Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.378
Neue User1
Männer195.800
Frauen194.747
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Krutops

    Maennlich Krutops
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Gehunter

    Maennlich Gehunter
    Alter: 60 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

machtergreifung 2. weltkrieg

(853x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von gilmore-girl

03.12.2005 18:51:42

gilmore-girl

gilmore-girl hat kein Profilbild...

Themenstarter
gilmore-girl hat das Thema eröffnet...

armand dann wie issa dann an die machtgekommen? also wieso wurde er als reichskanzler(?) ernannt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

03.12.2005 18:52:30

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

hab ich dir doch schon gesagt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von gilmore-girl

03.12.2005 18:53:26

gilmore-girl

gilmore-girl hat kein Profilbild...

Themenstarter
gilmore-girl hat das Thema eröffnet...

ja er dings hat ihn dazu ernannt und wieso?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Pedudel

03.12.2005 18:53:28

Pedudel

Pedudel hat kein Profilbild...

Ja schon.er sollte aber viele Jahre absetzen hat aber nur 9Monate bekommen.Und er sieht dadurch das die Regierung zu schwach ist und nutzt die eben aus.Er hat nur ein mildes Urteil bekommen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

03.12.2005 18:54:46

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Seine Beziehungen haben ihm geholfen an die macht zu kommen, es gab einen ganz wichtigen fuktionär dessen namen ich jetzt nicht auswendig weiß.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nightwish_15

03.12.2005 18:55:13

nightwish_15

nightwish_15 hat kein Profilbild...

Gleichschaltung" heißt die Parole
Adolf Hitler reißt die Macht an sich und errichtet den Führerstaat - Der Reichstag brennt

Am 30. Januar 1933 gegen zehn Uhr morgens stampften elf Männer durch den Schnee der "Ministergärten" im alten Berliner Regierungsviertel zum Amtssitz des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Vizekanzler Franz von Papen (Zentrums-Partei) führte das Kabinett des gerade vom Präsidenten ernannten neuen Reichskanzlers Adolf Hitler zur Vereidigung im Dienstzimmer des 85-jährigen ehemaligen Feldherrn Hindenburg, der die politische Wirklichkeit wohl nur noch in Ausschnitten wahrnahm, auf jeden Fall aber registrierte, dass die Herren, acht konservative und drei nationalsozialistische Politiker, sich im Vorzimmer so kräftig stritten, dass der Zeitpunkt für die feierliche Handlung nicht eingehalten werden konnte.

Mit dieser Szene, (...), begann die "Machtergreifung", mit der Hitler die 1919 anstelle der Monarchie errichtete Demokratie beseitigte, und die nationalsozialistische Diktatur an ihre Stelle setzte. In atemberaubendem Tempo wurde mit brachialer Gewalt der Rechtsstaat niedergemacht.

Vorausgegangen war dem 30. Januar ein Intrigenspiel, (...) in dem Konservative bei konspirativen Treffen mit Hitler den Eindruck gewinnen sollten, ihn und seine Partei, die bei den Reichstagswahlen von 1932 mit 33,1 Prozent der Stimmen die stärkste geworden war, in ihr Kräftespiel "einbinden" zu können.

Typisch für die Blindheit der Konservativen vor kommender Gefahr war der Satz, mit dem von Papen am 30. Januar 1933 in Hindenburgs Vorzimmer den Widerstand des Industriellen Alfred Hugenberg von der Deutschnationalen Volkspartei brechen konnte, der Hitler nicht glaubte, dass nach den vom ihm gewollten Neuwahlen dies Kabinett noch Bestand haben würde. Papen: "Herr Geheimrat, Sie können doch nicht an dem feierlichen Ehrenwort eines deutschen Mannes zweifeln!" (...)

Dem Fackelzug von rund 25 000 uniformierten Hitleranhängern und "Stahlhelm"-Einheiten durch das Brandenburger Tor am Abend des 30. Januar folgte am 1. Februar die Auflösung des Deutschen Reichstags und die Festsetzung von Neuwahlen. Am 4. Februar wurde eine "Notverordnung zum Schutz des Deutschen Volkes" erlassen. Sie erteilte der Regierung das Recht, die politischen Veranstaltungen, Zeitungen und Druckerzeugnisse anderer Parteien mit vagen Begründungen zu verbieten. (...) Vor Journalisten kündigte Hitler "scharfe Maßnahmen" gegen alle an, "die Deutschland bewusst schädigen wollten". (...) Der Aufbau der späteren Geheimen Staatspolizei (Gestapo) begann im Berliner Polizeipräsidium, der uniformierten Polizei wurde eine 50 000 Mann starke "Hilfspolizei" aus SA und SS zugeordnet, die mit Gummiknüppel, Pistole und weißer Armbinde ausgerüstet dafür sorgte, dass die "richtigen Leute" verhaftet wurden und wie. (...)

Am 27. Februar 1933 ging das Reichstagsgebäude in Berlin in Flammen auf; die Brandstiftung wurde den Kommunisten angelastet. Am 28. Februar engte eine "Verordnung zum Schutz von Volk und Staat" die Verfassung des Deutschen Reiches ein, von der sieben Artikel außer Kraft gesetzt wurden. Beschränkt wurde die persönliche Freiheit, das Recht der freien Meinungsäußerung einschließlich der schon gebeutelten Pressefreiheit, das Vereins- und Versammlungsrecht, das Brief-, Post-, Telegraphen- und Fernsprechgeheimnis. Für Haussuchungen, Beschlagnahmen und Beschränkungen des Eigentums gab es keine gesetzlichen Grenzen mehr.

Die Reichstagswahl vom 5. März nach einem Wahlkampf, für den der Chefpropagandist der NSDAP Josef Goebbels erstmals den Reichsrundfunk einsetzte, brachte der Partei mit 17 Millionen gleich 43,9 Prozent der Wählerstimmen den klaren Sieg, auch wenn die angestrebte absolute Mehrheit verpasst wird. Das Parteiblatt "Völkischer Beobachter" (...) meldet (...): "Der Reichstag übergibt Hitler die Herrschaft", und "Annahme des Ermächtigungsgesetzes".

Dieses erste Gesetz, das Hitler vorlegt, und das die Reichsregierung ermächtigt, für die Dauer von vier Jahren Regierungsgeschäfte ohne das Parlament durchzuführen, wird von allen Parteien angenommen, nur die SPD stimmt dagegen. Den zuvor entweder geflohenen oder verhafteten Abgeordneten der KPD wird einfach das Mandat aberkannt. Zwischen dem 8. und 10. März werden die Hoheitsrechte der deutschen Länder abgeschafft. Erste Konzentrationslager entstehen dort, wo die Gefängnisse für weitere Inhaftierte keinen Platz mehr haben.

Der Untergang der Parteien wird mit dem Gesetz gegen ihre Neubildung vom 14. Juli 1933 besiegelt. Paragraph 1 lautet: "In Deutschland besteht als einzige politische Partei die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei". Wer versucht, alte Parteiorganisationen zu erhalten oder neue zu gründen, wird mit Zuchthaus bis zu drei Jahren bestraft. (...)
Der Rechtsstaat ist zu diesem Zeitpunkt vollständig durch einen permanenten Ausnahmezustand ersetzt. (...)

Dass man nicht nur Personen, sondern auch den Geist bekämpft, zeigt die alleinherrschende Partei mit den ersten öffentlichen Bücherverbrennungen deutscher und ausländischer Schriftsteller. Jüdische Geschäfte werden boykottiert (...) .

Das Volk behilft sich angesichts der ganz offen dargestellten Unrechtstaten, so man sie überhaupt wahrnehmen will, mit Verharmlosung: "Einzelne Übergriffe", "Wenn das der Führer wüsste", "Wo gehobelt wird, fallen Späne" (...).

Am 12. November 1933, bei der ersten nur noch von den Nationalsozialisten bestimmten Reichstagswahl, stimmen 92,1 Prozent der stimmberechtigten 43,4 Millionen Deutschen für die einzige noch existierende Partei. Sie hatte Arbeit versprochen, und Arbeit war da. Ostpreußen hatte schon im Sommer gemeldet, es habe keine Arbeitslosen mehr.

Eberhard Nitschke
"General-Anzeiger", Bonn, 29. August 1998

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Brauneberg

03.12.2005 19:00:36

Brauneberg

Profilbild von Brauneberg ...

hmm... war einfach ne scheiß zeit die ein mann zu seinem nutzen genutzt hat oder ??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

03.12.2005 19:02:11

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

@nightwish_15 da hättest einige absätze nicht mit reinkopieren müssen, der großteil ist ja unbrauchbar für die "machtergreifung"

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nightwish_15

03.12.2005 19:04:28

nightwish_15

nightwish_15 hat kein Profilbild...

is mir rille ich hab einfach machtergreifung eingegeben und dan kopiert, denkste ich les des erst noch? -.-

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Kati88

03.12.2005 19:05:54

Kati88

Profilbild von Kati88 ...

also,mal kurz gefasst:
präsidialkabinette...hitler wird im zuge der kabinette als kanzler eigesetz...erlässt notverornungen, die die grundgesetze außer kraft setzt...reichstagsbrand..."brandverordnung" wieder grundgesetze außer kraft gesetzt...reichtagswahlen(5.3.33), nsdap mit dnvp über 50%...tag von potsdam...ermächtigungsgesetz...ab da krämpelte hitler eigentlich den ganzen staat um...es folgen wiederherlellung den berufsbeamtentums, gleichschaltung der länder...gewerkschaften aufgelöst,dafür daf gegründet...verbot spd,auflösung der anderen parteien->dtl. einparteienstaat...reichskulturkammer entsteht...röhmkrise...tod hindenburgs->hitler kanzler und präsident, vereidigung der wehrmacht auf hitler -> macht ist ergriffen

..hab die woche erst ne klausur drüber geschrieben :P

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von gilmore-girl

03.12.2005 19:32:24

gilmore-girl

gilmore-girl hat kein Profilbild...

Themenstarter
gilmore-girl hat das Thema eröffnet...

ehm was isn genau das berufsbeamtentum?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Suche Dokus zum zweiten Weltkrieg!!!
Politik nach 1.Weltkrieg
Erster Weltkrieg
Babarossa Feldzug (2.Weltkrieg)
Geschichte ( 2.Weltkrieg )


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online