Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.385
Neue User8
Männer195.803
Frauen194.751
Online2
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von blei1234

    Weiblich blei1234
    Alter: 44 Jahre
    Profil

  • Profilbild von CellyMagDich

    Weiblich CellyMagDich
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von pinar123

    Weiblich pinar123
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von kolege17

    Maennlich kolege17
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Schlandi

    Weiblich Schlandi
    Alter: 40 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Pedo48

    Maennlich Pedo48
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von schwedenhoerbi

    Maennlich schwedenhoerbi
    Alter: 48 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Geschichte vom Geld

(815x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Guitarman

16.08.2005 21:44:00

Guitarman

Profilbild von Guitarman ...

Themenstarter
Guitarman hat das Thema eröffnet...

Hey wees irgendeiner wo ich einen Vortrag zum Thema Geschichte des Geldes herbekomme???????muss ich zu morgen fertig haben

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Suessesbi...

16.08.2005 21:49:24

Suessesbi...

Profilbild von Suessesbiest12 ...

tja..hättest ma früher anfangen sollen -.-

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von drunkenraver

16.08.2005 21:49:25

drunkenraver

drunkenraver hat kein Profilbild...

Geschichtliche Herkunft des Geldes
[Bearbeiten]

Optimierung des Tauschhandels

Ursprünglich wurden Waren und Dienstleistungen direkt gegeneinander eingetauscht (Tauschhandel). Da dies auf längere Sicht wegen der hohen Transaktionskosten unpraktisch war, wurden Waren und Dienstleistungen in andere leichter tauschbare Waren eingetauscht (Warengeld). Das waren z. B. Muscheln (insbesondere Kauri-Muscheln die in den 50er Jahren noch zirkulierten), Tierfelle, bestimmte Steine, Salz oder Vieh. Dieses sind Formen prämonetären Zahlungsverkehrs. (Das lateinische Wort für Geld heißt pecunia "Vermögen an Kleinvieh", von pecus Vieh, weil das erste römische Münzgeld den Wert eines Rindes verkörpern sollte). Aspekte der Lagerfähigkeit und der leichten Transportierbarkeit spielten bereits früh, auch in Hinblick auf die Möglichkeit, Werte aufzubewahren, eine Rolle bei der Wahl des Materials. Bronze- und Silberbarren oder -drähte waren sehr werthaltig und leicht aufzubewahren. Das erste Geld wurde durch die Lyder zwischen 640 und 600 v. Chr. hergestellt. Um die Bezahlung von angeworbenen Söldnern zu vereinfachen, wurde Goldstaub einer bestimmten Menge zu Münzen zusammengeschmolzen und mit einer Prägung des Königs versehen. Der letzte Lyderkönig Krösus gelangte dadurch zu dem Ruf, er sei unermesslich reich.
[Bearbeiten]

Zeitliche Trennung zwischen Produktion und Konsum

Kritik an der Entstehung von Geld aus dem Tauschhandel kommt von Vertretern der Debitismus-Theorie, insbesondere Paul C. Martin. Als Argument wird von ihm vorgebracht, dass das Einführen eines dritten Tauschgegenstands den Tausch zunächst sogar noch verkompliziert. Aus einer Transaktion werden dadurch zwei. Entscheidend sei vielmehr die Funktion des Geldes, die Zeit zwischen dem Bedarf an Ware A und der Produktion von Ware B zu überbrücken. Daraus ergibt sich, dass Geld von vornherein keine Ware und kein Tauschgegenstand gewesen sei, sondern Zeichen für ein Schuldverhältnis.
[Bearbeiten]

Metallgeld

Bis in das 18. Jahrhundert hinein waren die Währungen Europas über den Edelmetallgehalt in ihrem Wert definiert. Die nationalen Münzstätten überwachten neben der eigenen Produktion die ausländischen Prägungen – Überbewertungen einer Währung traten auf, wenn Münzen international über oder unter ihrem Metallwert gegeneinander verrechnet wurden. Immense Probleme bereitete im praktischen Umgang mit Münzen an dieser Stelle der mutwillige Abschliff, bei dem Metall der Münze durch Abfeilen entzogen wurde. Hier mussten sorgfältigere Prägungen der Münzen Einhalt gebieten, Prägungen, bei denen man an der Integrität der Ränder sah, wenn Metall entfernt wurde.

Noch größere Probleme bereitete die Fluktuation der Edelmetallwerte untereinander. Hatten Währungen Gold, Silber und Kupfermünzen, so ließ sich ihr Wert nicht stabil gegeneinander halten. Silber floss aus Spanien und England, da englische und spanische Händler Goldmünzen geringfügig größeren Wert beimaßen, als ihre internationalen Handelspartner dies taten – ein Problem, das sich im internationalen Handel ausweitete: In Asien sah man keinen Grund, die große Goldschätzung Europas nachzuvollziehen. Silber floss gegen Gold nach Asien ab. Die Lösung des Problems wurde im frühen 18. Jahrhundert in England die grundsätzlich Gold-basierte Währung, bei der die Bank of England versicherte, den jeweiligen Marktwert Goldes dem Besitzer einer jeweiligen englischen Münze jederzeit auszuzahlen. Die Probleme dieser Umstellung waren absehbar: Wie war gewährleistet, dass die Bank nicht mehr Münzen ausgab, als sie durch Goldbesitz deckte? Hier kam es in den 1730ern zu einer Vertrauenskrise, in der die Bank of England nur durch die Bereitschaft des Londoner Großhandels gerettet wurde, der die Garantien übernahm. Auf der anderen Seite entfiel nun jeder Anreiz zur Münzmanipulation und jede Wertverschiebung zwischen landesinternen Münzsorten, wie man sie zwischen goldbasierten Gunieas und silberbasierten Kronen im Lauf des 17. Jahrhunderts mitsamt einem unkontrollierten Abfluss von Silbergeld erfahren hatte.

Noch weit bis ins 19. Jahrhundert hinein waren einige Währungen - wie z.B. der US-Dollar - goldgedeckt. Sogar manche Banken wie die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel konstituieren sich über Aktien, die in Goldfranken definiert sind. Es ist also auch heute nicht selbstverständlich geworden, die Golddeckung aufzugeben.
Zu den Fragen einer metallbasierten Währung und zum internationalen Fluss von Gold und Silber Isaac Newtons Berichte als Aufseher der Königlichen Münze in London
Zu den Umrechungsverhältnissen der metallbasierten Währungen siehe The Marteau Early 18th-Century Currency Converter


siehe link http://de.wikipedia.org/wiki/Geld

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Feta_Salat

16.08.2005 21:52:51

Feta_Salat

Feta_Salat hat kein Profilbild...

nerv wikipedia und net uns

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von drunkenraver

16.08.2005 21:55:26

drunkenraver

drunkenraver hat kein Profilbild...

war immerhin eine sache von unter einer minute
is sehr schwer bei wikipedia geld einzugeben

muss man schon sagen^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Belzebub87

16.08.2005 21:56:59

Belzebub87

Profilbild von Belzebub87 ...

tja für den Guitarman ist es halt nicht so einfach

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von HeWe2005

16.08.2005 21:58:23

HeWe2005

HeWe2005 hat kein Profilbild...

jo das seh ich auch so wie belze..na immerhin bekommt belze arbeitslosengeld 2 fürs nichtstun...er ist noch schüler

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von gHeTto-Pr...

16.08.2005 21:58:53

gHeTto-Pr...

gHeTto-PrInCeSs hat kein Profilbild...

lol das fällt dia aba früh ein xD

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Suessesbi...

16.08.2005 21:59:28

Suessesbi...

Profilbild von Suessesbiest12 ...

hab ich mir auch gedacht^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Belzebub87

16.08.2005 22:00:06

Belzebub87

Profilbild von Belzebub87 ...

ich leg jetzte meinen Kopf auf dem Tisch und schlafe !

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Guitarman

16.08.2005 22:00:16

Guitarman

Profilbild von Guitarman ...

Themenstarter
Guitarman hat das Thema eröffnet...

Belzebub is cool na ja hab jetz meinen coolen vortrag trotzdem danke für die mühe
belzebub is ein assoziales stück scheiße

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Ich Brauche hilfe geld ,bitte hilfe mir Leute
Geld keine Garantie für eine glückliche Beziehung
ARD und ZDF fordern mehr Geld
Geschichte , Napoleon :)
Kindheit und Geschichte


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online