Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.356
Neue User30
Männer195.788
Frauen194.737
Online7
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.539
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von Sarahso

    Weiblich Sarahso
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Teja

    Weiblich Teja
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Dlo

    Maennlich Dlo
    Alter: 25 Jahre
    Profil

  • Profilbild von inro

    Weiblich inro
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Jennyfa

    Weiblich Jennyfa
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Tail00r

    Maennlich Tail00r
    Alter: 100 Jahre
    Profil

  • Profilbild von SeppelDerDeppel

    Maennlich SeppelDerDeppel
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von adge

    Weiblich adge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Lenatwit

    Weiblich Lenatwit
    Alter: 13 Jahre
    Profil

  • Profilbild von spakken3

    Maennlich spakken3
    Alter: 21 Jahre
    Profil

     
Foren
News
Forum durchsuchen:

 
Thema:

20-jähriger (vermutl) wegen Deutschland-Flagge nie

(679x gelesen)

Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von Mr_Kamikaze

13.06.2006 20:56:18

Mr_Kamikaze

Mr_Kamikaze hat kein Profilbild...

Themenstarter
Mr_Kamikaze hat das Thema eröffnet...

Vier Südländer stechen jungen Mann nieder: Deutschlandfahne als Auslöser?
Erster gewalttätiger Übergriff zur WM - 20jähriger verletzt - Sicherheitslage ansonsten ruhig

von Insa Gall und André Zand-Vakili

Der erste schwere gewalttätige Übergriff während der Weltmeisterschaft in Hamburg folgt nicht den erwarteten Mustern: Weil sich ein 20jähriger Hamburger mit Deutschlandfahnen auf den Wangen als Fan der Nationalmannschaft zu erkennen gab, wurde er von vier Südländern, vermutlich Türken, mit Messern angegriffen und verletzt. Das Opfer mußte im Krankenhaus versorgt werden.

Der 20jährige Fußballfan aus Osdorf hatte in der Nacht zu Sonnabend nach dem Auftaktspiel der deutschen Elf in der Diskothek "Eberts" in Schenefeld gefeiert. Gegen 0.50 Uhr verließ er das Lokal. Wenige Meter weiter wurde er an der Friedrich-Ebert-Allee vor einer Videothek von "vier südländisch aussehenden Personen" angesprochen, so die Polizei. Die Männer, bei denen es sich vermutlich um Türken handele, hätten ihr Opfer wegen der aufgemalten Deutschlandfahnen sowie seines Kurzhaarschnitts angepöbelt und beschimpft, berichtet Jürgen Gramsch, Leiter der Polizei in Schenefeld. Kurz darauf zogen zwei der Männer Messer und stürmten auf ihr Opfer los. Reflexartig hob der 20jährige zum Schutz die Hände vor das Gesicht. So trafen ihn die Messerstiche an der rechten Hand.

Der Hamburger wurde im Krankenhaus Altona versorgt. Er ist laut Polizei nicht aus der Neo-Nazi-Szene bekannt und war nicht erkennbar alkoholisiert. Die Polizei will das Opfer noch einmal vernehmen, um Aufschlüsse über die Täter zu bekommen. Sie sucht dringend Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Nach Einschätzung des renommierten Kriminologen Christian Pfeiffer paßt der Übergriff in das typische Schema von Jugendgewalt in Großstädten. Zwei Drittel der Taten ereigneten sich zwischen Jugendlichen verschiedener Ethnien, wobei Deutsche überproportional häufig als Opfer, und Türken als Täter in Erscheinung träten. Ein Grund dafür sei neben dem Gefühl sozialer Benachteiligung die Macho-Kultur vieler türkischer Jungen, die Gewalt als Mittel zur Lösung von Konflikten akzeptierten. In dieser Verherrlichung von Machokultur seien sich diese türkischen Jugendlichen und deutsche Rechtsradikale ähnlich, so Pfeiffer.

Abgesehen von diesem Vorfall blieb die Sicherheitslage am ersten WM-Wochenende in der Hansestadt außergewöhnlich ruhig: "In Hamburg ist mir kein annähernd ähnlicher Fall bekannt", sagt Hauptkommissar Andreas Schöpflin. "Im Gegenteil: Die ausländischen Gäste werden durchweg freundlich aufgenommen. Die Hamburger zeigen sich sehr hilfsbereit; auch untereinander sind die Fans fair und freundlich." Ähnliche Erfahrungen macht die Feuerwehr, die an Spitzentagen mit 100 Mann zusätzlich im Dienst ist und auf dem Heiligengeistfeld ein Rettungszentrum vorhält. "Für eine so große Veranstaltung haben wir wenig zu tun", sagt Feuerwehrmann Thorsten Grams. Die Masse der Einsätze entstehe durch Personen, die Kreislaufprobleme oder ähnliche Beschwerden hätten.

Trotz der freundlichen Stimmung der ersten WM-Tage hält die Innenbehörde am Sicherheitskonzept mit weit mehr als 2000 täglich eingesetzten Polizisten und Feuerwehrleuten fest. "Wir sehen keine Veranlassung, das bewährte Konzept zu ändern", sagt Behördensprecher Reinhard Fallak.

Artikel erschienen am Di, 13. Juni 2006

Quelle: [url]Vier Südländer stechen jungen Mann nieder: Deutschlandfahne als Auslöser?
Erster gewalttätiger Übergriff zur WM - 20jähriger verletzt - Sicherheitslage ansonsten ruhig

von Insa Gall und André Zand-Vakili

Der erste schwere gewalttätige Übergriff während der Weltmeisterschaft in Hamburg folgt nicht den erwarteten Mustern: Weil sich ein 20jähriger Hamburger mit Deutschlandfahnen auf den Wangen als Fan der Nationalmannschaft zu erkennen gab, wurde er von vier Südländern, vermutlich Türken, mit Messern angegriffen und verletzt. Das Opfer mußte im Krankenhaus versorgt werden.

Der 20jährige Fußballfan aus Osdorf hatte in der Nacht zu Sonnabend nach dem Auftaktspiel der deutschen Elf in der Diskothek "Eberts" in Schenefeld gefeiert. Gegen 0.50 Uhr verließ er das Lokal. Wenige Meter weiter wurde er an der Friedrich-Ebert-Allee vor einer Videothek von "vier südländisch aussehenden Personen" angesprochen, so die Polizei. Die Männer, bei denen es sich vermutlich um Türken handele, hätten ihr Opfer wegen der aufgemalten Deutschlandfahnen sowie seines Kurzhaarschnitts angepöbelt und beschimpft, berichtet Jürgen Gramsch, Leiter der Polizei in Schenefeld. Kurz darauf zogen zwei der Männer Messer und stürmten auf ihr Opfer los. Reflexartig hob der 20jährige zum Schutz die Hände vor das Gesicht. So trafen ihn die Messerstiche an der rechten Hand.

Der Hamburger wurde im Krankenhaus Altona versorgt. Er ist laut Polizei nicht aus der Neo-Nazi-Szene bekannt und war nicht erkennbar alkoholisiert. Die Polizei will das Opfer noch einmal vernehmen, um Aufschlüsse über die Täter zu bekommen. Sie sucht dringend Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Nach Einschätzung des renommierten Kriminologen Christian Pfeiffer paßt der Übergriff in das typische Schema von Jugendgewalt in Großstädten. Zwei Drittel der Taten ereigneten sich zwischen Jugendlichen verschiedener Ethnien, wobei Deutsche überproportional häufig als Opfer, und Türken als Täter in Erscheinung träten. Ein Grund dafür sei neben dem Gefühl sozialer Benachteiligung die Macho-Kultur vieler türkischer Jungen, die Gewalt als Mittel zur Lösung von Konflikten akzeptierten. In dieser Verherrlichung von Machokultur seien sich diese türkischen Jugendlichen und deutsche Rechtsradikale ähnlich, so Pfeiffer.

Abgesehen von diesem Vorfall blieb die Sicherheitslage am ersten WM-Wochenende in der Hansestadt außergewöhnlich ruhig: "In Hamburg ist mir kein annähernd ähnlicher Fall bekannt", sagt Hauptkommissar Andreas Schöpflin. "Im Gegenteil: Die ausländischen Gäste werden durchweg freundlich aufgenommen. Die Hamburger zeigen sich sehr hilfsbereit; auch untereinander sind die Fans fair und freundlich." Ähnliche Erfahrungen macht die Feuerwehr, die an Spitzentagen mit 100 Mann zusätzlich im Dienst ist und auf dem Heiligengeistfeld ein Rettungszentrum vorhält. "Für eine so große Veranstaltung haben wir wenig zu tun", sagt Feuerwehrmann Thorsten Grams. Die Masse der Einsätze entstehe durch Personen, die Kreislaufprobleme oder ähnliche Beschwerden hätten.

Trotz der freundlichen Stimmung der ersten WM-Tage hält die Innenbehörde am Sicherheitskonzept mit weit mehr als 2000 täglich eingesetzten Polizisten und Feuerwehrleuten fest. "Wir sehen keine Veranlassung, das bewährte Konzept zu ändern", sagt Behördensprecher Reinhard Fallak.

welt.de/data/2006/06/13/912653.html

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TaxiDrive...

13.06.2006 21:00:07

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

so ein gesindel aber das kennt man von MANCHEN "südländischen mitbürgern" ja, rudelbildung gegen einen....

im eigenen land angegriffen weil man deutscher ist

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sandro.b

14.06.2006 11:24:15

sandro.b

Profilbild von sandro.b ...

du darfst aber nicht alle südländer über einen kamm scheren!
z.b. Italiener oder spanier sind nicht so. klar gibt es einige schwarze schafe aber es gibt andere nationalitäten die richtig schlimm sind.
meiner meinung nach sind das komplexe weil sie in deutschland nicht gern gelitten sind!
um so cleverer ist es gewalttätig zu werden, das macht es noch viel schlimmer. aber einige lernen es nie!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TaxiDrive...

14.06.2006 11:30:43

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

Lebensgefahr nach Messerstich
Mitte
# 1235

Mit einem lebensbedrohlichen Blutverlust musste in der vergangenen Nacht gegen 21 Uhr ein 20-Jähriger aus Mitte in ein Krankenhaus gebracht werden. An der Körner- Ecke Pohlstraße in Tiergarten hatten drei Unbekannte das aus dem arabischen Raum stammende Opfer mit Baseballschläger, Teleskopschlagstock und Messer angegriffen. Die Täter flüchteten mit einem Pkw. Es soll sich um Araber gehandelt haben. Das Motiv ist noch unklar.


jo, gegen die spanier und italiener hab ich ja auch nix, aber gegen MANCHE Türken oder Araber die hier meinen sie könnten sich alles erlauben und dann jemanden im EIGENEN Land angreifen weil er die Farben seines Landes trägt das ist doch krank!
komisch ist auch wenn ein deutscher nen ausländer schlägt steht das auf der titelseite - aber bei sowas (was viel häufiger vorkommt) steht das irgendwo in einem 3 zeilenbereicht links unten in der mitte der zeitunng wo keiner hinschaut

was ist das nur für ein volk???
genau so wie MANCHE deutschen, diese faschos

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Kressi1987

14.06.2006 11:35:21

Kressi1987

Profilbild von Kressi1987 ...

Kenne solche Fälle aus meiner eigenen Stadt! Ist echt ne riesen Sauerei. Wenn sie hier sind sollen sie sich auch benehmen ansonsten RAUS mit denen!!!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Dark_heart

14.06.2006 11:36:13

Dark_heart

Profilbild von Dark_heart ...

meine fresse, leeeeeeeeute, ihr könnt hier ja wohl ned schreiben "gegen türken hab cih was und spanier sin in ordnung" was isn des für ne aussage, sorry aba.....oke ich mag auch paar türken ned, aba des liegt an ihnen persönlich und nicht an der tatsache,dass sie türken sind...genauso isses doch mit allen anderen nationalitäten AUCH mit Deutschen.hier gibbet genausoloche arschlöcher.
oke, die tatsache war, dass paar ausländer nen deutschen zusammengeschlagen haben. ok, des is trotzdem noch kein grund jetzt alle ausländer(oder in eurem fall jetzt, türken) in eine schublade u stecken...
denkt bitte erst drüber nach, bevor ihr n post abgebt.
lg, bia

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SanSiro

14.06.2006 11:37:44

SanSiro

SanSiro hat kein Profilbild...

des thema is mittlerweile auch ausgelutscht,oder?

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von drunkenraver

14.06.2006 11:42:19

drunkenraver

drunkenraver hat kein Profilbild...

was bringt es denn sich darüber aufzuregen ... die täter werden sich dadurch bestimmt nicht verändern ... die werden so weiter machen

es ist nicht immer von der nationalität abhängig wie gewaltbereit die menschen sind, es hängt damit zusammen wie die personen aufgewachsen sind
und wenn man sich die lage in den großstädten anguckt kann das ja nur noch schlimmer werden

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von sandro.b

14.06.2006 11:44:18

sandro.b

Profilbild von sandro.b ...

scheiss egal welche nationalität, wer scheisse baut soll raus!
@dark heart: sorry, ich hab viele freunde die türken sind und die sagen selber das sie die schlimmsten sind und sich einige für ihre landsleute schämen!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von TaxiDrive...

14.06.2006 11:46:59

TaxiDrive...

TaxiDriver2000 hat kein Profilbild...

ich glaub ich hab mehrmals groß genug geschrieben MANCHE ich weiß das nicht alle so sind, aber leider viel zu viele

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Abmahnung wegen Download
Schüler verkauft Niere wegen iPhone
Deutschland - Strom wird knapp
Orkantief Joachim kommt nach Deutschland
Masern verbreiten sich in Deutschland


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

7 Mitglieder online