Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder398.821
Neue User4
Männer196.488
Frauen195.502
Online1
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.571
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von jk6046

    Maennlich jk6046
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von lori7699

    Weiblich lori7699
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Efecan

    Maennlich Efecan
    Alter: 11 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Marco555

    Maennlich Marco555
    Alter: 11 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SFEmmingen

    Maennlich SFEmmingen
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von GoetzeSFE

    Maennlich GoetzeSFE
    Alter: 21 Jahre
    Profil

  • Profilbild von texxod

    Maennlich texxod
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jimcho

    Maennlich Jimcho
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von luma401

    Weiblich luma401
    Alter: 31 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Meliike

    Weiblich Meliike
    Alter: 19 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

deutsch

(296x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von -uschi-

23.10.2006 17:08:36

-uschi-

-uschi- hat kein Profilbild...

Themenstarter
-uschi- hat das Thema eröffnet...

hey, kann mir vielleicht jemand sagen wie man das thema vom gedicht "grenzen der menschheit" von goethe zusammenfassen könnte, und evtl. die 4. strophe erklären?!
wär super!!

Grenzen der Menschheit

.


Wenn der uralte

Heilige Vater

Mit gelassener Hand

Aus rollenden Wolken

Segnende Blitze

Über die Erde sät.

Küss´ich den letzten

Saum seines Kleides,

Kindliche Schauer

Treu in der Brust.



Denn mit Göttern

Soll sich nicht messen

Irgend ein Mensch.

Hebt er sich aufwärts

Und berührt

Mit dem Scheitel die Sterne,

Nirgends haften dann

Die unsichern Sohlen,

Und mit ihm spielen

Wolken und Winde.





Steht er mit festen,

Markigen Knochen

Auf der wohlgegründeten

Dauernden Erde,

Reicht er nicht auf,

Nur mit der Eiche

Oder der Rebe

Sich zu vergleichen.



Was unterscheidet

Götter von Menschen?

Daß viele Wellen

Vor jenen wandeln, ein ewiger Strom:

Uns hebt die Welle,

Verschlingt die Welle,

Und wir versinken.



Ein kleiner Ring

Begrenzt unser Leben,

Und viele Geschlechter

Reihen sie dauernd

An ihres Daseins

Unendliche Kette

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -uschi-

23.10.2006 17:24:05

-uschi-

-uschi- hat kein Profilbild...

Themenstarter
-uschi- hat das Thema eröffnet...

??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Detective...

23.10.2006 17:25:12

Detective...

Profilbild von DetectiveDiana ...

www.google.de ?!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -uschi-

23.10.2006 17:27:20

-uschi-

-uschi- hat kein Profilbild...

Themenstarter
-uschi- hat das Thema eröffnet...

danke,super seite´,relativ unbekannt und wär ich selbst nicht drauf gekommen!! super hilfe... hab ich schon gesucht aber nichts gefunden!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von -uschi-

23.10.2006 17:44:14

-uschi-

-uschi- hat kein Profilbild...

Themenstarter
-uschi- hat das Thema eröffnet...

kann des niemand? bitte...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bussygirl...

23.10.2006 18:16:46

bussygirl...

Profilbild von bussygirlie89 ...

das thema is die differenzierung zwischen göttern und der menschheit, es werden die positiven assotiationen mit gott/den göttern beschrieben..
is nicht alles aber schonma ein anfang

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bussygirl...

23.10.2006 18:18:42

bussygirl...

Profilbild von bussygirlie89 ...

außerdem wird die menschheit in soweit von den göttern abgegrenzt dass sie sterblich sind ...der "ring des lebens" is also bei den menschen kein ring...da ihr leben eben nicht ohne anfang/ende is...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Deutsch Prüfungsreferat
Deutsch Referat
Referat in Deutsch, wer kann mir helfen?
spanisch-deutsch
textanalyse in deutsch


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

1 Mitglieder online