Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.563
Neue User0
Männer195.883
Frauen194.849
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von referatenglisch

    Weiblich referatenglisch
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

  • Profilbild von besjanalani

    Weiblich besjanalani
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

EXTERNER QUALI - bayern

(877x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von maus8211

14.06.2006 12:45:11

maus8211

maus8211 hat kein Profilbild...

Themenstarter
maus8211 hat das Thema eröffnet...

hi leute, hat jemand ahnung was im fach wirtschaft & recht abgefragt werden kann? nehmen jeden hinweis dankend an

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von kleineBinna

14.06.2006 12:47:15

kleineBinna

Profilbild von kleineBinna ...

meinst du den awt quali 2006?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von maus8211

14.06.2006 12:48:43

maus8211

maus8211 hat kein Profilbild...

Themenstarter
maus8211 hat das Thema eröffnet...

für hauptschüler ist es awt und die realschüler müssen wirschaft & recht schreiben

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tom-Da-Punk

14.06.2006 12:49:08

Tom-Da-Punk

Tom-Da-Punk hat kein Profilbild...

also letztes jahr kam im externen Quali so ne scheiße wie "eine Frau will sich ein kleid schneidern lassen zu einjen bestimmten termin und dann ist a: das kleid nicht rechtzeitig fertig b: das kleid nicht richtig c: sie holt es nicht zum richtigen termin ab! wer hat bei den fallen recht
war ziemlich scheiße....

greeeeez und viel glück

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von kleineBinna

14.06.2006 12:52:03

kleineBinna

Profilbild von kleineBinna ...

des is der awt quali von der hauptschule:


Mögliche AWT Fragen


1) Zähle vier mögliche Wege auf, die man nach der Hauptschule einschlagen kann!
Die Berufsausbildung in einem Betrieb
Die Berufsausbildung in einer Schule beginnen
Weiter die Schule besuchen
Sofort eine Arbeit aufnehmen

2) Duales System bei der Ausbildung – was ist damit gemeint?
Ausbildung in Schule und Betrieb
Dual lat. ,,zwei“

3)Nach der Hauptschule kann man weiterhin Schulen besuchen.
a) Welche drei Möglichkeiten gibt es?
Das Berufsausbildungsjahr (BvJ)
Das Berufsgrundschuljahr
Die Berufsvorbereitungsschule

b) Gib zu den drei Möglichkeiten jeweils eine erklärende Aussage ab!
Das Berufsausbildungsjahr hat eine bestimmte Berufsrichtung um sich dannach für einen Beruf zu entscheiden.

Das Berufsgrundschuljahr wird der Azubi auf seinen Beruf vorbereitet.
Anschließend arbeitet er im Betrieb.

Die Berufsvorbereitungsschule bieten eine abgeschlossene Berufsausbildung. Die Aufnahmebedingungen sind jedoch unterschiedlich.

4) a) Erkläre die Abkürzung ,,Quabi“!
qualifizierender beruflicher Bildungsabschluss
b) Die Berufsschule ermöglicht eine zweite Form der Mittleren Reife. Wie heißt diese?



5)Was soll durch Fort- und Weiterbildung erreicht werden?
mehr Geld
mehr Ansehen
ein beruflicher Aufstieg
mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

6)Der Weg zum Meiser. Welche beiden Voraussetzungen sind zu erfüllen?
eine mehrjährige Berufspraxis u. eine abgeschlossene Berufsausbildung

7)Ohne Ausbildung sofort arbeiten – Nenne sieben Nachteile!
niedriges Einkommen auf Dauer
minderwertige Arbeit
kein beruflicher Aufstieg möglich
leicht arbeitslos
schwer einen Arbeitsplatz zu finden
probleme bei sozialer Absicherung
geringes soziales Ansehen

8)Erkläre die Begriffe!
a) Auszubildender: Lehrling
b) Ausbidender: die Person die den Lehrling ausbildet
c) Ausbilder: der Betrieb

9)Berufsausbildungsvertrag
a) Schreibe sechs wichtige Gesichtspunkte auf!
genaue Berufsbezeichnung des Berufes
Beginn und Dauer der Ausbildung
Dauer der täglichen Ausbilungszeit
Probezeit und Kündigungsregelung
Lohnhöhe in den einzelnen Ausbildungsjahren
Urlaubsregelung

b) Wer muss ihn unterschreiben?
Der Azubi, der Arbeitgeber u. die Erziehungsberechtigten

10) a) Probezeit – Was weißt du darüber?
Während der Probezeit kann der Ausbildungsvertrag von beiden Seiten ohne Begründung gekündigt werden

b) Unter welchen Voraussetzungen ist die Auflösung eines Berufsausbildungsvertrages nach der Probezeit möglich?
aus wichtigen Grund: häufiges fehlen in der Berufsschule, ein kriminelles Delikt, wenn ein Betriebsgeheimnis veraten wurde

11)Gib an!
a) Sechs Rechte des Auszubildenden
- geregelte Vergütung
- Ausbildungszeit und Urlaub
-
-
-
-
b) Sechs Pflichten des Auszubildenden!
er muss seine Arbeiten gewissenhaft erledigen
er muss sich bemühen, den Abschluss zu schaffen
er muss ein Betriebsheft führen
er muss den Anweisungen des Ausbilders folgen
er muss Arbeitsgeräte pfleglich behandeln
er muss Betriebsgeheimnisse für sich behalten

12)a) Jugendarbeitsschutzgesetz – was weißt du über?
Dauer der Arbeitszeit
5 Tage = 40 Stunden grundsätzlich
tägliche Freizeit:
12 Stunden ununterbrochene Freizeit am Tag
tägliche Beschäftigungszeit/Nachtruhe
10 Stunden grundsätzlich
Ruhepauen
sind eine Arbeitsunterbrechung von min. 15 Minuten;
von einerArbeitszeit von 4 ½ - 6 Stunden, 30 Minuten Pause;
bei einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden, 60 Minuten Pause

13)Welche vier Bereiche der Arbeit gibt es?
- Erwerbsarbeit - Ehrenamtliche
- Hausarbeit - Sozialarbeit

14)Arbeit was ist damit gemeint?
Arbeit ist ein planvolles, auf ein Zielgerichtetes Tun

15)Welche Bedeutung hat die Arbeit neben dem Broterwerb oder dem Spaß? Nenne vier!
- Wohlstand
- Erfüllung
- soziale Anerkennung
- selbstverwirklichung+

16)Arbeit ändert sich ständig. Nenne fünf Trends für die Arbeit in Zukunft!
Die wirtschaft produziert weltweit
billige u. schnellere transport möglichkeiten
Umweltschutz gewinnt bedeutung
Dienstleistungen sind immer mehr gefragt
Die Bevölkerung wird immer älter und ist auf Pflege angewiesen

17)Welche Angaben sind auf dem Überweisungsträger unbedingt erforderlich?
Fülle einen Überweisungsträger nach einer vorliegenden Rechnung aus!


18)Wann entscheidest du für dich?
a) Überweisung oder Verrechnungsscheck
bei einmaliger Bezahlung
b) Dauerauftrag oder Lastschrift?
bei regelmäßigen Zahlungen
19) Für welche Zahlungen (mit Bespiel!) entscheidest du dich am besten für?
a) den Dauerauftrag
Dauerauftrag wird verwendet bei Zahlungen die regelmäßig u. immer in der gleichen Höhe anfallen z. B. Miete
b) Lastschrift
Lastschriften verwendet man wenn Beträge immer zu einem bestimmten Zeitpunkt vom Zahlungsempfänger abgerufen wird z. B. Telefonrechnung

20)Welche drei Möglichkeiten bietet ein Girokonto?
- Bargeld abheben
- Zahlungen bargeldlos bekommen
- Zahlungen bargeldlos leisten

21)Wann sind Überziehungszinsen zu zahlen?
wenn man mehr Geld ausgibt als man auf seinem Konto hat,
wenn man es überzieht

22)Mit der Scheck-/EC Karte kann man an Geldautomaten Geld abheben. Wie kann man Missbrauch vorbeugen?
PIN- Nummer geheim halten
Karte u. Nummer getrennt aufbewahren
Karte sofort unterschreiben

23)Welche Faktoren bestimmen die Form der Geldanlage? Nenne die fünf wichtigsten!
- Sparziel - Verfügbarkeit
- Sicherheit - Anlegezeit
- Verzinsung

24)Welche Möglichkeiten der Geldanlage gibt es? Nenen sechs!
- Aktien - Lebensversicherungssparen
- Bausparvertrag - Wertpapiersparen
- Prämiensparen - Vermögenswirksamessparen

25)Warum sparen Menschen? Schreibe drei Überlegungen auf!
für den Wohlstand
für bestimmte Anschaffungen
als Vorsorge für die Zukunft

26)Nenne drei Punkte, auf die man bei der Geldanlage achten sollte!
auf die Höhe der Verzinsung
Sicherheit
Verfügbarkeit
(Sparziele)

27)Wovon hängt der Zinssatz beim Sparen ab?
von der Laufzeit u. der Sparform
von der wirtschaft

28)Was ist ein Kredit und was muss dafür bezahlt werden?
Wenn man sich Geld von einem Geldinstitut leiht, spricht man von einem Kredit. Für einen Kredit muss man Leihgebühren bezahlen, die Zinsen.

29)Für einen Kredit verlangt die Bank Sicherheiten. Nenen die beiden und erkläre!
Hypothek oder Bürgschaft

Pfand auf jemand steht
Immbilien für mich ein

30)Nenen sechs Diensleistungen von Geldinstituten für den Einzelnen neben dem Giroverkehr und den Krediten!
- Zinsen - Schecks
- Wertverwahrung - Ausländische Zahlungsmittel
- Reiseservice - Wertpapieran- und verkauf

31)Nenne drei Rechte/ zwei Pflichten des Bürgers bei der Arbeitsplatzwahl!
drei Rechte zwei Pflichten
- freie Berufswahl Plicht, eine Arbeit zu wählen
- freie Arbeitsplatzwahl Plicht, sich um eine Ausbilungsstelle zu bemühen
- kein staatlicher Zwang

32)Jeder Jugendliche bemüht sich zunächst selbst um eine Berufsausbildung. Der Staat gibt aber auch Hilfen. Nenne vier!
- Arbeitsämter
- Berufsberatungsstellen
- Berufsinformationszentrum (BIZ)
- staatliche Ausbildungsförderung

33)Wodurch kann das Recht auf freie Berufswahl eingeschränkt sein? Gib drei Möglichkeiten an!
Durch...
...körperliche Einschränkung
...die wirtschaftlich gegebenheit
...schulische Vorbildung

34)Sozialversicherungen
a) Wie heißen die fünf?
Krankenversicherung Arbeitslosenversicherung
Unfallversicherung Pflegeversicherung
Rentenversicherung

b) Welche war die erste und wann wurde diese eingeführt?
Die Arbeitslosenversicherung 1927
c) Warum nennt man diese Pflichtversicherungen?
Sie sind gesetzlich Vorgeschrieben!
d) Wer finanziert diese Pflichtversicherungen und wie? Welche Ausnahme gibt es und wie ist hier die Regelung?
Der Beitrag wird anteilig von Arbeitgeber u. Arbeitnehmer bezahlt.
Außnahme: Die Unfallversicherung zahlt nur der Arbeitgeber.

35)Was ist zu verstehen unter?
a) Bruttolohn: ist der Lohn ohne Abzüge
b) Nettolohn: ist der Lohn mit Abzügen von den Pflichtversicherungen

36)a) Welche Art von gesetzlichen Lohnabzügen hat ein deutscher Facharbeiter in aller Regel?
Solidaritätszuschlag
Kirchensteuer
Lohnsteuer o. Einkommenssteuer
Sozialversicherungen: Arbeitslosenversicherun
Rentenversicherung
Krankenversicherung
Pflegeversicherung
b) Welche davon nennt man Sozialabgaben?






37)Begriffe aus der Wirtschaft – erkläre!
a) Preisstbilität
Die Preise einzelner Güter u. Dienstleistungen verändern sich ständig auf dem Markt. Wenn bei einezelnen Gütern die Preise steigen, sollten sie bei anderen sinken, damit das Preisnevau gehalten wird.
b) Konjunktur
bedeutet regelmäßig wirderkehrende wirtschafliche Schwankungen. Diese Schwankungen haben einfluss aufeinzelne Branchen.
c) Bruttosozialprodukt
ist die Summe aller Güter und Dienstleistungen des Landes. Es wird jährlich berechnet.
d) Inflation
Dabei nimmt der Wert des Geldes ab. Dabei steigen sie Preise schneller als die Löhne.

38)Die BRD ist ein Sozialstaat. Was ist darunter zu verstehen?
Der Staat versucht mit einer Fülle von sozialen Gesetzen, wirtschaftliche Notstände zu beseitigen, bzw. gar nicht entstehen zu lassen.

39)Welche drei Ziele haben die Sozialgesetze?
- Verischern gegen Lebensrisiken
- Hilfe für belastende o. bedürftige Gruppen
- Steuerentlastunge bei niedrigem Einkommen

40)Wie hilft der Staat den wirtschaflich Schwachen?`Nenen sechs Möglichkeiten!
- Wohngeld - Sozialhilfe
- Jugendhilfe -
- Kindergeld -

41)Jung für alt – erlläutere das Prinzip des Generationenvertrages hinsichtlich der Rentenauszahlung!
Die jeweils arbeitende Generation bezahlt die Rente für die nicht mehr arbbeitende Generation

42)a) Erkläre: Kostenexplosion in de Sozialversicherungen
Die einnahmen und ausgaben der gesetzlichen Sozialversicherung halten nicht mehr die Waage.

b) Schreibe drei Gründe für diese Kostenexplosion auf!
- es werden immer mehr Rentner
- Kosten für Krankenbehandlungen steigen
- Menschen werden immer älter und pflegebedürftiger

43)Private Daseinsvorsorge
a) Warum ist es nötig private Vorsorge zu treffen? Nenne zwei Gründe!
- eine steigende Zahl von Versorgungsempfängern
- eine sinkende Zahl von Betriebszahlen (Alterspyramide)

b) Gib vier Möglichkeiten an, wie finanziell vorgesorgt werden kann!
- eigenen Wohnraum schaffen, damit im alter keine Miete anfällt
- Geld anlegen, Geld sparen
- private Lebensversicherung zusätzlich zur gesätzlichen
- Umfeld schaffen das wenig Geld kostet

c) Nenne auch möglichkeiten wie noch anders vorgesorgt werden kann!
- vollkomendes Umfeld schaffen - Hobby´s
- Freunde - gesunde Lebensführung
- Freizeit gestalten - Altersgerechte Wohnung

44)Unsere Umwelt und deren Schonung
a) Wodurch wird sie belastet? Gib sechs Möglichkeiten an!
- Abgasen - saurer Regen
- Straßenbau - Industrie
- Lärm - Luftverschmutzung
b) Nenne fünf Vorteile durch Recycling!
- Energie sparen - Müll sparen
- Rohstoffe sparen - Wiederverwertung von Rohstoffen
- neue Berufe entstehen /neue Berufszweige
c) Wie lauten die vier Prinzipien des Umweltschutzes?
- Rohstoffe sparen - lange Wege vermeiden
- Abfall vermeiden - andere nicht beeinträchtigen
d) Wie kannst du beitragen die Umwelt möglichst wenig zu belasten?
- Solartechnik - Bio – Produkte kaufen
- Katalisatoren - Fahrrad statt Auto
- Stoff statt Plastiktüte

45)Umweltschutz und wirtschaftliches Wachstum
a) Wie fördert der Staat den Umweltschutz? Nenne drei Maßnahmen!
- Gesetze + Verordnung
- Förderung von Umweltschutztechnologie/Investition
- Kontrolle der Umwelt auflagen
b) Nach welchen vier Prinzipien wird hierbei vorgegangen?
Vorsorge --> Rohstoffe sparen
Reparatur --> Altlasten beseitigen
Verursacher--> Umweltverschmutzer muss sanieren
Kooperation --> Länder und Gemeinden Kooperieren zusammen
c) Nenne je drei Berufe und Wirtschatszweige aus dem Bereich Umweltschutz!
Solartechniker
Umweltschutzbeauftragter
Energiefacharbeiter


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Schalke 04 vs. FC Bayern Müchen
bayern - manU ... euer tipp??
Colloquium Geschichte Bayern/ Englisch
Englisch Colloquium Bayern
Windows von externer Festplatte installieren


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online