Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.547
Neue User1
Männer195.876
Frauen194.840
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von hanniknalb

    Weiblich hanniknalb
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von amirarose

    Weiblich amirarose
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Thegame24

    Weiblich Thegame24
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ele99

    Weiblich ele99
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesA

    Weiblich mephistophelesA
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Famedog20

    Maennlich Famedog20
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von haltdfeinmaul

    Maennlich haltdfeinmaul
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesO

    Weiblich mephistophelesO
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Louisalenge

    Weiblich Louisalenge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Roosleitner

    Maennlich Roosleitner
    Alter: 26 Jahre
    Profil

     
Foren
Politik & Gesellschaft
Forum durchsuchen:

 
Thema:

hilfeeeeeeeeeeee balance of power

(1560x gelesen)

Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von DRS

09.03.2008 00:18:25

DRS

Profilbild von DRS ...

er meint damit dass sie nicht kompetent is...

beispiel wäre vll irak krieg: usa sagt, wenn die un mitmachen will, dann auf gehts, sonst machen wir es halt allein, ausserdem hatte die usa, meines wissens nach keine legitimation durch die un für den krieg, ihre autorität wurde also von einen, wenn nicht dem mächtigsten mitglied untergraben...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Keinohrhasen

09.03.2008 00:20:04

Keinohrhasen

Keinohrhasen hat kein Profilbild...

Themenstarter
Keinohrhasen hat das Thema eröffnet...

okey..dankkkeeeschööön ;-*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Richie-B79

09.03.2008 00:27:16

Richie-B79

Richie-B79 hat kein Profilbild...

@ DRS
na fast... ich meinte nicht, dass die UN(bzw. Sicherheitsrat) inkompetent ist sondern nur, dass ich keine komp. Begründung habe. Du hast es aber auf den Punkt gebracht mit dem Beispiel USA-IRAK und dem untergraben der UN.
Nachteil von UN (naja, eigentlich nur Sicherheitsrat/ meiner Meinung): zuwenig ständige Mitglieder bzw. falsche Verteilung der Befugnisse (Vetorecht?!)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Keinohrhasen

09.03.2008 00:30:00

Keinohrhasen

Keinohrhasen hat kein Profilbild...

Themenstarter
Keinohrhasen hat das Thema eröffnet...

naja..gibts dann aber eigentlich eine Stärke?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Richie-B79

09.03.2008 00:31:25

Richie-B79

Richie-B79 hat kein Profilbild...

Ansonsten ist die Idee der UN nicht schlecht, aber der Verwaltungskram ist einfach zuviel geworden und somit alles viel zu undurchsichtig und resourcenverschwendend. Aber UN ist einfach zu allgemein verfasst da sie über zig Unterorganisationen(UNHCR, Int.Gerichtshof etc.) verfügt bzw. das Tätigkeitsfeld sehr breit gefächert ist

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Keinohrhasen

09.03.2008 00:31:32

Keinohrhasen

Keinohrhasen hat kein Profilbild...

Themenstarter
Keinohrhasen hat das Thema eröffnet...

also repräsentative funktion wär ja eine?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von DRS

09.03.2008 00:32:47

DRS

Profilbild von DRS ...

naja müsst man sich jetz überlegen wie sinnvoll das vetorecht ist...

aber ich heut nicht mehr...werd jetz mal langsam pennen gehn....

durch die ständigen vertreter(dank ihrem vetorecht) wird der kurs der un maßgeblich von ihnen beeinflusst,wenn nicht sogar vorgegebn...

naja ich bin jetz weg...
haunse

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Richie-B79

09.03.2008 00:37:22

Richie-B79

Richie-B79 hat kein Profilbild...

Vorteile auf die schnelle:

Menschenrechtcharta (wird nicht überall angewendet!)
Flüchtlingshilfe
Int. Gerichtshof -> Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden geahndet (nicht alle Staaten haben unterschrieben!)
UNESCO -> Historische Bauten werden speziell gefördert und bleiben somit erhalten (naja, nicht immer... siehe Dresden)
UNICEF -> Kindern wird ne Zukunft gegeben?!

Ist alles ein sehr zweischneidiges Schwert... Idee war/ist gut aber die Umsetzung ist nicht immer gegeben!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Keinohrhasen

09.03.2008 00:39:55

Keinohrhasen

Keinohrhasen hat kein Profilbild...

Themenstarter
Keinohrhasen hat das Thema eröffnet...

dankeee!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dropdead

09.03.2008 04:25:06

dropdead

Profilbild von dropdead ...

öhm ka ob das was mit dem topic zutun hat aber...

zu usa und irak....die nato / un (wie auch immer) war im großteil dagegen...aber usa hat drauf geschissen und ist trotzdem reingehüpft in irak + die mächte die das auch wollten...soviel mal zum voting in der nato / un ^^

noch ne "nebensächlichkeit" dazu die (mit) 3 größten mächte in der nato (usa/frankreich/england) + russland sind gleichzeitig die mächte die die größte rüstungsindustrie haben UND noch dazu die größten waffen lieferanten / verkäufer die waffen an die "terrorristen" und sonstwen verkaufen...warum? es gibt massig geld! die statten quasi ihre feinde mit ihren eigenen waffen aus....und denen ist es ziemlich wayne ob ihre eigenen soldaten durch ihre eigenen waffen getötet werden....warum? wie gesagt es gibt massig geld.... denen ist es egal wenn die waffen sicherstellen wo "made in usa/france/great britan/russia" draufsteht....soviel mal zur "terror bekämpfung" von den mächten ~~

aber ich glaube das hat ziemlich wenig mit dem kalten krieg zutun wollte es nur mal ansprechen ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Levi_III

09.03.2008 05:08:40

Levi_III

Profilbild von Levi_III ...

Also ein zwei Gedanken von mir.

Die beiden Supermächte hielten sich im kalten Krieg fröhlich ans Wettrüsten.
Dabei ging es um Technologie (Waffenqualität), Massenproduktion (Waffenquantität) und politische Macht (umrechenbar auf wirtschaftliche Macht).

Eine Schwäche ist der Schaden für die Wirtschaft: Wenn viel Geld in Forschung und Produktion fließt folgt zuerst der Effekt, den Hitler schon genutzt hat. man schafft Arbeitsplätze. Die Industriekonzerne sind auch glücklich. Aber das ist nur Selbstbefruchtung un führt dauerhaft zu nichts gutem - das in waffen investierte kapital ist außerdem "tot" wenn die waffen nicht zum Einsatz kommen können. Das Wettrüsten hat beide Mächte unglaubliche Geldsummen abverlangt, die sicherlich zu besseren Zwecken hätten genutzt werden könnten (In den udssr Ländern ist "arm sein" auch heute noch etwas ganz anderes als wir das kennen. In den usa gibt es auch heute noch,trotz Reichtum und Fortschritt, kein vernünftiges Sozialhilfe System).

Sozial haben sicherlich beide Supermächte ihren Knacks wegbekommen. Wenn Bürger jeden Tag mit einem klaren Feinbild konfrontiert werden, beginnen sie es zu verinnerlichen.Die Überbleibsel davon sind ein bis heute tiefsitzendes Misstrauen zwischen Amerikanern und "Russen".
So etwas trägt nichts zu guter Völkerverständigung und der Entwicklung eines globalen Friedens bei.
Der Unterschied zu einem normalen Krieg ist, dass sich dieses Misstrauen nicht aus direkten Konfrontationen mit dem "feind" gebildet haben, sondern einzig und allein durch die Medien verbreitet wurde.

Das "Kräftegleichgewicht" forderte von den Suermächten immer mehr Energie, denn niemand wollte das nachsehen. haben. Mehr Energie bedeutet mehr Geld, mehr Geld bedeutet mehr und schlimmere Waffen. Mehr und schlimmere Waffen versetzen und halten die Bevölkerung in einen/m Angstzustand.

Das erfoderliche Wettrüsten sorg natürlich für einiges an politischem Einfluss. Die "Kleinen" können es sich halt nicht leisten aufzumucken.
Dennoch benötigen auch die Supermächte Verbündete und sei es nur um dort Raketenabschussrampen und Truppenverbände zu stationieren. Diese Verbündeten müssen in Kriegszeiten teuer erkauft werden. Der Erhalt von Deutschland als "Stoßdämpfer" gegen den Osten kostete Unmengen an Fördergeldern (die uns Deutschen sicherlich viel gebracht haben, aber damals nicht den Weststaaten).
In anderen Fällen fließen Bestechungsgelder, Handelsembargos werden eingeführt, Stellvertreterkriege werden geführt und müssen mit Waffen ausgerüstet werden. Alles äußerst kostspielig
und dann bleibt zu guter letzt noch der ständige Glücksspielfaktor. "Wie weit kann ich noch gehen, bis mein Gegner seine Atombomben-Karte ausspielt?"

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Power Point Office 2007
Power-DVD
open office - power point
Suche kostenlose Power Point alternative
Power Point


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online