Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.364
Neue User38
Männer195.792
Frauen194.741
Online10
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von domino88

    Maennlich domino88
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tommynem

    Maennlich Tommynem
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von BayernFan98

    Maennlich BayernFan98
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Opitz

    Weiblich Opitz
    Alter: 40 Jahre
    Profil

  • Profilbild von kusmat0r

    Maennlich kusmat0r
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von buket1

    Weiblich buket1
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hans55

    Weiblich hans55
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lisschob

    Weiblich lisschob
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Sarahso

    Weiblich Sarahso
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Teja

    Weiblich Teja
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Politik & Gesellschaft
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Europawahl

(4694x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von diesaskiarrr

27.05.2009 19:19:55

diesaskiarrr

Profilbild von diesaskiarrr ...

Themenstarter
diesaskiarrr hat das Thema eröffnet...

Dat ding hab ich bei Zeit-Online genutzt D; Kam mir auch irgendwie zuviel raus. Passende Parteien waren.. quasi alle . Ja ._.

Ich muss leider auch sagen, dass ich das Vertrauen in diese Menschen verloren habe. Die können nunmal nicht unverblümt sagen, wat Sache is, wie schlecht es genau um Deutschland steht, da das ja kein Mensch hören will. Lieber wird auf Blümchenpolitik zurückgegriffen, auf Parteien, die alles schönmalen. Später wird sich dann allerdings wieder beschwert, dass sie ja nicht gehalten haben, was sie versprochen haben. Ja, wie denn auch?
Dazu kommt noch, dass eben weder 16 jährige ( ich spare mir jetzt mal erwähnen zu müssen, dass ich lediglich die Mehrheit meine) noch die Mehrheit aller Erwachsenen wirklich begreift, wie die Politik funktioniert[...]

Außerdem, haha, scheinen hier ja auch nicht sehr viele angetan zu sein von diesem Thema. Was ja auch recht aussagekräftig ist ~

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von cleaner_k

27.05.2009 19:37:39

cleaner_k

Profilbild von cleaner_k ...

CSU
47 von 76 Punkten
SPD
46 von 76 Punkten
GRÜNE
43 von 76 Punkten
DIE LINKE
41 von 76 Punkten
CDU
33 von 76 Punkten
FDP

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von diesaskiarrr

27.05.2009 19:40:08

diesaskiarrr

Profilbild von diesaskiarrr ...

Themenstarter
diesaskiarrr hat das Thema eröffnet...

Bin überwältigt vom Interesse und den mannigfaltigen Meinungen dieses Thema betreffend.
Ebenso davon, dass offensichtlich jede böse Behauptung, die in der Boulevardpresse so gestreut wird widerlegt wird.
wow.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

27.05.2009 20:00:46

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

viele Vorgänge in der Politik sind auch einfach nicht zu verstehen sondern lediglich die Seuche der parlamentarischen Demokratie, der Lobbyismus. Die Mehrheit der Erwachsenen ist sicherlich nicht zu dumm um zu verstehen was für sie in der Politik wichtig ist. Und man kann Erwachsene mit Jugendlichen nicht auf eine Stufe stellen, als würden sie beide zu gleichen Teilen politisches Interesse haben oder nicht. Es ist nunmal so, dass politische Entscheidungen, die wichtigen Entscheidungen die auf den Geldbeutel durchschlagen Erwachsene direkt betreffen. Jugendliche trifft es in dem Alter von 16 Jahren meist nur indirekt, da sie den meist noch Taschengeld bekommen und Zuhause wohnen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von diesaskiarrr

27.05.2009 20:07:51

diesaskiarrr

Profilbild von diesaskiarrr ...

Themenstarter
diesaskiarrr hat das Thema eröffnet...

Ich persönlich bin ja eher der Meinung, dass eben auch ein Größteil der "Erwachsenen" nicht weiß, was genau sie da wählen. Ob man diese Unwissenheit nun dem Unvermögen sich für solche Dinge zu interessieren oder der allgemeinen Volksverblödung zuschanzen will, bleibt jemandem überlassen, der sich das zutraut.

Dass allerdings "die wichtigen Entscheidungen die auf den Geldbeutel durchschlagen Erwachsene direkt betreffen" sollte nicht der ausschlaggebende Punkt sein, um eine Partei zu wählen. Noch dazu in das Europaparlament. Wo kommen wir denn da hin.

Desweiteren würde ich nicht zwingend auf die Ausrede zurückgreifen, diese Vorgänge in der Politik seien zu kompliziert. Es fehlöt schlicht und einfach das ("brennende" Interesse.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

27.05.2009 20:16:31

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Es ist auch einfach die Zeit und nicht nur das Interesse. Für mehr als Zeitung lesen und Nachrichten hören hab ich in der Regel auch nicht die Zeit und es geht halt einfach den Großteil der Erwachsenen so. Wenn Du in nem Job bist, der einen geistig wirklich fordert, dann hast Du nicht mehr die Kraft Dich noch selbst recherchieren, dann musst Du das glauben was in den Medien gezeigt wird. Aber Interesse allein kanns nicht sein, sonst wären "Hart aber Fair" oder andere Politsendungen nicht solche Renner.
Und doch halte ich die Wirtschaftspolitik und Bildung/Forschung für den wichtigsten Bereich und das ist mit dem Geldbeutel verknüpft. Selbstverständlich wähle ich diejenigen die ich am geeignetsten halte um eine gute Wirtschaftspolitik zu führen und in Bildung und Forschung zu investieren.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

27.05.2009 20:20:21

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Warum isn die Wirtschaftskrise so ein Thema? Weils eben die Menschen bewegt, weil eben der Wohlstand und das eigene Vermögen dem Menschen verständlicherweise sehr wichtig ist. Lebensqualität ist nunmal ein Stück weit vom Geld abhängig. Ohne Moos nix los

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von diesaskiarrr

27.05.2009 20:23:04

diesaskiarrr

Profilbild von diesaskiarrr ...

Themenstarter
diesaskiarrr hat das Thema eröffnet...

Da meinste also mit Subventionen des Staates in Bildung und Forschung wäre es getan, sehe ich das richtig?
Lachhaft, wenn ich das so vorschnell mal sagen darf.

Auch frage ich mich, wie du dein Recht zu wählen ( ja, ich weiß, man muss es nicht rechtfertigen, begründen, man hat es einfach als deutscher Staatsbürger[...])
rechtfertigst, wenn du doch, so scheint es mir im Moment, absolut keine Ahnung von der gesamtpolitischen Lage hast.

"dann musst Du das glauben was in den Medien gezeigt wird." - ist wohl DER größte Schwachsinn überhaupt.
diese Ausrede zeugt einfach nur von Faulheit und einem eingeschlafenen Geist. Noch dazu von gewisser Dummheit, wie ich finde, wenn du wirklich meinst, das, was von den Medien publiziert wird als "wahr" abtun zu können.
Da bin ich mehr als schockiert.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von diesaskiarrr

27.05.2009 20:24:32

diesaskiarrr

Profilbild von diesaskiarrr ...

Themenstarter
diesaskiarrr hat das Thema eröffnet...

Sicher, die Weltwirtschaftskrise ist derzeit eines der größten Themen. Siehe Opel/GM.
Aber es ist nicht alles mit Geld getan.
"Ohne Moos nix los." Sicher. Aber mit Moos ist auch längst nicht alles getan. Das dürfte außer Frage stehen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

27.05.2009 20:28:20

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

diesaskiarrr von irgendeinen Medium musst auch Du es haben oder woher hast Du Deine ach so tollen Informationen? In zeiten wo ich zwei Studiengänge gleichzeitig absolviert habe (jetzt zum Glück nur noch einer weil ich mit einem erfolgreich fertig bin) hatte ich einfach keine Zeit mich großartig für Politik zu interessieren. Ich weiß nicht ob Du in der Lage bist das nachzuvollziehen, aber es gibt wichtigeres für das persönliche Vorrankommen und von Polemik halte ich nichts, dass zeigt nur dass man keine Argumente hat. Ich habe nicht gesagt dass es damit allein getan ist, ich habe die Wirtschaftspolitik als die wichtigste Säule dargestellt, aber anscheinend ist es Dir nicht aufgefallen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -Armand-

27.05.2009 20:30:52

-Armand-

-Armand- hat kein Profilbild...

Aber für mich persönlich ist die Bildungs und Forschunngspolitik sehr sehr wichtig, das ist mein Bereich, da ich auch vor habe zu promovieren, deshalb ist er mir aus verständlicher Sicht sehr wichtig. Natürlich ist Bildung allgemein in einem Land welches über keine großen Rohstoffvorkommen verfügt sehr wichtig. Und jetzt erzähl mal über welche ach so zuverslässigen Quellen Du verfügst um Dich über die Politik zu informieren?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Europawahl 04


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

10 Mitglieder online