Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.302
Neue User14
Männer195.764
Frauen194.707
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von ALMGOl

    Weiblich ALMGOl
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Fiona1234

    Weiblich Fiona1234
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von syria_girl

    Weiblich syria_girl
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von baboune21

    Maennlich baboune21
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Leona2705S

    Weiblich Leona2705S
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Leona2705

    Weiblich Leona2705
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Pascal201

    Maennlich Pascal201
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von aladin2016

    Maennlich aladin2016
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Test89756

    Maennlich Test89756
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tset9203094

    Maennlich Tset9203094
    Alter: 20 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Franz Kafka

(442x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Luk3

17.10.2005 20:57:24

Luk3

Profilbild von Luk3 ...

Themenstarter
Luk3 hat das Thema eröffnet...

Hi all
wir schreiben morgen (1-5std.) Deutsch-LK

kann mir hier vielleicht jemand wichtige dinge über Franz Kafka nennen?

wie das gestörte verhältnis zu seinem vater

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von elcid

17.10.2005 22:25:21

elcid

Profilbild von elcid ...

tach, wir haben zwar erst angefangen mit Kafka, aber soweit ich weiß, hat er in fast alle seine Werke sein Leben verarbeitet. Alles was er erlebt hat und vor allem die Beziehung zu seinem Vater, zu seiner Mutter und zu seinen Geschwistern hat er auf mehr oder weniger eindeutige Weise in seinen Werken verarbeitet. Leider kann ich dir nicht mehr sagen, da wir Kafka erst noch ausführlicher behandeln werden...
Viel Glück bei deiner Klausur!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

17.10.2005 22:28:13

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Wir haben heute Textinterpretation über zwei Texte von ihm geschrieben. Ich hab "Gibs Auf!" genommen. Kann mir jemand ma ne Deutung nennen? Würde gern wissen, ob ichmit meiner gut lag

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von elcid

17.10.2005 22:44:25

elcid

Profilbild von elcid ...

Gibs auf! scheint genau der Fall zu sein, indem Kafka seine Beziehung zum Vater widergibt. Zumindest was den Schluß angeht. Der "Polizist" sagt mit einem fast schon höhnischem Grinsen "gibs auf, gibs auf". Das klingt so als hätte Kafkas Vater zu Kafka gesagt "gib die Schriftstellerei auf"
Was den Anfang betrifft, so könnte man den einzelnen Menschen als jemanden ansehen, der langsam merkt, dass er der Zeit hinterher hinkt. Die Turmuhr könnte die Gesellschaft wiederspiegeln, die ihm indirekt ihre eigenen Regeln (ihre eigene Zeit nach der er sich richten muss) aufzwängt. Bedeutsam könnte auch das Ziel der Person sein: Der Bahnhof. Das deutet darauf hin, dass er die Stadt (= die Gesellschaft) verlassen will. Auch könnte die Leere auf den Straßen etwas bedeuten, aber ich weis nicht mehr genau, wie ich die interpretiert hatte.

Sag mal wie du "gibs auf!" interpretiert hast, bitte...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

17.10.2005 23:01:00

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Also ich habs Interpretiert, dass der Text Kafkas Leidensweg währen seiner Krankheit schildert. Der Text wurde ja 1922 verfasst und 1924 starb Kafka.
Den Schutzmann oder Polizisten habe ich ebenfalls als den Vater interpretiert jedoch nimmt er bei mir die Rolle als letzte Hoffnung für Kafka ein. Trotz seinem gestörten Verhältnis sieht er in seinem Vater doch noch einen letzten Hoffnungsschimmer was die Krankheit angeht - Es war glaube ich Tubakulose oder so. Es heißt ja Kafka befindet sich in einer fremden Stadt, die habe ich als die Krankheit interpretiert. Den Weg, zum Bahnhof ist eben das, was er durchmacht mit dieser Krankheit und er kennt sich eben nicht richtig aus, er weiß nicht was ihn erwarten wird deswegen kommt ihm das alles fremd vor. Der Bahnhof ist für mich die Gesundheit oder eben die Heilung, die Kafka sich erhofft. Er kennt den Weg nicht und sieht in seinem Vater die letzte Hoffnung auf Heilung. Doch meint der Vater eben nur Gibs Auf und somit zerstört er die letzte Hoffnung Kafkas und entwicklet daraufhin auch ein stückweit Schadenfreude, was eben wieder auf das Verhältnis zurück führt. Ich konnte das alles eigentlich gut auf den Text deuten und interpretieren.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von elcid

17.10.2005 23:13:22

elcid

Profilbild von elcid ...

mit dem Hintergrundwissen, dass Kafka kurz nach Fertigstellung des Textes starb und die ganze Zeit über sehr krank war, würde ich deiner Interpretation durchaus den Vorzug geben. Ich wusste gar nciht, dass er den "Gibs auf" kurz vor seinem Tode geschrieben hat. Uns ging es vor allem um den reinen Text mit so wenig wie möglich Bezug zu Kafka. Allerdings konnten auc hwir nicht umhin, Kafkas Vater mit einzubeziehen...
Aber wie gesagt, mit diesen Infos ist deine Interpretation recht gut gelungen. Ich bin jedoch kein Lehrer, somit sind das nur meine Gedanken dazu...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

17.10.2005 23:15:28

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Also ich fand meine Interpretation eig recht gut
War au gut geschrieben und alles. Ma gucke was bei raus kommt ^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

17.10.2005 23:17:34

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Und ach ja. Unsere Lehrerin sagte, sie akzeptiert jede Interpretationsmöglichkeit, wenn sie gut genug anhand des Textes eindeutig bewiesen is.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

17.10.2005 23:17:59

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Lol man weiß glaube ich was ich meine

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von honey-88

17.10.2005 23:19:56

honey-88

Profilbild von honey-88 ...

ich hab letzte woche auch über kafka geschrieben
der schlag ans hoftor oder so ähnlich....

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von elcid

17.10.2005 23:23:23

elcid

Profilbild von elcid ...

Also deine Interpretation hält sich definitv an den Text und gute Beispiele und Vergleiche haste mir ja auch geliefert. Wenn de das so inner Schule gemacht hast, kanns nicht allzu schlecht werden, denke ich mal

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Franz Kafka-kleine Fabel
Geschichte Franz. Revolution
kafka-der prozess
Deutsch-Franz Übersetzung
Franz. + GGK


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online