Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder400.767
Neue User15
Männer197.451
Frauen196.485
Online4
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.618
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von mali1999

    Weiblich mali1999
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von pllp

    Maennlich pllp
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Sop_Ele

    Weiblich Sop_Ele
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von orni

    Weiblich orni
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Putin_09

    Maennlich Putin_09
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von asl1s

    Weiblich asl1s
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von cico1998

    Weiblich cico1998
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Padde1801

    Maennlich Padde1801
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sebnemm

    Maennlich sebnemm
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Kiki01

    Weiblich Kiki01
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Computer & Internet
Forum durchsuchen:

 
Thema:

NEWS: Phishing-"Erfolg", 877000 Euro gestohlen!

(197x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von ejeCt

23.01.2007 17:21:20

ejeCt

Profilbild von ejeCt ...

Themenstarter
ejeCt hat das Thema eröffnet...

Schwedische Bank ist Opfer des bisher größten Online-Raubüberfalls

Bank nimmt alle Schuld auf sich und zahlt Kunden das gestohlene Geld zurück

Die schwedische Bank Nordea ist das Ziel des bisher größten Online-Raubüberfalls geworden. Über einen Zeitraum von 15 Monaten hatten Internet-Kriminelle die Kunden der Bank mit Phishing-Mails überhäuft und letztendlich umgerechnet rund 877.000 Euro erbeutet. Etwa 250 Kunden fielen den Hackern zum Opfer. Wer hinter dem Angriff steckt, ist bislang nicht bekannt. Die schwedische Polizei geht jedoch davon aus, dass es sich um russische Hacker handelt.

Die Absender der gefälschten E-Mails forderten die Opfer im Namen der Bank dazu auf, eine Anti-Spam-Software herunterzuladen. Anwender, die die beigefügte Anlage mit dem Namen "raking.zip" oder "raking.exe" öffneten, installierten dadurch den Trojaner "haxdoor.ki". Dieser Trojaner ist ein so genannter Keylogger. Die Tastenanschläge des Nutzers wurden in der Folge gespeichert und an die Hacker versendet, wenn das Online-Banking über die Internetseite von Nordea gestartet wurde.

Wie Boo Ehlin, Pressesprecherin von Nordea, mitteilte, war bei fast allen Opfern kein Virenscanner installiert. Die Bank hat jedoch die komplette Schuld auf sich genommen und den betroffenen Kunden ihr gestohlenes Geld zurückerstattet.


ich finds ja mal ganz schön krank

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von m-irl

23.01.2007 17:22:41

m-irl

Profilbild von m-irl ...

ich finds nett dass die bank des zahlt.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch Umfrage News
Schlafendes Finanzamt erstattet 84.600 Euro
700 Millionen Euro für Weihnachtsbäume
Minijobber dürfen 450 Euro verdienen
10 % auf 30 Euro
Euro-Panik - Jeder dritte Deutsche plant Goldkauf


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

4 Mitglieder online