Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.535
Neue User8
Männer195.872
Frauen194.832
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von SamanthaSahne

    Weiblich SamanthaSahne
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SalemSally

    Weiblich SalemSally
    Alter: 29 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Kelifra

    Weiblich Kelifra
    Alter: 54 Jahre
    Profil

  • Profilbild von sexywendi123

    Weiblich sexywendi123
    Alter: 99 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Niko1373

    Maennlich Niko1373
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von 23Ally12

    Weiblich 23Ally12
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ally2312

    Weiblich Ally2312
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Antonxad88

    Maennlich Antonxad88
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von llebasib

    Weiblich llebasib
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von macks90

    Maennlich macks90
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Der Ursprung des Lebens

(1713x gelesen)

Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Der_Missi...

24.07.2006 12:51:08

Der_Missi...

Profilbild von Der_Missionar ...

Themenstarter
Der_Missionar hat das Thema eröffnet...

Hi Leute, des klingt vllt. etwas komisch jetz, aba wie denkt ihr, is alles Leben im universum entstanden?
Ich finde dieses thema sehr interessant, da wir Menschen uns oft Gedanken über unseren Ursprung und über das Anfang des "Seins" machen.. die Wissenschaft kann die Entstehung des Universums bisher nur bis zum sog. Urknall zurückverfolgen.. Aber wer hat diesen Urknall denn überhaupt ausgelöst? War es Gott? War es vllt. eine höhere Energieform, die bei dem derzeitigen Fortschritt der Technik noch nicht in messbare Daten zu fassen ist?
An diese Frage knüpfen nat. weitere mehr oder weniger religiöse, esoterische und philosophische Fragestellungen, z.B.: Was passiert mit uns nach dem Tod? Existriet so etwas wie Reinkarnation (Wiedergeburt), Seelenwanderug oder eine jenseitige Welt (in der Bibel wäre das das Paradies...)? Wenn auch nicht in direktem Zusammenhang mit diesen Fragestellungen, aber dennoch ungeklärt (und damit für uns anziehend) bleibt die Frage nach der Funktion sog. schwarzer Löcher, die hier und da im Universum auftauchen... manche vertreten hier beispielsweise die Hypothese, die Seelen kürzlich verstorbener Menschen wandern durch die schwarzen Löcher in eine jenseitige Welt (oder wissenschaftlicher ausgedrückt in eine andere Dimensionsebene!).. das wäre dann der Tunnel mit dem weißen Licht am Ende, von dem soviele Menschen mit Nahtoderfahrungen berichten und meiner Meinung nach eine logische, wenn auch noch nicht nachgewiesene Erkärung dieses Phänomens...
Weiterhin knüpft an dieses Thema die Frage nach der Existenz auserirdischen Lebens im Universum. Mal ehrlich: es ist doch egoistisch von uns Menschen anzunehemn, wir wären die einzigen Lebewesen, besser gesagt die einzigen kulturschaffenden Lebewesen im Universum; ebenso ist es nicht in Ordnung davon auszugehen, Gott hätte den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen... ich frage euch:_ wieso ausgerechnet den Menschen, warum nicht irgendeine andere x-beliebige Spezies im Universum?
Dieses Forum ist dazu gedacht, eure meinungen bzgl. dieser und ähnlicher fragestellungen zu hören.. auch wenn all diese Dinge noch net nachgewiesen worden sind, ist es doch wert, sich einmal darüber Gedanken zu machen und verschiedene Vorstellungen dazu zu hören. Egal, ob ihr eine esoterische, eine religiöse, eine philosophische, atheistische oder eine naturwissenschaftliche Position vertretet, scheut euch nicht, eure persönliche Meinung darüber kundzutun! Nur bitte beleidigt niemanden!! Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, auch wenn sie von anderen gänzlich abweicht.
Viel Spaß!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ItaliaDisco

24.07.2006 12:53:50

ItaliaDisco

Profilbild von ItaliaDisco ...

also ehrlich gesagt bin i zu faul um alles hier zu lesen, aber bevor man über sowas nachdenkt sollte man sich überlegen ob antimaterie existiert

de.wikipedia.org/wiki/Antimaterie

mfg

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von no-one

24.07.2006 13:00:08

no-one

Profilbild von no-one ...

also ich komm ausm Bauch von meiner Mama und der Rest ist mir egal!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lo_Ryda

24.07.2006 13:02:11

Lo_Ryda

Lo_Ryda hat kein Profilbild...

ich glaub ja an die existenz von antimaterie...
hab mir das ja schon durchgelesen...
hab auch eine Theorie, ist aber ganz blöd, ich kann die nicht verständlich erklären...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Abendster...

24.07.2006 13:03:11

Abendster...

Profilbild von Abendsternchen ...

hab echt keinen bock darüber schon wieder zu diskutiern (;

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von J03RN

24.07.2006 13:03:59

J03RN

Profilbild von J03RN ...

also das mit dem nachtod erlebniss lässt sich doch wissenschaftlich erklären, haben mal so ein film in ethik in der 10. klasse geguckt. da haben die das so erklärt das dass hirn nicht mehr genug sauerstoff kriegt und man dadurch irgendwie nur noch helles licht sieht. irgednwie so war das erklärt.hab sowas in der art auch schon selbst erlebt, kurz bevor ich ohnmächtig wurde war auch alles nur noch weiß.

also ich kann mir auch erher vorstellen das es irgendwo im weltall intelligentes leben gibt, als das es einen gott gibt. die diskussion hatten wir ja gestern schon so in der art.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von heqa

24.07.2006 13:08:56

heqa

Profilbild von heqa ...

"Urknall zurückverfolgen.. Aber wer hat diesen Urknall denn überhaupt ausgelöst? "

Einziehung von Masse. Kleinstteilchen die die elektronen, protonen oder neutronen bilden. Durch Energiezu/-abfuhr kann man die Teilchen verändern. Entstehung von Wasserstoff, danach Helium. Und so weiter. Bindung von Enerige bis das Maximum erreicht ist, dann führt es zu einer Explosion.
So stell ich mir das vor. ^^

"... das wäre dann der Tunnel mit dem weißen Licht am Ende, von dem soviele Menschen mit Nahtoderfahrungen berichten und meiner Meinung nach eine logische, wenn auch noch nicht nachgewiesene Erkärung dieses Phänomens..."

1. Theorie ist, dass die Sehzellen im Auge langsam absterben.
2. Kommt dieses Phänomen auch nur in christlichem Kulturkreis vor. Andere Kulturen haben andere Übertrittserscheinungen.
Habsch mal gehört.^^

"bleibt die Frage nach der Funktion sog. schwarzer Löcher, die hier und da im Universum auftauchen... manche vertreten hier beispielsweise die Hypothese, die Seelen kürzlich verstorbener Menschen wandern durch die schwarzen Löcher in eine jenseitige Welt (oder wissenschaftlicher ausgedrückt in eine andere Dimensionsebene!).."

Habsch mich nochnie wirklich beschäftigt. Aber wenn es Objekte gibt, die Strahlung aussenden, warum sollte es da nicht eine Gegenstück geben, dass es verschlingt?
Schwarze Löcher kennen auch nen aufreißen im universum sein, was sich bekanntlich ausdehnt. ^^ Aber wohin dehnt es sich aus? Ins Nichts? Und was is das? Bzw. ist es unbegrenzt? Oo


"Mal ehrlich: es ist doch egoistisch von uns Menschen anzunehemn, wir wären die einzigen Lebewesen, besser gesagt die einzigen kulturschaffenden Lebewesen im Universum; ebenso ist es nicht in Ordnung davon auszugehen, Gott hätte den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen... ich frage euch:_ wieso ausgerechnet den Menschen, warum nicht irgendeine andere x-beliebige Spezies im Universum?"

Bedingungen für Leben wie wir es kennen ist nicht überall gegeben. Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Abstand zu einen Stern, Atmosphäre, Geschwindigkeit, Entwicklung des Planetens und und ....
Ist keines wegs egoistisch sondern ne berechtigte Annahme.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von deHaudi

24.07.2006 13:11:19

deHaudi

Profilbild von deHaudi ...

Wie ist das Leben entstanden...eine sehr interessante
Frage...auch bedenkenswert..
also ich denke von vornherein, dass das Universum durch eine Art "Knall", eher aber durch die
permanente Ausdehnung und Dekontraktierung
sich verändert, also auch der "Urknall" nur
ein weiterer Maximalkontraktierungsmoment
war...zudem ist es für mich auch so, was viele
beim Denkansatz schon für undenkbar oder
zu hoch ansehen, dass es theoretisch gesehn
keinen zeitbedingten Anfang gibt, da die
Zeit auch nur ein weiterer Raum ist, den wir
uns höchstens nanoansatzweise ein nanotel erdenken
können. [Einstein lässt grüßen... ]

Somit begeben wir uns nur unkontrolliert durch den
Raum und es kommt uns als Zeit vor, doch
wenn diese These stimmt, dann gibt es nie wieder
die Frage, wie kann etwas unendlich sein,
wie kann etwas keinen konkreten Anfang
haben..und wenn der Anfang konkret ist...,
wie ist er zustande gekommen...man muss sich
dabei immer vor Augen halten, dass es Zeit
nicht so gibt, wie wir sie wahrnehmen...

Höhere Energieformen gibt es sowieso,
dass weiß jeder Wissenschaftler, denn es
wurden immer wieder neue Messarten und
Folgerun gen im Laufe der Evolution erarbeitet
und entdeckt...wie kann man dann jetzt
glauben, dass wir alles wissen könnten???
Wir nutzen nichtmal 15% unseres Hirns, wie
sollen wir dann alle Energieformen, die unser
Hirn aufnimmt und verarbeiten könnte, richtig
verarbeiten und wahrnehmen?
Somit kann z.B. auch behauptet werden, wir hätten
etwas ähnliches wie eine SEele! Diese kann womöglich
sogar kontrolliert oder zum. anders durch
den zeitl. Raum als es der Mensch kann. Daher
auch Heimsuchungen o.Ä. Jahrzehnte später...oder
diese Fülle an Toten hat dadurch auch Platz...
viell. sind auch alle am Ursprung des Seins...
oder gaaaaaanz am Ende!Der Körper behindert
womögl. nur die SEele daran, dieys alles zutun...egal
ob durch seine Masse, seine Existenzform in den 1. 3 unsbekannten Dimensionen
oder genau andersrum..in anderen Dimensionen..
auch auch einfach
nur dadurch, dass er Umwelteinflüsse, soziale
Einflüsse etc. aufnimmt, die ihn davon abhalten,
erselbst zu sein und alles wahrzunehmen
bzw. sich frei zu bewegen..somit haben wir
sogar eine Überleitung zum Buddhismus...das
innere CHi enthält angeblich große Macht und
Energie...dabei ist es nur die KOnzentration auf sich selbst und die eigenen Moralvorstellungen.
Man wird relatib unabhängig von Einflüssen und
kann dadurch klarer denken, besser verstehen etc..

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Lo_Ryda

24.07.2006 13:15:30

Lo_Ryda

Lo_Ryda hat kein Profilbild...

um die sache von heqa zu erläutern...mit der Ausdehnung
wie wärs mit einem Hypertorusraum? da gelang ich an meine sprachlichen Erklärungsbarrieren...
stell dir das vor wie die Erde, auf der Erde gibts es kein Ende. Nur du kommst irgendwann wieder am selben Punkt an. vielleicht verstehst du mich...

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von --ThE-AgE--

24.07.2006 13:16:25

--ThE-AgE--

Profilbild von --ThE-AgE-- ...

am anfang war ein überdimensionales gebiet bestehend aus einem vakuum vorhanden. im vakuum gibt es so genannte nullschwankungen die eine abweichung des sonst sehr konstanten raumes darstellen. durch diese schwankungen wird energie freigesetzt die das universum durch eine unvorstellbare explosion entstanden ließ. => materie enstand durch freisetzung der enegrie einer vakuumnullschwankung. sind die gegebenheiten perfekt ausgeblidet bleibt dieses universum erhalten. ist das nicht der fall verschwindet es so schnell wie es gekommen ist...
somit ist die wahrscheinlichkeit hoch das es total viele paralleluniversen gibt in denen andere physikalische,chemikalische,astronomische mathematische gesetze herrschen...
ein universum kann auch nicht unendlich sein...
wäre unsere universum unendlich groß würde es unendlich viele sterne geben die unendlich viel energie und licht absenden würde das uns früher oder später erreichen würde. die folge wäre das unser nachthimmel taghell wäre...
den ursprung des lebens kann man nur in den optimalen gegebenheiten unseres sonnensystems sehen...

ich habe hier mal eine url die es in sich hat.
wer sich dafür interessieren sollte kann sich über dieses thema mit hilfe eine astrophysikers auf diesem link informieren...
viel spaß
http://www.br-online.de/alpha/centauri/archiv.shtml

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von JoeNee

24.07.2006 13:16:25

JoeNee

Profilbild von JoeNee ...

Gott hat die Welt erschaffen. In der Bibel steht, dass es sechs Tage der Arbeit und ein Ruhetag waren, also wird es so sein. Die Schöpfung ist die einzige logische Erklärung dafür, dass aus dem Nichts überhaupt etwas entstehen kann. Gott hat einzelne Hauptgruppen von Lebewesen geschaffen (zB Vögel, Fische, Huftiere, Reptilien, Nagetiere, etc.) Dies schafft auch die Möglichkeit, dass Noah von allen Tieren ein Paar mit in die Arche nehmen konnte. Er konnte dies somit auf die Ur-Tierarten beschränken. Die weiteren Arten sind aus diesen entstanden. Den Beweis dafür, dass Makro-Evolution keine haltbare Theorie ist, sehen wir darin, dass auch im Labor Tiere untereinander nicht beliebig zu kreuzen sind. Versuche mal einen Adler mit einem Wolf zu kreuzen... Auch der Versuch im Labor zu Kreuzungen ausserhalb der Ur-Tierart ist noch nicht gelungen, und wird es auch nie. Urknall ist deswegen nicht möglich, weil aus Nichts nichts entstehen kann.

Was geschieht nach dem Tod? Wenn wir sterben, so wird der Leib wieder zu Erde (aus welcher er schon geformt wurde, s. Genesis). Seele und Geist jedoch warten in der Gehenna (griech. Totenreich). Diejenigen, welche im Leben Jesus als Retter angenommen haben, werden dann entrückt, wenn Jesus wiederkommt und die übrigen werden gerichtet (s. Offenbarung, die sieben Siegel des Buches bedeuten sieben Gerichte).

Warum ist der Mensch speziell? Gott sehnt sich nach Gemeinschaft mit einem ähnlich wertigen Lebewesen. Er ist umgeben von Engeln, doch das genügt ihm nicht. Wir lesen in der Bibel, dass der Mensch das höher geschaffene Wesen ist als ein Engel. Gott hat den Menschen geschaffen, um eine lebendige Beziehung zu ihm aufbauen zu können. Darum hat er dem Menschen auch den freien Willen gegeben. Erst dies macht den Menschen zu einem gott-ähnlichen Wesen. Es ist der Wille Gottes, dass der Mensch sein Leben ihm zu Ehre lebt, doch kann jeder sich selbst aussuchen, ob er das will oder nicht. Hat aber dann entsprechend seiner Entscheidung die Konsequenzen zu tragen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2 3 4 »

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Schutz des ungeborenen Lebens
die frau des lebens
Sinn des Lebens
Tag meines Lebens!
SINN DES LEBENS?


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online