einer fängt an mit eins, dann kommt der nächste mit zwei und so weiter!...">
Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.512
Neue User11
Männer195.859
Frauen194.822
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Naninkaa

    Weiblich Naninkaa
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lubro

    Maennlich Lubro
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Paulawrs

    Weiblich Paulawrs
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Naninka

    Weiblich Naninka
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von charlylyly

    Weiblich charlylyly
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Handan25

    Maennlich Handan25
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dr5ox

    Maennlich Dr5ox
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von egger_mario

    Maennlich egger_mario
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von shahad2017

    Maennlich shahad2017
    Alter: 23 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lu979ca

    Maennlich Lu979ca
    Alter: 14 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Partyspiele

(427x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von claudi85

12.10.2005 16:01:06

claudi85

Profilbild von claudi85 ...

jo "meiern" ist der burner!
oder ihr zockt das spiel "bums"

das geht so....
--> einer fängt an mit eins, dann kommt der nächste mit zwei und so weiter! ihr sucht ne zahl aus die NICHT genannt werden darf! wenn ihr zum beispiel die zahl "sieben" nehmt, darf keiner ne zahl sagen, in der die sieben vor kommt und wenn doch, dann muss der jenige nen pinkiken leerziehen...

je voller ihr seit, je lustiger wird das

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von GHosT-DriVeR

12.10.2005 16:03:58

GHosT-DriVeR

GHosT-DriVeR hat kein Profilbild...

Monopoly - Saufen


Man benötigt: Ein Monopoly Spiel, Bier, Sangria und allerhand Hochprozentiges in verschiedenen Alk % Stufen.
Und so funktionierts: Man baut das Momopoli Spiel auf, jeder Schnappt sich ne Spielfigur. Dann werden die Regeln ausgemacht. D.h. Das Spiel wird nicht so gespielt, wie man es von früher kennt.
Man nimmt anstatt dem Spielgeld das Alkzeug.
Man beschließt nun, für welche Grundstücksgruppen, welcher Alk auf EX getrunken werden muß, damit man es erwerben kann.. Z. B. Für die erste (im original die billigste) Grundstücksgruppe ein Sektgläßchen Sangria oder so. Je teurer die Grundstücke werden, desto härteren Alk kann man verwenden. Z. B. für die Schloßalee einen 40% Wodka oder so. Das Mietezahlen wird durch ein entsprechend tiefer %igen Alk wie das Grundstück gekostet hat gezahlt. Der Jackpot wird umgebaut zu einem Bier EX Feld, was soviel heißt, dass derjenige der den Jackpot bekommen würde ein ganzes Bier exen muß. Kommt man ins Gefängnis kann man sich auch hierbei wieder durch ein entsprechendes Getränk freisaufen. Und zu guter letzt. Wer über "Los" kommt darf ein Schnapsgläßchen Alkfrei Saufen!. Das Spiel ist sehr variabel, macht aber Spätestens nach ner viertel Stunde einen höllischen Spaß.
Der Gewinner des Spieles ist, wer am Schluß noch am nüchternsten ist, oder das Spiel endet, sobald jemand über das gute alte Monopoly Spiel gereiert hat.




Saugen, Blasen, Exen

Für das Spiel braucht man eine Karte (am besten aus einem Skatspiel), einen Becher, einige Liter Alk (je nach Anzahl der Mitspieler) und gleich viele Jungs wie Mädels. Alle setzen sich im Kreis hin. Immer abwechselnd Mädchen-Junge-Mädchen-Junge... In der Mitte des Kreises wird der Becher hingestellt und mit dem Alk gefüllt. Jemand aus der Gruppe saugt jetzt die Karte mit dem Mund an (gibt witzige Geräusche). Jetzt dreht er sich zu seiner Nachbarin um und setzt die Karte an ihrem Mund an (ähnlich wie beim züngeln). Die Nachbarin saugt die Karte an und gibt sie weiter an ihren anderen Nachbar. So wandert die Karte immer reium. Die Karte darf nur mit dem Mund berührt werden.
Bei dem/der die Karte runter fällt der/die muss trinken.




Body Tequila


Man benötigt: Eine schönes Mädel, Salz, geteilte Zitronenscheiben, Tequila
Und so funktionierts: Body Tequila ist eines der besten Partyspiele und funktioniert ganz einfach. Zuerst leckt man das Mädchen irgendwo an, streut Salz drauf und steckt ihr... (" Du Sau" die halbe Zitronenscheibe in den Mund. Dann leckt man das Salz vom Mädchen ab, trink den Tequila und beißt in die Zitrone, die das Mädel im Mund hält. Nach 10 Body Tequilas kann man sich eigentlich auch gleich durchknutschen und lustige versaute Dinge machen




Aschenbecher Spiel

Man benötigt einen Aschenbecher, ein 1 Mark- Stück, ein Glas (0,2l), eine Menge Bier und trinkfeste Kumpels. Der Aschenbecher wird in die mitte des tisches gestellt. Ein Spieler versucht das Markstück in den Aschenbecher zu werfen. Das Markstück muß so geworfen werden das es zuerst auf den Tisch auftipt und dann in den Aschenbecher springt. Am besten versucht man das Markstück mit der Kante auf den Tisch zu werfen. Gelingt dies einem Spieler darf der Spieler einen Mitspieler aussuchen der das gefüllt Glas Ex-en muß. So wirft einer nach dem anderen Reihum. Trifft ein Spieler in zwei Aufeinanderfolgenden Runden, darf er eine Regel aufstellen.
z.B. Wörter verbieten (Vornamen, Spitznamen, Ausdrücke, ...)
man darf zum Beispiel nur nach mit der linken Hand trinken oder rauchen
wird eine solche Regel gebrochen muß der Spieler unverzüglich ein Glas Bier Ex-en. Je mehr der Pegel steigt um so lustiger wirds.
Bei Unstimmigkeiten müßen alle trinken. eine Grundregel gibt es noch fällt das Markstück vom Tisch muß der werfer trinken.
Aussteigen kann man nur bei Brechreiz oder Bewußtlosigkeit.




Mäxchen


Voraussetzungen: Würfelbecher, Würfel, Tequilla oder was auch immer
Empfohlene Spieleranzahl: 4 - 7
Beschreibung:
Ziel des Spiels ist, immer mehr als der Vorgänger zu würfeln bzw. die anderen zu täuschen. Das Maximum, das erreicht werden kann ist ein "Mäxchen" (2 + 1). Irgendjemand in der Runde, am besten der Nüchternste, fängt an in einem Würfelbecher mit zwei Würfeln an zu shaken. Nun sieht er sich die Augenanzahl an - natürlich dürfen die anderen nichts sehen. Die Größere der beiden Zahlen kommt nach vorne. (z.B. eine 3 und eine 6 => 63) Nun wird der Becher verdeckt weitergegeben, und man nennt die erwürfelte Punktezahl. Hat man jedoch weniger Punkte erwürfelt, muss man "Bluffen" und eine höhere Augenzahl angeben. Glaubt der nachfolgende Mitspieler dieses nicht, wird der Würfelbecher abgenommen. Wurde der Täuscher enttarnt, muss er das Glas leeren. Wurde nicht getäuscht und trotzdem zum Abnehmen des Würfelbechers aufgefordert, muss der nachfolgende Spieler (also, derjenige, der die Punktezahl nicht glauben wollte) das Glas leeren. Das Spiel ist gewonnen, wenn jemand ein Mäxchen, 21 Punkte erreicht => also 2 + 1 würfelt. Natürlich muss ein Mäxchen nicht angekündigt werden. Es kann trotzdem der Becher weitergereicht werden, zweifelt der nächste an, ist er der ...




Cent-Würfeln


Spieleranzahl ist egal.
Alle setzen sich um einen möglichst quadratischen Tisch und bewaffnen sich mit einem Centstück. In der Mitte werden 4 Gläser quadratisch hingestellt sodass in der Mitte eine Lücke entsteht. Dann geht's los mit dem lustigen Werfen. Man nehme den Cent in die Würfhandinnenseite und haut mit den Fingern unter der Tisch und versucht eins der Gläser, oder noch besser, das kleine Loch in der Mitte zu treffen. Immer der hinter dem Treffenden sitzt, trinkt entweder das Glas wo der Cent sich befindet oder alle falls er in der Mitte gelandet ist. Man muss so lange trinken bis der Cent gefunden ist und was das heißt werdet ihr merken.
Also, getrunken wird grundsätzlich "Auf Ex" außer bei nem 4er!
Zu den Getränken: Bier (möglichst wenig Kohlensäure) und was ihr mögt, mit Vodka geht's sehr schnell



Bierdeckelwerfen

Voraussetzungen: ausreichend Bier in Flaschen
Empfohlene Spieleranzahl: 2 - unendlich
Beschreibung:
Jeweils zwei Spieler sitzen sich auf dem Boden gegenüber. Ihr Abstand zueinander beträgt am Anfang ca. 2m, im Verlauf des Spieles kann er variieren. Die Beinstellung beträgt exakt 90° - und wirkt somit des unnötigen Alkoholverdunstens hervorgerufen durch Such- und Aufstehvorgänge entgegen. Um den nötigen Vorrat an Bierdeckeln zu gewährleisten und um die Zielgenauigkeit zu erhöhen, werden am Anfang des ersten Spieles ein paar Bierflaschen geext. Jeder Spieler platziert seine volle Bierflasche genau vor sich, der Bierdeckel liegt jeweils verkehrt herum auf dem Bierflaschenmund. Nun versucht jeder der Spieler seinem Gegenüber mit einem Bierdeckel den seinigen von der Bierflasche zu werfen. Gelingt dies, so muss das Opfer eine vorher ausgemachte Anzahl von Bierschlücken, Bierflaschen, Bierkästen, usw. trinken. Wirft er aber daneben, muss sein Gegenüber unverzüglich mit dem Werfen fortfahren, um den Trinkvorgang nicht unnötig zu behindern. Versagt der Gegenspieler, z.B. durch plötzlich auftretende Kotzanfälle oder dergleichen, so muss man sich sofort einen neuen Mitspieler suchen. Am Ende des Spiels wird dies allerdings - aus Erfahrungswerten - immer sehr kritisch. Falls sich Fehlwürfe häufen, einfach näher zusammenrücken. Ziel des Spieles ist es, ohne zwischenzeitliches Kotzen mindestens ein Kasten Bier zu exen.




Fußball Saufen

(Fernsehübertragung)
Voraussetzungen: 1 Fernseher, Schnaps
Empfohlene Spieleranzahl: 1 - 10
Beschreibung:
Jeder Mitspieler sucht sich einen Feldspieler aus. Wird während des Fußballspiels der Name des Fußballspielers erwähnt, muss derjenige, der den Spieler gewählt hat, ein Pinnchen Schnaps exen. Dieses Spiel geht über die gesamte Dauer eines Fußballspiels. Sollte der Fußballspieler eines Mitspielers ausgewechselt werden, so wird der Einwechselspieler "übernommen".




Topfspiel

Voraussetzungen: Karten, Becher, Topf, Bier (oder sonst was alkoholisches...)
Empfohlene Spieleranzahl: 3-6
Beschreibung:
In der Mitte des Tisches steht ein Topf. Runderherum werden irgendwie die Karten (nur von 10 bis As) aufgelegt. Jeder Spieler erhält einen vollen Becher. Dann geht's los: Jeder Spieler zieht reihum eine Karte, jede Karte hat seine eigene Bedeutung: 10: der vorhergehende Spieler trinkt sein Glas ex. Bube: Man selbst trinkt sein eigenes Glas ex. Dame: Der nächste Spieler trinkt sein Glas ex. König: Man nippt vom eigenen Glas. As: Man kippt den Becherinhalt in den Topf. Wer allerdings die letzte As zieht, muss den Topfinhalt ex austrinken, also je mehr Asse im spiel sind desto besser.




Türmchen Saufen

Zu diesem Spiel erhält jeder Spieler folgende Getränke: 5 Gläser Weizen (0,5)
(Erdinger) 4 Gläser Pils (0,3) drei Wodka Red Bull
(0,1 glas) 2 Gläser Schnaps (0,02) und eine Zigarre. nun werden die Getränke
in der Reihenfolge Weizen, Kölsch, Wodka Red Bull, Schnaps und Zigarre als
Turm aufgebaut als ebenen sollten Bierdeckel verwendet werden. nun beginnt das
fröhliche saufen. als erstes wird die Zigarre angesteckt dann wird ebene für
ebene abgetrunken wer als erstes fertig ist hat gewonnen und ist in der Regel
auch voll. der Rekord liegt bei 25,48 Minuten.
Tipp: am Anfang nicht so viel exen denn man braucht seine Kräfte noch für
den "Weizen Endspurt".




Damen ziehen bzw. Buben ziehen:

Ein normales Kartenspiel wird gemischt und als Stapel verdeckt hingelegt. Jetzt
zieht jeder Mitspieler nacheinander jeweils eine Karte und zeigt sie herum.
Sobald jemand eine Dame zieht muss er etwas alkoholisches exen (hierbei haben
sich besonders Pinchen gefüllt mit Likör, Schnaps oder ähnlichem als gut
geeignet bewiesen). Nachdem alle Damen gezogen worden, wird neu gemischt und es
beginnt von vorne. Zieht jemand die Herz-Dame muss er die doppelte Menge als bei
einer normalen Dame exen, es ist ja schließlich die HERZ-Dame. Den SäuferINNEN
sei gesagt: Das ganze geht auch mit Buben, logischerweise. Wichtig: BEVOR das
Spiel beginnt wird festgelegt was geext wird, also z.B. Saurer Apfel. Und jeder
ext das selbe, nicht das einer Wodka ext und der andere Schnaps. Also viel Spaß
beim Saufen




Das Rippeltippel-Spiel

Ein lustiges Spiel bei dem man auf Versprecher seiner Mitspieler hofft. =o)
Vorbereitung: Man kokelt ein Ende eines Korkens an, so dass er schwarze Flecken hinterlässt, wenn man ihn auf die Haut drückt..
Natürlich erst abkühlen lassen.. sonst AUA..*g*
Außerdem sucht man sich ein hochpro Getränk aus, dass man schön in der Mitte des Tisches plaziert, um den sich alle setzen.
Nun vergibt man Nummern an alle Spieler..
also z.B. 1-7
Einer fängt dann an mit dem Spruch
"Rippel-tippel Nr 1 mit 0 Tippeln ruft Rippel-Tippel Nr. x mit 0 Tippeln."
Verspricht er sich dabei, so muss er ein Schnappsglas exen, und bekommt einen "Tippel". Das muss man in den Spruch dann natürlich einbauen.
Spricht ihn also Spieler x wieder an, so muss er sagen.
"Rippel-Tippel Nr. x mit 0 Tippeln ruft Rippel-Tippel Nr. 1 mit einem Tippel....
Es wird immer lustiger, je schwärzer die gesichter werden..
Am schwierigsten ist es wohl sich zu merken, wieviele Tippel man selbst hat:
Spiegel und Tipps sind verboten!




Meiern

Man nehme 2 Würfel eine feuchtfröhlige Runde trinkfreudiger Menschen und jede Menge kurze. Irgendeiner fängt an zu
Würfel. Meinetwegen eine 3 und eine 4 dann kommt die höhere Zahl nach vorne,
also 43. Die Würfelaugen werden allerdings nicht aufgedekt, der Würfler
behält sie für sich . Dann muss der Würfler entweder die Zahl sagen, die er
gewürfelt hat, oder irgendeine andere. Derjenige, der danach dran ist muss
nun erraten, ob die Zahl, die der Würfler gesagt hat war ist, oder nicht. Bei
demjenigen, der anfängt bringt es nicht viel zu lügen, allerdings bei den
nachfolgenden Würfen wird es lustig. Wenn der Würfler lügt und der der danach
dran ist errät dies, muss der Würfler trinken(endlich). Wenn der Würfler
lügt, und der, der danach dran ist glaubt das geht es weiter, ohne das
aufgedeckt wird. Wenn der Würfler die Wahrheit sagt, und der, der danach dran
ist glaubt es ihm nicht, muss der trinken. Jetzt kommt das beste, wenn einer
eine 2 und eine 1 würfelt und der, der danach dran ist glaubt es nicht,
müssen alle saufen. Dabei sind pasche höher als normale augen, allerdings
kleiner als 2und1. Ich hoffe, ich habe dat einigermaßen vernünftig erklärt,
weil ich immoment ziemlich einen im Kahn hab




Das Königsspiel

Auf einen runden Tisch um den sich ein kleine Gruppe Trinkbereiter gesetzt hat
werden ca. 8 kleine (0.3 , bzw. 0.5) Bier und ein König (0.5 , bzw. 1.09)
in einem Kreis aufgestellt.
Jeder Mitspieler hat mindestens ein Zehnpfennigstück oder ein anderes kleines
Geldstück...
Auf den Handballen gelegt wird das Geldstück durch schlagen mit der Hand
unter den Tisch Richtung Biergläser gekickt. Es wird reihum gespielt und
sobald ein Spieler ein Glas getroffen hat, und der Nächste nicht trifft so
muss er dieses exen !!! Sollte auch der zweite treffen ist wiederum der Erste
dran und es geht zwischen diesen beiden so lange weiter bis einer nicht
trifft. Es müssen dann alle Gläser geext werden in denen sich ein Geldstück
befindet.




Blaue Bombe


Man benötigt: eine Flasche Korn, Packung Wick Blau
Und so funktionierts: Man nehme eine Flasche Korn (einfach den billigsten),
schütte diesen in eine 1 Liter Flasche. Dann wird eine Packung Wick Blau dazugegeben.
Nun noch ein bisschen Zucker in die Flasche, schütteln und ab ins Eisfach.
Dann einfach hin und wieder noch mal schütteln und warten, bis sich die Bonbons aufgelöst haben.
Nach ein paar Tagen ist das köstliche Getränk fertig und die Zeremonie kann beginnen.
Das ganze schmeckt wie flüssige Zahnpasta und bombt euch ruckzuck weg. Mit Deliriumsgarantie!
bestimmter Länder




Treppensaufen


Man benötigt: Zwei noch mäßig alkoholisierte Trinker, eine Innentreppe (zwischen 10-15 Stufen) und Schnapsgläser (die doppelte Anzahl der Stufen ergibt die menge der Schnapsgläser) sowie Hochprozentiges
Und so funktionierts: Die gefüllten Schnapsgläser werden jeweils an beiden Rändern der Treppenstufen abgestellt. Also jeweils links und rechts. Mann startet von unten und trinkt das erste Schnapsglas aus. Dann berührt/besteigt man die nächste Treppenstufe und trinkt das nächste Schnapsglas aus. Und so weiter. Wer zuerst oben ist hat gewonnen!
Man kann das ganze Spiel auch von oben nach unten spielen, jedoch erhöht sich dann die Unfallgefahr!!!




RING-SAUFEN


Man nehme:beliebig viele leute(jeder ein glas),1 dvd player,1 fernseher,irgendeinen herr der ringe teil(die ganz harten können auch 2/alle 3 teile nehmen),motivation,durst und das wichtigste ist reichlich alk.

das spiel ansich ist eigentlich ziemlich simple und schnell erklärt:man schaut sich den film an,und jedes mal wenn das wort RING vorkommt muss man des glas exen.des kann man natürlich auch mit andern filmen zocken.ich war nach 1 stunde des 1 teils strunzvoll




Kartenkloppen:


Man Braucht: Ein großes Kartenspiel und Alk


Regeln: Es werden alle Karten ausgeteilt. Der Spieler, der beginnt legt eine Karte offen in die Mitte und sagt 1.
Der nächste Spieler legt eine Karte auf den Stapel und sagt 2. Der nächste legt seine Arte hin und sagt 3....
Wenn die Gesagte Nummer mit der Karte übereinstimmt, dann hauen alle schnell auf die Karte. Der, dessen Hand ganz oben liegt exxt.


Zusatzregeln:


Bube: Der Spieler darf jemanden bestimmen,
der exxen muss.
Dame: Alle müssen "Holde Maid" sagen und "der Dame an die Brüste fassen" d.h.
auf die Karte hauen. Der, dessen Hand
oben ist muss exxen.
König: Alle sagen "Zum Wohle Euer Majestät"
und trinken auf Ex. Der letzte trinkt
noch einen.
Ass: Richtungswechsel.




Schiffeversenken

Man braucht:
Ein großes Gefäß, z.B. einen Maßkrug ect., ein Bierglas, das in den Krug hinein passt. Pro Mitspieler ein Glas Bier.
Spielregeln.
Man füllt den Maßkrug mit Wasser und lässt ein Bierglas darin schwimmen. Der erste Spieler schüttet nun ein bisschen von seinem Bier in dieses Glas. Dann ist der nächste dran. Auch der schüttet nun wieder ein bisschen Bier in das Glas. Nach und Nach sinkt das Glas immer tiefer. Derjenige, bei dem das versinkt hat verloren und muss das Glas austrinken.Man muss also genau abschätzen, wie viel Bier das Glas noch trägt um seinem Nachbarn einen reinzuwürgen.




Bierroulette:

Man benötigt:

Für jeden Mitspieler eine (oder mehrere) Dosen Bier, am besten 0,5 l oder größer.

Spielregeln:

Jeder Spieler gibt eine seiner Dosen ab. Eine davon wird stark geschüttelt und wieder zu den anderen gestellt. Dann werden alle Dosen durcheinander gemischt, so dass niemand mehr weiß, welche Dose geschüttelt wurde. Anschließend werden die Dosen wieder verteilt. Jeder hält sich nun seine Dose vors Gesicht und macht sie auf.

Der Verlierer (Gewinner?) bekommt die schönste Erfrischung seines Lebens.




Deckesaufen.

Man braucht:

Je nach Schwierigkeitsgrad eine Flasche, eine Dose oder ein großes Glas. Darauf legt man einen Bierdeckel. Der erste Spieler schnipst nun den Deckel hoch und versucht, diesen einmal in der Luft zu drehen und ihn dann wieder auf der Flasche o.ä. landen zu lassen. Schaft er es nicht, ist der nächste dran. Schafft er es, dann darf er sich einen Gegner aussuchen. Dieser versucht nun ebenfalls den Deckel hoch zuschnipsen und ihn wieder landen zu lassen. Schafft er das, ist wieder sein Herausforderer dran. Schaft er das nicht muss er trinken.




Du Bist dran mit saufen

Ganz einfaches Spiel, das jedoch mit der Zeit einen enormen Schwierigkeitsgrad erreicht.
Man braucht zwei Würfel. Der erste Spieler würfelt. Die Augenzahl wird verdoppelt. Nun sagt der erste Spieler den Namen eines Mitspielers. Dieser sagt ebenfalls einen Namen und so weiter. Dabei muss man immer mitzählen, denn am Ende ist der dran, dessen Namen mit der entsprechenden Nummer genannt wurde, oder derjenige, der etwas verpeilt.

Beispiel: A würfelt eine 2 und eine 3 = 5, 5*2=10

1. A nennt den Namen von Spieler C
2. C nennt den Namen von Spieler F
3. ....
4. ....
...
10. B nennt den Namen von Spieler G Spieler G muss trinken.

Zusätzlich muss trinken, wer zu lange zögert, wer nicht mehr weiss, den wievielten Namen er genannt hat, oder wer Fragen stell.



Eher eine spaßige Saufalternative zum Eimer mit Strohhalm als ein Spiel aber sehr lustig.
Man besorgt sich eine kleine Handpumpe, wie sie zum Beispiel zum Umpumpen von kleinen Mengen Benzin benutzt wird. (gibt' s im Heimwerkerladen)
Am besten eine ungebrauchte, so vermeidet man unangenehme Nebengeschmäcker.
Dann pumpt man sich so schnell wie' s geht den Sangria in die Birne.

Macht viel mehr Spaß als nur mit Strohhalm.

PROST




Bermuda-Saufdreieck Hardcore Version

Beschreibung
Für das Spiel benötig ihr 36 Gläser/Becher, 6 Alkoholsorten mit steigender Prozentzahl und 2 Würfel mit verschiedenen Farben.

In der Hardcore-Variante wird das Dreieck zum Quadrat. Die Gläser werden im Quadrat aufgestellt. Nun werden die Gläser reihenweise (also in eine Reihe kommt immer das gleiche) mit verschieden Alkoholsorten befüllt und die Reihen von 1-6 nummiert (z.B. ein Bierdeckel mit der Zahl unter das erste Glas). In Reihe 6 kommt das Hochprozentigste; ab Reihe 5 sinkt der Alkoholgehalt bis z.B. Bier in Reihe 1. Dann wird durch würfeln oder exen bestimmt wer als erstes würfelt. Es wird immer mit beiden Würfeln (versch. Farben) gewürfelt. Und zwar gibt ein Würfel die Reihe an aus der getrunken wird und der andere die Anzahl der Gläser, die getrunken werden müssen.

(Welcher was angibt muss vorher festgelegt werden!)

Bsp. Wer zwei 1ser wirft trinkt ein Bier (1 Glas aus Reihe 1).
Wer zwei 6er wirft ext die ganze Reihe 6 :P

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von claudi85

12.10.2005 16:07:16

claudi85

Profilbild von claudi85 ...

@ghost-

bei deinen spielvorschlägen kann man ja nicht voll werden! die spiele sind langweilig

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von GHosT-DriVeR

12.10.2005 16:09:51

GHosT-DriVeR

GHosT-DriVeR hat kein Profilbild...

also da muss ich dir wiedersprechen

also treppensaufen haut voll rein ^^
nach 2 durchgängen ist man voll
nach dem 3 halb koma ^^


spreche aus erfahrung !

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von claudi85

12.10.2005 16:11:41

claudi85

Profilbild von claudi85 ...

@ghost-

ok, dann hab ich nix gesagt, aber von manchen spielen kann man nicht voll werden! guck doch mal bei dem spiel wo man nen mark-stpück in nen aschenbecher treffen muss, da kann man nicht von voll werrden, weil niemand den aschenbecher treffen wird ausser du vielleicht

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dummilein

12.10.2005 18:27:15

dummilein

Profilbild von dummilein ...

Themenstarter
dummilein hat das Thema eröffnet...

gut, da habe ich aj jetzt ne auswahl...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
tolle partyspiele
gute partyspiele???
Autorennen Partyspiele
Partyspiele!
~PaRtYsPiElE~


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online