Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.546
Neue User0
Männer195.876
Frauen194.839
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von amirarose

    Weiblich amirarose
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Thegame24

    Weiblich Thegame24
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ele99

    Weiblich ele99
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesA

    Weiblich mephistophelesA
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Famedog20

    Maennlich Famedog20
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von haltdfeinmaul

    Maennlich haltdfeinmaul
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesO

    Weiblich mephistophelesO
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Louisalenge

    Weiblich Louisalenge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Roosleitner

    Maennlich Roosleitner
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Peter2000_

    Maennlich Peter2000_
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Deutsch-HA : Kurzgeschichte

(258x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von °ROTER~KLEE°

19.09.2005 22:30:10

°ROTER~KLEE°

°ROTER~KLEE° hat kein Profilbild...

Themenstarter
°ROTER~KLEE° hat das Thema eröffnet...

Hi Leutz!
Jaaa, ich brauch euch!!! Es wär total nett von euch,wenn ihr euch nen bissl Zeit nehmen würdet und euch gschwind mal die Story durchlesen könnt.Nen richtiges Thema gabs nicht. Wir sollten halt ne Fenster-Geschichte (was sieht man,wenn man aus dem Fenster schaut,etc.) schreiben.
Über Meinungen und Kritik bin ich echt froh (ist ja hilfreich!!), aber klar...es ist au schön zu hörn, ob die Kurzgeschichte einigermaßen geht, was einem an ihr gefällt und so.
Dankö!!!!
....und schonmal: GUTE NACHT

ps: falls rechtsschreibfehler drin sind oda komische formulierungen...ihr helft mir immer
-----------------------------


Die Inszinierung

121,122,123,…Mit schwerfälligen Schritten lief ich die mir endlos erscheinende Treppe hoch. Mein Puls raste, mir stand der Schweiß auf der Stirn und ich hatte das ungute Gefühl,dass so langsam mein Deo versagte. Pah, von wegen 24h Dauerfrische! Noch einmal atmete ich tief durch und strich mir dabei die nassen Haarsträhnen aus dem Gesicht. 124,125,126…Im Stillen verfluchte ich den Hausmeister. Seit drei Wochen funktionierte der Aufzug nicht mehr und wie sollte man bitte schön mit vollgepackten Taschen schnell vorwärts kommen?! „ Frau Erics! Frau Erics!“ Ich schaute nach oben. Frau Körner lehnte sich über das Treppengelände, winkte mir zu, verschwand dann aus meiner Sicht und auf einmal stand sie neben mir. „ Es gibt Neuigkeiten!“Ein Lächeln huschte über ihr faltiges Gesicht. „ Das **** hatte gestern mal wieder Männerbesuch. Das war vielleicht ein schmieriger Typ!“ Bei diesen Worten verzog sie angewidert das Gesicht. „ Sie wissen ja, in unserem Alter hat man eben Schlafprobleme. Die Wechseljahren – Sie verstehen. Naja, auf jeden Fall bekam ich mit, dass dieser Kerl heute Morgen um 4 Uhr die Wohnung der Blondine verlassen hat. Er hat die Tür mit viel Schwung zugeknallt. Ob Sie mir glauben wollen oder nicht, aber zwischen denen gab es heftigen Streit.“
Die Neugier machte sich in mir breit und bereitwillig erläuterte mir meine Nachbarin die aktuellsten Veränderungen im Leben der Blondine.
In dem Hochhaus, in dem ich bereits über die Hälfte meines Lebens wohnte, waren ausschließlich alte Menschen untergebracht. Doch vor drei Monaten zog das junge Ding ein. Seitdem hatte sich in dem Hochhaus viel verändert.
Plötzlich nahm ich Schritte wahr und wenige Minuten später beteiligte sich auch Frau Gänsel an unserem Nachbarschaftstratsch. „ Wusstet Sie schon, dass sie ins Fitnessstudio geht? Ich helfe dort ja ab und zu im Reinigungsteam aus und heute habe ich sie dort gesehen.“ „ Jaja, das junge Ding ist einfach nicht zu übersehen. Das was sie Rock nennt, ist für mich ein dicker Gürtel und wenn ihr Busen echt ist, dann bin ich erst 30.“ Frau Körner schüttelte nur den Kopf. „Die heutige Jugend! Der Werteverfall macht sich auf allen Bereichen bemerkbar.“
Ich war nur noch 15 Schritte von meiner Wohnung entfernt.
„ In Ihrem Zuhause fühle ich mich stets pudelwohl“, seufzte Frau Körner und machte sich auf meiner Eckbank in meiner Küchenstube breit. Ich setzte währendessen einen Kaffee auf, stellte die Zuckerdose auf den Tisch und fand noch eine Packung Kekse –leider bereits verfallen, aber das würde sowieso niemand auffallen-, die ich meinem Besuch anbieten konnte.
Es war wieder Teezeit, denn der Herbst kündigte mit seiner Kälte und seinem Wind ungemütliche Wochen an. Im Wald raschelte bereits das Laub unter den Füßen.
„ Was ist denn da unten auf der Straße los?“ Ich war in meinen Gedanken so vertieft gewesen, dass ich den Lärm erst gar nicht wahrgenommen hatte. Schon waren meine beiden Nachbarinnen auf den Beinen und warfen einen vorsichten Blick aus dem Fenster. „ Nicht so nah an den Vorhang!“, zischte Frau Gänsel, „sonst sieht sie uns.“
Ich machte es den anderen nun nach, schaute aus dem Fenster und sah die Blondine mit einem jungen Mann auf der Straße. Sie stritten sich und auch von dieser Entfernung konnte ich gut den wütenden Ausdruck in ihrem sonst immer strahlenden Gesicht erkennen. „ Ich stell mal das Fenster schräg. Meine Ohren sind auch nicht mehr die besten.“ Bevor ich Frau Körner davon abhalten konnte, hatte sie es bereits getan. Nun verstand man jedes Wort. „ Hat sie nicht gerade was von Seitensprung gesagt?“ „ Ja, ich hörte es auch!“ „ Doch wer hat nun wen betrogen?“ „ Natürlich sie ihn! Frau Gänsel, sehen Sie sich doch das Ding mal genauer an! Ich wette mit Ihnen, die macht für alle die Beine breit.“
Angespannt stand ich mit meinen zwei Nachbarinnen am Fenster, jedoch bewahrten wir einen gewissen Abstand zum Vorhang. Zu leicht konnte er zum Wackeln gebracht werden. Wir wollten auf keinen Fall auffallen.
Langsam setzte der Regen ein, erst sah ich kleine Nieseltropfen auf der Fensterscheibe, dann wurden die Tropfen immer größer. Das streitende Päärchen ließ sich davon nicht stören. Der Regen setzte immer stärker ein.
„ Habt ihr nun genug gesehen?! Habt ihr nun eure Neugier gestillt? Ich kann euch zwar nicht sehen, aber ich bin mir absolut sicher, dass ihr am Fenster steht und alles beobachtet habt. Ihr tut mir wirklich leid! Eure Welt dreht sich nur noch um mich, um mein Leben. Im Treppenhaus tauscht ihr Neuigkeiten aus. Ihr seid wirklich arm dran. Wer kein eigenes Leben hat, mischt sich in das Leben eines anderen ein. Es ist so, als würdet ihr nun eine Soap anschauen.“ Die Blondine hatte plötzlich den Blick von dem jungen Mann abgewandt und schaute genau auf uns. Sie blickte geradewegs in mein Küchenfenster. Ich fühlte ihren Blick, der sich in mich hineinbohrte. Ich wollte mich wegdrehen, doch ich konnte nicht. Ich stand einfach nur da. Frau Körner und Frau Gänsel standen ebenfalls nur da. Niemand sagte was.
Ich hatte das Gefühl, als würde mein Herz im nächsten Moment aufhören mitpochen. Frau Gänsel hatte gerade einen Schluck aus ihrer Teetasse genommen,verschluckte sich nun, hustete los und Frau Körner schlug ihr mit der Hand ein paar mal auf den Rücken. Ihr Gesicht war totenblass und ich konnte wetten,dass ich nicht wesentlich besser aussah, obwohl ich mindestens fünf Jahre jünger als sie war.
Schließlich fand ich meine Stimme wieder: „Ich brauch jetzt einen Schnaps und ihr?“

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Thierry_B...

19.09.2005 22:30:59

Thierry_B...

Thierry_Boudji hat kein Profilbild...

Verdammt es is schon spät -.-

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von snnop

19.09.2005 22:31:35

snnop

Profilbild von snnop ...

ich geh schlafen^^

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Chimaira

19.09.2005 22:31:55

Chimaira

Chimaira hat kein Profilbild...

NIEMALS UND UNTER KEINEN UMSTÄNDEN WERDE ICH DAS LESEN!!!!!!!!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von seena

20.09.2005 00:51:11

seena

Profilbild von seena ...

ich finde sie gut!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von zungenkue...

20.09.2005 00:56:55

zungenkue...

Profilbild von zungenkuesschen ...

jap, echt ganz gut!!! was mir aufgefallen ist, dass die darsteller angst haben, dass sich die gardine bewegt, dabei muss der ich-erzaehler doch irgendwo in einem der hoeheren stockwerke wohnen, oder? bei so vielen stufen?

ansonsten hats mir echt gefallen!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lilith

20.09.2005 00:58:26

Lilith

Lilith hat kein Profilbild...

sehr schön geschrieben, nru wirkt es etwas komisch, dass sie die anderen unten hören können, obwohl sie über 100 stufen hoch sind

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Deutsch Prüfungsreferat
Deutsch Referat
Referat in Deutsch, wer kann mir helfen?
spanisch-deutsch
textanalyse in deutsch


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online