Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.528
Neue User1
Männer195.871
Frauen194.826
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Antonxad88

    Maennlich Antonxad88
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von llebasib

    Weiblich llebasib
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von macks90

    Maennlich macks90
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von oOPenguaOo

    Maennlich oOPenguaOo
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hans007007

    Maennlich hans007007
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Omasturm

    Maennlich Omasturm
    Alter: 35 Jahre
    Profil

  • Profilbild von feuermond01

    Weiblich feuermond01
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dickpo

    Maennlich Dickpo
    Alter: 46 Jahre
    Profil

  • Profilbild von leakleiner

    Weiblich leakleiner
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von tim200000

    Maennlich tim200000
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Gedichte & Philosophie
Forum durchsuchen:

 
Thema:

gedichte

(329x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 14:52:23

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...

Erotischer Traum



Tiefer Schlaf hält mich umfangen
Mondlicht hüllt das Zimmer ein,
und so fang ich an zu träumen
reg mich leicht im Mondenschein.

Im Dämmerlicht sehe ich Dich liegen
wünsch mir Du wärest willenlos,
lässt Dich von mir im Schlaf verführen
mit Leidenschaft und hemmungslos.

So beuge ich mich langsam nieder
umfasse kosend Dein Gesicht,
der Blick aus meinen dunklen Augen
Dir diese Nacht sehr viel verspricht.

Ein Zucken geht durch Deine Glieder
als meine Zunge heiß und warm,
die Konturen Deiner Lippen zeichnet
Brüste erregend streifen Deinen Arm.

Die Lippen zärtlich weiter wandern
am Hals entlang bis hin zum Ohr,
die Zunge weich das Ohr umschmeichelt
bis ich sie sacht ins Ohr Dir bohr.

Schon höre ich Dich leise stöhnen
die feuchte Spur sich weiter zieht,
hinunter über Brust und Magen
bis sie vor sich den Nabel sieht.

Umkreist erregend-langsam-sinnlich
den Nabel der vor Sehnsucht bebt,
die Hände halten Deine Hüften
das Becken sich mir entgegen hebt.

So gleiten heiß die Lippen weiter
entfachen Feuer immer mehr,
Du lässt Dich fallen tief und tiefer
fühlst heiss wie sehr ich Dich begehr.


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 14:53:51

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...



Wo bist Du !!

Wo bist Du
sanfter Geist meiner Träume,
hier liege ich nackt
auf den seidigen
Laken meines Bettes
und warte das Du kommst,
mich in Besitz nimmst
einen Angriff startest
auf die zarten Rundungen
meines samtigen Leibes.

Wo bist Du
sanfter Geist meiner Fantasie,
hier voller Sehnsucht
mein sich windender Körper
geöffnet der Garten der Lust,
den Du Nacht für Nacht
mit Deinem Schwert
in Versuchung führst
mich hinauf geleitest
in ungeahnte Höhen.

Wo bist Du
sanfter Geist meines Herzens
zitternd von Begierde
ersehne ich Dich,
Deine schöne Gestalt
verschmolzen mit mir
zu einer Einheit,
bereit mit Dir
den Gipfel der Extase
zu erklimmen.
Wo bist Du.....

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 14:54:48

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...

Traum einer Domina



Heute Nacht
komm ich ganz leise,
schleich mich ein
Deinen Traum.

Nehme Dich mit
auf eine Reise,
in den kleinen
dunklen Raum.

Leder glänzt
im Kerzenschimmer,
von der Decke
hängt ein Seil.

Staunend stehst Du
in dem Zimmer,
fürchtest um Dein
Seelenheil.

Hohe Stiefel
bis zum Schenkel,
eine Maske
vorm Gesicht.

Bin bereit
zum Lustgeplänkel,
Peitsche glänzt
im Kerzenlicht.

Seltsam glänzend
Deine Augen,
als Du siehst
den knappen String.

Deine Knie
sich leicht beugen,
als ich meine
Peitsche schwing.



Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 14:55:37

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...


Heisser Traum

Ich liege im Bett , nur der Mond schaut zum Fenster herein . Langsam fallen mir die Augen zu und ich beginne zu träumen . Ich werde wach , stehe auf , weil ich Durst habe und kehre mit einem Glas in der Hand zurück ins Schlafzimmer . Da sehe ich , wie Du Dich langsam regst , die Bettdecke zur Seite gleitet , sich mir Dein Körper gänzlich Nackt zeigt , wie Du Dich vor meinen Augen auf die Seite drehst. Gebannt verfolgen meine Augen jede kleinste Regung , wie Du Dich wieder auf den Rücken drehst , die Arme über den Kopf hebst , mir stockt für einen Moment der Atem , so fasziniert schaue ich auf Deine nackte Haut . Mein Atem setzt nun wieder ein, beschleunigt sich ein wenig , schnell schlüpfe ich an Deine Seite , kann der Versuchung nicht widerstehen . Umfasse mit beiden Händen Dein geliebtes Gesicht , hauche sanft einen Kuss auf Deine linke Wange , streife mit meinen Lippen zart über die Deinen , um dann einen sanften Kuss auf die rechte Wange zu hauchen , kehre zurück zu Deinen Lippen , um sie noch mal zart zu streifen . Du zuckst nicht mal zusammen , also lasse ich ganz mutig meine Zungenspitze über Deine Oberlippe gleiten , verharre einen Augenblick im Mundwinkel , um sie dann über die Unterlippe zurück gleiten zu lassen . Deine Lippen kräuseln sich ein wenig , was mich ermutigt , meine Bemühungen fortzusetzen , schiebe nun die Zungenspitze vorsichtig zwischen Deine leicht geöffneten Lippen und fahre dann langsam über die Zähne , um sie sanft auseinander zu schieben . Ganz sanft schubse ich Deine Zunge mit meiner an , versuche sie zu einem Spiel zu animieren , da beginnt sie sich leicht zu regen , mein Herzschlag geht gleich ein wenig schneller, aber sie erwidert nicht meine sanften Annäherungsversuche . Ich verlasse Deinen Mund , nähere mich dem Ohr , zaghaft umfährt meine Zunge Dein Ohr , erst nur die Ohrmuschel , dann das Ohrläppchen , welches ich sanft zwischen die Zähne nehme , um ein wenig daran zu saugen . Dein Atem wird schneller , aber Deine Augen sind immer noch geschlossen , ich weiß , dass Du wach bist und so setze ich entschlossen meine Erkundigungen weiter fort . Langsam ziehen meine Lippen nun eine Spur , am Hals entlang , hinunter zur Brust , immer die Haut leicht mit der Zungenspitze berührend . Kleine Kreise ziehend , erreicht mein Mund die Brust , wo sich meine Zunge mit Deinen jetzt hart gewordenen Nippeln befasst , zeichnet Kreise , die sich immer enger um die Nippel ziehen , bis mein Mund einen Nippel vorsichtig einsaugt , leicht mit den Zähnen massiert. Deine Brust hebt und senkt sich in unregelmäßigen Atemzügen , was mir anzeigt , dass Du schon lange erwacht bist , dass auch Du von meinen Bemühungen , ein wenig erregt bist . Ein Blick , hoch in Dein Gesicht , zeigt mir , dass Deine Augen immer noch geschlossen sind , so führe ich entschlossen eine Hand auf Deinen Rücken , gleite mit einem Finger die Wirbelsäule hinauf . Ich kann Deine Gänsehaut unter dem Finger fühlen , streiche dann nur mit dem Fingernagel , die Wirbelsäule hinunter , bis zum Po , immer sanft jeden Wirbel umrundend , merke wie Du ein wenig zusammenzuckst , als ich Deinen Po zärtlich in kreisenden Bewegungen streichel. Derweilen ist mein Mund , schon über Deinen Magen geglitten , nähert sich unaufhaltsam Deinem Bauchnabel , den die Zunge nun zart umschmeichelt , bis sie sich in die Vertiefung Deines Nabels gleiten lässt , was Dir ein leichtes Stöhnen entlockt . Ein kurzer Blick in Dein Gesicht , noch hast Du die Augen geschlossen , so gleitet die Hand mutig hinunter zu den Lenden , streicht über die Oberschenkel , sanft noch ein wenig tiefer , bis zum Knie , dann an der Innenseite des Oberschenkels hinauf , wühlt sich durch Dein krauses Haar , dass Dein Becken bedeckt , um sich dann dem Zentrum zu nähern. Die Lippen folgen der Hand , um das Spiel zu ergänzen , Dein Atem geht jetzt Stossweise , wird immer schneller , was mich veranlasst, einen kurzen Blick in Dein Gesicht zu werfen , aber Deine Augen sind noch immer geschlossen , so senke ich meinen Kopf wieder , um ihn in Deinem Schoss zu versenken , umschlinge mit meinen Lippen Dein bestes Stück , umkreise es mit meiner Zunge verwöhne es mit kreisenden Bewegungen , die erst ganz langsam sind , dann aber immer schneller werden . Schon verspürt mein Mund ein leichtes zucken , lässt dann von Deinem besten Stück ab , wendet sich wieder den Schenkeln zu , da höre ich Deine leise Stimme ; Bitte hör nicht auf , mach Bitte weiter. Lächelnd schaue ich Dich jetzt an , schüttel meinen Kopf , flüstere ganz leise zurück ; Nein heute Nacht nicht , ich will dich nur verwöhnen , aber nicht bis zum letzten , immer wieder werde ich bevor Du den Orgasmus erreichst abbrechen , dass werde ich die ganze Nacht so machen , bis zum frühen Morgen . Unerbittlich setze ich meine Verführung weiter fort , ich kann hören wie Du um Erlösung flehst , aber ich kenne kein Erbarmen , bis wir in den frühen Morgenstunden , in einen tiefen Schlaf fallen , erschöpft und unbefriedigt . Als wir dann zusammen Aufwachen , ist das Verlangen so groß , dass wir kaum noch an uns halten können , uns sofort vereinigen , ohne großes Vorspiel . Hart nimmst Du mich , schnell erreichen wir den Höhepunkt , der sich in gigantischen Wellen ankündigt , alles zieht sich zusammen , ich habe das Gefühl , als müsse ich sterben , so intensiv ist der Orgasmus , wir katapultieren hinauf zu den Sternen , der Atem geht so schnell , dass ich meine , ich müsste ersticken , kann kaum noch Luft holen , ein lauter Schrei entweicht unseren Lippen , der in tiefes Stöhnen übergeht . Dann kommen wir ganz langsam , auf die Erde zurück , bleiben eng aneinander gekuschelt liegen , fallen dann in einen erschöpften Schlaf.
Als ich dann erwache , bin ich alleine , mein Bett ist total zerwühlt , ich frage mich . War es nur ein Traum , oder war es wahr.. ?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 14:56:39

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...


Ein wunderschönes Bad

Müde und erschöpft komme ich von der Arbeit nach Hause , freue mich schon auf einen ruhigen und erholsamen Abend mit Dir . Wissend , dass Du das Essen vorbereitet hast , dass der Tisch schon gedeckt ist , die Musik leise im Hintergrund spielt , Kerzen eine schöne Stimmung verbreiten . Freudig schließe ich die Wohnungstür auf , strecke schnuppernd die Nase in den Flur , aus dem mir ein angenehmer Duft entgegen kommt . Du bist gleich an der Tür , nimmst mich fest in Deine Arme , suchst voller Sehnsucht meinen Mund , hilfst mir aus der Jacke und lächelst mich schelmisch an . Fragst dann ganz leise , möchtest Du erst ein Bad nehmen , komm ich habe Dir schon Wasser eingelassen , geleitest mich in das Badezimmer , wo ich voller Erstaunen die Augen weit aufreiße . Leise Musik kommt mir entgegen , um die Wanne herum erstrahlen viele kleine Kerzen , im flackerndem Licht , auf dem Wasser glitzert der Badeschaum , wie bunte Seifenblasen , Deine Augen leuchten auf , als ich mich umdrehe , Dich liebevoll anschaue . Oh , welch ein netter Gedanke sage ich leise , dass ist genau das , was ich jetzt gebrauchen kann , schon fangen meine Hände an , die Knöpfe der Bluse zu öffnen , aber Du nimmst sie zart in Deine Hände , sagst warte , lass mich das machen und öffnest langsam die Bluse Knopf für Knopf , wobei Du jedes kleine Stückchen meiner Haut , dass zum Vorschein kommt , sanft mit Deinen Lippen berührst . Ein leises wohliges Stöhnen entweicht meinen Lippen , als Du mir die Bluse , von den Schultern streifst , Dich niederkniest , die Knöpfe meiner Hose aufmachst , sie langsam nach unten schiebst , ein Bein sanft anhebst , damit ich heraus steige , dann das andere Bein ebenso liebevoll anhebst . Aufreizend streichst Du mit den Händen die Beine hinauf , streifst über die Oberschenkel , die Lenden , hin zum Bauch wo Du die Hände unter meinen String schiebst , mit Deinem Daumen zärtlich meinen Bauch berührst und vorsichtig mit den Daumen den String nach unten ziehst . Voller Erregung ziehe ich scharf die Luft ein , als Dein warmer Atem über meinen Bauch streift , Dein Mund sich auf meinen Bauchnabel senkt , um dann wieder nach oben zu wandern , wo Deine Hände schon den Verschluss meines BHs geöffnet haben , den Du mir nun auch über die Schultern streifst. Warmer, heißer Atem trifft meine empfindlichen Brustwarzen , die sich schon verhärtet haben , dann gibst Du mir einen Klaps auf den Po und sagst ; So jetzt schnell ins Wasser mit Dir , bevor es ganz kalt wird . Enttäuscht schaue ich Dich an , Du lächelst mich nur verschmitzt an , schiebst mich in Richtung Wanne , hebst mich auf Deine Arme , lässt mich sanft in das warme Wasser gleiten , wo ich mich wohlig ausstrecke , sofort die Augen schließe , weil ich immer noch Deine Hände auf meinem Körper fühle . Plötzlich eine Bewegung , ich blicke auf , da stehst Du Nackt vor mir , mit den Füssen schon im Wasser , hebst mich hoch , setzt Dich dahin , wo ich gerade noch saß . Lässt mich dann auf Deinen Schoss nieder . Deutlich kann ich unter mir Deine Erregung verspüren , lehne meinen Kopf an Deine breite Brust , senke ganz langsam meine Hände in das Wasser und umfasse Deine Oberschenkel . Du legst die Hand unter mein Kinn , um mich sanft auf die Lippen zu küssen , sie zärtlich beginnst zu necken , Dich wieder zurückziehst , um sie dann wieder zart zu streifen . Ich will mehr , will Dich richtig Küssen , will Deine Zunge spüren , aber Du entziehst Dich immer wieder meinen fordernden Lippen . Deine Hände gleiten über meinen Körper , malen Kreise und Spiralen auf meine Haut , die sich immer enger ziehen , sich bald auf die Brüste konzentrieren , dann wieder hinunter gleiten , spielerisch zwischen die Beine wandern , sanft über den Hügel streichen , der sich Deinen Händen entgegen hebt . Schon hebst Du mich empor , lässt mich aber gleich wieder hinunter , was mir wieder einen Seufzer entlockt , da fühle ich , wie Du in mich eindringst , wie Deine Männlichkeit mich ganz ausfüllt . Mein Becken beginnt ein Eigenleben zu führen , es kreist aufgeregt über Deiner Männlichkeit , kann nicht mehr aufhören sich zu bewegen , wird immer schneller . Zart umfasst Du meine Hüften , hälst sie mit beiden Händen fest , zwingst mein Becken zur Ruhe , knabberst zärtlich an meinem Ohr , Dein warmer Atem streift meinen Hals , dass warme Wasser umspült uns beide . Mein Verlangen nach mehr ist Riesengross . Ich drücke Deine Hände weg , bewege mich aufreizend über Deinem Schaft , routiere mit meinen Hüften , stöhne Dir laut ins Ohr , nichts kann mich mehr aufhalten , ich spüre schon wie sich in meinem Bauch alles zusammen zieht , der Orgasmus kommt unaufhaltsam immer näher . Dann entläd er sich mit aller Macht , Du hälst mich fest in Deinen Armen , ein leises Glucksen kommt aus Deiner Kehle , als Du mich kurz danach einfach umdrehst , Dich aber nicht von mir trennst , sondern jetzt anfängst , tief in mich zu stoßen . Ich kann nicht aufhören zu Stöhnen , Du machst das so wunderbar, hälst meine Brüste von hinten umklammert , reibst mit den Daumen über die Warzen , die steil nach oben gerichtet sind . Immer schneller werden Deine Bewegungen , dass Wasser spritz über den Wannenrand , schon spüre ich die nächste Welle der Erregung , wie sie sich ankündigt, von mir Besitz ergreift , wie sie sich auf eine Stelle konzentriert. Gemeinsam erreichen wir den Höhepunkt , schweben empor , sehen die Blitze vor unseren Augen , hören unser lautes Stöhnen , gleiten wieder zurück in das warme Wasser , dass mittlerweile schon recht kühl geworden ist . Ich schließe für einen Moment meine Augen , öffne sie dann aber wieder und bin allein . Alleine liege ich in der Wanne , leise fragen meine Lippen ;
Wo bist Du , wieso bist Du schon gegangen ..?


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von kateiks

08.07.2006 15:00:37

kateiks

Profilbild von kateiks ...

Deine Libido ist n bisschen mutiert,oder?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von invisible...

08.07.2006 15:00:50

invisible...

invisible.eye hat kein Profilbild...

alle aufm gedichtstrip hier

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 15:01:31

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...

ja aber das hier sind erotische

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 15:02:00

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von dieNachbarin

08.07.2006 15:04:45

dieNachbarin

dieNachbarin hat kein Profilbild...

Themenstarter
dieNachbarin hat das Thema eröffnet...

www.kleine-traeumerin.de
viel spass!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
bekannte Gedichte gesucht
Expressionistische Gedichte
gedichte schreiben
suche gedichte
Selbstgeschriebene Lieder/Gedichte/Texte


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online