Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.563
Neue User17
Männer195.883
Frauen194.849
Online2
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von referatenglisch

    Weiblich referatenglisch
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

  • Profilbild von besjanalani

    Weiblich besjanalani
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Immigranten, wehe ihr könnt kein Deutsch!

(848x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4 5

Beitrag von jever

05.05.2006 19:44:44

jever

jever hat kein Profilbild...

ICh glaube ich seh nicht recht...
Zu voreingenommen


CLOSED
noch so ein ding will ich nich sehen

und wer immernoch nicht gecheckt hat, dass die Sache mit der Hymne auf Türkisch ne Provokation sein sollte tut mir leid

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von n1n

05.05.2006 19:58:54

n1n

n1n hat kein Profilbild...

Zum Thema Sprachtest:

Im Allgemeinen halte ich Sprachtests für eine gute Sache. Allerdings weiß ich nicht, ob Sprachtests etwas bringen, wenn Zuhause, im Umkreis und in der Schule trotzdem andersprachig sich unterhalten wird.

Zum Thema Ausländeranteil:

Unsere Nachbarn, haben allesamt einen höheren Ausländeranteil:

Luxemburg -> 26 Prozent
Schweiz -> 17 Prozent

nur um Beispiele zu nennen. Wer mehr wissen möchte, kann das bei www.bpb.de tun. Unter Puplikationen findet man so einiges.

Zum Thema schlechter Integration:

Es ist schon interessant, wie oft man einen einzigen Beitrag benutzen kann. Da fällt einem auf, wie oft sich alles widerholt.
Probleme der Integration gibt es natürlich. Keine Frage. Auch auf seiten der MigrantInnen. Die wesentlichen Fragen sind sind aber in den 70er/80er Jahren verbockt worden, von den Deutschen, die nicht wahrhaben wollten, daß die "Gastarbeiter" hier bleiben werden. Durch verfehlte, populistische rechtliche Maßnahmen inzwischen zwei bis drei Generationen im Schwebzustand zu halten zwischen "Gast" und "Bürger" statt klare Integration zu betreiben hat die heutige Situation hauptsächlich verschuldet. Natürlich hat man Leute auch hauptsächlich aus Gebieten angeworben, die rückständig waren - sonst hätten die ja auch vor Ort bleiben und arbeiten können. Wenn man das aber tut, muß man sich aktive Gedanken ums Zusammenleben machen - das hat in D. nie einer getan. Demenstprechend sind die zweite und dritte Migrantengeneration nicht auf die deutsche Gesellschaft vorbereitet; sie sind mangels Sprachkenntnissen und daher auch Schulbildung auf dem deutschen Arbeitsmarkt (und mitunter auch Wohnungsmarkt) unvermittelbar. Daher bleibt ihnen nur der Rückzug auf Communiy-interne Wirtschaft, also tatsächlich: Ghettoisierung. Daraus bildet sich dann in der Folge auch eine feindselig-abgeschlossene Haltung: "Die dt. wollen uns nicht, also definieren wir uns wieder als XY". Wie in Frankreich. Wer weiß, daß er keine Chance hat -und das ist nicht zu übersehen- warum sollte die Institutionen und Regeln der Gesellschaft, in der er immer de Arsch ist, anerkennen? Unter den herschenden Bedingungen im Bildunsgwesen nützt das alles nichts. Ganz kleine Klassen, zweisprachige Lehrer, vollständige Kindererziehung vom ersten bis sechzehnten Lebensjahr in außerfamiliären Einrichtungen, gute Durchmischung aller sozialen und herkunftsgruppen, viel mehr Geld für alle Stufen der Erziehung, das predigen die Fachleute seit Jahren und Jahrzehnten. Kümmerts wen? Nein. Also nicht meckern wenns knallt, aber wenn Geld ins Bidlungssystem gehen soll sagen "boah, wo soll das denn herkommen".

Und zu guter letzt zum Thema Ausländerkriminalität und Abschiebung:
Kriminell und nicht Kriminell hängt nicht von der Nationalität, sondern vom sozialen Stanpdpunkt ab. Studien haben sogar gezeigt, das "Ausländer" gesetzestreuer sind wie Deutsche mit gleichen sozialen Standpunkt. Außerdem muss man beachten, das "Ausländer" wesentlich schneller in Verdacht geraten und einige Straftaten begehen können, die Deutsche nicht begehen können. Desweiteren wird man als Ausländer schon relativ schnell abgeschoben, wenn nicht ein Sonderfall (den es relativ oft gibt) eintritt. Dieser Sonderfall tritt ein, wenn dem "Ausländer" in seinem eigenen Land der Tod droht. Dann kann man den "Ausländer" nicht abschieben, da in Deutschland Freiheitsentzug als Strafmaß angesetzt wird und nicht der Tod. Wenn man den Ausländer jetzt doch abschieben würde, würde man ihn praktisch mit dem Tod bestrafen. Wer so etwas will der will damit den Boden der westlichen Demokratie, unserer freiheitlichen Ordnung und der Menschenrechte verlassen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4 5

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Deutsch Prüfungsreferat
Deutsch Referat
Referat in Deutsch, wer kann mir helfen?
spanisch-deutsch
P.enis zu kein o.O


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online