Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.378
Neue User1
Männer195.800
Frauen194.747
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Johnb859

    Maennlich Johnb859
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von xfann.y

    Weiblich xfann.y
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von TAITO

    Maennlich TAITO
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Krutops

    Maennlich Krutops
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von M43

    Maennlich M43
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Saphira21

    Weiblich Saphira21
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lunaslava

    Weiblich Lunaslava
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ProOne

    Maennlich ProOne
    Alter: 55 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hannchen00

    Weiblich hannchen00
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Gehunter

    Maennlich Gehunter
    Alter: 60 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Gedicht

(409x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Chiyo

19.03.2006 22:26:32

Chiyo

Profilbild von Chiyo ...

Themenstarter
Chiyo hat das Thema eröffnet...

Der Mensch glaubt gerne,Rom,Athen
Könnt jeden Tag er wieder sehn.
Doch steht schon fest im Lebensbuch :
Rom - im jahr fünfzig : Letztbesuch.
Wär's nicht gelacht, dass kleinste Dinge
Der Alltag freundlich wiederbringe?
Der Mensch,zum Glpck bedenkte er's nicht , -
Aß längst zuletzte sein Leibgericht.
Eh die Zigarrenkiste leer,
Ist er schon fort - und raucht nicht mehr :
Das Brünnlein noch ein Weilchen geht :
Der Haupthahn ist schon abgedreht.

Kann jemand vll dieses etwas merkwürdige gedicht erklären oO

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von nomeimporta

19.03.2006 22:32:43

nomeimporta

Profilbild von nomeimporta ...

Ich denke das ist eine reflexion über die vergänglichkeit. das gedicht ist quasi ein aufruf, das leben auszunützen und alle dinge, die du gerne tust so intensiv und so oft wie möglich zu leben, weil du nie wissen kannst, ob das nicht das letzte mal ist, dass du sie erleben kannst.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Gedicht weiterdichten!
Gedicht - Eigene Wertung
Deutsch Gedicht.... nur eine Frage!!!
Suche Gedicht zum \"Darstellen\"
-= Gedicht =-


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online