Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.489
Neue User30
Männer195.847
Frauen194.811
Online9
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Anja2806

    Weiblich Anja2806
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von rahul

    Maennlich rahul
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von chickencurry

    Weiblich chickencurry
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von francalinda123

    Weiblich francalinda123
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von kofer123

    Maennlich kofer123
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von brights

    Weiblich brights
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von alice879322

    Maennlich alice879322
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von as14

    Weiblich as14
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Maslankaa

    Weiblich Maslankaa
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von marlene0911

    Weiblich marlene0911
    Alter: 19 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Inkontinenz

(253x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Darksilver

25.09.2005 19:36:51

Darksilver

Profilbild von Darksilver ...

Themenstarter
Darksilver hat das Thema eröffnet...

Hallo, das ist mein Wochenbericht.Bitte durchlesen und schaut ob Fehler im Text sind, es ist vielleicht auch mal ganz aufschlußreich was hier steht. Msg René


Die Inkontinenz

Inkontinez, Unfähigkeit zum willkürlichen Zurückhalten von Harn oder Stuhlgang.
Eine häufig auftretende Erscheiung im Krankenhaus. Besonders die älteren Leute
sind von dieser Krankheit betroffen.
Man schätzt das die Inkontinez im Laufe des Lebens jede vierte Frau und jeden
zehnten Mann betreffen wird.
Es gibt vier Hauptarten der Inkontinenz.
Die erste ist die Streß-Inkontinenz, auch Belastungs-Inkontinenz genannt, die
Dabei kommt es bei körperlicher Anstrengung, z.B. beim Husten, Niesen, Lachen,
Treppensteigen oder beim Heben schwerer Gegenstände zum****verlust.
Ursache ist meist eine geschwächte Muskulatur des Beckenboden(z.B.Geburten)
und des muskulären Verschlusssystems der Harnröhre. Der erhöhte Druck im Bauchraum
kann nicht mehr ausgeglichen werden, so dass bei Belastung, also Stress,**** abgeht.
Bei Männern ist häufig eine Operation an der Prostata Auslöser für den unfreiwilligen
Harnverlust.
Die nächste Art der Inkotinenz ist die Dranginkontinenz. Dranginkontinenz ist auf eine Überaktivität des großen Muskels der Blasenwandmuskulatur, der als Detrusor bezeichnet wird, zurückzuführen. Dieser Muskel kontrahiert häufiger als es normalerweise der Fall wäre und zu unerwünschten Zeitpunkten. Statt während der Füllungsphase der Blase im Ruhezustand zu bleiben, kontrahiert der Detrusor, während sich die Blase mit Harn füllt. Die Kontraktion verursacht bei dem Betreffenden einen plötzlichen und in manchen Fällen unkontrollierbaren Drang zu****ieren, auch wenn die Blase nur wenig oder nicht gefüllt ist.
Die Ursache kann eine Prostata-Vergrößerung sein.
Die dritte Art ist die Reflex-Inkontinenz. Dort liegen die Fehler im inneren des Körpers. Die Ursache liegt beispielsweise in einer totalen Unterbrechung der Nervenbahnen bei vollständiger Rückenmarksdurchtrennung.
Also Querschnittslähmung und Multiple Sklerose. Wenn die Nervenverbindungen zwischen Blase und Gehirn gestört sind tretet eine Reflex-Inkontinenz auf.
Die vorletzte Art der Inkontinenz ist die sogenannte Überlauf-Inkontinenz.
Die Blase ist ständig prall gefüllt, aber nur kleine****mengen gehen in unregelmässigen Abständen unkontrolliert ab. So wird die Blase nie wirklich entleert und ist eine Dauererscheinung. Beim Mann geschieht dies, wenn die Harnröhre durch die Prostata verengt ist. Diese Inkontinenz tritt meist bei Männern auf und weniger bei Frauen. Darum wird dieses Leiden auch als "Männerkrankheit"
definiert.
Die Letzte Art ist die Stuhlinkontinenz. Wenn die Fähigkeit verloren geht, den Stuhlgang kontrolliert abzugeben, leiden die Betroffenen unter Stuhlinkontinenz. Das ist eine Folge von Hirnleistungsstörungen.
Diese Inkontinenz kann sowohl angeboren, als auch erworben werden, wie die anderen oben genannten auch.
In ähnlicher Weise können Unfälle, Operationen oder Infektionen im Bereich des Afters zu einer Schwächung
oder teilweisen Zerstörung der Darmschliessmuskulatur führen. Auch hier ist die Tatsache von Bedeutung, dass mit fortschreitendem Alter die Muskelkraft nachlässt. So kann aus einem unbedeutenden Problem in der Jugend eine beträchtliche Behinderung im Alter entstehen.
Man verliert buchstäblich die Kontrolle der gesamten Darmausscheidung.

Die Inkontinenz ist ein schlimmes Laster. Egal für jung oder alt. Mit Vorsichtsmaßnahmen, wie Bandagen und Kathetern versucht man die Inkontinenz unter Kontrolle zu halten.
Es gibt Mittel und Wege gegen die Inkontinenz zu heilen.
Mit Behandlungen, Beckengymnastik und der heutigen Medezin hat man die Chance gesund zu werden.
Doch die Chance ist nur bedeutsam bei einer gezielten kontinuierlichen Behandlung.
Darum sollten wir glücklich sein, dass unsere Kontinenz nicht nachlässt.


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von AnotherTrial

25.09.2005 19:38:22

AnotherTrial

AnotherTrial hat kein Profilbild...

Supa.

Also darüber will ich nicht mal reden, geschweige denn schreiben.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von saprobie

25.09.2005 19:38:33

saprobie

Profilbild von saprobie ...

muahahah mami mag ich auch ahben

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von BlondeDevil

25.09.2005 19:54:20

BlondeDevil

BlondeDevil hat kein Profilbild...

1) Man schätzt, dass die Inkontinez...
2)...auch Belastungs-Inkontinenz genannt, die Dabei kommt es <-?!?!
3), z.B. ...beim Heben schwerer Gegenstände, zum ****verlust.
4)des Beckenbodens (z.B.Geburten)
5), sodass
6) kontrahiert häufiger, als es normalerweise der Fall wäre, ...
7) im Inneren
8).. zwischen Blase und Gehirn gestört sind, tritt...
9) unregelmäßigen
10) Die letzte Art
11) wie die Anderen, oben genannten, auch
12) Egal für Jung oder Alt.
13) Mit Vorsichtsmaßnahmen, wie Bandagen und Kathetern,...
14) Es gibt Mittel und Wege gegen die Inkontinenz zu heilen. <-???!
15) und der heutigen Medezin, hat man die Chance, gesund zu werden.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von BlondeDevil

25.09.2005 19:55:16

BlondeDevil

BlondeDevil hat kein Profilbild...

Medizin !

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Darksilver

25.09.2005 19:59:17

Darksilver

Profilbild von Darksilver ...

Themenstarter
Darksilver hat das Thema eröffnet...

danke devil, du hast wirklich recht,
PS: Medezin schreiben 768 Seiten im Internet.
Medizin stimmt aber *gg*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Inkontinenz bei Katzen?!


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

9 Mitglieder online