Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.331
Neue User5
Männer195.779
Frauen194.721
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von emma00

    Weiblich emma00
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Neleleonie

    Weiblich Neleleonie
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von tryel

    Weiblich tryel
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Larson2

    Maennlich Larson2
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von cbwnd

    Weiblich cbwnd
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von derimmerlacht

    Maennlich derimmerlacht
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von elif05

    Weiblich elif05
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von teamsia8

    Weiblich teamsia8
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von teamsia

    Weiblich teamsia
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von philippa0701

    Weiblich philippa0701
    Alter: 30 Jahre
    Profil

     
Foren
Schule & Referate
Forum durchsuchen:

 
Thema:

chemiefreaks da??

(399x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Rebeccili

21.01.2007 13:32:01

Rebeccili

Profilbild von Rebeccili ...

Themenstarter
Rebeccili hat das Thema eröffnet...

kann mir einer in verständlichen worten,am besten so das ich es kapiere,also in seeeeeeeehr einfachen worten erklären, was ein dipol ist??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von schnubbi852

21.01.2007 13:32:31

schnubbi852

schnubbi852 hat kein Profilbild...

ich hasse chemie:(

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von firefox92

21.01.2007 13:33:33

firefox92

firefox92 hat kein Profilbild...

ja

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ferienpapst

21.01.2007 13:34:53

ferienpapst

Profilbild von ferienpapst ...

wasser z.b. ist ein bipol. wasser ist deshalb ein bipol, weil der sauerstoff eine atombindung mit 2 wasserstoffatomen eingeht - und das O zieht die elektronen des gemeinsammen elektronenpaares näher zu sich ran und wird deshalb etwas negativer, das H wird dadurch etwas positver
mal vereinfacht dargestellt...das 2. ist ein bipol.

O*H
O* H

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rebeccili

21.01.2007 13:36:05

Rebeccili

Profilbild von Rebeccili ...

Themenstarter
Rebeccili hat das Thema eröffnet...

das kenn ich schon und habs net kapiert:(

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von ferienpapst

21.01.2007 13:37:55

ferienpapst

Profilbild von ferienpapst ...

hm was verstehst du denn nicht?

ein stoff wird von der anziehung her immer negativer, somehr elektronen er besitzt.
der stoff wird positiver, wenn er weniger besitzt.

zieht ein neutraler stoff z.b. ein elektron von einem anderen neutralen stoff weg, dann wird er engativer, der andere positiver, da das elektron weiter weg von ihm ist!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rebeccili

21.01.2007 13:39:55

Rebeccili

Profilbild von Rebeccili ...

Themenstarter
Rebeccili hat das Thema eröffnet...

@ papst
also alle moleküle die eine große EN differenz haben sind dipole??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rebeccili

21.01.2007 13:41:07

Rebeccili

Profilbild von Rebeccili ...

Themenstarter
Rebeccili hat das Thema eröffnet...

das "das kenn ich schon und habs net kapiert" war auf die seite von wikipedia bezogen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von KingPommes

21.01.2007 13:54:58

KingPommes

Profilbild von KingPommes ...

begriff elektronegativität:

ein atom mit hoher elektronegativität zieht elektronen aus einen bindung (nur modellhaft) an sich dran... --> mehr elektronen --> negative Teilladung an diesem atom --> negativer pol

ein atom mit geringer elektronegativität schiebt elektronen aus einer bindung zu elektronegativeren atomen... --> weniger elektronen am atom bzw in der bindung --> positive Teilladung an diesem atom --> positiver pol

hat ein molekül wie zb wasser oder CO2 beides also elektropos und elektroneg. Atome verschieben sich die elektronen gemäß oben und dann hast du ein positiv geladene ende und ein negativ geladenes ende --> 2 Pole --> dipol


also wenn dus jetzt net verstanden hast lass dich krank schrieben oder geh von der schule runter.....ist ja net wirklich schwer

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Ary-w

21.01.2007 14:09:03

Ary-w

Ary-w hat kein Profilbild...

Dipol:
In Dipol-Molekülen ist die elektrische Ladung nicht symmetrisch verteilt.Auf einer Seite besteht ein kleiner Überschuss an positiver Ladung (delta +), auf der anderen Seite ein gleichgroßer Überschuss an negativer Ladung ( delta -)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Rebeccili

21.01.2007 20:09:27

Rebeccili

Profilbild von Rebeccili ...

Themenstarter
Rebeccili hat das Thema eröffnet...

ja denke schon das ichs verstanden hab, aber ab wann spricht man denn von nem dipol, gibt es da ne EN-differenz als grenze?sonst müsste es doch immer nen dipol sein, wenn die EN nicht genau gleich sind oder??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Chemiefreaks aufgepasst


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online