht bekommen, greifen Sie auf Spinat zurück! Mangold zählt zur gleichen Pflanzen-Familie wie Spinat, aber auch (und das überrascht) zur Gattung der Roten Rüben. Während man jedoch bei den Roten Rüben die Wurzeln verzehrt, ißt man beim Mangold die Blätter! Köstlich schmecken übrigens auch die dicken weißen Stiele, die man, kurz gedünstet, wie Spargel oder Schwarzwurzeln zubereitet.

Pfannkuchenteig sollte man immer ein wenig stehen lassen, damit das Mehl ausquellen kann.

Verwendet man statt Milch Sahne, werden die Pfannkuchen zarter und flaumiger - mit Mineralwasser zubereitet, werden sie knuspriger.

Pfannkuchenrollen pikant gefüllt
Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

Zutaten

10 g Pilze, getrocknet (Mu-Err-Pilze)

150 g Mehl

1 Tl. Backpulver

250 ml Milch

4 Eier

1 Paprikaschote, rot

300 g Entenbrustfilet

1 Dose Ananasstücke, 425 ml

300 g Erbsen

125 ml Asia-Sauce "Honkong" oder "Süß-Sauer"

Pfeffer

Salz

4 El. Öl





Die Pilze in reichlich kochendem Wasser ca. 30 Minuten quellen lassen. Mehl, Backpulver, Milch, Eier und 1 Prise Salz verquirlen. Ca. 5 Minuten quellen lassen. Paprika putzen, waschen und würfeln. Entenbrust waschen und häuten. Haut in feine Streifen, Filet in Scheiben schneiden. Haut in einer Pfanne knusprig ausbraten und herausnehmen. Filetscheiben im Bratfett von beiden Seiten anbraten und herausnehmen. Pilze und Ananas abtropfen, Ananassaft dabei auffangen. Pilze kleinschneiden. Paprika im Bratfett andünsten. Pilze, Ananas, 4 El. Ananassaft, Erbsen und Fertigsauce zugeben und aufkochen. Filet unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig nacheinander 12 dünne Pfannkuchen backen. Füllung auf die Pfannkuchen geben, Seiten überschlagen, knusprige Entenhaut darüberstreuen.

Porreepfannkuchen
Zutaten

1/8 l Milch

4 El. Mehl

4 Eier

Salz

4 El. Öl

400 g Porree; in Ringe geschnitten

40 g Butter

1 El. Mehl

1/8 l Brühe

6 El. Sahne

100 g Gouda; gerieben

Tomatenscheiben

Schnittlauch





Milch, Mehl, Eier, Salz verquirlen, nacheinander in je 1 El. Öl die Pfannkuchen backen. Porreeringe in Butter andünsten, mit Mehl bestäuben, mit Brühe, Sahne 10 Min. offen kochen, salzen, pfeffern.

Auf den Pfannkuchen verteilen, einrollen. Mit geriebenem Gouda bestreuen. 5 Min. bei 225 °C überbacken, mit Tomatenscheiben und Schnittlauch anrichten.

Spinatpfannkuchen
Zutaten

200 g Mehl

3 Eier

250 ml Milch

Öl

100 g Butter

Zutaten für die Füllung

20 g Butter

300 g Spinat

Salz, Muskat

2 El. Sahne

1 El. Emmentaler; gerieben





Aus Mehl, Salz, Eiern und Milch einen Teig rühren, flüssige Butter zugeben. Öl in der Pfanne erhitzen, zehn dünne Pfannkuchen backen, warm stellen. Spinat in Butter bei geringer Hitze auftauen, würzen. Käse zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Sahne unterziehen. Pfannkuchen mit Spinat bestreichen, zusammenrollen. In eine feuerfeste Form legen, Emmentaler und Sahne darüber geben. Bei 200 °C ca. 30 min. im Ofen überbacken.

Flämischer Bauernpfannkuchen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten

200 g Mehl

4 Eier

1/2 Tl. Salz

3/8 l Milch

1 Zwiebel

125 g Schinkenspeck in dünnen Scheiben

40 g Fett

evtl. etwas Selterswasser





Das gesiebte Mehl mit 4 Eigelb, Salz und Milch zu einem glatten, dünnflüssigen Teig rühren. 30 Minuten ruhen lassen. Sollte der Teig zu fest geworden sein, mit Selterswasser verdünnen. Die feingehackte Zwiebel und den steifgeschlagenen Schnee von 4 Eiweiß unterheben.

Speckscheiben in 4 Portionen teilen. Jede Speckportion in einer Pfanne in heißem Fett auf beiden Seiten kurz anbraten, Teig einfüllen, nach dem Stocken wenden. Pfannkuchen auf jeder Seite ca. 3 Minuten backen, aus der Pfanne heben und warm halten.

Nacheinander die Pfannkuchen ausbacken.

Heiß mit Feld-, Kopf- oder Tomatensalat servieren.

Chinesische Gemüsepfannkuchen
Zutaten

Teig wie gehabt mit 50 g Sojasprossen

400g Schweinefilet

4-5 El. Sojasauce

2 El. Sherry

Pfeffer

3 Tl. Mondamin

1 kleiner Weißkohl

250g Möhren

250g Porree

etwas Ingwer

2 El. Öl

3 El. Essig

2 El. Zucker

1/8 Liter Brühe

1 El. Sesam





Fleisch in dünne Scheiben schneiden, in einer Sauce aus 2 El. Sojasauce, Sherry, Pfeffer und Stärke marinieren. Kohl, Möhren und Porree in streichholzgroße Stifte schneiden, Ingwer schälen und fein würfeln.

Sojasprossen abtropfen und unter Pfannkuchenteig mischen, Pfannkuchen ausbacken. Fleisch 2 Minuten in Öl braten, Bratensauce aufheben. Ingwer kurz im Bratfett rösten. Gemüse nacheinander 5 Minuten braten. Alles Gemüse in die Pfanne geben, mit 2-3 El. Sojasauce, Essig, Zucker würzen. Brühe und Marinade zugießen, 3 Minuten rühren. Fleisch zufügen.

Pfannkuchen anrichten, mit Sesam bestreuen.

Gefüllte Fleischflädle (Schwäbisch)
Zubereitungszeit: etwa 1 1/2 Std.

Zutaten

250 g Mehl

Salz

4 Eier

1/2 l Milch

100 g Butterschmalz

3 große Zwiebeln

1 Bd. Petersilie

4 El. Butter

400 g Bratwurstbrät oder Hackfleisch

200 g Sahne

Butter; für die Form





Flädle sind dünne Pfannkuchen, die ganz nach Geschmack süß oder pikant gefüllt werden.

Das Mehl, Salz und die Eier mit einem Schneebesen verrühren. Nach und nach die Milch dazugeben. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Aus dem Teig nacheinander Pfannkuchen (pro Portion 2 Stück) backen. Dabei immer wieder etwas Butterschmalz in die Pfanne geben.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter auspinseln. Ein Drittel der Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und ohne die feinen Stiele fein hacken. Ein Viertel der Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel und die Petersilie darin bei schwacher Hitze dünsten.

Das Bratwurstbrät mit der gedünsteten Zwiebel-Petersilienmasse mischen. Die Flädle mit der Masse bestreichen, aufrollen und nebeneinander in die Auflaufform legen. Mit der Sahne begießen und in der Mitte des Backofens in etwa 30 Minuten goldgelb ausbacken.

Die restlichen Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die restliche Butter erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Die Fleischflädle aus dem Backofen nehmen, mit den Zwiebelringen belegen und servieren.

Tomaten-Speck-Pfannkuchen
Zutaten

100 g Mehl

1/4 l Milch

4 Eier

400 g Champignons

1 Bd. Frühlingszwiebeln

150 g Speck; (1)

1 El. Öl; (1)

100 g Speck; (2)

4 El. Öl; (2)

750 g Tomaten

Salz

Pfeffer





Mehl mit der Milch verquirlen, die Eier zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons putzen und vierteln, Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden. Den gesamten Speck in Streifen schneiden, den Speck (1) im Öl (1) ausbraten. Champignons zugeben, braun braten, dann Frühlingszwiebeln zugeben, in 3 Minuten glasig dünsten. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, sechsteln, zu den Champignons geben, kurz erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig, das Öl (2), den Speck (2) und die Füllung in Portionen aufteilen. Aus dem Teig, dem Öl und dem Speck jeweils einen Pfannkuchen backen, mit der Füllung belegen und einmal überklappen.

Warschauer Pfannkuchen
Zutaten

60 g Hefe

100 g Mehl; (1)

1 El. Zucker; (1)

1/2 Tas. Milch; Menge anpassen

400 g Mehl; (2)

8 Eigelbe

80 g Zucker; (2)

250 ml Süße Sahne; Menge anpassen

1/2 Vanillestange

150 g Butter

1/3 Tl. Salz

1/2 Tas. Weingeist; oder Rum

Schmalz, zum Backen

Puderzucker; zum Bestäuben

Vanille

Zutaten für die Füllung

150 g Rosenkonfitüre; Gewicht nach dem Abtropfen

80 g Mandeln; geschält und gemahlen

Zutaten für die Variante

150 g Hagebuttenkonfitüre





Will man am Silvesterabend diese Pfannkuchen anbieten, dann muß man schon in den frühen Nachmittagsstunden mit ihrer Zubereitung anfangen.

Aus Hefe, Mehl (1), Zucker (1) und Milch einen Vorteig ansetzen, gehen lassen (ca. 15 Minuten).

Ist der Teig gut gegangen, Mehl, die mit Zucker (2) schaumig verrührte Eigelbe, Sahne, die zerstoßene und durch ein engmaschiges Sieb gesiebte Vanille, zerlassene lauwarme Butter, Salz und Weingeist zugeben. Den Teig gründlich mit den Händen durcharbeiten, bis auf der Oberfläche kleine Bläschen entstehen. Löst er sich leicht von Händen und Backschale ist er richtig. Er muß glänzend und elastisch und nicht zu fest sein.

Fängt er erneut an zu gehen, in ca. 40 g schwere Portionen teilen (am besten wiegen, damit die Pfannkuchen gleich groß werden), mit der Hand kleine Scheiben formen, in deren Mitte 1/2 Teelöffel Füllung (siehe unten) geben, zusammendrücken, eine Kugel formen und mit der zusammengedrückten Seite nach unten auf eine mehlbestäubte Serviette legen. Die fertig geformten Pfannkuchen mit einer sauberen Serviette bedecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.

Sind sie fast doppelt so groß geworden, das Mehl vorsichtig mit einem Pinsel oder einer Feder abstäuben und sie nach und nach in stark erhitztem Schmalz in einem flachen und breiten Schmortopf bei zugedecktem Topf backen, ohne daß sie einander berühren (sie sollen frei schwimmen können, also viel Schmalz nehmen!). Damit die Pfannkuchen nicht zu stark bräunen, empfiehlt es sich 2 bis 3 rohe Kartoffelscheiben in das siedende Schmalz zu legen oder ab und an 1 bis 2 Löffel Wasser zugießen. Sind die Pfannkuchen unten braun, werden sie vorsichtig umgedreht und auf der anderen Seite - nicht zugedeckt - gebraten.

Die fertiggebackenen Pfannkuchen auf einem Haarsieb oder weißem dünnen Kreppapier sorgfältig abtropfen lassen und noch warm mit reichlich Puderzucker bestäuben. Der Zucker kann mit zerstoßener oder durchgesiebter Vanille aromatisiert werden. Lauwarme Pfannkuchen kann man auch mit recht flüssiger Glasur überziehen und sie mit feingehackter kandierter Apfelsinnenschale bestreuen.

Die klassische Füllung der Warschauer Pfannkuchen besteht aus gut abgetropfter Rosenkonfitüre mit feingehacktem oder noch besser mit gemahlenen Mandeln: die leicht erwärmte Rosenkonfitüre und die geschälte und gemahlene Mandeln gut vermischen.

Lempeng Pisang
(für vier Personen)

Zutaten

2 Eier

35 g weißer Zucker

100 g Mehl

100 ml dicke Kokosmilch (vgl. Rezept)

6 Bananen

75 g Butter

25 ml frischen Limonen- oder Zitronensaft





Eier zusammen mit dem Zucker schlagen, bis sie hell und cremig sind. Langsam und portionsweise Mehl und Kokosmilch unterheben. Drei Bananen mit einer Gabel zerdrücken und vollständig unter den Teig mischen. Die übrigen Bananen der Länge nach durchschneiden und dann quer. In einer Bratpfanne ein Drittel der Butter erhitzen und zwei Teelöffel des Teigs hineingeben. Die Pfanne etwas schwenken, damit sich eine Schicht am Boden der Pfanne bildet, und ein paar Momentchen backen, einmal umdrehen, bis der Pfannekuchen auf beiden Seiten goldbraun ist. Auf einen Teller legen und diesen warm stellen. Das Ganze wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist und ihr einen Stapel Pfannekuchen habt. Den Rest der Butter in der Pfanne erhitzen und die Bananenviertel leicht braten. Die Pfannekuchen zu Vierteln falten, mit Zitronensaft besprenkeln und zu den gebratenen Bananen servieren.

Pfannkuchen mit Chili con carne
Zutaten für den Teig

4 Eier

275 g Mehl

1/2 Tl. Salz

1/4 l Milch

1/4 l Mineralwasser

Öl zum Backen

Zutaten für die Füllung

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 El. Öl

400 g gemischtes Hackfleisch

2 Tl. gemahlener Kreuzkümmel

2 Tl. Salz

2 Tl. Pfeffer

1 El. Tomatenmark

1 kleine Dose Tomaten

1/8 l Brühe

2 rote Chilischoten

3 Oreganozweige oder Oreganogewürz

1 Dose Kidneybohnen (400 g)

1 Bund Lauchzwiebeln

50 g gerieb. Gouda





Teig: Eier verquirlen, dann Mehl, Salz und Milch zufügen und kräftig mit dem Schneebesen schlagen. So viel Wasser unterrühren, daß ein glatter und dünner Teig entsteht. Er muß eine halbe Stunde ruhen, damit das Mehl voll ausquellen kann und die Eierkuchen duftig und zart gelingen.

Chili: Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln und in heißen Öl dünsten. Hackfleisch zufügen, bröselig braten. Mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer würzen. Tomatenmark, Tomaten samt Saft und die Brühe einrühren, aufkochen. Chilischoten putzen, fein hacken, mit dem Oregano zum Fleisch geben. Alles offen 20 Minuten köcheln.

Im Öl 8 Pfannkuchen backen und warm halten.

Die Bohnen abtropfen, Lauchzwiebeln putzen, schräg in Ringe schneiden Beides zum Ragout geben, noch 5 - 7 Minuten köcheln, salzen und pfeffern Ragout auf die Pfannkuchen verteilen, mit Käseanrichten. Dazu ein Bier.

Pfannkuchen mit Fleisch - Pilzfüllung
Zutaten für den Pfannkuchen

80 ml Mineralwasser

Milch

1 Prise Salz

130 g Weizenmehl (Type 405)

2 Eier

Pfeffer

Muskat

Zutaten für die Füllung

2-3 El. Butterschmalz

1 gewürfelte Zwiebel

350 g gemischtes Hackfleisch

100 g Champignons

1 El. Mehl

2-3 El. Fleischbrühe(Instant)

Salz

Pfeffer

Muskat

Paprika edelsüß

feingeriebenen Emmentaler Käse (Menge nach Belieben)





Mineralwasser mit Milch bis zu 1/4 l auffüllen, Salz dazugeben und mit Weizenmehl verquirlen. Eier zufügen und alles gut verrühren. Mit Pfeffer und Muskat würzen. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Mit einer Kelle etwas Teig hineingießen und gut verteilen. Beginnt der Teig sich an den Rändern zu kräuseln und ist die Unterseite goldbraun, den Pfannkuchen mit Hilfe eines Deckels wenden. Nacheinander vier Pfannkuchen backen.

Butterschmalz erhitzen und gewürfelte Zwiebel darin andünsten. Gemischtes Hackfleisch dazubröckeln, verrühren und andünsten. Dann geputzte, blättrig geschnittene Champignons zufügen. Unter ständigem Rühren alles kräftig durchdünsten. Mehl mit Fleischbrühe (Instant) anrühren und die Fleischfarce damit binden. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika edelsüß würzen. Erst zum Schluß feingeriebenen Emmentaler Käse (Menge nach Belieben), darüberstreuen und kurz unter die Fleischmasse heben. In die Pfannkuchen füllen.

Dazu paßt ein gemischter Blattsalat.

Pfannkuchen nach Holland-Art
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten

4 Eier

3/4 l Milch

1 Pr. Salz

300 g Mehl

150 g geräucherter durchw. Speck

100 g mittelalter Goudakäse

2 kl. säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)

1 Zitrone, Saft von

4 TL Butter oder Margarine

evtl. 6 EL heller Sirup





Eier, Milch und Salz mit dem Handrührgerät verquirlen. Mehl nach und nach unterrühren, den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen. Speck in dünne Scheiben schneiden. Käse grob raspeln. Äpfel waschen, entkernen, in Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln.

Für die Käse Pfannkuchen ca. 1 TL Fett in einer Pfanne erhitzen. Eine mittlere Kelle (ca. 1/8 ) Teig einfüllen. Mit etwas grob geraspeltem Käse bestreuen und auf 2 oder Automatik-Kochstelle 7 - 9 den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen und warm stellen. Drei weitere Käsepfannkuchen backen.

Für die vier Apfel-Speck-Pfannkuchen je 1/4 vom Speck in einer Pfanne ausbraten und je eine Kelle Teig daraufgießen. Einige Apfelspalten darauf verteilen, Pfannkuchen von der Unterseite auf 2 oder Automatik Kochstelle 7 - 9 ca. 2 Minuten goldbraun backen, 4. Pfannkuchen auf einen Topfdeckel gleiten lassen, wenden und von der anderen Seite auch goldbraun backen. Die Käsepfannkuchen aufrollen, in eine feuerfeste Form legen, mit dem Rest Käse bestreuen und unter der Grillbeheizung schmelzen. Die Pfannkuchen nach Belieben mit Sirup servieren.

Speckeierkuchen mit Schnittlauch
Zutaten

250 g Mehl

1 Tl. Salz

6 Eigelb

1/2 l Weißbier

2 Bund Schnittlauch

6 Eiweiß

200 g geräucherter durchwachsener Speck

eventuell etwas Butterschmalz





Aus Mehl, Salz, Eigelb und Bier einen Pfannkuchenteig bereiten und 30 Minuten stehen lassen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Eiweiß steif schlagen und beides unter den Teig heben. Speck in dünne Scheiben schneiden. Jeweils einige Scheiben knusprig braten, dabei eventuell etwas Butterschmalz dazugeben, 1/8 der Teigmenge darüber verteilen und von beiden Seiten goldbraun backen.

Überbackene Pfannkuchenrollen
Zutaten für die Füllung

1 Zwiebel (50 Gramm)

1 Zehe Knoblauch

30 g Butter

200 g Egerlinge

1/4 l Sahne

Salz

weißer Pfeffer

1 El. Mehl (10 Gramm)

100 g Tiefkühl-Erbsen

150 g gek. Schinken in Würfeln

Zutaten für die Pfannkuchen

130 g Mehl

2 Eier

Salz

1/4 l Milch

60 g Butter

50 g Geriebener Käse





Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein hacken und in der heißen Butter anschwitzen. Die Pilze abziehen, in feine Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und kurz anrösten. Die Sahne mit Salz, Pfeffer und dem Mehl verrühren, zu den Pilzen geben und cremig einkochen. Die Erbsen und den Schinken zugeben, aufkochen und beiseite stellen.

Mehl mit Eiern, Salz und Milch verrühren und 30 Minuten stehenlassen. Zum Ausbacken der Pfannkuchen eine Pfanne auswählen, die im Durchmesser ungefähr identisch mit dem der Auflaufform ist.

Mit Butter aus dem Teig 5-6 Pfannkuchen backen und aufrollen. Eine Form mit etwas Fett ausstreichen und die Pfannkuchenrollen hineinlegen. Die Erbsen-Schinken-Sauce darüber verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 200 Grad C etwa 15 Minuten überbacken. Dazu paßt Salat.

Überbackene Pfannkuchenrollen mit Spinatfüllung
(für 4 Personen)

Zutaten für den Teig

125 g Weizenmehl

1/4 Liter Milch

1 Prise Salz

2 Eier

Butterschmalz zum Backen

Zutaten für die Füllung

600 g Blattspinat

Salz

2 Zwiebeln

1 Eßlöffel Öl

1 Knoblauchzehe

Pfeffer

Muskat

300 g mittelalter Gouda

1 Ei

4 Scheiben gekochter Schinken

100 g Schlagsahne





Mehl, Milch, Salz und Eier verrühren. 30 Minuten quellen lassen.

Spinat putzen (kann man auch tiefgefroren nehmen) und in reichlich kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen und abtropfen lassen. Im heißen Fett aus dem Teig vier Pfannkuchen backen.

Für die Füllung Zwiebeln würfeln und im Öl glasig dünsten. Spinat grob hacken und untermischen. Knoblauch dazu pressen. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken und in eine Schüssel geben.

Gouda grob reiben. Die Hälfte vom Käse und das Ei unter den Spinat ziehen. Auf jeden Pfannkuchen eine Scheibe gekochten Schinken legen und den Spinat darauf verteilen. Aufrollen und in eine Auflaufform legen. Den restlichen Käse darüberstreuen und mit der Sahne begießen.

Im Backofen bei 200 bis 225 Grad (Gas Stufe 3-4, Umluft 180 Grad) 15 bis 20 Minuten überbacken.

Überbackene Schinkenpfannkuchen
Zutaten

4 Pfannkuchen; evtl. auch etwas mehr

20 g Butter

150 g gekochter Schinken

1 Zwiebel

Petersilie

2 El. Sahne; nach Belieben mehr

1 Semmel; eingeweicht





Zwiebel im Fett dünsten. Alle Zutaten miteinander mischen. Pfannkuchen damit bestreichen und zusammenrollen. In eine gefettete Raine legen, mit 1/8 bis 1/4 l Milch übergießen. Überbacken bis die Milch verdampft ist. Mit Tomatensauce und Salat nach Geschmack servieren.

Roti jala Malayischer Pfannkuchen
Zutaten

1 1/2 Tassen Mehl

1/2 Tl. Salz

3 Eier (geschlagen)

2 1/4 Tassen dünne Kokosmilch oder

1/2 Tasse Dosenmilch vermischt mit

1 3/4 Tassen Wasser

Öl





Mehl mit Salz in einer großen Schüssel vermischen. Eier und Kokosmilch langsam zugeben und klumpenfrei verrühren. 5 Minuten stehen lassen. Eine flache Pfanne, möglichst beschichtet, erhitzen und leicht mit Öl benetzen. Einen Teil des Teiges in einer dünnen Schicht in der Pfanne verteilen (im Originalrezept wird ein Roti-jala-cup benutzt, das die Teigmasse in dünnen Fäden in der Pfanne verteilt. Also möglichst keine geschlossene Fläche bilden lassen!). Wenn die Teigoberfläche fest wird, den Roti wenden. So verfahren, bis der gesamte Teig verbraucht ist. Immer darauf achten, daß sich etwas Öl in der Pfanne befindet, der Teig saugt es gerne auf. Heiß servieren und verschiedene Soßen dazu reichen.

Wirsingpfannkuchen
(für vier Portionen)

Zutaten

1 Wirsingkohl

Salz

5 Eier

1 Becher Schmand (ersatzw. 100 g saure Sahne und

150 g Crème fraîche)

frisch gemahlener Pfeffer

1/2 El. getrockneter Beifuß

200 g Mehl

1 Tl. Backpulver

etwa 10 El. Öl





Vom Wirsingkohl die äußeren welken Blätter entfernen. Acht Blätter ablösen, den Rest des Kohlkopfes anderweitig verwenden. Die Kohlblätter drei Minuten in Salzwasser sprudelnd kochen lassen. Herausnehmen und gut abtropfen lassen. Die Kohlrippen mit einem scharfen Messer flach schneiden. Eier mit Schmand, anderthalb Teelöffel Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Beifuß, Mehl und Backpulver glattrühren. Die Kohlblätter nacheinander in den Teig tauchen und in heißem Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braun ausbacken. Bis zum Servieren im Backofen warm halten.

Tip: Für dieses Rezept eignen sich auch Kohlreste, die in Streifen geschnitten werden. Teig in die Pfanne geben, Kohlstreifen darauf verteilen und ausbacken wie angegeben.

Akadischer Fischpfannekuchen
(für 6 Portionen)

Zutaten

450 g Fischfilet (frisch oder gefroren)

1 EL gehackte frische Petersilie

2 TL Salz

3 Eier

2 EL geriebene Zwiebeln

2 Tassen geschälte, fein geriebene rohe Kartoffeln

2 EL Mehl

Pflanzenöl

eine Prise Muskat

eine Prise Pfeffer

Apfelmus





Ggf. die gefrorenen Filets auftauen. Die Filets in sehr dünne Scheiben schneiden. Mit den zuvor verquirlten Eiern, der geriebenen Kartoffel, dem Mehl, der Zwiebel, Petersilie und den Gewürzen gut vermischen. Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen (nicht zu heiß, es darf nicht dampfen). Den Teig (1/3 Tasse pro Pfannekuchen) ins heiße Öl gießen und gleichmäßig verteilen. Von beiden Seiten 3 bis 4 Minuten bei mittelgroßer Hitze goldbraun backen. Auf Kreppapier abtropfen lassen und warmstellen. Mit Apfelmus servieren.

Speckendicken
(für 4 Personen)

Zutaten

375 g Weizenschrotmehl

250 g Gersten- oder Roggenmehl

250 g Sirup

125 g Zucker

200 g fetter Speck

125 g Mettwurst

Salz

Backfett





Alle Zutaten zu einem festen Teig verarbeiten, dabei den Speck in Würfel und die Wurst in Scheiben schneiden. Den Teig eine Stunde ruhen lassen. In der Pfanne in heißem Fett plinsenartige Pfannkuchen backen, heiß zu kräftigem Rum- oder Arrakgrog reichen. Eine Art Pfannkuchen, in Ostfriesland als traditionelle Speise zum Jahreswechsel bekannt. Nicht gerade leicht verdaulich, aber von eigenartigem Wohlgeschmack.

Pfannkuchen mit Champignonfüllung
(für 4 Personen)

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für den Teig:

200 g feingemahlener Dinkel

350 ml Milch

2 Eier

Meersalz

Zutaten für die Füllung

400 g Champignons

1 Knoblauchzehe

etwas Curry und Curcuma

200 g Crème fraîche

Kräutersalz

2 TL Speisestärke mit etwas Wasser vermischt





Alle Zutaten des Teiges gut verrühren, acht Pfannkuchen ausbacken. Während die Pfannkuchen backen wird die Füllung hergestellt. Champignons und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Curry, Curcuma, Crème fraîche und Kräutersalz zugeben und aufkochen. Speisestärke mit Wasser anrühren und in die Champignons geben. Füllung auf die Pfannkuchen geben und Pfannkuchen zusammenklappen.

Buttermilchplinsen mit Speck und Dill
(für 4 Personen)

Zutaten

250 g Mehl

20 g Hefe

1/2****Salz

8 tb ;Wasser (1)

1/2****Zucker

1/4 l Buttermilch

2 Eier

1/8 l ;Wasser (2)

2 Bd. Dill

20 Scheibe Frühstücksspeck

Butterschmalz

250 g Sauerrahmbutter





Mehl und Salz mischen; mit zerbröckelter Hefe, lauwarmen Wasser (1) und Zucker einen Vorteig anrühren. 15 min. zugedeckt gehen lassen. Buttermilch, Wasser (2) und Eier einrühren; weitere 30 min. gehen lassen. Dill hacken und unter den Teig rühren. Speck quer halbieren. Je 5 Scheiben in einer Pfanne knusprig auslassen. Etwas Fett dazu und eine Kelle Teig daraufgeben. Die Plinse einmal wenden. Mit gehacktem Dill bestreut servieren, dazu die Saürrahmbutter reichen.

Curry-Pfannkuchen mit süß-scharfem Gemüse
(für 4 Personen)

Zutaten

110 g Mehl

350 g Milch

3 Eier (L)

Salz

Cayennpfeffer

1 tb Curry, mild

75 g Cashewkerne, ungeröstet

350 g Möhren

400 g Weißkohl

450 g Lauch

200 g Shiitake-Pilze

2 lg Chilischoten, rot

40 g Ingwer, frisch

2 Knoblauchzehen

8****Öl

60 g Zucker

80 g Butter

Koriandergrün zum Garnieren





Das Mehl mit Milch, Eiern, Salz, Cayenne und Curry glattrühren. Cashewkerne grob hacken und dazu geben. Möhren putzen, längs in sehr dünne schräge Scheiben schneiden. Vom Kohl die dicken Blattrippen herausschneiden und die Blätter in 3 cm große Stücke schneiden. Lauch putzen und das Weiße und Hellgrüne längs in 1 cm dicke schräge Scheiben schneiden. Shiitake putzen. Chili putzen, fein würfeln. Ingwer fein reiben. Knoblauch pellen und durchpressen. Das Öl portionsweise erhitzen und aus dem Teig pro Person 2 goldbraune Pfannkuchen backen. Pfannkuchen übereinander legen und im 100°C heißen Backofen warm halten. In einem breiten Topf bei starker Hitze den Zucker goldbraun schmelzen. Die Butter dazugeben, aufschäumen lassen. Möhren unter Rühren 3 Minuten darin dünsten. Kohl untermischen und nach weiteren 3 Minuten Lauch, Shiitake, Chili, Ingwer und Knoblauch dazugeben. Salzen und zugedeckt in ca. 5 Minuten bißfest dünsten. Pfannkuchen mit dem Gemüse füllen, mit Koriander garnieren.

Dosai (Reispfannkuchen)
(ca. 20 Stück)

Zutaten

250 g Basmati-Reis (oder Langkorn - Reis)

75 g Urid Dal (ersatzweise rote - oder braune Linsen)

1 Zwiebel

1 Peperoni

1/2 Zitrone

1 Becher Kefir (250 g)

etwa 10 El. Öl





Reis und Urid Dal getrennt in reichlich kaltem Wasser über Nacht einweichen. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Im Mixer sehr fein pürieren, dabei jeweils 50 ccm kaltes Wasser zugeben. Die Pürees müssen dickflüssig sein. Abgezogene Zwiebel und entkernte Peperoni fein würfeln. Beide Pürees, Zwiebeln und entkernte Peperoni und Zitronensaft mit Kefir verrühren. Zugedeckt mindestens eine Stunde, besser über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen. Aus dem Teig in heißem Öl nacheinander etwa 20 dünne Pfannkuchen backen. Zur Suppe servieren.

Eierrouladen "Rosmarin"
Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Zutaten

300 g Blattspinat

1 sm Zwiebel

1 Knoblauchzehe

50 g Butter

5 Eier

4 sl gekochter Schinken à 100 g

2 lg Tomaten

1 sm Stange Porree

40 g Champignons

20 g Pfifferlinge

2 Eier, gekocht

Majoran

Thymian

Rosmarin

Salbei

1 bn Petersilie

1 ct Sauce Hollandaise - (Fertigprodukt)





Blattspinat putzen, waschen, trockenschleudern. Zwiebel und Knoblauch pellen, in der heißen Butter glasig dünsten. Den Spinat dazugeben, kräftig würzen und auf einer feuerfesten Platte anrichten. Die rohen Eier verquirlen, würzen und daraus 4 kleine "Pfannkuchen" backen. Diese mit je einer Scheibe Schinken belegen. Tomaten, Porree und Pilze putzen, in Würfel schneiden, kurz in einer Pfanne andünsten, die gehackten Eier und Gewürze dazugeben. Die Füllung auf die Schinkenscheiben geben, zu einer Rolle formen und nebeneinander auf den Spinat legen. Gehackte Petersilie und etwas Salbei darüberstreuen und mit Sauce Hollandaise überziehen. Die Platte auf dem Traggitter in den vorgeheizten Backofen schieben und goldgelb überbacken.

Backen: Stufe 5 (240°C), ca. 5 Minuten

Flämischer Bauernpfannkuchen
(für 4 Personen)

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten

200 g Mehl

4 Eier

1/2****Salz

3/8 l Milch

1 Zwiebel

125 g Schinkenspeck in dünnen - Scheiben

40 g Fett

evtl. etwas Selterswasser





Das gesiebte Mehl mit 4 Eigelb, Salz und Milch zu einem glatten, dünnflüssigen Teig rühren. 30 Minuten ruhen lassen. Sollte der Teig zu fest geworden sein, mit Selterswasser verdünnen. Die feingehackte Zwiebel und den steifgeschlagenen Schnee von 4 Eiweiß unterheben. Speckscheiben in 4 Portionen teilen. Jede Speckportion in einer Pfanne in heißem Fett auf beiden Seiten kurz anbraten, Teig einfüllen, nach dem Stocken wenden. Pfannkuchen auf jeder Seite ca. 3 Minuten backen, aus der Pfanne heben und warm halten. Nacheinander die Pfannkuchen ausbacken. Heiß mit Feld-, Kopf- oder Tomatensalat servieren.

Gefüllte Pfannkuchen-Tüten
(für 4 Personen)

Zutaten für den Teig

200 ml Milch

75 ml ;Wasser

120 g Weizenvollkornmehl; Type 1050

2 Eier

Kräutersalz; bei pikanter - Füllung

1 tb Honig; bei süßer Füllung

2 tb Butter; zum Ausbacken





Zutaten für die Fleisch-Gemüse-Füllung

200 g Hühnchenbrustfilet

1 tb Butter

1 cn Mais; 230 g

100 g Erbsen

1/8 l Gemüsebrühe

1 tb Sojasoße

1/2 bn Petersilie

Zutaten für die Pilzfüllung

250 g Champignons

100 g Magerer, gekochter Schinken

1****Butter

50 g Frischkäse

1 tb Sahne

1 tb Sauerrahm

Kräutersalz





Zutaten für die Obstfüllung

2 Bananen

3 Kiwis

2 tb Orangensaft

1 tb Zitronensaft

2 tb Haselnüsse, gehackt





Pfannkuchen

Milch und Wasser in einer Schüssel mit dem Mehl verrühren. Je nach Füllung leicht salzen oder mit dem Honig süßen. Mindestens 45 Minuten quellen lassen. (In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.) Eier trennen. Eigelb unter den Teig rühren. Eiweiß steifschlagen und kurz vor dem Backen unterheben. Etwas Butter in einer beschichteten erhitzen. Nacheinander vier Pfannkuchen backen, nach Wunsch füllen und zu Tüten aufrollen.

Fleisch-Gemüse-Füllung

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Ein Eßlöffel Butter in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenstücke darin in zwei Portionen kurz anbraten. Abgetropften Mais und die Erbsen dazugeben. Gemüsebrühe angießen und 6 bis 8 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasoße und Kräutersalz abschmecken, die feingehackte Petersilie unterrühren.

Pilzfüllung

Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Schinken fein würfeln, Butter in einer Pfanne erhitzen. Champignons darin anbraten. Sahne und Sauerrahm unterrühren. Frischkäse darin schmelzen lassen. Schinken unterheben. Abschmecken.

Obstfüllung

Kiwis schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Banane ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Früchte in einer Schüssel mit Orangen- und Zitronensaft und mit den Nüssen vermischen.

Gorgonzola-Pfannkuchen
Zutaten

Pfannkuchen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

250 g Champignons

Öl

Salz

Pfeffer

4 tb Sahne

einige Salbeiblätter

200 g Gorgonzola

125 g Mozarella-Käse zum Überbacken





Den Teig nach Anweisung mit Milch und Wasser zubereiten und in heißem Öl (6*Rezept) Pfannkuchen ausbacken. Für die Füllung Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl andünsten. Pilze dazugeben und solange dünsten, bis alle Flüssigkeit verbraucht ist. Die Mischung mit Salbei, Salz und Pfeffer abschmecken. Gorgonzola mit der Sahne glattrühren und die Pilzmischung dazugeben. Pfannkuchen mit der Käsemischung bestreichen, zu Vierteln zusammenklappen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Mozarella in Scheiben schneiden und über die Pfannkuchen verteilen. Bei 175-200°C 10 Minuten im Backofen gratinieren.

Grüne Pfannkuchen
(für 2 Personen)

Zutaten

1 Ei, klein

40 g Vollkornbrot

60 ml Buttermilch

1 Keimöl

Salz

1 tb Mineralwasser

1 Butterschmalz

100 g Erbsen

1 tb Creme fraiche





Das Ei und das Mehl mischen. Die Buttermilch, das Keimöl und etwas Salz unterziehen. Den Teig ca. 10 Min. ruhen lassen. Danach das Mineralwasser dazugeben und umrühren.

In einer beschichteten Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die Erbsen etwa 1 Min. darin dünsten.

Mit einer Schöpfkelle die Teigmasse auf den Erbsen verteilen. Einen Deckel auflegen und den Eierkuchen in 1-2 Min. goldbraun backen. Anschließend vorsichtig wenden und die andere Seite braten.

Den Pfannkuchen mit der Creme fraiche bestreichen und zusammenklappen. Servieren. Wenn Sie es lieber etwas süßer mögen, ersetzen Sie die Erbsen z. B. durch Pfirsichspalten und bestreichen den Pfannkuchen nicht mit Creme fraiche, sondern mit etwas Marmelade.

Hefe-Pfannkuchen mit Kürbis und Sesam
(für 4 Personen)

Zutaten

200 g Roggenmehl (Type 1150)

20 g Hefe; frisch

1/4****Vollmeersalz

1****Honig

1/4 l ;lauwarmes Wasser

3 tb Sonnenblumenkerne; geschält

2 tb Kürbiskerne; geschält

1/4 l Kefir

2 Eier

2****Sesam; ungeschält

1 lg Aubergine

2 Zucchini

2 Paprikaschoten

1 sm Gemüsezwiebel

2 Knoblauchzehen

3 tb Olivenöl

1 Rosmarin-Zweig

1/2 pk Thymian

250 g Tomaten

weißer Pfeffer

Öl zum Backen





Mehl und Vollmeersalz mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Zerbröckelte Hefe, Honig und Wasser hineingeben. Mit etwas Mehl verrühren. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Inzwischen die Kerne rösten und nach der Gehzeit mit Kefir, Eiern und Sesam zufügen. Alles zu einem lockeren Teig verarbeiten. Zugedeckt nochmal ca. 60 Minuten gehen lassen. Gemüse waschen, putzen und würfeln. Knoblauch durchpressen. Olivenöl erhitzen, zuerst die Zwiebeln glasig braten. Die Kräuter, Knoblauch und das Gemüse zufügen und 10 Minuten schmoren. Die Tomaten in Spalten schneiden, unterrühren und miterhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In Öl bei mittlerer Hitze pro Person 2 Pfannkuchen backen und mit dem Gemüse anrichten.

Hummer-Pfannkuchen
(für 4 Personen)

Zutaten

250 g Hummerfleisch

1 tb Butter

1 Zitrone; Saft

2 tb Dill; gehackt

4 Eier

150 g Mehl

2 tb Milch

125 g Saure Sahne

Salz

2 tb Butterschmalz

Dillzweige

Zitronenscheiben

Tomatenröschen





Das Hummerfleisch auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Das Fleisch mit den Fingern etwas zerpflücken und zusammen mit der Butter, dem Zitronensaft und dem gehackten Dill in eine Pfanne geben und erhitzen. Warmstellen.

Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Das Eigelb mit der Milch, dem Mehl, der sauren Sahne und etwas Salz verquirlen. Das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig darunterheben.

Das Fett in einer Pfanne erhitzen und den Teig darin portionsweise goldgelb ausbacken. Die Pfannkuchen herausnehmen und mit der Füllung bestreichen und zusammenrollen. Danach in schräge Streifen schneiden, anrichten. Mit Dill, Zitronenscheiben und Tomatenröschen garnieren und servieren.

Maispfannkuchen auf Basilikumquark
(für 4 Personen)

Zutaten

280 g Dose Maiskörner

5 Eier

250 ml Milch

150 g Weizenvollkornmehl

1/2 Bd. Basilikum

2 Knoblauchzehen

400 g Magerquark

150 g Joghurt

Salz und Pfeffer

3 Rote Zwiebeln

Kapern

4 tb Öl





Die Maiskörner abspülen und abtropfen lassen. Eier und Milch verquirlen, das Mehl darunterrühren und 15 Minuten quellen lassen.

Die Basilikumblätter hacken, den Knoblauch ebenfalls. Quark, Joghurt, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Basilikum verrühren und abschmecken.

Die Zwiebeln abziehen und in dünne Ringe schneiden. Die Kapern gut abtropfen lassen.

Den Teig salzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Pfannkuchen etwa 2 Eßlöffel Teig in die Pfanne geben, glattstreichen und ein wenig Mais daraufgeben. Die Pfannkuchen ca. 2 Minuten von jeder Seite bei milder Hitze backen.

Pfannkuchen, Basilikumquark, Zwiebelringe und Kapern auf Tellern anrichten und servieren.

Pfannkuchen griechischer Art
(für 4 Personen)

Zutaten

1 Grundrezept Pfannkuchen

Olivenöl zum Braten

300 g Schafkäse; grobe Würfel

1 Zwiebel; fein gehackt

3 Knoblauchzehen; Scheibchen

4 Chilis, rot; Ringe

1 kg Spinat

3 tb Öl, Oliven-

Salz, Pfeffer

1 Zitrone; in Scheiben,etwas Schale gerieben

1/2 bn Minze; feinstreifig





Pfannkuchen zubereiten, in Olivenöl braten; warmstellen.

Zwiebel und Knoblauch in Öl hellgelb dünsten. Spinat zugeben, zugedeckt dünsten, bis er zusammenfällt. Mit Chilis, Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Minze unter den Spinat mischen. Spinat auf den Pfannkuchen verteilen, Käse aufstreuen. Tüten drehen, mit etwas Minze und Zitronenscheiben garnieren.

Pfannkuchen mit Chinakohl-Füllung
(für 4 Personen)

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zutaten für den Teig

3 Eier

400 ml Buttermilch

Salz

250 g Mehl (Type 405)

1 ds Backpulver

Zutaten für die Füllung

1 kg Chinakohl

60 g Durchwachsener Speck

1 Zwiebel (50 g)

200 ml Schlagsahne

Salz

Pfeffer

3 tb Soßenbinder

1 bn Petersilie (gehackt)

weitere Zutaten

60 g Butter oder Margarine





Zutaten für den Teig verrühren, quellen lassen. Für die Füllung Kohl putzen, waschen, kleinschneiden. Speckwürfel auslassen. Zwiebelwürfel und Kohl darin andünsten. Sahne und Gewürze zugeben, ca. 3 Minuten garen. Binden, abschmecken. Petersilie unterrühren, warm stellen. Im heißen Fett nach und nach acht Pfannkuchen backen. Jeweils mit dem Kohlgemüse füllen. Nach Wunsch mit Petersilie garnieren.

Pfannkuchen Piroschka
(für 4 Personen)

Zutaten

2 Eier

50 g Mehl

1 tb Butter

8 tb Milch

Salz

Zutaten für die Füllung

1 Zwiebel

1 Aubergine

1 Grüne Paprikaschote

100 g Salami

2 tb Öl

50 g Kukavalkäse

1 bn Schnittlauch

1 bn Petersilie

Paprikapulver

Pfeffer, Salz





Aus den Pfannkuchenzutaten einen flüssigen Teig herstellen und in Butter ausbacken. Warmhalten. Zwiebeln in Ringe, Paprika und Aubergine in Würfel schneiden, alles in Öl anbraten. Gewürfelte Salami und gehackte Kräuter dazugeben, abschmecken. Die Mischung auf die Pfannkuchen geben, einrollen, auf einer vorgewärmten Platte mit Petersilie und in Streifen geschnittenem Käse anrichten.

Quinoa-Eierkuchen mit Sellerie-Pilz-Füllung
(für 4 Personen)

Zutaten

300 g Quinoa; gemahlen

250 ml Milch

200 ml ;Wasser

4 Eier

1/4****Vollmeersalz

375 g Staudensellerie

500 g Champignons

2 tb Butterschmalz

2 sm Zwiebeln

3 tb Crème fraîche

weißer Pfeffer

Öl zum Braten

1 bn Schnittlauch





Quinoa mit Milch, Wasser, Eiern und dem Vollmeersalz gut verrühren. Den Teig 60 Minuten quellen lassen.

Für die Füllung Staudensellerie abspülen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Champignons abspülen und vierteln. Die Hälfte vom Butterschmalz erhitzen, den Staudensellerie darin kurz dünsten. Herausnehmen und warm stellen. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Das restliche Butterschmalz ins Bratfett geben, Pilze darin dräftig anbraten. Zwiebelwürfel zufügen und mitbraten. Mit der Brühe ablöschen. Crème fraîche einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Öl bei mittlerer Hitze pro Person 2 dünne Pfannkuchen backen. Mit Sellerie und Pilzsauce anrichten. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Zucchini-Pfannkuchen mit Paprikafüllung
(für 3 Personen)

Zutaten für den Teig

200 g Zucchini

3 Eier

5 tb Mehl

4 tb ;Wasser

1 bn Petersilie

1 Minzestiel

Salz

6 tb Öl zum Braten

Zutaten für die Füllung

1 lg Rote Paprikaschote

2 tb Öl

100 g Schafskäse

1 Minzestiel





Für den Teig Zucchini auf einer Rohkostreibe fein raffeln und gut ausdrücken. Mit Eiern, Mehl, Wasser, gehackten Kräutern und Salz verrühren. In einer Pfanne in heißem Öl 2 Pfannkuchen pro Person backen. Warm stellen. Fur die Füllung gewürfelte Paprikaschote in heißem Öl 3 Minuten dünsten. aus der Pfanne nehmen und mit gewürfeltem Schafskäse und gehackter Minze vermischen. Füllung auf die Pfannkuchen geben, zusammenklappen und servieren.

Amuse bouches
(für 2 Personen)

Zutaten

70 g Mehl

1/10 l Milch

1 Ei

1 pn Salz

1/2 tb Butter; flüssig

50 g Schinken

2 tb Petersilie; feingehackt

50 g Parmesan; gerieben

Olivenöl; zum Anbraten





Schinken in kleine Würfel schneiden. Mehl, Milch und Ei zu einem glatten Teig verrühren. Salz, flüssige Butter, Schinkenwürfel und Petersilie daruntermischen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und den Teig in kleinen Portionen in die Pfanne geben. Die Küchle auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

28.01.2006 09:55:35

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

Schoko-Bananen-Pfannkuchen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten

3 Eier
1 Pk. Vanillinzucker
1 Spur Salz
125 g Mehl
1 Pk. Puddingpulver, Vanille
1/2 Tl. Backpulver
200 ml Milch
50 ml Mineralwasser
50 g Walnußkerne
4 Bananen
2 El. Zitronensaft
50 g Butter oder Margarine
50 g Schokotröpfchen

Eier, Vanillinzucker, Salz, Mehl, Puddingpulver, Backpulver, Milch und Mineralwasser verrühren. Etwa 30 Minuten quellen lassen. Nüsse hacken. Bananen schälen, in Stücke schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Fett portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Jeweils ein Viertel des Teiges in eine Pfanne geben. Einige Schokotröpfchen, Walnüsse und Bananenstücke darauf verteilen. Von beiden Seiten goldgelb backen und warmstellen. Aus den übrigen Zutaten 3 weitere Pfannkuchen backen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von AnasSongBoy

28.01.2006 10:05:57

AnasSongBoy

AnasSongBoy hat kein Profilbild...

wär es nicht einfach gewesen einfach die Seite auf zu schreiben? bin immer noch für Käse

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ceytothebe

28.01.2006 10:12:25

ceytothebe

Profilbild von ceytothebe ...

jam jam hab da jetzt auch voll hunger drauf...na toll

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

28.01.2006 10:19:57

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

ich auch *gg* und deswegen mach ich mir gerade welche

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

28.01.2006 10:23:26

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

@AnasSongBoy - da hast du recht also noch mehr rezepte unter http://www.kawo1.rwth-aachen.de/~witte/pfannekuchen/suessepfannkuchen.html

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von xxxLisaxxx

28.01.2006 14:28:54

xxxLisaxxx

Profilbild von xxxLisaxxx ...

mach doch lieber Kaiserschmarrn, der schmeckt fast genauso nur besser

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

28.01.2006 20:42:23

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

was für n pfannkuchen könnte man abends noch essen?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von honigkeks87

28.01.2006 20:44:20

honigkeks87

Profilbild von honigkeks87 ...

ich lieeeeebe pfannkuchen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schweppes...

28.01.2006 20:45:54

schweppes...

schweppesvol1 hat kein Profilbild...

na und ich erst *lecker*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Pfannkuchen?
Pfannkuchen,mit was??
Werft ihr denn Pfannkuchen richtig??
Rezepte für Waffeln oder Pfannkuchen


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online