Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.137
Neue User0
Männer197.596
Frauen196.710
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.687
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von C738

    Maennlich C738
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von linaaaahh

    Weiblich linaaaahh
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von pissdiss

    Maennlich pissdiss
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von kklllmm

    Maennlich kklllmm
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lynn123456

    Weiblich Lynn123456
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von justunknown

    Maennlich justunknown
    Alter: 37 Jahre
    Profil

  • Profilbild von beni1975

    Weiblich beni1975
    Alter: 42 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Karimak

    Weiblich Karimak
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Speckchen27

    Weiblich Speckchen27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lxsa27

    Weiblich Lxsa27
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Ist jemand hier Polizist/in?

(3219x gelesen)

Seiten: « 12 13 14 15

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von biancchen

05.03.2007 19:59:08

biancchen

biancchen hat kein Profilbild...

aso... schön, dass mich jemand versteht ^^

das ist nämlich so, dass leipzig schkeuditz eingliedern will... schkeuditz will aber nicht... ihr gutes recht... aber dann sollen die so einen kram auch selbst machen... und nciht leipzig alles machen lassen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von biancchen

05.03.2007 20:07:17

biancchen

biancchen hat kein Profilbild...

hm... nu antwortet gleich keiner mehr :(

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Vivien1993

05.03.2007 20:08:03

Vivien1993

Profilbild von Vivien1993 ...

Themenstarter
Vivien1993 hat das Thema eröffnet...

so sind sie halt ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Vivien1993

05.03.2007 20:08:37

Vivien1993

Profilbild von Vivien1993 ...

Themenstarter
Vivien1993 hat das Thema eröffnet...

ne war grad futtern ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

06.03.2007 03:20:55

ray22

Profilbild von ray22 ...

bezüglich der größe gibbet was neues nix mehr mit beine brechen u mit gerüst strecken sondern ^^ ->


Ein paar Zentimeter größer sein. Viele Menschen träumen davon. Ein neues Verfahren macht kleinen Menschen Hoffnung: ein implantierbarer Marknagel aus Titan.


Dieses Verfahren wird hauptsächlich eingesetzt, um unterschiedliche Beinlängen auszugleichen, die ohne Behandlung zu Schmerzen und Schäden im Bereich der Wirbelsäule und/oder im Hüftbereich führen können.


Um eine Beinverlängerung zu erzielen, gehen die Chirurgen wie folgt vor: Sie schneiden den betroffenen kürzeren Ober- oder Unterschenkelknochen auseinander. Zwischen den Knochen wird ein Marknagel (aus Titan) eingesetzt. Der Knochen wird anschließend so weit zusammengeführt, dass sich neuer Knochen bilden kann. Der Abstand zwischen den Knochen wird jeden Tag um einen Millimeter vergrößert. So wird nach und neuer Knochen gebildet.


Technisch betrachtet handelt es sich dabei um einen Ratschenmechanismus, der durch gezielte Drehbewegungen ausgelöst wird. Durch diese Bewegungen, die der Patient regelmäßig durchführen muss, ist jeden Tag eine Beinverlängerung um 1 mm möglich. Diese Drehbewegungen werden so lange wiederholt bis die gewünschte Länge erreicht ist. Nach drei Monaten kann man auf diese Art 5-10 cm größer werden. Der bis dahin gebildete Knochen ist aber zu weich. Damit der Knochen eine ausreichende Stabilität erreicht, verbleibt der Marknagel weitere 1,5 bis 2 Jahre im Knochen. Es bildet sich Kallus und der neue Knochen stabilisiert sich.


Ein Risiko bei diesem Verfahren ist eine zu ?schnelle? Beinverlängerung. Mit der Magnetsensorüberwachung wird überprüft, ob die Beinverlängerung zu schnell erfolgt. So kann dieses Risiko ausgeschlossen werden.


Früher war eine Beinverlängerung durch einen Fixateur externe (äußerer Festhalter) möglich. Der große Nachteil: der Fixateur externe lag außerhalb und durchdrang die Haut. Er musste, um Infektionen zu vermeiden, täglich gereinigt und desinfiziert werden und war für Patienten äußerst unangenehm zu tragen. Zudem haben die Drähte zu großen Narben geführt.


Die Beinverlängerung mit Marknagel ist etwas schonender. Pro Röhrenknochen (Oberschenkelknochen und Unterschenkelknochen) ist eine Beinverlängerung von ca. 10 cm möglich., pro Bein ca. 20 cm.


Viele Patienten empfinden dabei keine Schmerzen, andere hingegen schon. In einigen Fällen können Probleme mit Nerven (Sensibilitätsstörungen) und Gefäßen auftreten. Die ästhetische Beinverlängerung kann mit einer Achsenkorrektur (X- oder O-Beine) kombiniert werden.


Eine Beinverlängerung ist keine leichte Operation. Für den Patienten durchaus beschwerlich. Trotz verbessertem Verfahren ist die Beinverlängerung weiterhin eine Operation mit Risiken.





Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Vivien1993

06.03.2007 06:36:30

Vivien1993

Profilbild von Vivien1993 ...

Themenstarter
Vivien1993 hat das Thema eröffnet...

Ja igitt xD *angst*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: « 12 13 14 15

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Ist jemand hier Polizist/in?
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch was ist denn hier los?
Hii an alle ! Bin neu hier :))
Hier gehts voran mit einer Sprache
was erkennt ihr hier?
versteht das jemand?
Mag jemand Besuch von mir?


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

28 Mitglieder online