Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.562
Neue User16
Männer195.883
Frauen194.848
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

  • Profilbild von besjanalani

    Weiblich besjanalani
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Mitschels

    Maennlich Mitschels
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

induktionsgesetz

(272x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von redrhino86

22.01.2006 13:52:19

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

kann mir jemand das induktionsgesetz erläutern? bzw mir sagen ob das was ich denke wie man es erläutert richtig ist?
also...
induktionsgesetz:

Ui=-n*(d/dt)phi

also,das minuszeichen gibt die richtung des induktionsstroms an.denn laut lenzscher regel ist der induktionsstrom stets so gerichtet,dass er der ursache seiner entstehung entgegenwirkt.

n steht für die anzahl der windungen der induktionsspule.bei der feldspule spielt die anzahl der windungen und der querschnittsfläche keine rolle. bei der induktionsspule jedoch schon,da quasi jede windung die fläche durch den der magnetische fluss geht erhöht.und je größer die fläche durch die der induktionsstrom geht ist,um so großer wird dann der induktionsstrom wenn die induktionsspule,und somit dann auch die fläche der induktionsspule,bewegt wird.denn allein die größe lässt keinen induktionsstrom fließen.erst wenn eine bewegung stattfindet fließt ein induktionsstrom.

die zeitliche ableitung des magnetischen flusses (phi)ist wichtig,da sie die zeitintervalle berücksichtigt,in denen die fläche innerhalb magnetischen feld der feldspule verändert wird.je schneller diese bewegung ist,umso größer ist der induktionsstrom der da fließt.

so,so hab ich die formel verstanden...wüsste jetz nich was ich noch hinschreiben sollte um die formel zu erläutern^^ vielleicht hat ja noch wer ne idee was wichtig ist,bzw vielleicht auch wem was auf was ich falsch verstanden hab...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von redrhino86

22.01.2006 13:59:14

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

*push*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von redrhino86

22.01.2006 14:05:23

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

hmm...kann oder will mir keiner helfen? :(

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von redrhino86

28.01.2006 11:18:32

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

*push*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lesimir

28.01.2006 11:20:58

Lesimir

Profilbild von Lesimir ...

Kann... Wenn duso Erklärungsfragen hast oder überhaupt einen Thread musst du den aufmachen wenn viele Leute online und gelangweilt sind...abends zwischen 7und 8, nachmittags zwischen 3 und 4...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von redrhino86

28.01.2006 11:25:01

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

ja,um diese zeiten lern ich aber in der regel nich

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von acs_phoenix

28.01.2006 14:40:45

acs_phoenix

Profilbild von acs_phoenix ...

Eigentlich kann ich nicht wirklich viel hinzufügen, da du alles richtig interpretiert hast. Was ich nicht gut finde ist, dass du Induktionsstrom schreibst. Der Strom ist einfach abhängig von Ui=I*R, also kann man daraus keine genauen Schlüsse ziehen, nur die Proportionalitäten.

Dann Zitat: "...und je größer die fläche durch die der induktionsstrom geht ist,um so großer wird dann der induktionsstrom wenn die induktionsspule,und somit dann auch die fläche der induktionsspule,bewegt wird."

Zitat: "...da quasi jede windung die fläche durch den der magnetische fluss geht erhöht."

Richtig ist Zitat 2 von dir. Die Formel lautet ja phi=Integral B*dA

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Chennyboy

28.01.2006 15:10:57

Chennyboy

Profilbild von Chennyboy ...

kannst du es viell. für mich nochmal erklären?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von redrhino86

28.01.2006 16:06:14

redrhino86

Profilbild von redrhino86 ...

Themenstarter
redrhino86 hat das Thema eröffnet...

ok,danke
also sollt ich statt induktionsstrom besser induktionsspannung verwenden? oder mit dem magnetischen fluss arbeiten?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von acs_phoenix

28.01.2006 17:46:45

acs_phoenix

Profilbild von acs_phoenix ...

Also Strom wird nicht induziert, sondern nur ein unterschiedliches Potential, was eine Spannung verursacht. Aufgrund der Spannung fließt dann aber auch Strom.

Der magnetische Fluss ist eine skalare Funktion, der dir einen Wert zurückgibt, wieviele Feldlinien durch die Fläche dringen. Ändert sich dieser Fluss zeitlich, hast du eine induzierte Spannung. Also hast du im Prinzip äquivalente Gleichungen wenn du schreibst:

Ui=- d phi/d t= - d (integral B*dA)/d t.
Also das B-Feld hat logischerweise einen Einfluss auf die induzierte Spannung, genauso wie die Fläche und die zeitliche Änderung, das hast du aber schon richtig vorher erkannt.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
warum geht ihr ins Fitness-Center
Wer war so richtig dicht ?
Wetter
Song
AUF EINE NEUES


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online