Live-Ticker
 Community
menu Registrieren menu Mitglieder Login menu Chat menu Flirtsuche menu Forum menu Shop
 Schule & Uni
menu Referate
 Informationen
menu FAQs
 Statistik
Mitglieder397.547
Neue User1
Männer195.876
Frauen194.840
Online2
Referate12.458
SMS-User59.003
Forenbeiträge3.080.540
 Neue Mitglieder
  • Profilbild von hanniknalb

    Weiblich hanniknalb
    Alter: 18 Jahre
    Profil

  • Profilbild von amirarose

    Weiblich amirarose
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Thegame24

    Weiblich Thegame24
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von ele99

    Weiblich ele99
    Alter: 17 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesA

    Weiblich mephistophelesA
    Alter: 19 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Famedog20

    Maennlich Famedog20
    Alter: 15 Jahre
    Profil

  • Profilbild von haltdfeinmaul

    Maennlich haltdfeinmaul
    Alter: 16 Jahre
    Profil

  • Profilbild von mephistophelesO

    Weiblich mephistophelesO
    Alter: 20 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Louisalenge

    Weiblich Louisalenge
    Alter: 30 Jahre
    Profil

  • Profilbild von Roosleitner

    Maennlich Roosleitner
    Alter: 26 Jahre
    Profil

     
Foren
Allgemeines
Forum durchsuchen:

 
Thema:

Wie gefährlich ist Kiffen wirklich?

(923x gelesen)

Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Beitrag von terax_zero

07.07.2006 22:44:33

terax_zero

terax_zero hat kein Profilbild...

Themenstarter
terax_zero hat das Thema eröffnet...

Eine neue Studie, die die Psychologin Cecile Henquet und ihr Forscherteam an der Universität von Maastricht gemacht haben, untersucht die Rolle von Cannabis-Konsum bei der Entstehung von Psychosen. Eine Psychose ist eine psychische Störung, die mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergeht.

In der vier Jahre dauernden Studie wurden Daten von 2500 jungen Cannabisrauchern zwischen 14 und 25 Jahren ausgewertet. Das Ergebnis bestätigt die Erkenntnisse älterer Studien – nämlich dass es einen Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum als Teenager und dem Entstehen einer Psychose als Erwachsener gibt. "Cannabisbenutzer haben nach vier Jahren ein höheres Risiko an psychotischen Symptomen zu erkranken, und damit auch ein höheres Risiko, dass sich irgendwann später in ihrem Leben eine echte Psychose entwickelt.", sagt Cecile Henquet.

Allerdings gibt es noch zusätzliche Faktoren, die die Entstehung der Symptome oder den Ausbruch der Krankheit begünstigen, wie zum Beispiel die genetische Veranlagung zu psychischen Störungen. Ein zweiter wichtiger Faktor, der die Wahrscheinlichkeit späterer psychischer Probleme erhöht, ist das Alter der Konsumenten: je jünger, desto gefährlicher. Dazu kommt, dass das Gras selbst durch spezielle Züchtungen immer stärker wird.

Grund genug, sich warnen zu lassen: Finger weg von Gras! Du handelst dir möglicherweise echt krasse Probleme ein. In deiner Jugend stellst du viele Weichen fürs Leben: Berufswahl, Partnerwahl und so weiter. Mach was aus deinem Leben, statt bekifft in der Ecke zu hängen!
(Quelle: www.christeens.de )

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Schmunzel81

07.07.2006 22:47:00

Schmunzel81

Profilbild von Schmunzel81 ...

Gut gebrüllt Löwe ...... es ist so, man will es nur nicht war haben .....

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von jaz_mina

07.07.2006 22:47:34

jaz_mina

jaz_mina hat kein Profilbild...

guter beitrag. man hat nur ein einziges leben. man sollte es so gut als möglich nutzen und es nicht kaputt machen. klar macht man fehler aber es gibt dinge die sich echt vermeiden lassen.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Termi4

07.07.2006 22:48:11

Termi4

Termi4 hat kein Profilbild...

Ohne das zu lesen:

Drogen verändern Menschen stark... egal was es ist auch wenn es "nur" kiffen ist... dies habe ich selber erfahren!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von BabyJaay

07.07.2006 22:49:38

BabyJaay

Profilbild von BabyJaay ...

Blah blah blah ^^
ich mein jeder sollte dat machen was ihn passt und entweder selba auf die fresse fallen oder eben merken das man mir klar kommt

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Termi4

07.07.2006 22:49:43

Termi4

Termi4 hat kein Profilbild...

Durchgelesen und ja kann ich nur glaub nur bestätigen!

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von Atomsperre

07.07.2006 22:52:11

Atomsperre

Atomsperre hat kein Profilbild...

kiffen ist ungefährlich

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von SoLitarYman

07.07.2006 22:52:37

SoLitarYman

SoLitarYman hat kein Profilbild...

red dir das ruhig ein ..

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von terax_zero

07.07.2006 22:52:39

terax_zero

terax_zero hat kein Profilbild...

Themenstarter
terax_zero hat das Thema eröffnet...

Wer jetzt schon kifft ist natürlich das egal was da steht, aber einige würden mir später danken, das ich aufgeklärt habe.
MfG
Robert

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von xide

07.07.2006 22:56:38

xide

Profilbild von xide ...

wenn man ab und zu mal ein joint raucht ist da jawohl nichts dabei, wenns 4 oder 5 mal in jahr vorkommt. das ist genauso wie 4 oder 5 mal koks in jahr.

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Beitrag von P0cha

07.07.2006 22:57:41

P0cha

Profilbild von P0cha ...

Für Jugendliche, besonders unter 16 Jahren, ist häufiger Cannabiskonsum mit mehr Risiken verbunden als für Ältere. Grund dafür ist die Tatsache, dass in dieser Zeit der Körper, die Seele und vor allem das Gehirn rasante Veränderungen und Entwicklungen durchmachen. In diesem Prozess sind Jugendliche auf allen Ebenen sehr sensibel für anhaltende Störeinflüsse. Und dazu gehört Kiffen auf jeden Fall: Dass z. B. das Kiffen die Atemwege stärker schädigt, als wenn man ausschließlich Tabak konsumiert, weißt du wahrscheinlich. Aber Cannabis ist auch eine psychoaktive Substanz, die den Gehirnstoffwechsel beeinflusst und verändert. Und im Gehirn wird alles verarbeitet und gespeichert.

Gelegentlicher Konsum ist nicht so gravierend in den negativen Auswirkungen. Aber bei häufigem Kiffen sieht das anders aus. Denn im Alter zwischen 12 und 16 Jahren lernt man sehr viele wichtige Dinge wie beispielsweise: sich selbst als Mann oder Frau attraktiv finden; Wünsche und Interessen ohne erwachsene Hilfe vertreten, Konflikte selbständig lösen, flirten …Das alles ist oft mit heftigen Gefühlen wie Freude, Wut, Enttäuschung verbunden.

Die negativen Auswirkungen des Cannabiskonsums auf die Entwicklung von Gefühlen und Bedürfnissen kriegt man kaum richtig mit. Man merkt meistens nur, dass man viel gelassener und entspannter ist als nüchtern. Wenn man in dieser Phase häufig benebelt ist, besteht jedoch die Gefahr, sich selbst gar nicht richtig mitzukriegen und wichtige Erfahrungen einfach zu verpassen.
Die Forschung hat ergeben, dass bei Menschen, die schon als Jugendliche regelmäßig Drogen konsumiert haben, das Risiko deutlich höher ist, später von Suchtmitteln abhängig zu werden oder andere psychische Auffälligkeiten zu entwickeln.


Hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Thorsten

Profil | Livenachricht | SMS senden | Gästebuch | Nachricht | Bildergalerie


Seiten: 1 2

Du mußt dich registrieren, bevor Du einen Beitrag bzw. eine Antwort erstellen kannst.

Weitere interessante Beiträge aus dem Forum:
Blutspende>gefährlich?
Sind Negerpimmel wirklich so lang?
kiffen+autofahren
ist das gefährlich
Wirklich gute Filme...


Dein Live Messenger LiveMessenger

Diese Funktion ist nur für Mitglieder verfügbar.

Anmelden | Login

Keine neue Nachricht
Jetzt Gratis bei Pausenhof.de registrieren...

2 Mitglieder online