Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.501
Neue User0
Männer195.853
Frauen194.817
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Celinehaw

    Weiblich Celinehaw
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von MartinDD

    Maennlich MartinDD
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von cimbomlukizzz

    Weiblich cimbomlukizzz
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von tugba_skn

    Weiblich tugba_skn
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 1905_cimbomm

    Weiblich 1905_cimbomm
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Zedom

    Maennlich Zedom
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Rooxd

    Maennlich Rooxd
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von anstoe16

    Weiblich anstoe16
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Harald6543

    Maennlich Harald6543
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von loller6730

    Maennlich loller6730
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Fragen & Antworten
Forum durchsuchen:

 
Thema:

kiffen+autofahren

(1146x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von flaver

07.07.2008 21:05:03

flaver

flaver hat kein Profilbild...

<a href="http://img53.imageshack.us/my.php?image=googleistdeinfreundxv2.gif" target="_blank"><img src="http://img53.imageshack.us/img53/7232/googleistdeinfreundxv2.th.gif" border="0" alt="Free Image Hosting at www.ImageShack.us" /></a><br /><br /><a href="http://img604.imageshack.us/content.php?page=blogpost&files=img53/7232/googleistdeinfreundxv2.gif" title="QuickPost"><img src="http://imageshack.us/img/butansn.png" alt="QuickPost" border="0"></a> Quickpost this image to Myspace, Digg, Facebook, and others!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von flaver

07.07.2008 21:05:59

flaver

flaver hat kein Profilbild...

so jetzt aber richtig

http://www.gidf.de

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Dansamilia

07.07.2008 21:14:06

Dansamilia

Dansamilia hat kein Profilbild...

löl war doch ne frage in nem führerschein frage bogen haha wo ich die damals gelesen habe hab ich mich nicht mehr gekriegt:
irgendwas mit Mariuanazigarette XD

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von berlin_pl89

07.07.2008 21:47:40

berlin_pl89

Profilbild von berlin_pl89 ...

ich glaube wenn du selten kiffst und kein dauerkiffer bist, dann bis zu 48std im****.

in den haaren viel länger im schweiß glaub ich nur 6-12stunden. ich denke ist auch je nach mensch und dosis abhängig.

am besten viel milch trinken hab ich gehört, thc ist fettlöslich, hat glaub ich was damit zu tun.

ist so eig. alles was ich weiß.

lg

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Richie-B79

07.07.2008 22:04:58

Richie-B79

Richie-B79 hat kein Profilbild...

Nachweis von BTM:

Droge Nachweisbarkeit im Blut Nachweisbarkeit im****/Harn Nachweisbarkeit im Haar
THC (Cannabis, Haschisch, Marihuana) THC ist nach Einzelkonsum 4-6 Stunden nachweisbar, bei wiederholtem oder regelmäßigem Konsum auch über 24 Stunden THC und Metabolite sind bei Probierkonsum etwa 2-3 Tage nachweisbar

bei gelegentlichem Konsum etwa 2-4 Tage nachweisbar

bei mehrmals wöchentlichem Konsum ca. 5 bis 14 Tage nachweisbar

bei Dauerkonsumenten ca. 2-6 Wochen nachweisbar 0,8 – 1,0 cm Haarlänge entspricht etwa der Nachweisbarkeit von einem Monat
Heroin bis zu 8 Stunden Nachweis ca. 5-10 Tage möglich 0,8 – 1,0 cm Haarlänge entspricht etwa der Nachweisbarkeit von einem Monat
Kokain einige Stunden, Benzoylekgonin einige Tage Nachweis ca. 5-10 Tage möglich 0,8 – 1,0 cm Haarlänge entspricht etwa der Nachweisbarkeit von einem Monat
Amphetamin 6 Stunden Nachweis ca. 5-10 Tage möglich 0,8 – 1,0 cm Haarlänge entspricht etwa der Nachweisbarkeit von einem Monat

Alle Angaben in der Tabelle verstehen sich ohne Gewähr. Die Informationen sind sorgfältig zusammengetragen. Dabei ist anzumerken, dass die Informationen in der Fachliteratur selbst von Angaben in Gutachten von MPU-Beratungsstellen abweichen und widersprüchlich sind. Eine Annäherung an die Wirklichkeit dürften die Informationen gleichwohl geben.

Zwischen den einzelnen Analysemethoden gibt es beachtliche Unterschiede.

Die Haaranalyse

Durch chemisch-toxikologische Untersuchung der Haare kann neben den genannten Drogen auch der Nachweis verschiedener Medikamente (z.B. Benzodiazepine) erbracht werden. Eine Haaranalyse kann nur Erfolg haben, wenn ein gewisser Mindestkonsum vorgelegen hat. Bei ganz geringem Konsum ist daher ein Nachweis nicht möglich. Sie ist notfalls gegen den Willen des Betroffenen möglich (§ 81a StPO). Die Haaranalyse findet auch in der MPU Anwendung. Wie sich aus vorstehender Tabelle ergibt, ist das Haar der beste Langzeitspeicher. Die MPU-Begutachtungsstellen weisen die Betroffenen darum häufig darauf hin, dass es zu ihrem Nachteil gewertet werden kann, wenn die Haare kurz vor der Haarentnahme abgeschnitten werden.

Wenn das Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogen längst abgeschlossen ist, kann im späteren Verfahren der Fahrerlaubnisbehörde wegen Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund der Haarwerte noch das Konsumverhalten Monate später analysiert werden.

Die Blutanalyse

Auch sie ist gegen den Willen des Betroffenen möglich, § 81a StPO. Wegen der recht schnellen Abbauzeiten lassen sich eher Rückschlüsse auf eine Beeinflussung zu bestimmten (Tat-) Zeiträumen schließen.

Die****analyse / Harnanalyse

Anders als die Entnahme von Blut und Haaren ist die Entnahme von****/Harn gegen den Willen des Betroffenen nicht möglich. Die Entnahme müsste dann z.B. mittels Katheters erfolgen. Die Polizeien fordern vielfach von den Betroffenen – zahlreiche Schilderungen von Mandanten sind mir in diesem Zusammenhang geläufig – die Abgabe einer****probe (noch am Kontrollpunkt). Wer in diese Situation kommt und keinen****/Harn abgeben will, kann die Polizei darauf verweisen, dass die Entnahme gegen den Willen ungesetzlich ist. Diese Ansicht ist zwar nicht unumstritten. Ich halte sie aber für richtig. Wie aus der Tabelle ersichtlich, ist anhand des****s noch recht lange nach dem Konsum der Konsum nachweisbar.

Die Speichelanalyse

Auch die Speichelprobe ist zur Suchstoffanalyse möglich.

Gesetze:

§ 316 StGB
Trunkenheit im Verkehr

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.


§ 315c StGB
Gefährdung des Straßenverkehrs

(1) Wer im Straßenverkehr
1. ein Fahrzeug führt, obwohl er
a) infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel oder
b) infolge geistiger oder körperlicher Mängel
nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, oder
2. grob verkehrswidrig und rücksichtslos
a) die Vorfahrt nicht beachtet,
b) falsch überholt oder sonst bei Überholvorgängen falsch fährt,
c) an Fußgängerüberwegen falsch fährt,
d) an unübersichtlichen Stellen, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen oder Bahnübergängen zu schnell fährt,
e) an unübersichtlichen Stellen nicht die rechte Seite der Fahrbahn einhält,
f) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen wendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung fährt oder dies versucht oder
g) haltende oder liegengebliebene Fahrzeuge nicht auf ausreichende Entfernung kenntlich macht, obwohl das zur Sicherung des Verkehrs erforderlich ist,

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.

(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1
1. die Gefahr fahrlässig verursacht oder
2. fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Richie-B79

07.07.2008 22:07:26

Richie-B79

Richie-B79 hat kein Profilbild...

Shit! Tabelle ist hier zu finden...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Dominic_T...

07.07.2008 22:22:08

Dominic_T...

Dominic_Toretto hat kein Profilbild...

Am besten gibts du deinen Führerschein gleich ab Dann hat sich das Problem erledigt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Rede betrunken Autofahren
Kiffen in der Schule
auTofahren
Saufen oder Kiffen ??
bewegungsgeschichte autofahren


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online