Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder399.873
Neue User6
Männer197.014
Frauen196.028
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.597
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von LucaTel

    Maennlich LucaTel
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von manu2109

    Weiblich manu2109
    Alter: 39 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lolilali56789

    Maennlich Lolilali56789
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lolilali

    Maennlich Lolilali
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von aridemiri05

    Maennlich aridemiri05
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von blackpanders

    Maennlich blackpanders
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Shadowdeku

    Maennlich Shadowdeku
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Megii

    Weiblich Megii
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Pausenbrot2017

    Maennlich Pausenbrot2017
    Alter: 60 Jahre
    Profil

  • Profilbild von DuckDuck01

    Maennlich DuckDuck01
    Alter: 18 Jahre
    Profil

     
Foren
News
Forum durchsuchen:

 
Thema:

handystrahlung

(707x gelesen)

Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von *rock*

04.10.2005 12:29:32

*rock*

Profilbild von *rock* ...

naja ... soviel wird es dir nicht bringen ... ich schalte mein Handies nacht´s aus ... aber am tag ist es sowieso eigentich egal ... du kannst ein strahlungsarmes handy haben ... und deine Banknachbarin kein strahlungsarmes...
meinst du dass dann du weniger bestrahlt wirst ???

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TangLang

04.10.2005 12:34:54

TangLang

Profilbild von TangLang ...

Ich hab neulich aus ner reportage im TV mitbekommen dass die strahlung von handys keine gefahr für das gehirn oder die gene darstellen, es wurde vermutet aber nie wirklich bis dahin untersucht...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Sumpfgras

04.10.2005 12:47:09

Sumpfgras

Profilbild von Sumpfgras ...

naja.. ich kann verstehen, dass es viele hier nicht glauben.. aber ich glaube es, habe es selber erlebt... War zu der Zeit als ich mir ein Handy gekauft hatte und wir ein schnurloses Telefon im Haushalt hatten.. vor ca 4 - 5 Jahren.. ich habe auf einmal täglich starke Kopfschmerzen gehabt.. ergo.. Migräneanfälle, Arzt hat keine Ursache gefunden... irgendwann plötzlich stechende Schmerzen über dem Auge, konnte kaum die Augen aufmachen.. Stirnhöhlenvereiterung.. sehr lecker.. Arzt hatte wieder keine Ursache... ein paar Wochen später auf einmal Nierenversagen, konnte vor Schmerzen weder sitzen laufen noch liegen, dh.. andauernd schmerzen.. zum Arzt.. medikamente bekommen.. haben nicht gewirkt, denn halt schmerzmittel.. irgendwann zu einem Kinesiologen (ka ob man des so schreibt).. seine erste Frage war sofort, ob ich ein Handy besitze.. ich denn ja, un er meinte denn ich solle es weg tun... gesagt getan... innerhalb von 2 Tagen war alles in Ordnung.. bis auf diese Kopfschmerzen.. wieder hin.. den kam raus, dass das schnurlose Telefon auch noch Schuld ist.. kam des noch weg.. und jetzt ist alles ok.. ich hatte seitdem keiner größeren Erkrankungen mehr oder ohne erkenntlichenm Grund Kopfschmerzen...

Die Strahlungen des Handys öffnen die Bluthirnschranke, dh Giftstoffe gelangen in das Gehirn und können das Immunsystem gravierend schwächen und sogar ganze Organe außer Kraft setzen..

Das Problem ist, dass man halt das Handy den ganzen Tag in seiner direkten Umgebung hat... klar sind in der Schule und sonst auch viele Handybesitzer, aber wie gesagt, nicht andauernd und so nah an einem dran..

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von meikom

06.10.2005 07:19:55

meikom

Profilbild von meikom ...

Hmm, mag sein, dass du das vom Handy hattest. Aber der letzte Beweis fehlt noch. Es gibt viele Krankheiten, die dann von selbst gehen oder wenn man Leuten Placebo verschreibt, anstatt wirksamer Medikamente, dass das Placebo trotzdem wirkt. Bewiesen wäre es, wenn du wieder dein Handy trägst und das schnurlose Telefon benutzt und die Krankheiten wiederkommen. Ich wünschte mir sogar, dass du recht hast, um selber mal komplett Gesund zu werden.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von drunkenraver

06.10.2005 07:25:27

drunkenraver

drunkenraver hat kein Profilbild...

Die Mobiltelefone stehen im Verdacht, gesundheitsgefährdend zu sein.Obwohl bis zum heutigen Zeitpunkt keine Schädlichkeit bewiesen werden konnte, sind die möglichen Gefahren ein heiß diskutiertes Thema (siehe auch Elektrosmog, elektromagnetische Strahlung). Eine Unschädlichkeit läßt sich aus prinzipiellen Gründen nicht beweisen.

Befürchtete, jedoch bislang nicht wissenschaftlich erwiesene Wirkungen von Mobilfunkstrahlung sind unter anderem Krebserzeugung oder Belastungen des Nervensystems. Auch könnte die Strahlung der Mobiltelefone, wenn sie in der Hosentasche oder am Gürtel getragen werden, Männer unfruchtbar machen, da Spermien durch die Strahlung bewegungsunfähig werden könnten. Die Messungen beruhen jedoch teilweise nur auf ungenauen, unwissenschaftlichen Methoden, teilweise aber auch auf diversen Untersuchungen verschiedenster Universitäten, denen man sicherlich keine Unwissenschaftlichkeit vorwerfen kann, die aber je nach Studien-Design zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Es gibt wissenschaftliche (ernstzunehmende) Hinweise auf potentielle negative Auswirkungen der Handy-Strahlung auf die Samenzellen.


wikipedia lässt grüßen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von drunkenraver

06.10.2005 07:29:16

drunkenraver

drunkenraver hat kein Profilbild...

noch ein nachtrag ebenfalls wikipedia


Thermische Effekte

Im nichtionisierenden Frequenzbereich sorgt die Absorption von Strahlung durch Körpergewebe zu einer Erhöhung der Gewebetemperatur. Die Stärke und der Ort der Erwärmung hängt vom SAR-Wert ab, das ist der Wert, der die Eindringtiefe der Strahlung in das Gewebe beschreibt. Die heutigen Strahlungs-Grenzwerte sind darauf ausgelegt, dass eine maximale Erwärmung von 0,02 Kelvin erfolgt. Eine Temperaturerhöhung um 1 Kelvin (= 1° C) wird im allgemeinen als unbedenklich angesehen.

Der letzten WHO-Studie zu diesem Thema zufolge besteht kein begründeter Zusammenhang zwischen Mobilfunkstrahlung und steigendem Risiko einer Krebserkrankung. Diese Studien werden jedoch ständig wiederholt und überprüft, es gibt kein endgültiges Ergebnis.


Athermische Effekte
Elektrosensibilität

Es gibt Menschen, die wahrscheinlich empfindlich auf elektromagnetische Wechselfelder reagieren. Diese Symptome (Unwohlsein, Kopfschmerzen, Atemnot, Übelkeit, schwere Schlafstörungen, ...) sind zur Zeit noch nicht ausreichend erforscht und wegen widersprüchlicher Studienergebnisse nicht als Krankheit anerkannt. Oft ähneln die Symptome, die Menschen mit vermuteter Elektrosensibilität an sich beobachten, denen von beruflichem oder persönlichem Stress auffallend. Es wurde auch schon beobachtet, dass Menschen nach Installation einer Mobilfunk-Basisstation in der Nachbarschaft plötzlich Symptome von Elektrosensibilität beklagten, obwohl die Station noch nicht in Betrieb war.
Beeinflussung von Gehirnströmen
Durch die unmittelbare Nähe des Mobiltelefones zum Gehirn besteht die Möglichkeit, dass die hochfrequenten Wechselfelder zu Wechselströmen im Gehirn führen. Da die Neuronen Informationen mittels Spannungen und Strömen transportieren, könnte die Strahlung die Informationsverarbeitung beeinflussen. Diese Auswirkung wird wegen der stark unterschiedlichen Bereiche der Frequenzen der biologischen Prozesse sowie der technisch auftretenden Strahlungsfrequens als sehr unwahrscheinlich erachtet.
Der letzten WHO-Studie zu diesem Thema zufolge besteht kein begründeter Zusammenhang zwischen Mobilfunkstrahlung und nervlichen Belastungen. Diese Studien werden jedoch ständig wiederholt und überprüft, es gibt kein endgültiges Ergebnis.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

07.10.2005 00:43:55

ray22

Profilbild von ray22 ...

de sar-werte stehn normalerweise bei jedem hersteller auf da page zum jeweiligen modell.... ansonsten xonio.de ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LiedHexer

07.10.2005 00:47:52

LiedHexer

LiedHexer hat kein Profilbild...

also mein kabelgebundenes festnetztelefon strahlt nicht. handy hab ich keins. aber wenn ich am pc sitze und telefoniere fängt das telefon so hardcore an zu brummen!! ich sag mal pcs strahlen mehr als ne mikrowelle, also shice auf dein handy.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

07.10.2005 00:51:50

ray22

Profilbild von ray22 ...

awa dat sin die erdstrahlen ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tinka87

07.10.2005 00:54:43

Tinka87

Profilbild von Tinka87 ...

Prepaidhandys bekommt man nun auch schon mit 16.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ray22

07.10.2005 00:55:40

ray22

Profilbild von ray22 ...

ach schon viel eher, wenns von mami oda papi is ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
NAMEN
Geister sterben nicht
Navigation Menüs für eine Homepage
castingsshows
Sofort mich löschen !!!


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online