Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum
 Schule & Uni
menu Referate / Hausarbeiten
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder400.959
Neue User6
Männer197.535
Frauen196.593
Referate12.458
Forenbeiträge3.080.647
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von C_T_2002

    Weiblich C_T_2002
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Huhu4444

    Weiblich Huhu4444
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Affeee

    Maennlich Affeee
    Alter: 100 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HeikeManninga

    Weiblich HeikeManninga
    Alter: 45 Jahre
    Profil

  • Profilbild von bmpp3

    Maennlich bmpp3
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Katzoff

    Maennlich Katzoff
    Alter: 75 Jahre
    Profil

  • Profilbild von _eli_

    Maennlich _eli_
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von einhornbabe

    Weiblich einhornbabe
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SamiraKandelani

    Weiblich SamiraKandelani
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Nathanoleju

    Weiblich Nathanoleju
    Alter: 22 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

guns

(431x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von lenyca

30.03.2006 09:14:29

lenyca

Profilbild von lenyca ...

Themenstarter
lenyca hat das Thema eröffnet...

Meine liebe Kollegin und ich müssen einen englischen Text über Waffen übersetzen. nun dachten wir vielleicht gibt es das ganze aber auch irgendwo auf deutsch. Es handelt sich um das "Swedish Mauser model 1896".
Kann uns jemand weiterhelfen??? *liebguck*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von lenyca

30.03.2006 09:19:10

lenyca

Profilbild von lenyca ...

Themenstarter
lenyca hat das Thema eröffnet...

das ist folgende internetseite die wir übersetzen müssen: http://www.alpharubicon.com/leo/1896swedish.html

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Basstalone

30.03.2006 09:26:16

Basstalone

Profilbild von Basstalone ...

Lade dir doch das prog runter, wo du englische texte einfügst und die kommen dann gleich auf deutsch musst mal durch google.de stöbern weiß nicht mehr genau wo es dies gibt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von iLLiM4tIcTAI

30.03.2006 09:26:19

iLLiM4tIcTAI

Profilbild von iLLiM4tIcTAI ...

oh gott du arme mein beileid *mitdirfühl* das alles

haste es schon mal mit irgendwelchen übersetzern probiert??

mfg ill

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -XraY-

30.03.2006 09:30:15

-XraY-

-XraY- hat kein Profilbild...

lenyca schau mal ob der link geht =)


http://www.google.de/translate?u=http%3A%2F%2Fwww.alpharubicon.com%2Fleo%2F1896swedish.html&langpair=en%7Cde&hl=en&ie=UTF8

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von lenyca

30.03.2006 09:30:44

lenyca

Profilbild von lenyca ...

Themenstarter
lenyca hat das Thema eröffnet...

ja aber da kommt n einziges wirrwarr raus. hab auch über google die komplette seite übersetzen lassen. aber google kennt einige wörter nicht. das sind alles fachbegriffe rund um waffen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -XraY-

30.03.2006 09:31:32

-XraY-

-XraY- hat kein Profilbild...

hmm aber da hast schonmal einen anfang =)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von lenyca

30.03.2006 10:02:36

lenyca

Profilbild von lenyca ...

Themenstarter
lenyca hat das Thema eröffnet...

Ja schon, aber die übersetzung ist das reinste wirr warr. ergibt kein sinn und nicht alle wörter wurden übersetzt. Trotzdem danke, xray.
Wie gehts dir eigentlich? Gibts was neues?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von anglist

30.03.2006 11:09:36

anglist

Profilbild von anglist ...

biddeschöööön:

Sehr viel ist über die verschiedenen Mauser Gewehre geschrieben worden, und ich bin nicht der Mann, noch einen weiteren Artikel dazu schreiben. Es war das Rückgrat vieler Armeen während des frühen 20. Jahrhunderts, und je nachdem wen man fragt, hatten die neueren Varianten (m/98), wenn nicht das Beste, dann mindestens eins der besseren Designs, die in der Zeit erhältlich waren. Das einzelne Gewehr, auf das ich mich konzentrieren werde, ist das schwedische Mauser m/1896, wie man es zerlegt und wie man es wieder zusammenbaut. Die meisten auf dem übersättigten Markt angebotenen werden von Huskvarna/Carl Gustaf stads gevärsfaktori unter Lizenz hergestellt, aber es gibt auch einige frühe in Deutschland hergestellte Modelle. Das Gewehr wurde in drei Ausführungen gebaut: das in den Abbildungen hier, eine Carbine Version und das als verbessert bezeichnete Gewehr m/38 (kürzere Trommel und nach unten gedrehtem Verschlussbolzengriff).

Wie dem auch sei... Um es auseinander zu nehmen, beginnt man indem man sicherstellt, dass das Gewehr nicht geladen ist, dann den Verschlussbolzen spannen und den Sicherungshebel in die gerade mittlere Position einsetzten.

Drücken Sie die Verschlussbolzenverriegelung nach außen, und ziehen Sie den Verschlussbolzen vollständig heraus.

Der Verschlussbolzen kann ungespannt oder gespannt herausgenommen werden und mit dem Sicherungshebel in jeder Position, aber zum auseinander nehmen muss er gespannt sein und der Sicherungshebel muss in der geraden Position sein, wie in der Abbildung gezeigt. Jetzt schrauben Sie die Schlagbolzenstiftvorrichtung los und ziehen sie vom Verschlussbolzen ab.


Mit Vorsicht (die Teile stehen unter einem ziemlich starken Federdruck), setzen Sie die Spitze des Schlagbolzenstifts auf eine entsprechende Oberfläche, drücken das Gehäuse abwärts, bis die Mutter des Schlagbolzenstifts frei ist und drehen den Schlagbolzenstift eine Viertelumdrehung nach links oder rechts. Entlasten Sie nach und nach sorgfältig den Druck.

Ziehen Sie das Gehäuse vom Schlagbolzenstift, drehen Sie den Sicherungshebel auf volle Sicherung und ziehen es nach hinten zurück. Ziehen Sie die Hauptfeder vom Schlagbolzenstift ab und der Verschlussbolzen ist komplett zerlegt.



Drehen Sie jetzt die Gewehroberseite nach unten, und nehmen Sie einen passenden Gegenstand (der Schlagbolzenstift oder eine Patrone funktioniert gut), und drücken Sie den Haltebolzen der Bodenplatte herunter. Mit dem Daumen der anderen Hand, drücken Sie die Bodenplatte nach hinten, bis sie entkoppelt ist. Ziehen Sie die Feder, die Bodenplatte und alles folgende heraus.



Benutzen sie wieder einen entsprechenden Gegenstand, betätigen Sie die Verriegelung für die Halterung des Bajonetts / das Trommelband und schieben Sie das Band zur Mündung hin.



Nehmen Sie die vordere Riemenhalterung / zweites Trommelband in der gleichen Weise ab.



Heben sie den hinteren Sichtteil an und ziehen den Handschutz ab, schrauben Sie dann die Funktionsschrauben, genauso wie bei einem normalen Bolzenfunktionsgewehr, ab und nehmen dann das Lager ab.

Zum Wiederzusammenbau setzen Sie die Funktionstrommel in das Lager, setzen den Handschutz wieder ein und schieben die Trommelbänder an ihren Platz (Bajonetthalterung zuletzt). Setzen Sie die Bodenplatteneinrichtung von hinten ein und schieben sie nach vorne bis sich die Vorderseite und Rückseite koppeln. Konzentrieren Sie sich auf die Vorderseite und die Rückseite folgt normalerweise problemlos.

Setzen Sie die Hauptfeder auf den Schlagbolzenstift, setzen Sie den Sicherungshebel in das Gehäuse ein während die Position SAFE gehalten wird, schieben Sie das Gehäuse über den Schlagbolzenstift, schieben Sie die Mutter, um 90 Grad gedreht von ihrer abschließenden Position über dem Schlagbolzenstift, drücken Sie herunter, bis zur Kopplung, drehen weiter und reduzieren den Druck, bis alles fest auf der Sicherung sitzt.



Drehen Sie den Sicherungshebel gerade nach oben. Setzen Sie die Sicherung NICHT auf die Feuerposition. Der Schlagbolzenstift würde vorwärts in Ihrer Hand schnappen und Blut, Schnodder und Erniedrigung würden folgen. Setzen sie die Schlagbolzenstiftvorrichtung in den Verschlussbolzen ein.



Setzen Sie den Verschlussbolzen in das Gewehr, schließen sie die Vorrichtung, entsichern sie, öffnen Sie die Vorrichtung, betätigen sie den Auslöser, drücken Sie den Verschlussbolzen nach vorn, schließen sie und fertig.

Ich kann voreingenommen sein, aber alles in allem, ist es eine gute Gewehr/Patronen Kombination, wenn nicht sogar das handlichste jemals gebaute Gewehr. Da Schweden nie aktiv am WWII teilnahm, gab es nie eine mögliche "Kriegproduktion" in der schlechten Richtung des Wortes, und die meisten Gewehre, die ich gesehen habe, sind in guter oder ausgezeichneten Kondition.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

guns
Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Referate Einbruch Guns n\' fuckin Roses
Guns N´ Roses in Nijmegen!
Guns n\' Roses/Darkness live at RiR


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online