Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.519
Neue User18
Männer195.865
Frauen194.823
Online7
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von tim200000

    Maennlich tim200000
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Peter88_

    Maennlich Peter88_
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Schalker_junge

    Maennlich Schalker_junge
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Glurak1105

    Maennlich Glurak1105
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Keely

    Maennlich Keely
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von adilo16072001

    Maennlich adilo16072001
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ArianeAriane

    Weiblich ArianeAriane
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Naninkaa

    Weiblich Naninkaa
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lubro

    Maennlich Lubro
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Paulawrs

    Weiblich Paulawrs
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Politik & Gesellschaft
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Kinderschänder,Vergewaltiger,...

(2614x gelesen)

Seiten: « 7 8 9 10 11

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Hetfield

22.09.2006 03:26:46

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

Folter
Unter Folter ist jede Handlung zu verstehen, durch die einer Person [...] vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zugefügt werden.
Die Folter ist eine verschärfte Form absichtlicher grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Eisbaer4711

22.09.2006 03:33:13

Eisbaer4711

Profilbild von Eisbaer4711 ...

Ich habe nicht den ganzen Threat gelesen: Aber genau darum geht ja. Gerade bei solchen Verbrechen wird immer wieder für „Selbstjustiz“ plädiert. Im Gegenzug ist die Justiz zu milde für solcjhe Verbrechen. Das Problem liegt wo anderst:
Zu einen it das Rechtsystem, welche wir heute kennen, auf Regeln und Normen aufgebaut, welche vor Jahren, Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten in Mode waren. Das heisst, das „Regelverletzungen“ die heute gesehen werden vor hundert Jahren nicht gesehen werden. Das heisst, dass unser europäisches Rechtssystem allgemein zu langsam reagiert, um diese „neuen“ Verbrechen in „abgemessenem“ Rahmen zu bestrafen. Was ich damit sagen will, ist dass unser Rechtssystem für solche Verbrechen nicht ausgelegt ist, bzw. solche Verbrechen erst richtig „deuten“ zu lernen muss.
„Kindesmissbrauch“ gibt es seit den alten Griechen. Aber erst seit ca. 30 Jahren wird es als Verbrechen deklariert. Das ist im Vergleich sehr wenig Zeit. Was nicht heisst, dass es deswegen geringer geschätzt werden muss. Nur der Zeitvergleich zeigt, wie die öffentliche Meinung der der Gesetzesentwurf auseinander gehen kann. Die öffentliche Meinung und das tatsächliche Verbrechen sind immer zwei paar Schuhe  bis das Gesetzt (Gesetzbuch) das jeweilige Verbrechen auch in sich aufnimmt.

Und Folter ist prinzipiell abzulehnen, da unter Folter jeder jedes gesteht. Folter ist einfach für den Arsch. Ganz einfach!!! Plus es verstößt gegen jegliche Prinzipien der menschliche und christliche Lehre!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Smool

22.09.2006 03:33:29

Smool

Profilbild von Smool ...

Dieses reaktionäre und doch so einfache Henkersdenken ist doch nur ach so typisch für so manchen rebeliernden Halbstarken hier... Aber habt ihr schon mal was von einem positivistischen Rechtssystem gehört? Was gibt einem Meschen das Recht über das Leben eines anderen zu richten? Wer kann entscheiden, dass ein Mensch den Tod verdient hat, oder nicht? Und war es nicht die so genannte zivilisierte Gessellschaft, die von sich behauptet hat, sich ihrer tierischen Triebe entledigt zu haben, um vernünftig mit einander zu leben? Was bringt es einen offensichtlich kranken Menschen umzubringen? Ohne Zweifel, ein Mensch, der viel Leid über Familien und Angehörige gebracht hat, aber bleibt dieses "Monster" nicht trotzem noch ein Mensch wie du und ich? Ich glaube, dass neimand von uns die fachliche Kompetenz besitzt, um über die Beweggründe eines solchen Menschen zu spekulieren und weiß Gott, ich bin froh drum es nicht zu können, aber gibt uns das das Recht dragonische Exempel statuieren zu wollen und uns somit unserers größten Merkmals einer zivilisierten Gesellschaft - der Vernunft - zu entledigen??? Ich denke nicht... Hass war noch nie eine Lösung...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Eisbaer4711

22.09.2006 03:38:44

Eisbaer4711

Profilbild von Eisbaer4711 ...

Frage: Ist das nicht die christliche Antwort auf die Frage des Threat-Beginners??? Auch wenn die so oft von vielen hier verneint wird oder als "nicht modisch" gesehen wird???

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Smool

22.09.2006 03:47:12

Smool

Profilbild von Smool ...

Ob sich das zufällig mit diversen chrislichen Ansätzen überschneidet, weiß ich nicht, es war zumindest nicht dahergehend motiviert. Für mich ist das einfach ein grundlegende Herangehensweise an die Gesellschft und auch an meine engen Vertrauten und Mitmenschen. Nachdenken ist das Sitchwort und nicht von vorne herein verurteilen! Jeder Menschen hat für seinen Handlungen Beweggründe und keiner ist von sich aus böse! Ich weiß, das geht schwer in so manchen pubertären Hitzkopf, aber es ist so, so schwer es mir selbst auch manchaml fällt!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Eisbaer4711

22.09.2006 03:56:19

Eisbaer4711

Profilbild von Eisbaer4711 ...

Ich weiss, wenn man selbst davon betroffen ist wünscht man sich Mord und Totschlag. Aber genau darum geht es: Seine eigenen Gefühle hinter die „übergeordneten“ Gefühle zu stellen. Mögen die auch christlichen oder auch einfach nur gesetzlichen Gründe sein. Der Mensch zeichnet sich durch überlegtes Handeln aus und nicht durch unüberlegte, gewalttätige Handlungen. Ich weiss, dass sich das wie ein Witz anhört. Aber das ist genau das was uns in der THEORIE vom Tier unterscheidet. Beispiele belegen natürlich – wie so oft – das Gegenteil. Aber damit kann nun jeder Leser anfangen was er/sie will.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Hetfield

22.09.2006 04:02:12

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

@Eisbaer: Ich brauch kein Geständnis, wenn ein kleines Kind eindeutig anklagt.
Folter im Zusammenhang mit einer Ermittlung halte ich für sinnlos. Folter als legitimes Mittel zur Bestrafung in solch einem Fall halte ich für ausgleichende Gerechtigkeit!

@Smool: Du hörst dich wohl gerne selbst reden, oder?
Deine Moralpredigt lässt du hier doch nur los, um dich selbst ein Stück besser zu fühlen. Sei erst einmal in dieser Situation, dann kannst du auch mit Moral ankommen.
Aber solange du dein Verständnis von "Vernunft" allein auf dein blindes Vertrauen in deine Lehrer, die Medien und sonst welcher Propaganda der "zivilisierten Welt" baust, bist du nichts weiter als eine Kopie.
Du sprichst hier davon, dass ein Mensch ein "Mensch" bleibt, egal was er verbrochen hat und mehr sagst du nicht. Aber was genau du damit meinst und welche Berechtigung du für diesen Vergleich hast weißt du offensichtlich selbst nicht. Für mich bist DU hier der Halbstarke, der sich hinter auswendig gelernten "Fremdworten" versteckt. Hör doch einfach damit auf kompliziert zu sein, um klug zu wirken und sag uns mal deine wirkliche Meinung!
Mit solch liberalem Scheiß kannst du höchstens die Lemminge - brave Demokraten - beeindrucken, die gar nicht mehr selbst denken können.

Sagt dir der Begriff der "Blutrache" etwas? Ich wette darauf findest du die selbe Antwort wie eben geschrieben.
Nichts und niemand würde mich davon abhalten dem Schlechter meines Kindes das kranke Gehirn zu Griesbrei zu verarbeiten. Und nun sag du mir bitte ich sei deshalb ein "Halbstarker". Dann greife ich gerne DEIN Argument auf und sage dir: "aber bleibt dieses "Monster" ICH) nicht trotzem noch ein Mensch wie du und ich?".

Spar dir deine selbstgefällige Ansprache bitte für die Puppenkiste von demokratischer Führung auf, aber nicht für den Vater eines misshandelten Kindes.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Smool

22.09.2006 04:04:24

Smool

Profilbild von Smool ...

Wäre ich HipHopper, würde ich jetzt sagen "Word up man"! Genau das ist der Punkt! So sehr redet sich der Mensch ein, sich vom Tier abzuheben und der wohl einzige Aspekt, in dem er das wirklicht tut, ist wohl die Fähigkeit sich durch seine Vernunft seiner tierischen Verhaltensweisen zu entledigen! Darum lasst uns doch diese Illusion weiterführen und weiterhin so tun, als wären wir schlauer als die Tier, weil die Moral ist das einzige Gebiet, auf dem wir die Möglichelit haben es ernsthaft zu tun.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Smool

22.09.2006 04:05:19

Smool

Profilbild von Smool ...

Mein Beitrag war auf Eisbaers post bezogen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Hetfield

22.09.2006 04:06:18

Hetfield

Profilbild von Hetfield ...

Der vorletzte jetzt?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Eisbaer4711

22.09.2006 04:30:23

Eisbaer4711

Profilbild von Eisbaer4711 ...

Ich weiss, dass meine Argumente bei einem Vater eines misshandelten Kindes nicht viel ziehen. Er sehnt sich nach Rache. Ich lebe auch nicht in einer Welt von gestern!
Was ich damit ausdrücken will, ist dass der Mensch ein Rechtsystem (Gesetzbuch) geschaffen hat, dass alle Menschen gleich behandelt. Eine Art „Katalog“, nach dem der Richter unterteilt. Stellt euch mal vor, eine unschuldige Person, oder eine Person, das ein leichtes Verbrechen begangen hat, wird auf der Strasse gelyncht oder von einem ordentlichen Gericht verurteilt. Was ich damit sagen will, ist dass Gesetze immer dafür da sind, die Schwachen zu schützen. Wie oft wurde in der Vergangenheit eine unschuldige Person von einem aufgebrachten Mob gelyncht während eine ordentliches Gericht ganz anderst geurteilt hätte. Und genau darum geht es: Gesetze schützen den Schwachen bzw. Den Unschuldigen. Wer weiss von uns schon wer schuldig ist oder nicht. Unsere Diskussion geht immer davon aus, der der „Verbrecher“ schuldig ist. Was aber geschieht wenn durch eine ordentliche Verhandlung herauskommt, dass der vermeintliche Verbrecher unschuldige ist. Und wenn er doch schuldig ist, wer bestimmt dann sein Strafmass?? Der Vater?? Der Bruder?? Der Ehemann?? Der Sohn?? Das Gesetzt schreibt für jeden das gleiche Maß vor. Gleiches Recht/Strafe für alle. Die Gesellschaft spielt nach gleichen Regeln!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: « 7 8 9 10 11

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Aktion GEGEN Kinderschänder!
kinderschänder..
Vergewaltiger und vieles mehr!!!
snoop isn vergewaltiger???
Kinderschänder


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

7 Mitglieder online