Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.570
Neue User7
Männer195.886
Frauen194.853
Online3
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Rachelina

    Weiblich Rachelina
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Xerno2202

    Maennlich Xerno2202
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Feuerfluss

    Weiblich Feuerfluss
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Ericritter

    Maennlich Ericritter
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Laura9984

    Weiblich Laura9984
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Sunny8873

    Weiblich Sunny8873
    Alter: 28 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Stihl0815

    Maennlich Stihl0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von referatenglisch

    Weiblich referatenglisch
    Alter: 27 Jahre
    Profil

  • Profilbild von emo23

    Maennlich emo23
    Alter: 24 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Josef0815

    Maennlich Josef0815
    Alter: 17 Jahre
    Profil

     
Foren
Kummer und Sorgen
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Barfög

(507x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von qualli

27.08.2005 14:22:55

qualli

Profilbild von qualli ...

Themenstarter
qualli hat das Thema eröffnet...

bin zur ezit ganz pleite und brauche immer jeden monat iegentlich geld um um die runden zu kommen, kann mior jemand sagen ob dawas dran is dass ich dann Barfög bekommen kann oder nicht? wenn ja , wie?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von skull_babe

27.08.2005 14:27:09

skull_babe

Profilbild von skull_babe ...

Du kannst Barfög beantragen..das kommt aber och darauf an ob du zu Hause wohnst..wie hoch das einkommen deiner eltern is...und das schlechte daran is..du musst es später zurück zahlen...!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Deluxe47

27.08.2005 14:27:27

Deluxe47

Profilbild von Deluxe47 ...

kommt drauf an ! also erst mal musst du deinen schulabschluss haben! dann wird des anhand vom lohn deiner eltern berechnet und du musst des halt zurück zahlen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Drogenkind2

27.08.2005 14:27:38

Drogenkind2

Drogenkind2 hat kein Profilbild...

klar das steht jedem abm Kindergarten zu...

du bist ja auch schon 16 und stehst voll im Leben...also unter 500 € würde ich mich an deiner Stelle nicht abspeisen lassen

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Tinka87

27.08.2005 14:28:41

Tinka87

Profilbild von Tinka87 ...

zurückzahlen müssen nur studenten!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Bartleby

27.08.2005 14:30:12

Bartleby

Profilbild von Bartleby ...

vom BAFöG muss JEDER, ders beantragt und bewilligt bekommt ein drittel später in raten zurückzahlen, soweit ich weiß...

und solange du schulpflichtig bist, wird das eh nischts :-P

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Deluxe47

27.08.2005 14:30:20

Deluxe47

Profilbild von Deluxe47 ...

aber wenn ich mich recht erinnere musst du sogar vorher deine schulpflicht abgeleistet haben des heißt entweder nach deinem schulabschluß noch 1 jahr vollzeitschule oder 3 1/2 jahre berufschule oder 18 sein *g*

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Deluxe47

27.08.2005 14:32:42

Deluxe47

Profilbild von Deluxe47 ...

ich hätte es auch zurück zahlen müssen und ich wollt nich studieren =P

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Nickel

27.08.2005 14:34:02

Nickel

Nickel hat kein Profilbild...

gabs nichma irgendwas von wegen schülerbafög? (kann mich aber auch irren ^^)

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von skull_babe

27.08.2005 14:34:18

skull_babe

Profilbild von skull_babe ...

Guter Rat..such dir lieber nen kleinen Job..regale einräumen usw!und vorallem welche ausgaben hat eine 16 jährige das sie im monat noch ca 300 euro brauch??

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von bronko_san

27.08.2005 14:35:39

bronko_san

Profilbild von bronko_san ...

um mal alle klarheiten zu beseitigen:

Bekomme ich BAföG?

Das BAföG (BundesAusbildungsförderungsGesetz) soll - so war jedenfalls die Intention bei der Einrichtung in den 70er Jahren - Menschen, deren Elternhaus ein Studium (bzw. in Ausnahmefällen den Schulbesuch ab der 10. Klasse) nicht oder nicht mehr ausreichend finanzieren kann, unter die Arme greifen. Die Realität ist nicht mehr so schön - trotz oder wegen aller "Reformen". Allerdings sollte man sich nicht von vornherein abschrecken lassen, einen BAföG-Antrag zu stellen: In den letzten Jahren wurde das in den Haushalten von Bund und Ländern bereitgestellte Geld gar nicht komplett abgerufen, weil nicht genügend Berechtigte einen Antrag stellten! Mit der kleinen BAföG-Reform 2001 sind die Förder- und Freibeträge deutlich angehoben worden - ein Grund mehr, einen Antrag zu stellen.

Grundsätzlich BAföG-berechtigt?

Ob jemand konkret BAföG bekommen kann, ist leider nicht kurz zu beantworten, da es viel Regelungen zu beachten gibt. Daher werden hier zunächst die grundsätzlichen Kriterien aufgezählt, mehr Informationen zu den dazugehörigen Ausnahmeregelungen verbirgt sich hinter den jeweiligen Links.

* Die Ausbildung muss nach BAföG förderungsfähig sein (das ist normalerweise für alle grundständigen Studienfächern an staatlichen Hochschulen, bei anderen sollte die jeweilige Schule Auskunft geben können, ob sie Ausbildungen anbietet, die nach BAföG förderungsfähig sind). Siehe §2 BAföG-Gesetz.
Für SchülerInnen von Gymnasien und Fachschulen (ohne vorherige Berufsausbildung) interessant: Wenn Eure Eltern kurz vor Eurem Abi/Abschluss umziehen, könnt Ihr evt. BAföG erhalten, um am Ort der Schule wohnen bleiben zu können [VwV 2.1a.15]. Sonst gibt es BAföG nur, wenn alle vergleichbaren Schulen vom Wohnort der Eltern weit weg sind. Für Hochschulen (Uni, PH, BA, FH, Kunstakademien etc.), Abendgymnasien und alle Schulen, die bereits einen Berufsabschluss voraussetzen, gibt es dagegen unabhängig vom Wohnort BAföG.
* Alter unter 30 [Ausnahmen]
* Deutsche Staatsangehörigkeit oder anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte oder ein Elternteil oder Ehegatte/in deutsch und Wohnsitz in Deutschland oder AusländerIn mit schon länger in Deutschland erwerbstätigen Eltern (mind. ein Elternteil) [Details zu diesen Regelungen]
* noch keine förderfähige Ausbildung abgeschlossen [Ausnahmen]
* noch kein Fachrichtungswechsel oder Abbruch - falls doch spätestens nach dem 3. Fachsemester [Details]

Aber gibt's auch Geld? Und wieviel?

Ist man grundsätzlich BAföG-berechtigt, so heißt das noch nicht, dass es wirklich Geld gibt. Zusätzlich muss nämlich insbesondere gelten:

* anrechenbares Einkommen der leiblichen Eltern unter oder nur knapp über den Freibeträgen (je mehr Kinder die Eltern haben, desto höher sind die Freibeträge). Es gibt aber auch die (relativ seltene) Variante des elternunabhängigen BAföGs, insbesondere, wenn man schon arbeitstätig war. Bei elternunabbhängiger Förderung spielt das Einkommen der Eltern keine Rolle.
* Geringes eigenes Vermögen, d.h. optimalerweise weniger als 5200 € oder jedenfalls nicht viele Tausend Euro mehr.
* geringes eigenes Einkommen

Da es hier auf viele Details ankommt, gibt es den BAföG-Rechner, der alles wesentliche abfragt und eine Voraussage macht, wieviel BAföG es wohl geben würde.

Wen die potentiellen Abzüge wegen Einkommen der Eltern und anderer Dinge nicht interessieren, sondern nur der sogenannte BAföG-Bedarf (also der Betrag, der laut BAföG zum Überleben reichen soll ...), der schaue auf unsere entsprechende Seite.

Übrigens: Das BAföG ist für Studierende zur Hälfte ein Zuschuss (muss nicht zurückgezahlt werden), die andere Hälfte ist ein zinsloses Darlehen, dass später (i.a. fünf Jahre nach der letzten BAföG-Rate) zurückgezahlt werden muss. Für Schüler ist die BAföG-Förderung in den meisten Fällen ein Vollzuschuss, d.h. es muss nichts zurückgezahlt werden.

Die Antragstellung

Ohne Formulare gibt's in Deutschland nix - so ist's auch beim BAföG-Antrag. Wir haben einige Tipps zur Antragstellung zusammengestellt.

Bei einer Förderung des Studiums muss mit dem BAföG-Antrag zum Ende des 4.Fachsemesters (z.T. sogar schon zum Ende des 2.Semesters) ein Leistungsnachweis beim BAföG-Amt vorgelegt werden, um weiter BAföG zu bekommen.

Wer in einem höheren Semester (>4) erstmalig einen BAföG-Antrag stellt, muss nachweisen, dass er alle wesentlichen Leistungen, die bis zum aktuellen Semester in der Prüfungsordnung vorgesehen sind, erbracht hat.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
mmf datein
boy hat beim sex kein orgasmus!
Hermann Hesse \"Unterm Rad\"
niemals
Zum Thread \"Geister\"


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

3 Mitglieder online