Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.448
Neue User28
Männer195.832
Frauen194.785
Online9
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von melanieee.p

    Weiblich melanieee.p
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 969902sophie

    Weiblich 969902sophie
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sophie969902

    Weiblich sophie969902
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von joeScotty

    Maennlich joeScotty
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von husmann21

    Maennlich husmann21
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bend

    Maennlich Bend
    Alter: 65 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Vanekrau16

    Weiblich Vanekrau16
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von revolverheld29

    Weiblich revolverheld29
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xlxrx1612

    Weiblich xlxrx1612
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von DerHomoBoy

    Weiblich DerHomoBoy
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Politik & Gesellschaft
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Horst Köhler forder höhere Spritpreise!

(3857x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4 5

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von J.A.N

22.03.2010 20:51:02

J.A.N

Profilbild von J.A.N ...

ich möchte mich dann doch für eine bessere bildung und weniger kofferträger einsetzen! wenn es aufgrund schlechter schulbildung nur noch kofferträger gibt kommen wir volkswirtschaftlich sicherlich nicht voran. letztlich ist bildung u.a. (außerdem z.b. politische stabilität) die grundlage einer jeden wohlhabenden volkswirtschaft, nimmt man mal länder wie die golfstaaten aus, die ja nicht aufgrund von dichten und denken sondern aufgrund von öl reich sind. (und nun schön den schnellen wohlstand verprassen, Russland lässt grüßen) wir müssen in deutschland einfach mehr in bildung und weniger in ökostrom investieren.

auf die linke würd ich gar nichts geben, deren programm ist weltfremd und sowohl politisch als auch wirtschaftlich absoluter unsinn. und unterwandert mit ihrer theorie vom bedingungslosen grundeinkommen auch deine kofferträger-theorie...wer trägt schon koffer wenn er eh 1500€ im monat erhält. ob die idee ansonsten sinnvoll ist, darüber kann man sicher super streiten. ich kanns nicht sagen und experten aus der wirtschaft auch nicht...daher sollten wir vielleicht darüber nicht diskutieren...wer will kann sich ja mal entsprechende interviews von götz werner ansehen...

die deutsche bahn macht sicherlich den fehler den auch schon viele banken gemacht haben, weg von den privatkunden hin zu den industriekunden, bis es dann mal kriselt...dann sind die kleinen sparer und eben die pendler doch wieder ganz groß gefragt....der umbau zum weltweiten logistikkonzern halte ich für bedenklich! (mehr regulierung bitte!) kofferträger brauch ich nicht...lieber mehr züge und personal...

neue arbeitsplätze sollte man dort schaffen, wo sie auch dem land wirklich dienlich sind. womit wir wieder beim thema bildung sind. die deutsche stärke sind sicherlich die naturwissenschaften und die produktion von investitionsgütern...dies sollte auch so bleiben...arbeiten um zu arbeiten halte ich nicht für sinnvoll auch wenn es einzeln betrachtet so sein mag. letztlich leidet aber die gesellschaftliche entwicklung darunter. natürlich muss man auch was tun wenn das kind im brunnen ist und die hauptschule abgebrochen...meist haben aber genau diese leute wenig lust koffer zu tragen...behaupte ich mal ohne es belegen zu können!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

22.03.2010 21:21:56

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

Schon mal nachts durch die Straßen gelaufen?
Ja?
Habt ihr euch auch wie auf dem Nürburgring gefühlt?
Jeder kleine Vollidiot baut in seinen Lupo irgend ne Pseudoleistungssteigerung ein und schafft es ihn auf Normverbräuche jenseits eines Q7 zu peitschen?

Sprit ist noch LANGE nicht teuer genug solange es solche Pfosten gibt.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

22.03.2010 21:22:33

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

BTW, bis vor Kurzem JEDEN TAG 160km zur Arbeit gefahren, jetzt umgestiegen auf Bahn.
Da kann ich legal drin schlafen, im Auto ist das nich ganz so cool.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

22.03.2010 21:25:45

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

Achja nochwas:

Mindestens die Hälfte, eher mehr, habe nicht nachgerechnet, der Heuler "mimimi der Sprit ist zu teuer" haben Fotos von irgendwelchen verhässlichten Autos im Profil xDDDD

FAIL

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Knolle_X2

22.03.2010 22:16:15

Knolle_X2

Knolle_X2 hat kein Profilbild...

Ein Lupo steht auch sicherlich nicht für Effizienz Trotzdem ist Köhlers Aufruf oder Vorschlag keinesfalls eine mögliche Lösung! Wo kommen wir denn dahin? Wie gesagt: Es muss attraktive Angebote geben neue Techniken und Technologien zu nutzen. Ich kann dazu nur sagen, dass ich dazu allgemein bereit bin, jedoch es nicht einsehe einen extrem hohen Preis dafür zu zahlen! Wenn die Technik gut und zugleich im Preis angemessen ist, dann wird es sich von ganz allein umsetzen. So setzt sich der Trend doch die ganzen Jahre schon durch!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

22.03.2010 22:49:12

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

Was fürn Trend denn bitte?

Der Trend systematisch Alternative Antriebe klein zu halten?

Als ob die Ideen und die technische Machbarkeit so neu wären.

Ist bestimmt Zufall dass jetzt, nach jahrelanger Kritik und immer größer werdender Konkurrenz speziell aus Fernost jetzt auf einmal auch die großen Deutschen Hersteller sowas ins Programm aufnehmen.

Der Prius fährt seit Jahren erfolgreich auf den Straßen der ganzen Welt, Lexus hat schon vor Jahren bewiesen dass Hybridantriebe sogar in Luxus-SUVs funktionieren.
Was macht Deutschland?
X5, Q7, ML, G, R, Touareg, usw usf.

Wenig überzeugend meiner Meinung nach.

Versteh mich nicht falsch, ich habe enormen Spaß an deutschen Autos, es sind von den Fahrleistungen und der Qualität die besten der Welt, und ich fahre auch gern den A4 Firmenwagen.

Der Lupo ist jetzt das erste Auto gewesen was mir als besonders sparsam einfiel (3L Lupo und so), lässt sich aber beliebig auf jeden anderen Kleinwagen übertragen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Knolle_X2

22.03.2010 22:51:41

Knolle_X2

Knolle_X2 hat kein Profilbild...

Also ich finde den Q7 mit den 500 PS Diesel eher interessant Zeigt doch mal wieder, dass man viel Leistung und Gewicht bei geringen Verbrauch hinbekommt. Das wird schon noch, die Zeit kommt. Es geht doch im Moment ganz stark in die richtige Richtung. Guck dir die ganzen 1.4 TFSI Maschinen an. Leistung wenn du sie forderst und geringer Verbrauch bei wenig Drehzahl. Zum A4, ein schickes Auto, darf demnächst auch einen meins nennen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von J.A.N

22.03.2010 23:08:47

J.A.N

Profilbild von J.A.N ...

"Mindestens die Hälfte, eher mehr, habe nicht nachgerechnet, der Heuler "mimimi der Sprit ist zu teuer" haben Fotos von irgendwelchen verhässlichten Autos im Profil xDDDD"

was soll man da nachrechnen?

die deutsche automobilindustrie ist halt besonders gut im bauen großer,teurer autos. die asiatische konkurrenz im bauen kleiner, billiger...das heißt ja nicht, dass ein deutscher nur einen q7 fahren darf und ein asiate einen asiatische kleinwagen...aufgrund der produktionszahlen macht es aber sicher mehr sinn den markt aufzuteilen (economies of scale) und somit auch dem kunden einen vorteil zu verschaffen. wenn jeder alles produziert ist das ja nicht vorteilhaft und synergieeffekte können nicht so gut genutzt werden. der schwenk der deutschen industrie ist sicherlich so motiviert, dass es sich nun lohnt auch kleine autos zu bauen, was opel und vw ja auch immer getan haben. und die effizienz deutscher motoren würde ich auch nicht schlecht reden wollen. das problem ist viel mehr das gewicht als der motor...

porsche baut halt gute sportwagen. mehr auch nicht und das mit grund. vw baut inzwischen alles aber unter dem dach vieler marken....von lamborghini (bald ja uach porsche) bis hin zu skoda...also wer will kann ja auch einen 50 ps fabia fahren und wer will einen 560ps lamborghini...welche technologie wird denn da klein-gehalten?

@ knolle,

was verbraucht denn so ein 2,5t q7 mit 500ps diesel im stadtverkehr? ich glaub als sparsam kann man den, zumindest absolut gesehen, auch nicht gerade bezeichnen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Knolle_X2

22.03.2010 23:12:34

Knolle_X2

Knolle_X2 hat kein Profilbild...

Im Stadtverkehr sind dann auch nur noch die Autos gut, die ein geringes Gewicht aufweisen können, das ist klar. Die Masse jedes mal zu beschleunigen braucht viel Kraftstoff. Im großen und ganzen würde ich aber sagen, dass man sich über den Verbrauch vieler Neuwagen nicht beschweren kann.

Das größte Problem beim Verbrauch von Erdöl sind ganz sicherlich nicht die Autos

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

22.03.2010 23:17:15

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

Kann ich dir sagen was der Q7 verbraucht, zwar "nur" als 4.2 Liter TDI mit schlappen 326 PS, aber da schon gute 14 Liter auf der Landstraße.
Chef fährt einen, und ab und an muss ich den Panzer mal waschen fahren.

Was ist daran bitte effizient?
In der Stadt tut der sich auch gerne 18 Liter rein.
Bin mir sicher dass der da mit 500 PS nicht groß anders ist.

Eigentlich gings mir auch gar nicht speziell um die Hersteller solcher Monster, vielmehr, wie eingangs erwähnt, um die Hobbyschumis mit ihren Genitalvergrößerungen.
Generell spreche ich jedem Q7 die Darseinsberechtigung ab, aber die wahren Spritverschwender sind eben Erstgenannte.

Gibt halt auch viel mehr von denen.

Was geht denn in die richtige Richtung? Die Technologie ist vorhanden, wird aber (weil Sprit einfach noch nicht teuer genug ist) nicht ausgereizt vom Endverbraucher.

Generell, ja, ein hoher Spritpreis schädigt Wirtschaften und so weiter, ganz klar, hier gehts aber nicht um wirtschaftliches Fahren.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von J.A.N

22.03.2010 23:21:11

J.A.N

Profilbild von J.A.N ...

ich denke über den nutzen eines q7 kann man sich auch streiten...wer zahlt kann ihn halt fahren, obs okay..naja...ich würd ihn vielleicht fahren, wenn ich es könnte...wahrscheinlich eher einen leichten sportlicheren wagen...aber gut...ich geb dir recht...die neuen wagen verbrauchen schon sehr wenig...es ging ja nicht um den öl verbrauch sondern um die spritpreise...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4 5

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Bundeskartellamt erwartet höhere Strompreise
Spritpreise erneut gestiegen
Höhere Nebenkosten drohen
Ludolfs - Horst Günter gestorben
Horst Schlämmer (HSP): \"Isch kandidiere!\"


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

9 Mitglieder online