Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.379
Neue User2
Männer195.801
Frauen194.747
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von schwedenhoerbi

    Maennlich schwedenhoerbi
    Alter: 48 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Krutops

    Maennlich Krutops
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Computer & Internet
Forum durchsuchen:

 
Thema:

kündigen

(997x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von ChicaColada

01.03.2006 14:01:25

ChicaColada

ChicaColada hat kein Profilbild...

einen arbeitsvertrag darfst du erst mit 18 schliessen und auch klündigen. du kommst um die unterschrift also nicht rum!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Innovation18

01.03.2006 14:04:48

Innovation18

Profilbild von Innovation18 ...

AUSBILDUNGSVERHÄLTNIS:

§ 22 BBiG (Berufsbildungsgesetz)
Kündigung

(1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

(2) Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden

aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist,
von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen wollen.
(3) Die Kündigung muss schriftlich und in den Fällen des Absatzes 2 unter Angabe der Kündigungsgründe erfolgen.

(4) Eine Kündigung aus einem wichtigen Grund ist unwirksam, wenn die ihr zugrunde liegenden Tatsachen dem zur Kündigung Berechtigten länger als zwei Wochen bekannt sind. Ist ein vorgesehenes Güteverfahren vor einer außergerichtlichen Stelle eingeleitet, so wird bis zu dessen Beendigung der Lauf dieser Frist gehemmt.

ARBEITSVERHÄLTNIS:

§ 113 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)
Dienst- oder Arbeitsverhältnis
(1) Ermächtigt der gesetzliche Vertreter den Minderjährigen, in Dienst oder in Arbeit zu treten, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, welche die Eingehung oder Aufhebung eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses der gestatteten Art oder die Erfüllung der sich aus einem solchen Verhältnis ergebenden Verpflichtungen betreffen. Ausgenommen sind Verträge, zu denen der Vertreter der Genehmigung des Vormundschaftsgerichts bedarf.

(2) Die Ermächtigung kann von dem Vertreter zurückgenommen oder eingeschränkt werden.

(3) Ist der gesetzliche Vertreter ein Vormund, so kann die Ermächtigung, wenn sie von ihm verweigert wird, auf Antrag des Minderjährigen durch das Vormundschaftsgericht ersetzt werden. Das Vormundschaftsgericht hat die Ermächtigung zu ersetzen, wenn sie im Interesse des Mündels liegt.

(4) Die für einen einzelnen Fall erteilte Ermächtigung gilt im Zweifel als allgemeine Ermächtigung zur Eingehung von Verhältnissen derselben Art.

***Nur wenn deine Eltern dich dazu ermächtigt haben darfst du selbst ein Arbeitsverhältnis beenden, ansonsten müssen sie mitunterschreiben!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Innovation18

01.03.2006 14:09:46

Innovation18

Profilbild von Innovation18 ...

und nochwas leute...wenn ihr keine Ahnung davon habt, dann lasst das gesülze sein, das verwirrt nur. Bringt Fakten um eure Aussagen zu belegen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bad4you

01.03.2006 14:10:19

bad4you

Profilbild von bad4you ...

IRRTUM innovation:

§ 113 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)
Dienst- oder Arbeitsverhältnis
(1) Ermächtigt der gesetzliche Vertreter den Minderjährigen, in Dienst oder in Arbeit zu treten, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, welche die Eingehung oder Aufhebung eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses der gestatteten Art oder die Erfüllung der sich aus einem solchen Verhältnis ergebenden Verpflichtungen betreffen. Ausgenommen sind Verträge, zu denen der Vertreter der Genehmigung des Vormundschaftsgerichts bedarf.

das heißt: seine eltern haben ihm mit ihrem einverständnis zur arbeitsstelle auch die macht gegeben, dieses zu kündigen.

haben sie dem vertrag nicht zugestimmt, ist er unter den voraussetzungen eh ungültig und muss somit nicht gekündigt werden. so einfach ist das. er braucht also in keinem fall eine unterschrift der eltern.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bad4you

01.03.2006 14:11:50

bad4you

Profilbild von bad4you ...

nur zitieren und nicht wissen, was das bedeutet, ist auch nicht besser als seine meinung loszuwerden. aber danke für deine quelle.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Innovation18

01.03.2006 14:15:19

Innovation18

Profilbild von Innovation18 ...

"***Nur wenn deine Eltern dich dazu ermächtigt haben darfst du selbst ein Arbeitsverhältnis beenden, ansonsten müssen sie mitunterschreiben!"

***das hab ich doch hiermit gemeint! Sry, dann hab ich mich falsch ausgedrückt

"nur zitieren und nicht wissen, was das bedeutet, ist auch nicht besser als seine meinung loszuwerden. aber danke für deine quelle."

*naja wissen...ich mein das ist mein täglich brot auf der Arbiet

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bad4you

01.03.2006 14:27:53

bad4you

Profilbild von bad4you ...

dann musst du dich anders ausdrücken, maus

"Ermächtigt der gesetzliche Vertreter den Minderjährigen, in Dienst oder in Arbeit zu treten, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, welche die Eingehung oder Aufhebung eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses... betreffen"

die voraussetzung für diesen paragraphen ist, dass der gesetzliche vertreter den minderjährigen ermächtigt, ein arbeitsverhältnis einzugehen. das muss ja hier der fall sein, wenn eine unterschrift vorgelegen hat und es keine schwarzarbeit war...

wenn die eltern unterschrieben haben, besteht die unbeschränkte geschäftsfähigkeit bereits, also bedarf es keiner weiteren zustimmung der eltern, um dieses arbeitsverhältnis zu kündigen. sie können auch nicht ablehnend dagegen wirken, wobei ich das gefühl habe, dass der themenstarter genau davor angst hat, dass die eltern einwilligen müssen, weil er denkt, dass sie nicht wollen, dass er kündigt...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Innovation18

01.03.2006 14:31:04

Innovation18

Profilbild von Innovation18 ...

naja...aber nichts zu sagen ist ja auch scheisse. Die bekommen das mit der Zeit sowieso raus und von daher fänd ich es besser mit ihnen über die Probleme zu reden.
Zudem wissen wir ja auch net obs jetzt ne Arbeitsverhältnis oder ein Ausbildungsverhältnis ist...und naja ist schwer heutzutage ne Ausbildungsstelle zu finden...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bad4you

01.03.2006 14:36:00

bad4you

Profilbild von bad4you ...

recht hast du, ich musste allerdings meine ausbildung bei meinem ersten betrieb auch beenden, denn ich war nicht als sklave meines chefs und für seine privaten aufgaben angestellt... aber ich hab mein ausbildungsverhältnis in nem anderen betrieb fortsetzen können, weil ich ne verbundausbildung gemacht habe. so ging mir mein 1. ausbildungsjahr nicht verloren und ich hab das zweite und letzte dann in nem anderen betrieb beenden können.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Juli.ScorpiO

01.03.2006 14:39:00

Juli.ScorpiO

Profilbild von Juli.ScorpiO ...

nu mal ruhe mit diesen ganzen paragraphen.

ich hab mit 16 arbeitsvertrag ohne genehmigung der eltern unterschrieben und kann ihn och allene kündigen (bin jetz 17). und das is nich so n kneipen-job, der vllt so bissl unoffiziell is. einwandfreier vertrag und alles...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sunshine0403

01.03.2006 14:39:47

sunshine0403

Profilbild von sunshine0403 ...

ohne einwilligung deiner eltern hättest du gar keinen arbeitsvertrag abschliessen dürfen, denn nach §107bgb bedarf ein minderjähriger zu einem rechstgeschäft, durch das er nicht lediglich eine rechtlichen vorteil erlangt, der einwilligung seiner eltern. hattest du die nicht ist dein arbeitsvertrag von vorneherein schwebend unwirksam gewesen, bis zu dem zeitzpunkt wo deine eltern sich einverstanden erklären oder halt nicht. ansonsten kann ich mich nur den ausführungen von "bad4you" anschliessen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Mietvertrag kündigen
vertrag kündigen
mietvertrag kündigen
Kündigen???
Handyvertrag kündigen


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online