Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder399.906
Neue User39
Männer197.034
Frauen196.041
Online12
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.597
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Noa.N

    Maennlich Noa.N
    Alter: 14 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Moe68

    Maennlich Moe68
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mdma33

    Maennlich mdma33
    Alter: 22 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SanjaDavid

    Weiblich SanjaDavid
    Alter: 32 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johnk207

    Maennlich Johnk207
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Drost

    Maennlich Drost
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von hasipuu

    Weiblich hasipuu
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ali64

    Weiblich ali64
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Oabbud

    Maennlich Oabbud
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von jan0419

    Maennlich jan0419
    Alter: 18 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

EU Parlament

(227x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von the_condomes

03.01.2006 17:17:00

the_condomes

Profilbild von the_condomes ...

Themenstarter
the_condomes hat das Thema eröffnet...

He Leute brauche dringend hilfe muss einen Vortrag über das EU Parlament halten und finde aber kaum was darüber!!!Also bitte helft mir!glg steffie

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Demograph

03.01.2006 17:19:30

Demograph

Demograph hat kein Profilbild...

kann mir nicht vorstellen das du nichts gefunden hast.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von hennsie

03.01.2006 17:31:56

hennsie

hennsie hat kein Profilbild...

Europäisches Parlament
1 EINLEITUNG

Europäisches Parlament, eine der grundlegenden Institutionen der Europäischen Union (EU) und die einzige Körperschaft der EU, die direkt durch die Bürger der Mitgliedsstaaten gewählt wird. Das Europäische Parlament entstand 1952 als Gemeinsame Versammlung, um der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (auch Montanunion) ein demokratisches Element zu verleihen.

Als 1957 mit den Römischen Verträgen die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und die Europäische Atomgemeinschaft (EURATOM) gebildet wurden, konstituierte sich die erweiterte Versammlung 1958 als gemeinsames Parlament dieser drei Gemeinschaften Montanunion, EWG und EURATOM bzw. seit ihrer Fusion 1967 der Europäischen Gemeinschaften (EG). Den Namen Europäisches Parlament gab sich die Versammlung 1962 selbst.

2 ZUSAMMENSETZUNG

Die Plenarsitzungen des Parlaments finden normalerweise in Straßburg statt, die meisten Ausschüsse tagen in Brüssel. Der größte Teil der Sekretariate, also der Verwaltungsstab, hat seinen Sitz in Luxemburg. Seit dem Beitritt Norwegens, Schwedens und Österreichs zur EU 1995 setzte sich das Parlament aus 626 Abgeordneten zusammen. Nach dem Betritt zehn weiterer Staaten am 1. Mai 2004 gehörten dem Parlament kurzzeitig 788 Abgeordnete an; ab den Europawahlen im Juni 2004 umfasst das Europäische Parlament gemäß dem Vertrag von Nizza 732 Abgeordnete. Seit 1979 werden die Abgeordneten durch allgemeine Wahlen alle fünf Jahre direkt von der Bevölkerung der EU-Mitgliedsstaaten gewählt. Die Sitze werden unter den Mitgliedsstaaten der EU im Verhältnis zu ihrer jeweiligen Einwohnerzahl verteilt. Die Europaabgeordneten sitzen nicht in Länderblöcken zusammen, sondern sind in länderübergreifenden politischen Blöcken zusammengefasst. Oft werden kurzfristig Koalitionen zu Einzelfragen gebildet, die ideologische und nationale Grenzen überschreiten.

3 BEFUGNISSE

Im Vergleich zum Rat der EU und zur Europäischen Kommission, der gesetzgebenden und der vollstreckenden Gewalt (Legislative und Exekutive) der EU, sind die Machtbefugnisse des Europäischen Parlaments begrenzt. Die gesetzgebenden Befugnisse des Parlaments waren zunächst auf beratende Funktionen beschränkt; erst durch die Einheitliche Europäische Akte (1987), den Vertrag von Maastricht (1992) und schließlich den Vertrag von Amsterdam (1997) erhielt das Parlament deutlich mehr Rechte: Durch das neu eingeführte Mitentscheidungsverfahren wurde die Gesetzgebungskompetenz des Parlaments erheblich ausgeweitet und das Parlament in einigen Bereichen der Gesetzgebung dem Ministerrat gleichgestellt; in bestimmten Bereichen muss der Ministerrat die Zustimmung des Parlaments einholen; das Parlament kontrolliert die Verwendung der Haushaltsmittel, erteilt der Kommission Entlastung für den Haushalt, überwacht die Tätigkeiten der EU-Organe und kann gegebenenfalls der Kommission das Misstrauen aussprechen. Das Parlament kann die Kommission auffordern, Vorschläge für Gesetzesvorlagen zu unterbreiten; außerdem darf das Parlament Missstände im Bereich des EU-Rechtes untersuchen. Das Parlament kann theoretisch die gesamte Kommission entlassen, hat von diesem Recht aber noch nicht Gebrauch gemacht. Der Kommissionspräsident und gesondert die gesamte Kommission bedürfen nach ihrer Ernennung der Bestätigung durch das Parlament.


Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
EU-Parlament vs. Bundestag
Europäisches Parlament??
Aufgaben EU Parlament und Bundestag


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

12 Mitglieder online