Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.563
Neue User0
Männer195.883
Frauen194.849
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von referatenglisch

    Weiblich referatenglisch
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lucsyd

    Weiblich lucsyd
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Coolmann0815

    Maennlich Coolmann0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HugoFelke

    Maennlich HugoFelke
    Alter: 47 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Johng637

    Maennlich Johng637
    Alter: 6 Jahre
    Profil

  • Profilbild von wedkjbfesu

    Maennlich wedkjbfesu
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von HD23meganeu

    Weiblich HD23meganeu
    Alter: 49 Jahre
    Profil

  • Profilbild von besjanalani

    Weiblich besjanalani
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

deutschland - essgewohnheiten...

(429x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von bonanza_w

27.04.2006 16:38:46

bonanza_w

bonanza_w hat kein Profilbild...

Themenstarter
bonanza_w hat das Thema eröffnet...

hey

vielleicht koennt ihr mir ja helfen
und zwar muss ich in niederlaendisch
eine seite oder so ueber das deutsche essverhalten
etwas schreiben,...
und mir faellt nichts ein ^^

oder hat jemand zu faellig schon ein text ueber so was
(kann auch ruhig auf deutsch sein...)

thx...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tinschen___

27.04.2006 16:43:17

Tinschen___

Profilbild von Tinschen___ ...

Essgewohnheiten Was die Deutschen essen
Von der kargen Nachkriegskost über die Fresswelle in den fünfziger Jahren bis zu Ethnic Fast Food: Die Essgewohnheiten der Deutschen haben sich stark gewandelt in den vergangenen 50 Jahren. Nach wie vor aber essen wir zu viel, zu fett, zu süß, zu salzig. Zu viel fettes Fleisch, zu wenig Vollkorngetreide. Folge: Bei vielen Deutschen steht immer wieder "Diät" auf dem Speiseplan.


In den Fünfzigern
Kartoffeln und Gemüse, Gemüse und Kartoffeln - wer in der Nachkriegszeit täglich beides auf dem Teller hatte, konnte sich glücklich schätzen. Wolfgang Protzner, Geschichtsdidaktiker an der Universität Bamberg, erinnert sich an diese Zeit: "Es ging darum, satt zu werden. Da hat man mit einer Kreativität sondergleichen aus allem etwas gemacht. Ich kann mich selbst erinnern, als meine Großmutter uns '46 den ersten Lebkuchen gebacken hat - aus Bucheckern."

Währungsreform nährt den Wohlstandsspeck

Adenauer und Erhardt
Mit der Währungsreform hat das Darben ein Ende, die Versorgungslage der Bevölkerung bessert sich drastisch. Das Wirtschaftswunder bringt die Fresswelle in Deutschland ins Rollen, man futterte sich Wohlstandsspeck an. Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhardt ist lebendes Beispiel für die neue Esslust. 1950 vertilgt jeder Bundesbürger im Durchschnitt 3.000 Kilokalorien am Tag. Sechs bis sieben Knödel zum sonntäglichen Braten sind nicht außergewöhnlich.

Die Italiener bringen Pizza und Pasta mit
Anfang der sechziger Jahre hatten die ersten Gastarbeiter ihre Essgewohnheiten nach Deutschland mitgebracht. Die erste Reisewelle rollt über die Alpen. Pizza und Spaghetti werden Lieblingsgerichte. Besonders die, die im Urlaub an der Adria waren, gehen auch zu Hause "zum Italiener". Mit dem Anstieg der Fernreisen steigt auch die Zahl der Spezialitätenrestaurants. Heute gibt es kaum eine Küche, die man nicht vor der Abreise zuerst daheim testen kann.

Hawaiitoasts und kaltes Buffet

Kaltes Buffet
Toast, Kochschinken, eine Scheibe Ananas aus der Dose, drüber eine Scheiblette: Ein typisches Partyessen der siebziger Jahre. Das Hendl aus dem Wienerwald und das kalte Partybuffet mit Mayonnaise-getränkten Salaten gehören ebenfalls als kulinarische Höhepunkte zu dieser Ära. Doch in den siebziger Jahren setzen sich später verschiedene Esstrends durch - vom Fast Food bis zur Nouvelle Cuisine.

Diät für dicke Deutsche
Die Völlerei der Vorjahre schlägt auf der Waage zu Buche: Jeder zweite Bundesbürger ist zu dick. Was die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 1976 in ihrem Bericht bekannt gibt, gilt auch heute noch: Die Deutschen essen zu viel, zu fett, zu süß, zu salzig. Wir verspeisen zu viel fettes Fleisch und zu wenig ballast- und mineralstoffreiches Vollkorngetreide. Die magere Twiggy wird Mode-Ideal und die Frauen quälen sich mit Hollywood- und Atkins-Diät. 1980 hat bereits jeder vierte Erwachsene drei Diäten hinter sich. Die "Light-Produkte" werden Trend der achtziger Jahre.

Mehr Umweltbewusstsein
Nach der Gründung der "Grünen" wuchs Anfang der Achtziger bei den Deutschen das Umweltbewusstsein. Gesundes und Vegetarisches lag hoch im Kurs. Die Neunziger wiederum sind geprägt von großen Lebensmittelskandalen: BSE und Schweinepest tragen dazu bei, dass sich sieben Prozent der Deutschen fleischlos ernähren, so der Vegetarier-Bund. Auch Bio-Produkte werden mehr gekauft, ihr Marktanteil liegt aber dennoch bei nur knapp drei Prozent.

Essen als Event

Eckhart Witzigmann
Immer mehr Menschen essen außer Haus - und dann viel Ethnic Fast Food, also Tortillachips, Döner, Fallafel, Sushi. Die Spitzenküche nennt das "Fusion Food". Gourmetkoch Eckart Witzigmann über die aktuellen Küchentrends: "Die Leute trinken weniger, sind sportiver und natürlich hat sich auch die Küche ein bisschen geändert. Sie hat fusioniert mit anderen Küchen, sei es asiatisch, sei es italienisch. Man arbeitet viel mehr mit Gewürzen, macht die Küche leichter, bekömmlicher." Essen ist heute auch ein Teil der Unterhaltungsindustrie geworden - auf Lesungen werden die Lieblingsgerichte des Autors gereicht oder es gibt Kabarett oder Zauberkunst zum Gala-Dinner.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tinschen___

27.04.2006 16:43:58

Tinschen___

Profilbild von Tinschen___ ...

Essgewohnheiten
Traditionell ist die Hauptmahlzeit des Tages das Mittagessen, das zwischen 12 und 14 Uhr eingenommen wird. Das Abendbrot ist eine meist kleinere Mahlzeit, die oftmals auch nur aus ein paar belegten Broten besteht. In der letzten Zeit haben die sich wandelnden Arbeitsgewohnheiten dazu geführt, dass auch viele Deutsche ihre Hauptmahlzeit abends zu sich nehmen.

Das Frühstück besteht meist aus Brötchen, Toast oder Brot mit Marmelade oder Honig, Wurst oder Käse. Auch Müsli zusammen mit Milch, Joghurt oder anderen Milchprodukten ist recht beliebt.

[Bearbeiten]
Fleisch und Fisch
Schweinefleisch, Rindfleisch und Geflügel sind die wichtigsten in Deutschland verzehrten Fleischarten. Unter letzterem ist Huhn am meisten verbreitet, Gans und Truthahn sowie Ente werden ebenfalls häufig verzehrt.

Während der Jagdsaison ist auch Wild beliebt (besonders Wildschwein, Kaninchen und Reh). Lamm- und Ziegenfleisch sind zwar gleichfalls im Handel, aber in den meisten Gegenden nicht sehr populär. Pferdefleisch wird in einigen Regionen als Spezialität angesehen, ist aber nicht sonderlich üblich.

In Deutschland wird Fleisch sehr häufig als Wurst gegessen und typisch deutsch ist wohl auch der Verzehr von rohem Fleisch als Hackepeter. Der am meisten verbreitete Meeresfisch ist immer noch der Hering in den verschiedensten Zubereitungsvarianten. Auch Lachs wird im ganzen Land gegessen. Von den Süßwasserfischen ist Forelle der auf deutschen Speisetafeln am meisten verbreitete Fisch, aber auch Karpfen und Barsch werden häufig serviert. Meerestiere sind traditionsgemäß eher an der Nord- und Ostseeküste verbreitet.

[Bearbeiten]
Gemüse
Gemüse wird häufig in Eintopfgerichten gegessen, aber wird auch als Beilage serviert. Karotten, Rüben, Spinat, Erbsen, Bohnen und Kohl sind dabei am meisten verbreitet, dazu kommen verschiedene Salatsorten, Tomaten und Gurken. Gebratene Zwiebeln gehören oft zu den Fleischtellern im Land, obgleich Zwiebeln in Bayern fast gar nicht verwendet werden.

[Bearbeiten]
Beilagen
In Deutschland sind - anders als in Frankreich, Großbritannien oder Italien - die Beilagen in der Regel im Gesamtpreis eines Essens enthalten. Nudeln sind normalerweise dicker als italienische und enthalten häufig Eigelb. Im südlichen Teil des Landes ist die überwiegende Nudelvariante Spätzle, die eine sehr große Menge Eigelb enthält. Außer Nudeln sind Kartoffeln, Klöße oder Knödel häufige Beilage. In Mensen und Schnellrestaurants werden große Mengen Pommes frites als Beilage oder Hauptgericht verzehrt.

[Bearbeiten]
Gewürze und Kräuter
Senf ist eine beliebte Beilage zu Würsten und oft sehr scharf. In den südlichen Teilen des Landes gibt es eine süße Variante des Senfes, der fast ausschließlich mit den bayerischen Spezialitäten Weißwurst und Leberkäse serviert wird. Meerrettich wird auch gerne als Gewürz benutzt. Knoblauch, welcher lange Zeit wegen des Geruches ausgesprochen verpönt war, hat nie eine große Rolle in der traditionellen deutschen Küche gespielt, erlangte aber in den letzten Jahrzehnten wegen der Einflüsse der französischen und italienischen Küche eine steigende Popularität. Im Allgemeinen sind deutsche Gerichte nur selten scharf und würzig - die Lieblingskräuter sind traditionsgemäß unter anderem Petersilie, Thymian, Lorbeer und Schnittlauch, unter den Gewürzen unter anderem weißer Pfeffer, Wacholderbeeren und Kümmel.

Andere inzwischen beliebte Kräuter sind beispielsweise Basilikum und Oregano, auch scharfe Chilischoten haben in letzter Zeit an Popularität gewonnen.

[Bearbeiten]
Milchprodukte
Deutschland ist eines der Länder, in denen Milchprodukte die größte Vielfalt erreichen. Neben verschiedensten Käsesorten, unter denen Sauermilchkäse wie Harzer Käse zu finden sind, gibt es viele verschiedene Sorten Quark, Joghurt, Buttermilch, Kefir und Dickmilch.

[Bearbeiten]
Brot
Es fällt auf, dass es in Deutschland viele verschiedene Brotsorten (u.a. Pumpernickel, Mischbrot, Vollkornbrot usw.) gibt, traditionell sind vor allem Misch- und Schwarzbrotsorten, heute sind jedoch auch unzählige Weißbrotsorten zu finden. Diese Brotvielfalt ist auch ein Hauptgrund dafür, warum es selbst in den USA erfolgreiche "deutsche" Bäckereien gibt.

[Bearbeiten]
Desserts
Es gibt zahlreiche Variationen von Torten und Kuchen, die meist mit frischen Äpfeln, Pflaumen, Erdbeeren, Kirschen oder Rhabarber gebacken werden. Käsekuchen ist ebenfalls eine beliebte Variante. Seit sich ab den 1920er Jahren von Italienern betriebene Eisdielen als erste ausländische Lokale im Lande verbreiteten, ist auch Speiseeis sehr beliebt.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bonanza_w

27.04.2006 16:48:45

bonanza_w

bonanza_w hat kein Profilbild...

Themenstarter
bonanza_w hat das Thema eröffnet...

hehe danke ^^ werd mich mal durchschlagen...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tobias1992

27.04.2006 16:51:39

Tobias1992

Profilbild von Tobias1992 ...

und die Quelle ist bestimmt das hier

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bonanza_w

27.04.2006 16:53:35

bonanza_w

bonanza_w hat kein Profilbild...

Themenstarter
bonanza_w hat das Thema eröffnet...

macht ja nichts aber bei mir konnt
ich die seite net aufrufen aus was fuer einen
grund auch immer !!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tobias1992

27.04.2006 16:56:08

Tobias1992

Profilbild von Tobias1992 ...

ist bei mir auch schon ofters aufgetreten da ist einfach der rechenr hängen geblieben!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von LordOfThe...

27.04.2006 17:00:04

LordOfThe...

LordOfTheDawn hat kein Profilbild...

ganz einfach - Rechner zu lahm

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bonanza_w

27.04.2006 17:16:30

bonanza_w

bonanza_w hat kein Profilbild...

Themenstarter
bonanza_w hat das Thema eröffnet...

nee bei mir glaub ich es nicht das des am rechner liegt... hab nen neuen laptop..... oO ach is ja auch egal

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Deutschland - Strom wird knapp
Orkantief Joachim kommt nach Deutschland
Masern verbreiten sich in Deutschland
Deutschland hat 2,79 Millionen Arbeitslose
500.000 in Deutschland Internetsüchtig


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online