Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.546
Neue User0
Männer195.876
Frauen194.839
Online0
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von amirarose

    Weiblich amirarose
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Thegame24

    Weiblich Thegame24
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ele99

    Weiblich ele99
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesA

    Weiblich mephistophelesA
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Famedog20

    Maennlich Famedog20
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von haltdfeinmaul

    Maennlich haltdfeinmaul
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesO

    Weiblich mephistophelesO
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Louisalenge

    Weiblich Louisalenge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Roosleitner

    Maennlich Roosleitner
    Alter: 26 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Peter2000_

    Maennlich Peter2000_
    Alter: 16 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Der Contra-Krieg

(288x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von eazy-unit

24.09.2005 21:36:10

eazy-unit

Profilbild von eazy-unit ...

Themenstarter
eazy-unit hat das Thema eröffnet...

Als Contra-Krieg wird der Bürgerkrieg in Nicaragua von 1980-1990 bezeichnet.

Ursachen:
1979 wurde die Somozadiktatur in Nicaragua gestürzt und von einer linksorientierten Regierung der Sandinisten abgelöst, nachdem Bauern und Indios auf Grund der grausamen Diktatur rebelliert hatten. Da die Sandinisten eine linksorientierte Politik betrieben, weckten sie dadurch das Misstrauen der USA. Als politische und militärische Gegenbewegung zu den Sandinisten bildeten sich die Contra-Milizen. Der neu gewählte republikanische US-Präsident Ronald Reagan versuchte wiederholt die Sandinisten als marxistisch bzw. kommunistisch zu brandmarken und sorgte dafür, dass die Contras finanzielle und militärische Hilfen bekamen. Zusätzlich verhängten die USA einen Wirtschaftsboykott über Nicaragua und verminten den einzigen Pazifikhafen Nicaraguas Corinto. Das Geld für die Hilfslieferungen brachten die USA durch Waffenverkäufe an den Iran auf (siehe: Iran-Contra-Affäre).

Als die sandinistische Regierung mit ihrer sozialistischen Politik die unterschiedlichen Ethnien Nicaraguas ihre Autonomie nehmen wollte (Politik der nationalen Einheit), lehnten sich die indigenen Völker gegen die Sandinisten auf, vor allem die indianische Minderheit an der Atlantikküste (Miskitos). Dieser Konflikt wurde auch von den USA geschürt, um die Regierung der Sandinisten zu stürzen.

Bürgerkrieg:
Durch teils stümperhafte Reformen war die Popularität der sandinistischen Regierung mittlerweile auch stark gesunken, so dass diese nun auch zu Gewaltmaßnahmen griff und zunehmend diktatorisch regierte, um sich an der Macht zu halten. Dadurch versank Nicaragua in einem jahrelangen Bürgerkrieg, in dem auch Nachbarstaaten Nicaraguas eine Rolle spielten. So operierten, von den USA ausgebildete Milizen, von Basen in Honduras aus. Die USA wurden schließlich für ihre direkte und indirekte militärische Teilnahme im Contra-Krieg sogar vom Internationalen Gerichtshof in den Den Haag verurteilt, weigerten sich aber das Urteil zu akzeptieren.

Eine andere bewaffnete antisandistische Gruppe (ARDE; ein Zusammenschluss aus der FRS des Ex-Sandinisten Pastora, der UDN-FARN der Brüder Chamorro, der MDN Robelos und der MISURASATA unter Führung Brooklyn Riveras) kämpfte zwischen 1982 und 1986 von Costa Rica aus.

Der Bürgerkrieg zeichnete sich vor allem durch gegenseitige Grausamkeiten aus, unter denen vor allem die Zivilbevölkerung zu leiden hatte. So wurde Bauern das Vieh gestohlen oder die Ernte verbrannt, was die Landwirtschaft größtenteils zusammenbrechen ließ. Durch wild verlegte Minen und bewaffnete Überfälle kam es immer wieder zu Opfern unter der Zivilbevölkerung.

Kriegsende:
Durch Vermittlung der zentralamerikanischen Staaten wurden 1989 freie Wahlen vorbereitet. Außerdem wurde die Entwaffnung der Contra-Rebellen und Sandinisten-Milizen bis zum 8.Dezember 1989 beschlossen. Bei den Wahlen 1990 gewann die vereinigte nicaraguanische Opposition ("UNO" unter der Führung von Violeta Barrios de Chamorro und besiegelte so das Ende der sandinistischen Diktatur. Als es zu Friedensvereinbarungen und Entwaffnung kam, wurde den Contras und Sandinisten, die ihre Waffen abgegeben hatten, Land, Werkzeug und Saatgut versprochen. Diese Versprechen wurden in allzu vielen Fällen nicht eingehalten, und deshalb haben seit dieser Zeit Contras und Sandinisten der Chamorro-Regierung und der Aleman-Regierung immer wieder zugesetzt.

Die Präsidentin Chamorro behielt den Bruder des ehemaligen sandinistische Diktators Daniel Ortega als Oberbefehlshaber der Armee im Amt. Das provozierte 1993 einen Widerstand bei den Contras. Um Ortegas Rücktritt zu erzwingen nahmen sie 38 Geiseln. Die Sandinisten reagierten mit der Entführung des Vizepräsidenten und weiterer Personen. Noch im gleichen Jahr wurden die Geiseln wieder freigelassen, und der Bruder von Ortega verließ die Armee.

Auswirkungen:
Der Krieg forderte ca. 60.000 Menschenleben - hauptsächlich Zivilisten. Der Krieg, die missglückten Reformen der Sandinisten, sowie der Wirtschaftsboykott der USA hatten die Wirtschaft Nicaraguas ruiniert.



Die USA ist sogar verurteilt worden von Den Haag, Krass das sowenige darüber bescheid wissen.
Ist sehr interessant über Ihre Geschichte bescheid zu wissen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Memento_M...

24.09.2005 21:37:11

Memento_M...

Profilbild von Memento_Mori_Servus ...

und dann?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von der_doomer

24.09.2005 21:37:43

der_doomer

Profilbild von der_doomer ...

viel text den wayne interessiert

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von gimli

24.09.2005 21:44:30

gimli

Profilbild von gimli ...

Thanks man!!! das muss i mir merken fuer die naechste politische Diskussion mit meineni Gasteltern hier in Amiland gg

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Ich krieg\'s nicht hin^^
Pro/Contra :)
Pro/Contra arbeitende Mütter
war der kalte krieg vermeidbar?
Sri Lanka Krieg zwischen zwei Völker


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

0 Mitglieder online