Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder400.914
Neue User8
Männer197.518
Frauen196.565
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.634
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Entchen2006

    Maennlich Entchen2006
    Alter: 11 Jahre
    Profil

  • Profilbild von scapi

    Maennlich scapi
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Freu2000

    Weiblich Freu2000
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von elli1234567890

    Maennlich elli1234567890
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ccfu

    Maennlich ccfu
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Djangonator

    Weiblich Djangonator
    Alter: 50 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Vlentin

    Maennlich Vlentin
    Alter: 52 Jahre
    Profil

  • Profilbild von A.d.e.x.e

    Weiblich A.d.e.x.e
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wayona

    Weiblich wayona
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Nic_Nac

    Maennlich Nic_Nac
    Alter: 19 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

MATHE Abkühlung einer Flüssigkeit

(1181x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von angelsarah

21.02.2007 12:20:27

angelsarah

angelsarah hat kein Profilbild...

Themenstarter
angelsarah hat das Thema eröffnet...

Hi Leute... hab ein riesen Problem! Muss am Freitag eine Mathe aufgabe abgeben, komm aber irgendwie nicht weiter! vielleicht kann mir ja einer von euch helfen!

Eine Schüssel von 9 cm Höhe (im Koordinatensystem mit 1cm=1LE ist dies die Gleichung der Parabel: y=1/16^2)n wird mit heißer Flüssigkeit gefüllt und zum Abkühlen auf den Balkon gestellt. Der zeitliche Verlauf der Temperatur wird beschrieben durch die Funkion f(t)=70*(1+e^-at)-50, a>0, wobeit die Zeit in Minuten nach dem Herausbringen auf den Balkon ist und f(t) die Temperatur der Flüssigkeit in °C

a) begründe, warum die Funktion f(t) einen Abkühlungsvorgang beschreibt.
b) Bestimme die Temperatur, die die Flüssigkeit in der Schüsssel annehmen kann.
c) es ist a=0,15. Bestimme die Zeit, in der sich die Temperatur der Flüssigkeit halbiert.


Wäre super wenn mir jemand helfen könnte!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Malinche28

21.02.2007 13:43:21

Malinche28

Profilbild von Malinche28 ...

zu a) weil e^-at gegen Null geht, geht die Funktion f(t) auch gegen null. => Abnahme

zu b)versteh ich noch nicht

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von angelsarah

21.02.2007 14:17:09

angelsarah

angelsarah hat kein Profilbild...

Themenstarter
angelsarah hat das Thema eröffnet...

ah ich seh gerade das ich bei der ersten Gleichung ein x vergessen habe. Es soll natürlich heien y=1/16x^2

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von angelsarah

21.02.2007 15:28:37

angelsarah

angelsarah hat kein Profilbild...

Themenstarter
angelsarah hat das Thema eröffnet...

kann mir kein anderer helfen?!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

21.02.2007 17:53:44

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

a is korrekt beantwortet.

b)

du hast die funktion
f(t) = 70 * ( 1 + e^(-at) ) - 50

die kann man umformen nach

f(t) = 70*e^(-at) + 20

wenn man nun die zeit weiter erhöht, so geht (wie bei a erwähnt) der e-term gegen null. es bleibt die 20 übrig, was hßt das die schüssel auf 20 °C abkühlen kann (umgebungstemperatur).

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

21.02.2007 17:55:05

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

aso, zu a als ergänzung.

die funktion geht nich gegen null, sondern gegen 20

aber da der e-term gegen null geht ist es eine abnahme.

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von angelsarah

21.02.2007 17:59:43

angelsarah

angelsarah hat kein Profilbild...

Themenstarter
angelsarah hat das Thema eröffnet...

hey danke ZeusTheCreator
hast du auch einen tip für c?! einsetzen ist ja klar aber wie krieg ich die zeit raus in der sich die temoeratur halbiert?!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

21.02.2007 18:01:42

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

naja, du kannst die anfangstemperatur bestimmen in dem du t=0 setzt.

dann gilt f(t) = f(0) / 2

probier es mal aus, als lösung kommen ca 412 sekunden raus (6,864 minuten).

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ZeusTheCr...

21.02.2007 18:04:19

ZeusTheCr...

Profilbild von ZeusTheCreator ...

noch ne ergänzung zum verstehen.

f(0) ist die anfangstemperatur, gesucht ist die halbwertstemperatur - d.h. den zeitpunkt, wann die temperatur nur noch halb so groß wie die anfangstemperatur ist

->

man kann sagen

f(t) = f(0) / 2

f(t) enthält die gesuchte zeit und f(0) / 2 entspricht der halben anfangstemperatur.

Such-f(x) bei ph.de??? Is nich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch Mathe Knobeln
Mathe prob
Hilfe in Mathe
Hier gehts voran mit einer Sprache
Mathe Ableitung
Mathe Totales Differential


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online