Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.561
Neue User15
Männer195.882
Frauen194.848
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

  • Profilbild von besjanalani

    Weiblich besjanalani
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Mitschels

    Maennlich Mitschels
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xaylin

    Weiblich xaylin
    Alter: 18 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Halbwertszeit + e-funktion

(1171x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von MeBlondi

16.02.2006 19:45:40

MeBlondi

MeBlondi hat kein Profilbild...

Themenstarter
MeBlondi hat das Thema eröffnet...

n\'abend,
ich hab eine frage zu einer aufgabe mit der e funktion und hoffe mir kann jemand helfen.

Ein radioaktives Präparat aus dem Strontium-Isotop 90Sr zerfällt ungefähr nach dem Gesetz N(t)=N0e^(-0,025t)

( t in Jahren, N(t) und N 0 = N (0) in mg).

Die ersten beiden fragen zu der aufgabe hab ich inzwischen, aber ich komm nit weiter bei:


Bestimme die Halbwertszeit tH des Strontium-Isotop 90Sr. (Kettenregel erforderlich)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von caCharel

16.02.2006 19:48:57

caCharel

Profilbild von caCharel ...

h^(hw)=1/2 und mehr weiß ich auch nicht :S

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von MeBlondi

16.02.2006 19:50:23

MeBlondi

MeBlondi hat kein Profilbild...

Themenstarter
MeBlondi hat das Thema eröffnet...

hehe, danke ^^

dass auf der einen seite 1/2 stehn muss, denk ich mir auch aber ich weiss nit so recht weiter,,

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von MeBlondi

16.02.2006 19:54:25

MeBlondi

MeBlondi hat kein Profilbild...

Themenstarter
MeBlondi hat das Thema eröffnet...

ich dachte an sowas in der art wie:

1/2 = -0,025^t

aber so richtig tuts des nit, weil ich denke, dass "e" irgendwo drin sein muss

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von X5-452

16.02.2006 19:57:29

X5-452

Profilbild von X5-452 ...

na du hast sicher irgendwo den anfangsbestand stehen?? Da rechnest du dann die hälfte von aus und das setzt du dann als lösung der gleichung an und löst nach t auf!!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von MeBlondi

16.02.2006 20:00:13

MeBlondi

MeBlondi hat kein Profilbild...

Themenstarter
MeBlondi hat das Thema eröffnet...

also wirklich hab ich den anfangsbestand nirgends stehn...

ich musste zuvor nen graphen der Zerfallsfunktion t-> N(t) im Intervall [0;100] zeichnen, da hab ich dann natürlich als ich 0 eingesetzt habe, was ich als die Anfangszeit definiert habe 1 rausbekommen..

soll ich dann also 0,5 einsetzen?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von X5-452

16.02.2006 20:01:56

X5-452

Profilbild von X5-452 ...

naja ich würde ja sagen...weil wenn nix da wäre könnte ja auch nix zerfallen..*gggggg*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von MeBlondi

16.02.2006 20:06:24

MeBlondi

MeBlondi hat kein Profilbild...

Themenstarter
MeBlondi hat das Thema eröffnet...

aber wie löse ich das auf??

hab nun da stehn:

t=0,5*e^-0,025*t


wie krieg ich das t?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von whole_she...

16.02.2006 20:07:02

whole_she...

whole_shebang hat kein Profilbild...

also, wenn dann müsste es heissen:

ln(0.5) = -0,025t

und das dann nach t auslösen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von X5-452

16.02.2006 20:08:45

X5-452

Profilbild von X5-452 ...

genau! mit ln

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von whole_she...

16.02.2006 20:09:43

whole_she...

whole_shebang hat kein Profilbild...

und da ein ln von >1 sogar negativ ist, kommt das sogar mit dem vorzeichen hin...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Grenzwert einer Funktion
e funktion ohne exponent
Funktion!!!
Exponential funktion
trigonometrische funktion - einfach nur horror


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online