Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder401.274
Neue User3
Männer197.666
Frauen196.777
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.734
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von maxi810

    Weiblich maxi810
    Alter: 44 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Camobaum

    Maennlich Camobaum
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Aminhadad

    Maennlich Aminhadad
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Bonzo03

    Maennlich Bonzo03
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von its

    Weiblich its
    Alter: 25 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannnsiiii

    Maennlich hannnsiiii
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Frodo3

    Maennlich Frodo3
    Alter: 25 Jahre
    Profil

  • Profilbild von jojoxivii

    Weiblich jojoxivii
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von daserdbeer

    Maennlich daserdbeer
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SteppenBird

    Weiblich SteppenBird
    Alter: 25 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

häusliches abwasser

(595x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Soulyyy

05.03.2007 17:14:50

Soulyyy

Profilbild von Soulyyy ...

Themenstarter
Soulyyy hat das Thema eröffnet...

danke edcrush,auf die seit bin ich auch schon gestoßen,dachte du hast vllt noch was anderes (;

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von freakige_...

05.03.2007 18:27:37

freakige_...

freakige_ampel hat kein Profilbild...

anno0r das phosphat nicht eliminiert werden kann ist falsch!Die Hamburger Klärwerke kriegen das auzgezeichnet hin. Entweder mittels einer Eisensalzfällung im Nachklärbecken oder ein anderer Weg (fällt mir gerade net ein). Aber der Phosphatgehalt wird drastisch reduziert, zumindest in der großstadt ich habe kein ahnung wie es im kaffklärwerk aussieht.

Ich habe gerade erst am Mittwoch eine Vorabiklausur in Chemie über das Thema geschreiben, wenn du was mit den Unterrichtsmaterialien anfangen kannst, scanne ich sie und schicke sie dir zu.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von anno0r

05.03.2007 18:30:17

anno0r

Profilbild von anno0r ...

danke, so weit war ich auch schon.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von freakige_...

05.03.2007 18:30:26

freakige_...

freakige_ampel hat kein Profilbild...

http://www.hhse.de/

und da findest du es grob, weiß net ob das reicht.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Soulyyy

05.03.2007 18:40:36

Soulyyy

Profilbild von Soulyyy ...

Themenstarter
Soulyyy hat das Thema eröffnet...

dankeschön,aber da steht auch nix konkretes über die folgen?
weiß jemand vllt noch was anderes?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von freakige_...

05.03.2007 18:43:04

freakige_...

freakige_ampel hat kein Profilbild...

ach die folgen....ich bin mal essn und ein film schauen hast du bis dahin kein antwort gebe ich dir eine ausführliche über die einleitung von abwässern in stehenden oberflächen gewässern.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Soulyyy

05.03.2007 18:44:40

Soulyyy

Profilbild von Soulyyy ...

Themenstarter
Soulyyy hat das Thema eröffnet...

ok,guten hunger^^
danke schonmal^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von freakige_...

05.03.2007 20:14:30

freakige_...

freakige_ampel hat kein Profilbild...

soap, nach dem ich hier mal das genau durch gelesen habe muss ich feststellen. annoOr hat die richtigen folgen für zuviel phosphat gennat, ich hoffe du verstehst sie auch.

Der zweite große Punkt sind die Stickstoffverbindungen.
Stickstoff gehört zwar nicht zu den Minimumfaktoren in einem Gewässer, dennoch dient es wunderbar als Dünger für Pflanzen. Die Auswirkung sind wie beim Phosphat. Jedoch wirken manche Sticksoffverbindungen (wenn ich mich recht erinnere) Toxisch und Krebserregend. Das nitrat zum Beispiel beschädigt stark die Konsumenten und auch die, die die Fisches essen nehmen cancerogene Stoffe zu sich. Des weitern können die Stoffe in das Grundwasser sinken. Wirkung bleibt die selbe. Die meisten Wasserwerke beseitigen die meisten Stickstoffverbindungen, dennoch ist dieser Prozeß sehr teuer.

Nun ja was die allgemeinen Chemikalien von Reinigunsmitteln den See antun ist sehr verschieden. Dennoch kann man sich das ganze ja in etwa denken. Toxisch, Ätzend, Umweltgefährdent und was unsere tollen Reinigunsmittel nicht noch so alles können.

Eigentlich weiß ich nicht was ich noch sagen soll. Den Phosphat und Stickstoff gehören zu den Hauptbelastungen.

Wenn du noch fragen hast, ich schaue hier noch paar mal rein und Versuche sie dann zu beantworten.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

häusliches abwasser
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Trump Löschen
Fußball
Bester Chat im Net
spanisch online lernen
uninteressante Threads...


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

135 Mitglieder online