Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.535
Neue User8
Männer195.872
Frauen194.832
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von SamanthaSahne

    Weiblich SamanthaSahne
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SalemSally

    Weiblich SalemSally
    Alter: 29 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Kelifra

    Weiblich Kelifra
    Alter: 54 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sexywendi123

    Weiblich sexywendi123
    Alter: 99 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Niko1373

    Maennlich Niko1373
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 23Ally12

    Weiblich 23Ally12
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ally2312

    Weiblich Ally2312
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Antonxad88

    Maennlich Antonxad88
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von llebasib

    Weiblich llebasib
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von macks90

    Maennlich macks90
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Haltungsschäden

(1099x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von xLuVx

21.11.2006 15:57:33

xLuVx

Profilbild von xLuVx ...

Themenstarter
xLuVx hat das Thema eröffnet...

mag wer mir verraten, welche haltungsschäden es gibt? und was für aufgaben gefäße haben? wär echt nett^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von 3FuesseKl...

21.11.2006 15:58:13

3FuesseKl...

3FuesseKleiner hat kein Profilbild...

haltungsschäden? wirbelsäulenkrümmung.. ôO hohlkreuz und son kram..

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von da_hot_chick

21.11.2006 16:00:47

da_hot_chick

Profilbild von da_hot_chick ...

Rundrücken: Er ist die häufigste Form der Fehlstellung beim Kind und Folge einer Überbelastung und Leistungsschwäche von Schulter-, Rücken- und Bauchmuskulatur. Typisch für den Rundrücken sind ein abgeflachter Brustkorb, hervortretende Schulterblätter mit einer gleichzeitigen Verlagerung des Schultergürtels. Durch den Rundrücken kann die Atmung behindert werden, da der Brustkorb eingeengt wird.

Hohlrundrücken: Nicht selten treten Rundrücken und Hohlrundrücken in kombinierter Form auf. Diese Form ist gekennzeichnet von einer verstärkten Außenkrümmung im Lendenbereich. Wie beim Rundrücken kann es auch hier zu einer Behinderung der Atmung kommen. Verursacht wird ein Hohlrundrücken durch eine allgemeine Muskelschwäche, insbesondere der Rückenstreck-, Bauch- und Gesäßmuskulatur. Ist der Hohlrundrücken bereits von Geburt an angelegt, so begünstigt dies die Ausbildung des Hohlrundrückens als Haltungsschaden.

Hohlrücken: Den Hohlrücken erkennt man an einer übermäßigen Einbuchtung der Wirbelsäule. Er ist die Folge einer schwachen, untrainierten Bauch- und Gesäßmuskulatur, die durch Übergewicht noch verstärkt wird. Auch zu schwere Schulranzen begünstigen diese Fehlentwicklung. Im Laufe der Zeit führt der Hohlrücken zu erheblichen Beschwerden. So lasten beispielsweise die Organe auf der Bauchwand. Bei einem gesunden Rücken bilden die Knochen des Beckens eine Art Schaufel, die so genannte Beckenschaufel, in der die inneren Organe eingebettet sind. Beim Hohlrücken verlagert sich das Becken jedoch nach hinten und die Organe „fallen aus der Schaufel heraus“. Sie lasten dann auf der Bauchwand. Es kommt zu Kreuzschmerzen und insbesondere bei Frauen zu Problemen mit den Venen in den Beinen. Es bilden sich Krampfadern.

Flachrücken: Bei dieser Form der Haltungsschäden fehlen die natürlichen Krümmungen nahezu vollständig. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule ist erheblich eingeschränkt. Der Betroffene ist im Bereich des Oberkörpers starr, so als habe er ein Brett verschluckt. Aber nicht nur die Bewegungsfähigkeit wird bei diesem Haltungsschaden eingeschränkt, auch die Abfederung in der Wirbelsäule ist mangelhaft. Dadurch treten die üblichen Abnutzungserscheinungen früher und in verstärktem Maße auf. Meist ist der Flachrücken bereits in seiner Anlage vorhanden. Durch eine allgemeine Muskelschwäche wird dann seine Ausbildung zum Haltungsschaden begünstigt.

Auch bei Haltungsschäden ist vorbeugen besser als heilen. Hierzu sind ausreichende Bewegung und entsprechendes Training von Bauch-, Rücken- Schulter- und Gesäßmuskulatur unerlässlich. Aber auch die richtige Sitzhaltung spielt eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Haltungsschäden.

Sind bereits Haltungsschwächen erkennbar, so kann ein spezielles Haltungsturnen verhindern, dass es zu einer Ausprägung von Haltungsschäden kommt. Ist die Wirbelsäule aber in der abweichenden Form schon verknöchert, dann ist daraus ein Haltungsschaden geworden, der sich nicht mehr vollständig beseitigen lässt. Gegenwärtig weisen über 50 % der 8- bis 18-jährigen Schüler Haltungsmängel verschiedener Art und Schwere auf. Zu deren Erkennung und zur Einleitung von Behandlungsmaßnahmen finden deshalb schulärztliche Vorsorgeuntersuchungen statt. Jeder junge Mensch sollte aber unbedingt selbst auf seine Körperhaltung achten und die hier geschilderten Fehler vermeiden.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von grinseschaf1

21.11.2006 16:00:51

grinseschaf1

Profilbild von grinseschaf1 ...

lordose= hohlkreuz

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von xLuVx

21.11.2006 16:01:09

xLuVx

Profilbild von xLuVx ...

Themenstarter
xLuVx hat das Thema eröffnet...

vielleicht noch ein paar andere?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von xLuVx

21.11.2006 16:01:56

xLuVx

Profilbild von xLuVx ...

Themenstarter
xLuVx hat das Thema eröffnet...

oh dankeschön

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Ische74

21.11.2006 16:02:19

Ische74

Ische74 hat kein Profilbild...

Skoliose, Hyperlordose und Hyperkyphosen, Buckelbildung ...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von da_hot_chick

21.11.2006 16:02:34

da_hot_chick

Profilbild von da_hot_chick ...

und das mit den gefäßen weißte ja wohl selber...^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von grinseschaf1

21.11.2006 16:03:34

grinseschaf1

Profilbild von grinseschaf1 ...

skoliose= seitliche verbiegung der wirbelsäule

nähere infos bei wikipedia

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von grinseschaf1

21.11.2006 16:04:55

grinseschaf1

Profilbild von grinseschaf1 ...

hyperkyphose= kommt bei älteren frauen vor."witwenbuckel"

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von DieMarti

21.11.2006 16:07:38

DieMarti

Profilbild von DieMarti ...

also einer auf meiner schule hält seinen kopf immer so komisch schräg runter^^.. und da er auch noch lange haare hat, könnte man denken er sieht nichts^^.. zwischendurch jedoch hebt er dann seinen kopf um sich zu orierentieren. aber nur kurz, weil dann wirds wieder zu schwer den kopf zu halten.

sieht immer sehr witzig aus^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Seelöwenwurst
Berlin-Köln
Emo !!!
Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft
Warum kann ich nicht das Profil anderer anschauen?


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online