Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.530
Neue User3
Männer195.871
Frauen194.828
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von 23Ally12

    Weiblich 23Ally12
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ally2312

    Weiblich Ally2312
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Antonxad88

    Maennlich Antonxad88
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von llebasib

    Weiblich llebasib
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von macks90

    Maennlich macks90
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von oOPenguaOo

    Maennlich oOPenguaOo
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hans007007

    Maennlich hans007007
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Omasturm

    Maennlich Omasturm
    Alter: 35 Jahre
    Profil

  • Profilbild von feuermond01

    Weiblich feuermond01
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dickpo

    Maennlich Dickpo
    Alter: 46 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

horror

(493x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von CallMeX

13.02.2007 18:56:20

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

Der Schulordner

Das Läuten der Schulglocke unterbrach die Stille. Erleichtert schlug Timi sein Buch zu. Endlich Schulschluss! Eigentlich ging er ganz gerne zur Schule, wenn man einmal von seinem erklärten Krieg gegen die Englischstunden bei Herrn Hart absah. Heute war ein ruhiger Tag gewesen, weder Englisch, noch Latein. Er freute sich schon auf das Wochenende, nur noch Morgen, dann endlich Zeit zu entspannen und nicht an die Arbeit in Mathe zu denken, die nächsten Dienstag anstand.

Bald war er zu Hause, dort aß er die Brote, die ihm seine Mutter gemacht hatte, bevor sie zur Arbeit gegangen war. Kauend ging er nach oben, um eine kleine Beschwörung vorzunehmen, bevor er die Schularbeiten machte. Hexerei und Dämonenkunde war eigentlich eine ernstzunehmende Wissenschaft, zu seinem Ärger wurde sie aber, meist fälschlicherweise als Teufelsanbetung bezeichnet. Das hatte aber so gut wie nichts miteinander zu tun. Schließlich setzte er nur seine magischen Fähigkeiten ein, und das machte doch jeder, irgendwie.

Immer noch kauend verdunkelte er sein Zimmer, rollte sorgfältig den Teppich beiseite und stellte die Kerzen an den Pentagrammecken auf. Bevor er die Kerzen entzündete, natürlich entgegen des Uhrzeigersinns, steckte er den letzten Bissen in den Mund und wischte sich die Hände an seiner Jeans sauber.

Heute wollte er Urdamas, einen kleinen Dämonen beschwören. Von ihm wollte er einen Kontakt zum Totenreich erbitten, um mit seinem verstorbenen Vater sprechen zu können. Na ja, eben gerade so, wie er es schon öfter getan hatte, seit sein Vater gestorben war. So begann er mit der Beschwörungszeremonie. Schließlich war sie keine so große Sache. Doch auf einmal bildete sich, völlig unplanmäßig, ein violetter Nebel im Pentagramm und überstieg dieses sogar. Unsicher wich Timi zurück.

Bei ungerufenen Dämonen musste man vorsichtig sein. Aus dem Nebel griff eine klauenbewehrte Hand. Sie griff nach der Schultasche und zog sie in den Nebel. Sekunden vergingen, die Timi wie Stunden vorkamen, nachdem die Tasche verschwunden war. Doch plötzlich spuckte der Nebel einen schwarzen, metallisch glänzenden Ordner aus. Der Nebel verschwand und mit ihm die Tasche. Timi konnte es nicht fassen, er war unversehrt geblieben und das bei einer Fehlbeschwörung.

Erleichtert blies er die Kerzen aus und räumte sie weg, dann legte er den Teppich wieder über das Pentagramm und öffnete schließlich die Fenster. Erst jetzt hob er vorsichtig diesen Ordner vom Boden auf und legte ihn behutsam auf den Schreibtisch. Mit spitzen Fingern öffnete er ihn, zwölf silbrig schimmernde Blätter waren darin eingeheftet. Stundenlang besah er sich dieses Dämonenutensil, doch er konnte trotz aller Tricks und Kniffe nichts außergewöhnliches daran entdecken. Endlich nahm er seinen ganzen Mut zusammen, und schrieb auf das oberste der seltsamen Blätter. Die schwarze Tinte lief auf das Papier und verwandelte sich in Rote. Seltsam, dachte Timi, mal sehen, was noch passiert. Aber er hatte schon eine Vermutung. Er schrieb: "Mir soll jetzt die Tinte ausgehen!". Er wusste, dies konnte nicht passieren, denn er hatte erst in der letzten Schulstunde eine neue Patrone eingelegt und danach kaum mehr etwas geschrieben. Er wollte einen neuen Satz beginnen, doch die Tinte war leer. Plötzlich erschien eine Schrift auf dem Papier, die nicht von Timi stammte: "Es ist geschehen, Herr!". Verblüfft las Timi die Worte. Nachdem er sie gelesen hatte löste sich die Seite mit einem kleinen "Puff" in Luft auf. Er schrieb weiter: "Ich will nie wieder bei Herrn Hart Unterricht haben!", es dauerte einige Sekunden, da erschien wieder der Satz "Es ist geschehen, Herr!", und wieder der kleine "Puff" und die Seite verschwand.

Was? Dachte Timi, er klappte den Ordner zu, rannte zum Telefon um bei Hart anzurufen, doch es meldete sich niemand. Er rannte nach draußen, schwang sich, voller böser Ahnungen, auf sein Fahrrad und fuhr so schnell er konnte zu den Harts. Er ahnte was alles Geschehen sein konnte. Bei den Harts angekommen sah er Polizei und Krankenwagen. Herr Hart lag auf einer Bahre und soeben wurde ihm ein Tuch über das Gesicht gelegt und ein Arzt sagte: "Tot!". Das war meine Schuld, dachte Timi entsetzt, ich muss etwas unternehmen. Er fuhr schnellstens nach Hause, unschlüssig saß er vor dem geöffneten Ordner. Noch zehn dieser Blätter. Sollte er sie wegwerfen? Das konnte gefährlich werden, denn vielleicht war man als Besitzer daran gebunden alle Blätter zu verwenden und Timi wollte gar nicht daran denken, was alles passieren konnte, wenn er dies nicht einhielt.

Er machte den Ordner wieder zu und beschloss etwas fernzusehen. Vielleicht würde ihn das von seinen Problemen ablenken. Eigentlich war es ja Mord gewesen, überlegte er, als er die Treppe ins Wohnzimmer hinabstieg. Das perfekte Verbrechen, ohne jegliche Spur zu hinterlassen. Er schüttelte sich. Gut, dass nicht jeder seine Fähigkeiten hatte, dachte er. In der Okkultismusserie ging es wieder mal um das beliebte Reich der Toten, heutiges Thema war die Auferweckung verstorbener Verwandter. Angewidert knipste Timi den Kasten aus, das war doch alles Scharlatanerie, keiner dieser Labertypen hatte eine Ahnung von Wiedererweckung.

Es war schon dunkel draußen, seine Mutter machte mal wieder Überstunden und Timi wusste nicht, wann sie heimkommen würde. Ach was, sie würde ihm sowieso kein Wort glauben. "Geister und Dämonen", würde sie mit einem mitleidigen Blick sagen, "gibt es nicht!", und dann würde sie wieder mit seinem verstorbenen Vater anfangen und, dass sie wüsste, wie schwer ihn der Verlust getroffen habe. Brr, nein Danke, darauf konnte er verzichten. Da kam ihm eine glänzende Idee, er rannte aus dem Haus, schnappte sich sein Rad und radelte zur Annahmestelle der Lotterie. Getrieben vom Geist seiner Genialität schrieb er auf das nächste Blatt: "Die Zahlen der Lotterie für Samstag sollen sein 12, 13, 14, 15, 16, 17 und die Zusatzzahl 18.". Befriedigt legte er den Zettel auf seinen Schreibtisch und versteckte den Ordner. Danach ging er zu Bett. Am nächsten Morgen war der Tod von Hart Tagesgespräch.

Obwohl Hart bei den Schülern mehr Feinde als Freunde gehabt hatte, waren doch alle ziemlich betroffen. Timi verkniff sich jeden Kommentar. Am Ende wurden alle Schüler früher nach Hause geschickt. Zuhause angekommen warf Timi seine andere Schultasche in die Ecke und fuhr sofort zur Bibliothek. Er wollte in Erfahrung bringen, woher dieser Ordner stammte und wie man ihn zerstören konnte, ohne Schaden zu nehmen. Nach einer Stunde gab er auf. Er fand nichts, keinen Hinweis auf die Herkunft oder wie dieses Ding zu vernichten gewesen wäre. Seine Mutter war schon zu Hause, als er ankam. Er zögerte noch den Tod von Hart zu erwähnen, aber irgendwann würde sie es erfahren. Sie wollte immer alles sehr genau erfahren. Er erzählte ihr alles ausführlich - jedenfalls dass, was er erzählen konnte, denn Ordner erwähnte er nicht und somit auch nicht, dass er Schuld war.

Als er im Bett war, dachte er noch einmal über alles nach. Der Name des Dämons, von dem er den Ordner bekam, würde ihm sehr viel helfen. Doch darüber hatte er bisher nichts herausgefunden. So wurde es Samstag und er hatte im Lotto gewonnen. Freudestrahlend berichtete er es seiner Mutter, sie war erstaunt und glücklich, sie konnten das Geld gut gebrauchen.

Am Montag ging er wieder in die Schule. Natürlich war der Tod von Hart immer noch das Gesprächsthema, und es würde wohl auch eine Weile das Thema bleiben. Timi hatte ein schlechtes Gewissen, morgen Mathe, er hatte noch nichts gelernt. Doch er wollte auf keinen Fall eines dieser Blätter verwenden.

Als er heimkam, lag auf dem Schreibtisch der Ordner. Er war aufgeschlagen, auf dem obersten Blatt stand in Mutters Schrift: "Mein lieber Schatz, ich musste auf eine Ausstellung, da die Gittner Krank geworden ist. Für Deine Mathearbeit morgen wünsche ich Dir ...". Oh nein, entsetzt starrte Timi auf das Blatt, das durfte nicht sein. Als Timis Mutter zurück kam, stand ein Krankenwagen vor dem Haus. Ein Polizist kam auf sie zu: "Sind sie die Mutter des Jungen?". Als sie nickte, sagte er: "Es tut mir leid, Ihnen das Sagen zu müssen, aber ihr Sohn ist Tod.". Wie betäubt stand sie da und hörte die mitleidige Stimme des Beamten: "Er muss die Treppe herunter gestürzt sein. Er brach sich dabei den Hals und ein Bein. Er war gleich Tod.". Seltsam, dachte sie, das hatte ich ihm für seine heutige Mathearbeit gewünscht...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von CallMeX

13.02.2007 18:57:28

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

ich find die sehr gut. auch nicht allzulang für sone geschichte. viel kürzer gehts nunmal nicht wenn die story gut ist/ sein soll.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Fragi

13.02.2007 19:00:03

Fragi

Fragi hat kein Profilbild...

Themenstarter
Fragi hat das Thema eröffnet...

0_o´ ich trau mir net zu lesen -.-´

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von CallMeX

13.02.2007 19:02:20

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

naja das ist eigeltnlich keine "horror"geschichte. die meisten leute verbinden horror mit monster und zerstückeln und sowas^^

ich verbinde horror einfach mit mystikum, der omg-effekt am schluss und den mind-****(sprich niemand weiß um was es in der geschichte geht oder worauf die geschichte hinaus will bis zum schluss)


außerdem sind negative enden einfach besser.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Fragi

13.02.2007 19:04:36

Fragi

Fragi hat kein Profilbild...

Themenstarter
Fragi hat das Thema eröffnet...

Ich les mir trotzdem net durch 0_o´


--->Danke trotzdem. Ich häts des Thema net aufmachen solln!
Manchmal gab doch damals bei bravor so horror dinger..hab da bei meiner schwester gelesen--->nie wieder

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von CallMeX

13.02.2007 19:06:02

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

lol. naja vllt haben ja noch andere spaß an der geschichte.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Fragi

13.02.2007 19:07:04

Fragi

Fragi hat kein Profilbild...

Themenstarter
Fragi hat das Thema eröffnet...

jup wer weiss...ich geh off bis dann

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Maren88

13.02.2007 19:09:22

Maren88

Profilbild von Maren88 ...

bist ja immer noch on...
also die geschicht ist echt cool
ist mal ne horro geschichte mit niveau...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von CallMeX

13.02.2007 19:17:10

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

eben. nix mit werwölfen oder vampiren oder gemetzel. sondern mit stil.


seit dem film "breaking dawn" bin ich nicht mehr zu stoppen für solche geschichten. man checkt bis zum ende fast GAR nix und es wird einem nach ner zeit sogar zu viel von diesem nix verstehn, dass er fast schon langweilig rüberkommt, aber wer bis zum ende wartet bekommt den schock seines lebens. das ende ist einfach zuuu unerwartet dass man echt ne gänsehaut bekommt und sich ne viertel std lang nemma bewegt oder so^^
so gings zumindest ner freundin von mir. jetzt schaut sie nie wieder horror mit mir an -.-


wer mind-f.uck filme mag, bekommt von "breaking dawn" nen o.rgasmus.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von CallMeX

13.02.2007 19:18:06

CallMeX

Profilbild von CallMeX ...

btw sogar der titel bekommt danach nen komplett anderen sinn.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
trigonometrische funktion - einfach nur horror
Horror shooter
survival horror
horror filmfrage
Horror Latein aaaaaaaah


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online